RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Amewi Hammerhead Dune Buggy

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Großmodelle » Amewi Hammerhead Dune Buggy » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Leberwurst
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 05.09.2009
    Beiträge: 151
    Wohnort: Ravensburg

    BeitragVerfasst am: 06.04.2016, 12:47    Titel:
    Hi,

    ein Video zu dem Wagen währe super, ich habe keines gefunden Smile
    Er schaut echt interessant aus.
    Wie viele Kabel hat der Gyro denn?
    Eventuell kann man diesen in Kanal 3 mit der Dual-Rate Funktion beeinflussen (so ging es immer mit Heli-Gyros).

    Auf jeden Fall eine ansage gegen den Kyosho Scorpion XXL!

    Grüße
    Patrick
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2518

    BeitragVerfasst am: 06.04.2016, 13:34    Titel:
    Um die 6 Kg (dann ca 7Kg mit Akkus) macht schon mehr Sinn in Kombination mit den 1:8er Elo Komponenten. Im Prinzip dann ein aufgeblasener 1:8er (Modul1, 17er Mitnehmer) ... da passen Truggy Räder dann ja wieder recht gut. Bin neugierig wie er sich in Punkto Stabilität verhält. Viel Spass und halte uns am laufendem.
    Nach oben
    No_Name
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 17.02.2016
    Beiträge: 42

    BeitragVerfasst am: 06.04.2016, 14:12    Titel:
    So die ersten beiden Akkupacks sind durch Cool

    Ich bin auf einem Fußballplatz (Rasen) der im vorderen Bereich ein Kleinfeldhartplatz (Sand) ist gefahren. Keine besonderen Vorkommnisse während der Fahrt.

    Ich bin zuerst an 4s gefahren was auf der Wiese gemessen eine Geschwindigkeit von 58km/h ergab. Auto lässt sich gehr gut steuern, man kann wunderbar driften. Der Abzug ist OK für 4s.
    Aber es geht ja besser. Da nach gefühlten 7-8 Minuten die 2x2s Corally ausgelutscht waren habe ich neue 3s Turnigy verbaut.

    Oha wirklich brachial wie der Hammerhead abzieht. Mit 50km/h geht das Ding noch auf die Hinterräder und nutzt den Ersatzreifen als Wheelybar.
    Ich konnte das Fahrzeug auf dem Sportplatz nicht ausfahren.
    Drifts gehen vom Feinsten, ich hatte echt einen Riesenspaß.
    Das Ding ist sauschnell, einfach zu fahren und zieht wirklich richtig gut ab.
    Nach 10 Minuten Fahrt mit 2x 3s auf dem Sportplatz dachte ich mir ich fahr das Car auf dem Feldweg aus.
    Habe das dann probiert, allerdings 3m Breite und über 80km/h konnte ich nicht ganz durchziehen. Insbesondere der Bremsweg mit 2wd und den Reifen ohne Halt ist ja ewig lang.
    Auch bei der Beschleunigung muss man dermaßen aufpassen das der nicht ausbricht, bei rund 50km/h dreht der Heckantrieb nochmal komplett durch wenn man man durchzieht.
    Ich hab dann aufgehört mit v-max Tests bevor das car noch an einem Wingertspfosten einschlägt. Ich denke knapp 100km/h sind machbar auf einem breiten Platz.

    Alles in allem ein Riesenspaß ohne besondere Vorkommnisse während der Fahrt.
    Bin dann nach Hause gefahren und habe das Auto mit Preßluft ausgeblasen (Jede Menge kleine Steine vom Hartplatz) und da fiel mir auf, das der sich kaum noch schieben lässt.
    Habe dann angefangen die linke Seite zu demontieren und die Ritzelabdeckung/ Hauptzahnradabdeckung zu demontieren.
    Der Übeltäter war gleich gefunden, hätte ich eigentlich sehen müssen.
    Die Hauptzahnradabdeckung ist offen gehalten und jede Menge Steine haben sich unter der Abdeckung wiedergefunden.
    Da gut mit Paste von Amewi eingeschmiert, hatte ich eine Steineschicht von 3mm. Das Hauptzahnrad war komplett mit Steinen übersäht.
    Habe dann alles zerlegt und gereinigt. Hauptzahnrad und Ritzel sind noch ok soweit. Frisch mit Kettenspay überzogen, alles gut.
    Die Hauptzahnradabdeckung habe ich zugeklebt. Somit sollte der Antrieb nun tatsächlich gegen Steine und Schmutz resistent sein,
    Weiterhin habe ich bemerkt das das Hauptzahnrad nicht 100% rund läuft.
    Der Übeltäter war auch hier gleich gefunden. Amewi hat wohl eine zu kleine Unterlegscheibe über die Slipperfeder verwendet. Eine größere Unterlegscheibe drauf und schon läuft das Zahnrad rund.

    Wie gesagt die offene Hauptzahnradabdeckung hätte ich sehen müssen, hab ich wohl im Eifer des Gefechts übersehen.

