RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Arrma Senton 6S - SCT

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Arrma Senton 6S - SCT » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 05.02.2016, 16:43    Titel:
    Nee, das Auto ist ganz anders, das versucht der rhylsadar doch schon die ganze Zeit zu sagen Smile

    Plastikchassis, kein Mitteldiff sondern Slipper, Motor ganz hinten. Und viel leichter als 1/8er.

    Antriebswellen an den Achsen bzw. Diffs sind nicht wie bei 1/8ern mit Mitnehmern und darin laufenden Knochenkugeln mit Stiften, sondern an den Diffausgängen festgeschraubt. Den Längenausgleich machen die Wellen durch die Verzahnung. Mittelantrieb ist eine innen Verzahnte Hohlwelle aus Alu.
    Nach oben
    SledgeHammer
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 20.01.2016
    Beiträge: 60

    BeitragVerfasst am: 05.02.2016, 17:23    Titel:
    Okay, cool zu Wissen. Wie gesagt, dass mit der Mittelwelle wusste ich so im Detail nicht. Habe nur schwacher Antriebstrang gehört, und da gingen schon die Alarmglocken an bzw. habe die $$$$ schwinden sehen.
    Der Slash ist bestimmt auch ein cooler Wagen. Ich denke das in dieser Preisklasse alle Wagen einen gewissen Reiz; Charme haben und eben auch Macken.
    Habe mir in den letzten Wochen eine Menge verschiedener Videos zu den gängigeren RTR Buggies, Truggies, Monster Trucks und Short Course Trucks angeschaut. Ich auch finde 1:8 Modelle im allgemeinen sehr schön. Meine Vorliebe gilt den Short Course Trucks gefolgt von Truggies. Bei den Buggies bin ich zimperlich. Rein optisch nicht so wirklich mein Ding mit Ausnahmen des Typhon und der RTR's von TEN LOSI und Team Associated. Für ein Kennenlernen wären mir die beiden letzt genannten aber zu teuer, sodass es wenn nur der Typhon in meinen Fuhrpark schaffen würde. Bei den Truggy's ist der Favorit Talion oder Kraton. Kraton hat den Käfig fürs bashen und der Talion scheint mir die bessere Wahl zu sein, wenn man auch auf der Strecke fahren mag. Bei den Monster Trucks ist es total schwer, da scheitert es am hohen Anschaffungspreis der folgenden Kandidaten Savage, Losi XXL2 e und dieser m-Maxx von Traxxas. Bei den Short Course Trucks könnte nach Talion/Kraton noch einer folgen. Slash Platinum oder SCTE 4WD. Laughing
    _________________
    Senton|Talion|AB1BL|Summit|E-Revo
    SCX10 G6|Sport 3
    Nach oben
    Gallo
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 03.01.2016
    Beiträge: 54

    BeitragVerfasst am: 05.02.2016, 19:35    Titel:
    Sollte an meinem Typhon oder Senton etwas in der Art kaputt geben, dann werde ich Teile von Team Durengo verbauen... Ich rechne aber nicht sonschnell damit.
    Ich habe das vordere und das hintere Diff sowie das Mitteldiff jetzt bei jedem Arrma mindestens 1x raus gehabt und kann mich nicht beschweren. . Ging wunderbar..
    Nach oben
    daSilvaRC
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 10.12.2014
    Beiträge: 541

    BeitragVerfasst am: 06.02.2016, 18:26    Titel:
    wenn ich mir meine Antriebsknochen nach c. 75 Akkus ansehe am senton und keinerlei verschleiss verststelle, muss man hier eher eher sagen das Arrma auch hier einen guten Job gemacht hat...
    Ansonsten passt das Argument schon- die diffausgänge hat TRX gut gelöst- ebenso die Wartungsfreundlichkeit.
    Tuningteile: Man muss halt bedenken das der Senton 12Monate auf de markt ist, und der slash 4x4 schon etliche Jahre- ich weiss allerdings das RPM sich derzeit sehr intensiv um RPM Teile kümmert.
    Ebenso gibt es schon eine reihe Tuningteile aus den USA on T-Bone racing.
    Nach oben
    xantos
    neu hier



