RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Aufbau Tekno ET48.3

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Aufbau Tekno ET48.3 » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 10.09.2015, 20:48    Titel:
    er fährt sich sehr wendig, direkt, teilweise sehr einfach, andererseits etwas tricky zu fahren. Der Sandboden war sehr weich und feucht, das Profil der AKAs war dafür nicht gemacht. Wenn er ausbrach, machte er gleich einen ganzen Dreher. Entweder, das viele Gewicht hinten passt nicht ins Konzept, oder das Heck kommt mit der Wendigkeit nicht hinterher. Aber ich hab schon gehört, dass das Heck zu lose sein kann.
    Difföl hinten ist ein Mix aus 3k und 5k, Mitte ca 60k, die brauchts bei dem Motor auch.
    irgendwie muss ich noch am Setup werkeln, und da gibts ja einiges einzustellen... Question
    vielleicht nehme ich auch einen anderen Motor, damit der Regler vorne Platz hat.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 11.09.2015, 12:02    Titel:
    Schöner Bericht, tolle Fotos und edles Fahrzeug.
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 20.09.2015, 20:56    Titel:
    soderle, hab ein paar Sachen geändert. die Lenkung war bei weitem zu heftig, andauernd brach das Heck aus. Habe daher die vorderen Ackermann-Positionen genommen, gleich besser.

    Dämpferöl hinten von 600 auf 500 getauscht, passt gut. Grip hinten ist jetzt genau richtig, generell ist das Handling gut.
    Weiters habe ich den dicken TP motor mit 80mm gegen einen Losi getauscht. Regler jetzt wieder vorne, und in Summe weniger Gewicht.
    Den Losi hab ich gebraucht aus der Bucht, hatte früher schon einen (1700), super Motor. Reicht dicke für den Truggy.

    So, und dann wollte ich noch den kleinen TP Motor antesten, misst 36x74mm. Das, was man früher im Truggy gefahren ist. Der Motor ist voll gepackt mit Kupfer, nicht so wie bei nem Leo, wo vorne und hinten fast ein cm fehlt.
    Der Rotor ist auch länger als in nem normalen Leo 4074.
    Der Motor ist die Wucht, dreht sauber hoch, aber ein dickes Drehmoment. Nur die Temperaturen waren mit gut 80 Grad zu hoch, Ritzel war zu groß, Timing zu hoch.
    Da der Truggy nicht übermäßig schwer ist, müsste das auf Dauer mit dem kleinen TP gehen.

    Dämpfersocken und hinten einen Schutz hab ich auch installiert.
    Der Regler übrigens hat letztens ein SW-Update bekommen, gereinigt worden, und hat seit Ewigkeiten ne Kondensator-Bank son Graupner GM druff. Ist schon ziemlich mitgenommen, Litzen geflickt usw... Läuft aber seit fast 6 Jahren!!



    und hier der TP
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 24.10.2015, 23:31    Titel:
    Ahoi,

    habe am Setup gearbeitet und dünnere Öle verbaut, vorne 500er, hinten 400er, deutlich besser, dazu hinten der 3.5er Stabi.
    Die Akkus (meine sind alle etwas länger, dafür flacher, gut für den niedrigen Schwerpunkt) passen grade so rein (inkl div. Anpassungen).

    Der 6 Jahre alte Xerun macht langsam Zicken, weswegen ich den Reserve-Regler verwende, ein oranger Toro150a. Anfangs ein Krampf, langsam passen die Settings aber, heute wars echt gut.

    Das alte extere UBEC hat sich langsam aufgelöst, hab nun ein recht klobiges, aber starkes 5-7Amps@6v von könig. Geht sich platzmäßig grade so aus. Mein altes Savöx ist wie nach ner Hormonkur, voller Leben...

    Die langen 5S Akkus (drei alte von Jamara, gute Ware von Yuntong; drei Rhino) passen grade so rein, musste einiges anpassen, genau mein Ding Smile

    Einen Achsstift hat mir bislang verbogen, u. einen Querlenker hinten geschrottet, und ein Plaste-HZ abrasiert.

    Den TP Power 3640xl hats mir zerrissen, ein Teil des Motorkörpers ging raus hinten, inkl. Rotor. Konnte ich zum Glück wieder hinbekommen. Der Motor ist ein Träumchen, an 5s mit 2000kv reichlich Power, und ein echt fettes Drehmoment. Der Roße TP mit 80mm setzt Staub an...
    Der Truggy wiegt vollgeladen so um die 4,3 kg, wiege ich morgen nochmal, da bleiben auch die Temperaturen vom kleinen Motor im Rahmen.







    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 28.10.2015, 22:46    Titel:
    Viel Neues gibts nicht, hab einen ersten Blick auf die Diffs geworfen, bislang keinerlei Abnutzungsspuren, weder an den Outdrives, noch am Tellerrad oder Triebling. Wie neu, absolut gar nix zu sehen, das gefällt mir.

    Weniger gefällt mir, dass die Achsstifte schon wieder krumm waren (vo.), und ich die erst mal grade gehämmert habe. Hab noch ein Stück Rundstahl in 4mm gefunden, da mach ich mir welche neu. Ich glaub dessen Qualität ist besser. Bei einem Auto dieser Preisklasse könnte ich mir da Federstahl o.ä. vorstellen.
    Abgesehen davon setzt sich im Querlenker die Bohrung für die Hinge Pins mit Staub zu, k.a. was ich da machen kann.