    Soweit alles sehr gut, Wagen macht richtig Laune und jede Menge Spaß.
    Ehrlich gesagt deutlich mehr wie so einige andere Großmodelle die hier stehen die das doppelte und dreifache gekostet haben.
    Bin gespannt was die nächsten Fahrten mit sich bringen, was als erstes den Geist aufgibt Laughing

    Hier noch paar Fotos:










    @leberwurst
    der Gyro soll wohl im Empfänger drin sein. Ich habe da keine Kabel gesehen, habe aber das Car noch nicht komplett demontiert.
    Der Empfänger sieht aus wie jeder andere auch und hat die normalen Anschlüsse. Weiter oben sind Fotos vom Empfänger.
    Hab echt keine Ahnung, in der Bedienungsanleitung habe ich auch nix gefunden.
    Ja Video muss ich mal kucken wenn jemand dabei ist der dann filmt.
    Kann man die hier dann hochladen?
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2518

    BeitragVerfasst am: 07.04.2016, 10:35    Titel:
    Liest sich doch mal gut fürs erste. Wie hat sich der Motor von der Temperatur her gemacht? Hast Du mal hingefühlt?

    Wie viel mAh haben deine 2s Akkus?

    Liest sich so als ob evtl 5s ein guter Mittelweg wäre bzw lässt sich ja noch umritzeln. Scheint ein 16er Ritzel zu sein ... etwas nach unten dürfte ja noch gehen um 6s evtl vom Top Speed fahrbarer zu machen. Ist da ein Stahl HZ oder ein Plaste Hauptzahnrad drauf?

    Was für Großmodelle kannst Du als Vergleich heranziehen?

    Scheint ein nettes Fun Gerät zu sein. Ich lese gespannt weiter.
    Nach oben
    No_Name
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 17.02.2016
    Beiträge: 42

    BeitragVerfasst am: 07.04.2016, 12:05    Titel:
    Hab natürlich alle 2-3 Minuten meine Hand dran gehalten.
    An 4s lauwarm, gefühlt so 40° Grad
    An 6s gut warm, gefühlt so um die 60°Grad.
    Hatte leider meine Werkzeugbox mit Tempmesser nicht dabei, werde aber gemessene Werte nachreichen.

    Die 2s Lipos haben 4500mah. Waren trotz Abschaltung aber noch gut voll mit gemessenen 3,75-3,8V.
    Komischerweise waren die 3s komplett leer und lagen bei 3,3V. Anscheinend schaltet der Regler im 2x2s Betrieb deutlich früher ab
    was die erhöhte Fahrzeit mit 2x3s erklärt.

    Ritzelzähne habe ich nicht gezählt. Ich gehe aber auch von 16-18Z aus.
    Das Hauptzahnrad ist leider aus Plaste.

    Großmodelle Offroad habe ich im Moment den X-maxx, Yeti xl, nen alten Dirt Attack XXL, Losi LST XXL2 und als 1:8 Erevo Emta etc.
    Ich will hier allerdings kein Modell schlecht reden oder gegen Hersteller bashen!
    Ich fand halt den Preis des HH eine echte Kampfansage. Insgeheim dachte ich wenn das Auto Schrott ist habe ich zu Mindest
    nen guten Regler und Motor. Als Roller bekommt man da immer noch 150-200 Euro.
    Also kein Geld verbrannt im Notfall.
    Im Moment ist das aber nicht der Fall. Was die Zukunft bringt muss man sehen. Die Schwachpunkte werden sicherlich kommen.

    Ersatzteile ist natürlich auch ein Thema. Hab ich mich noch nicht großartig beschäftigt, scheint aber wohl nicht so toll zu sein?

    Sollte hier das Wetter halten jage ich heute Mittag noch paar Lipo Packs durch Twisted Evil

    edit: Ritzel hat 16Z
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 421

    BeitragVerfasst am: 07.04.2016, 14:46    Titel:
    Ich vermute, dass die unterschiedliche Restladung der Akkus eher daher kommt, dass die 2s stärker in der Spannung eingebrochen sind bei Belastung und der Regler daher abschaltete.

    An 6s hast du die Leistung ja nicht wirklich ausreizen können, daher wurden diese Akkus auch weniger gestresst und konnten tiefer entladen werden.
    3,3 V ist allerdings ziemlich grenzwertig, da es bei Belastung eben auch noch eine ganze Ecke runter geht.
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 716

    BeitragVerfasst am: 07.04.2016, 18:16    Titel:
    Je mehr ich mir das Ding anschaue, umse mehr sieht das nach idealer FPV Platform aus. Durch das Dach ist alles gut geschützt, Rundumsicht sieht super aus, keine Seitenscheiben und nur der Ansatz einer Frontscheibe, alles perfekt für ein klares Bild.

    Puppe in den Fahrersitz, Hand der Puppe ans Lenkrad, Servo mit Y-Kabel an die Lenkung welches das Lenkrad dreht beim lenken, Rückspiegel mit echten Spiegeln ausstatten, Cam rein.

