RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Anschluss im Yuki Akku geschmolzen

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Anschluss im Yuki Akku geschmolzen » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    TT-Bush
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 06.09.2016
    Beiträge: 36
    Wohnort: Willingen

    BeitragVerfasst am: 08.10.2016, 23:59    Titel: Anschluss im Yuki Akku geschmolzen
    Hallo, ich habe zwei Yuki 5200mAh 45C Akkus mit Bananensteckern zum 4S geschaltet. Bis her 15Akkuladungen ohne probleme gefahren. Heute eine Testfahrt mit den geänderten Diffs gefahren. Nach ca fünf min fahrt geguckt ob alles ok ist, passt also weiter. Dann blieb das Auto stehen. Keine lenkung nix mehr ging. Also schnell zum Auto... Da guckte ich blöd. Da sind bei einem Akku die Anschlüsse weggeschmolzen.... die kabelenden waren wie abgelötet Embarassed . Motor Regler die kabel ab dem Tplug sowie der zweite Akku waren ok und hatten normale Temperaturen. Mit einem anderen 4SAkku lief danach alles normal. Was könnte da passiert sein?
    Gruß Markus
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1686
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 09.10.2016, 08:55    Titel:
    Eine Kombination aus zu hohem Entladestrom und
    - vom Werk aus schlechten Lötstellen, oder
    - einem Kabelbruch nahe der Lötstelle/des Steckers
    - schlechtem Übergangswiderstand
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Scarface23
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 18.07.2015
    Beiträge: 34
    Wohnort: Wasbek

    BeitragVerfasst am: 09.10.2016, 11:39    Titel:
    Mir ist ähnliches passiert.
    War eine schlechte Lötverbindung. Alles heiss geworden und miteinander verschmolzen.
    Hab dann alles neu gelötet und seit dem ist wieder Ruhe.
    _________________
    9 von 10 Stimmen sagen mir Ich sei nicht verrückt und die 10. summt die Titelmelodie von Miami Vice.
    Nach oben
    TT-Bush
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 06.09.2016
    Beiträge: 36
    Wohnort: Willingen

    BeitragVerfasst am: 09.10.2016, 11:52    Titel:
    Danke euch, ok dann werde ich die nächsten Kabel mal selber löten, die haben bis her immer gehalten. Dieses war jetzt das Originale mit gelieferte Kabel... dann wird wahrscheinlich das Problem an der stelle wo sich das kabel vom stecker abgelöst hat entstanden sein... einen schönen Sonntag noch
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Anschluss im Yuki Akku geschmolzen » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Kann ich einen Lipo als Antriebs Akku nehmen ? karofun1 1 26.06.2018, 19:38
    Keine neuen Beiträge Kennt wer den neuen Yuki Yakuza Boss Regler/ZTW? florianz 5 10.02.2018, 01:19
    Keine neuen Beiträge Ein Akku, 2 Regler, welche Spannung? Der Russe 2 16.08.2016, 19:28
    Keine neuen Beiträge E-Maxx es wird nur ein Akku leer joknoxville 3 28.04.2016, 15:54
    Keine neuen Beiträge Einsteiger braucht Kaufberatung Servo und Akku FL-Racingteam 2 08.03.2016, 13:32

    » offroad-CULT:  Impressum