    Der TP3670L Motor ist dufte, das geringere Gewicht ggü dem Dicken finde ich angenehm. Ich finde den kleinen Motor sogar besser als den großen aufgrund des Outputs, den er bei der Größe liefert.
    Mit neuen Proline VTR Rädern, rel. leichten Akku, ohne Karo bin ich bei glatt 4 kg!?!
    Nach oben
    MobiK
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 09.04.2009
    Beiträge: 189
    Wohnort: 21521 Dassendorf

    BeitragVerfasst am: 29.10.2015, 11:12    Titel:
    Flo, fährst Du noch in Bergedorf ?
    _________________
    Gruß MobiK
    -------------------------------------
    .....wir könnten die besten sein !

    Mugen MBX6 T brushless
    2 x Team Losi TLR 22 (Mittel + Heckmotor)
    ThunderTiger MTA4 S50 brushless
    HPI Baja 5b ss
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 29.10.2015, 12:12    Titel:
    ja, war letzten Sonntag draußen, jenachdem, wie es sich halt ausgeht.
    Nach oben
    Stöffel_773
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 24.04.2012
    Beiträge: 111
    Wohnort: Vorarlberg

    BeitragVerfasst am: 22.11.2015, 22:26    Titel:
    Ich hab mir auch einen gegönnt Cool Cool


    _________________
    Savage Flux Street Racer
    Savage Flux HP
    Tekno ET48.3
    TT EB4 G3
    Blitz ESE
    Savage Flux XS
    Tamiya Porsche 959 Rothmans (1986)
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 27.11.2015, 11:48    Titel:
    Danke nochmal für die ganzen Bilder. Die haben mir echt geholfen Smile

    Nachdem ich mir nun so ziemlich alle 1/8er Truggies und Buggies angeschaut habe, muss ich sagen, dass ist _bei weitem_ das beste Auto. In wirklich allen Aspekten.
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 28.12.2015, 00:04    Titel:
    Ahoi,

    in den letzten Tagen hab ich mich um den Truggy gekümmert, Lager ersetzt und an der Fahrwerksabstimmung gearbeitet, und wieder mal ein neues Plaste-HZ verbaut. Ich glaub ich hol mir ein Metall HZ...
    Bin heute drei Akkus gefahren, das Service hat sich ausgezahlt, die Karre fuhr sich gut.

    Was etwas nervt sind so sachen wie die Hingepins, die sich gerne verbiegen, hab mir jetzt Federstahl in 4mm geholt, damit sollte es klappen.

    Dämpferbrücke ist auch angeknackt, find ich auch nicht so doll; habs mit Uhu Endfest 300 und CFK verstärkt. Ne Neue is mir zu teuer.

    Einen Dämpferkolben hab ich wieder verbogen, konnte ich wieder grade biegen.

    Kritisch sehe ich den Leichtbau bei den Lagern für den Triebling der Diffs; die hinten sind schon recht durch, habs grade noch rechtzeitig bemerkt, bevor der Triebling kaputt gegangen wäre.
    Bin am überlegen, hier Keramik-Lager einzubauen, 5x13x4 ist schon arg dünn für nen Truggy.

    Als nächstes verbaue ich tapered Kolbenplatten von Competition Suspension. im LRP habe ich mit den taperd Kolbenplatten von LRP sehr gute Erfahrungen gemacht: Schlaglöcher wurden regelrecht aufgesaugt, ohne dass sich das Fahrwerk aufschwingt (Konus nach oben, gemäß LRP Anleitung).

    Nachdem mir der TP Motor abgeraucht ist, hab ich den Tenshock rausgekramt. Temperaturen waren früher ok, wenn auch nicht grade cool.
    Bei der letzten Ausfahrt waren die Temperaturen wieder bei 80-100 Grad, trotz Lüfter. Mit dem Timing auf 8Grad wurde es schon besser.
    Dann hab ich letztens gelesen, dass man beim TS gerne 12 Zähne mehr nehmen kann, und dann würde er kühler laufen.

    Nun, genau das hat heute geklappt. Gut, die Reifen waren heute etwas leichter, und es war etwas kühler draußen. Aber das höchste heute waren 50 Grad, feuchter Sandboden, viel Vollgas (wie zuletzt auch). Anzug war auch besser (logischerweise). 21er Ritzel, 5s, 1750er x802l.
    Im Drehmoment war aber der kleine TP aber keineswegs schlechter, nicht schlecht für einen 36x74er Motor.

    Mit den aktuellen Rädern fühlt sich die Karre echt leicht an, muss ich unbedingt nochmal wiegen.

    @ stöffel, schicke Karo, würde ich nicht hinbekommen...
    florian
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Aufbau Tekno ET48.3 » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Arrma Roller Aufbau eines Anfänger... Fragen über Fragen... Gallo 7 07.01.2016, 13:27
    Keine neuen Beiträge Aufbau des Xray XB8E Chassis fredykeks 18 06.12.2015, 17:23
    Keine neuen Beiträge Tekno EB48SL Erfahrungen mit 4S fredykeks 0 06.12.2015, 15:32
    Keine neuen Beiträge Aufbau XRay XB4 2WD - Einsteigerfragen Blebbens 10 21.11.2015, 00:11
    Keine neuen Beiträge Test-, Aufbau- und Fahrbericht: TEAM ASSOCIATED RC8B3e 1:8 E hanibunny 10 05.11.2015, 16:28

    » offroad-CULT:  Impressum