    Falls Dich das interessiert, such mal nach "FPV Tonka Summit" oder ähnlich.
    Nach oben
    No_Name
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 17.02.2016
    Beiträge: 42

    BeitragVerfasst am: 08.04.2016, 09:58    Titel:
    @beebop
    das kann natürlich auch sein wobei ich 3,8V noch recht hoch finde.
    Das da Einbrüche von 3,2V da sind kann ich mir nicht ganz vorstellen.
    An 6s kann man echt nicht ganz ausreizen.
    Der Regler scheint ein Clone vom Losi Audi R8 zu sein. Der lutscht die Lipos auch bis auf 3,25V aus.

    @lizard
    ja Puppe und Servo der das Lenkrad dreht wäre was.
    Am besten nen Ken von früher rein Razz
    FPV Tonka Summit schaue ich mir mal an.

    @HH
    habe gestern noch 4 x 3s Lipos gefahren. Ich war zuerst auf Feldwegen unterwegs. Geteert, trocken und recht schmutzig von den Traktoren.
    Man braucht wirklich einen gefühlvollen Zeigefinger. Das Car geht in alle Richtungen ab beim beschleunigen.
    Auch wenn man zu stark bremst dreht es sofort ein. Nicht unbedingt das Einsatzterritorium des HH.
    Danach auf die Wiese und Pack 1 volle Pulle gefahren und Pack 2.
    Wiese und Sandplatz macht richtig Spaß damit. Das passt wie die Faust aufs Auge Exclamation
    Defekte kann ich keine berichten, soweit sieht alles gut aus.
    Morgen gehts auf einen ausgedienten Truppenübungsplatz mit viel Sand.
    Bin gespannt wie es da ausschaut.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2518

    BeitragVerfasst am: 08.04.2016, 10:09    Titel:
    Zitat:
    An 4s lauwarm, gefühlt so 40° Grad
    An 6s gut warm, gefühlt so um die 60°Grad.


    Und das bei ca 20°C draussen?

    Zitat:
    Die 2s Lipos haben 4500mah. Waren trotz Abschaltung aber noch gut voll mit gemessenen 3,75-3,8V.

    Dann hast Du wohl ca 3500-3800mah entnommen. Das wären dann so ca 30A im Schnitt bzw 450W. Ich gehe davon aus das Teil könnte die Akkus noch schneller leersaugen wenn man es drauf anlegt.

    Zitat:
    Das Hauptzahnrad ist leider aus Plaste.

    Dafür sollte das Teil recht leise sein. Was ja bei den Großen normalerweise eher nicht so der Fall ist. Im FG hat das Plaste HZ nicht besonders lange gehalten mit Steinchens, aber das Teil hatte auch ca 11KG. Das Delrin HZ war problemlos.

    Zitat:
    Großmodelle Offroad habe ich im Moment den X-maxx, Yeti xl, nen alten Dirt Attack XXL, Losi LST XXL2 und als 1:8 Erevo Emta etc.


    Nette Auswahl Wink

    Zitat:
    Insgeheim dachte ich wenn das Auto Schrott ist habe ich zu Mindest
    nen guten Regler und Motor. Als Roller bekommt man da immer noch 150-200 Euro. Also kein Geld verbrannt im Notfall.


    Wäre auch meine Herangehensweise.

    Zitat:
    Die Schwachpunkte werden sicherlich kommen.
    Ersatzteile ist natürlich auch ein Thema. Hab ich mich noch nicht großartig beschäftigt, scheint aber wohl nicht so toll zu sein?


    Habe mal kurz gegoogelt. Schaut für das Modell noch Mau aus. Sind zwar in einem Shop schon scheinbar alle aufgelistet, aber bis auf Schrauben gibts da kaum was lagernd. Wohl noch zu neu ... Aufhängungsteile, Chassis usw sind da noch ohne Preis geführt und Lieferzeit unbekannt. Sprich noch vorsichtig fahren Wink

    Sollte sich das Teil als einigermassen haltbar erweisen und die Ersatzteillage normalisiert sich könnte ich auch schwach werden Wink
    Nach oben
    No_Name
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 17.02.2016
    Beiträge: 42

    BeitragVerfasst am: 08.04.2016, 10:39    Titel:
    Außentemp war gesternmittag bei uns 10 Grad, vorgesternmittag ebenso 10-12 Grad.
    Heutemorgen 2 Grad Confused
    Ja auf jedem Fall langsam machen auf Grund der Ersatzteillage. Den Shop hab ich auch schon gesehen. Außer Schrauben nichts lieferbar.
    Ich hoffe das ändert sich bald!
    Joo wäre schön wenn sich noch paar Käufer finden und hier ein Erfahrungsaustasch stattfindet Cool
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Großmodelle » Amewi Hammerhead Dune Buggy » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 18:31
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT-03 Fighter Buggy b.brain 6 10.02.2017, 15:48
    Keine neuen Beiträge Krick Raptor XB5 PRO Buggy 4WD RTR 26 ccm FranzP 1 12.12.2016, 14:30
    Keine neuen Beiträge Abmessungen Losi Dessert Buggy XL Rollcage FranzP 11 04.10.2016, 18:02
    Keine neuen Beiträge Tamiya Buggy 1:10 und Phantom 2 TT-Bush 0 28.09.2016, 23:31

    » offroad-CULT:  Impressum