    Anmeldedatum: 09.03.2016
    Beiträge: 2

    BeitragVerfasst am: 09.03.2016, 21:56    Titel:
    Hallo liebe RC-Offroader, als Neuling in diesem Forum und über Low-Cost Buggys angefixt habe ich mir einen Senton zugelegt... Tolles Teil, macht echt Laune!
    Ich möchte nun von der Serienbereifung auf etwas anderes Umstellen und suche passende Felgen 2,2/3,0 mit 17mm Aufnahme.
    Bisher habe ich nichts brauchbares gefunden... Könnt ihr mir einen Tipp geben, ebenfalls würde ich mich über einen Tipp für eine gute Offroad-Bereifung freuen. Haupteinsatzgebiet sind Feld- und Waldwege sowie Schotter, Gras und BMX-Parcours.

    Ich habe für den Senton auch schon ein Dustcover entworfen, vielleicht schaut ihr euch das mal an...


    http://www.rcforum.de/threads/1341906-bericht-selbstbauprojekt-dustcover-fuer-arrma-senton

    Gruß

    xantos
    Nach oben
    daSilvaRC
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 10.12.2014
    Beiträge: 541

    BeitragVerfasst am: 10.03.2016, 00:05    Titel:
    hallo Xantos, räder kannst du ganz normale Buggyräder mit 17mm drunterschrauben, das passt

    Als beispiel Louise Bulldoze, Louise Pioneer, oder Dynamite Speedthreads.

    Haben halt alle eine weisse discfelge. Alternativen gibt es in diesem bereich wenige bis keine die halbwegs bezahlbar ist.
    Nach oben
    xantos
    neu hier



    Anmeldedatum: 09.03.2016
    Beiträge: 2

    BeitragVerfasst am: 17.03.2016, 19:25    Titel:
    Ich möchte einen zusätzlichen Lüfter direkt am Servoausgang vom Empfänger anschließen und mit Strom versorgen.
    Welche Leistung kann ich dem Empfänger zumuten?
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 472

    BeitragVerfasst am: 18.03.2016, 09:57    Titel:
    keine... weil der Strom kommt vom BEC. Wink

    Der Empfänger ist lediglich ein Verbraucher mit weiteren Anschlüssen für weitere Verbraucher (Servo usw.) die aber alle über das meist Reglerinterne BEC Versorgt werden.

    ich geh mal davon aus das du nur einen Servo verbaut hast und dein BEC wohl Minimum 3A bringt... da kommts auf einen zusätzlichen Lüfter nicht an.
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen
    Nach oben
    Alex84
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 21.11.2015
    Beiträge: 11
    Wohnort: Ingolstadt

    BeitragVerfasst am: 15.08.2016, 00:46    Titel:
    Hallo zusammen.

    Ich habe mir jetzt alle möglichen Infos zum Senton aus dem Netz gepickt
    und zig Videos zu dem tollen Modell angesehen, und der hat es mir echt
    angetan. Aber eine Frage bleibt da noch offen. Passt in das Auto ein 5s-Akku
    aus den A123-LiFePo's ? Da ich den Pack selbst konfektioniere kann ich die
    Zellen anordnen wie ich es möchte oder es am besten passt. Es sollten halt
    irgendwie 5 Stück von den 26650er hineinpassen.

    Grüße
    Alex
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Arrma Senton 6S - SCT » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge ARRMA Talion 2018 chaos2 0 15.09.2017, 14:29
    Keine neuen Beiträge Arrma Granite BLX Alex84 0 07.09.2017, 18:19
    Keine neuen Beiträge Arrma Kraton: Fragen zu Raedern und Servo whiterabbit 7 23.07.2017, 17:40
    Keine neuen Beiträge Arrma Regler und Reifen. Mexor 6 30.03.2017, 09:11
    Keine neuen Beiträge Aktuelle Arrma Lage KermitFrosch 7 22.03.2017, 09:53

    » offroad-CULT:  Impressum