RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Brushless Conversion für TT EB4 S2.5 (und Rotostarter)

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Verbrenner-Modelle » Brushless Conversion für TT EB4 S2.5 (und Rotostarter) » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    llsergio
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 16.12.2011
    Beiträge: 45

    BeitragVerfasst am: 05.01.2016, 14:07    Titel: Brushless Conversion für TT EB4 S2.5 (und Rotostarter)
    Hallo Offroadgemeinde,

    ich habe seit ein paar Wochen einen Thunder Tiger EB4 S2.5 und habe Lust zu schrauben.
    Entweder baue ich ihn auf Brushless um oder auf Rotorstarter. Je nach dem, ob ich noch einen zweiten EB4 gebraucht finde.

    Gibt es Brushlessconversions für dieses Modell zu kaufen oder ist selfmade angesagt?

    und was genau benötige ich, um auf Rotorstarter umzubauen. Bis jetzt benutze ich noch den Seili.

    Danke im voraus und viele Grüße

    llsergio
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 05.01.2016, 14:16    Titel:
    Der hier bietet eine Conversion an:
    http://brushlessmaniac.blogspot.gr/2014/05/thunder-tiger-eb4-s2-brushless-machined.html

    Habe einen 7075 Motorhalter für den Kyosho MP7.5 von dem, sieht nach guter Arbeit aus, bin sehr zufrieden. Weitaus besser als die Motorhalter die z.B. in den Integy Kits sind.
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 472

    BeitragVerfasst am: 05.01.2016, 15:11    Titel:
    Front und Heck sind bei den Modellen gleich, nur der Mittelteil mit Chassisplatte ist anders.

    Vermutlich kommt es dich billiger einfach die Mittelstücke, also Chassiplatte, Mitteldiff mit Motorhalter sowie die mittleren beiden Antriebswellen einzeln zu kaufen.

    ...also den S2.5 auf den EB4 G3 um- bzw. aufrüsten.
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen
    Nach oben
    llsergio
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 16.12.2011
    Beiträge: 45

    BeitragVerfasst am: 05.01.2016, 16:20    Titel:
    Danke für die Rückmeldungen. Dann geht der Trend eher zum Zweitfahrzeug Very Happy

    Was würde ich für den Rotorstartumbau benötigen?
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 05.01.2016, 17:32    Titel:
    Origanlteile wären im Normalfall teurer. Wenn Du die Teile bei ebay Schlachthändlern günstig kriegen kannst, wäre das mit den Originalteilen natuerlich die sauberste Lösung. Musst Du aber genau die Explosionszeichnungen vergleichen, manchmal sind noch ein paar mehr Teile anders (z.b. beim MT4G3 und ST-1), kenne den EB4 jetzt nicht so genau.
    Nach oben
    llsergio
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 16.12.2011
    Beiträge: 45

    BeitragVerfasst am: 06.01.2016, 09:43    Titel:
    Ich habe mich für einen zweiten Wagen (Brushless) entschieden.

    Was ist bzgl. Starten des Nitros sinnvoller?

    Rotostart oder Startbox?
    Ist der Umbauaufwand der gleiche?
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 06.01.2016, 19:33    Titel:
    Kenne nur die Rotorstarter von HPI früher, das Zeugs hat mal garnicht getaugt. Weiss nicht ob das bei anderen Herstellern besser ist.

    Über die Schwungscheibe starten ist auf jedenfall die zuverlässigste Lösung, Freilauflager gehen schonmal kaputt, das Problem gibts dabei nicht, weil nicht benötigt. Die Rotostarter (also das Handgerät) von HPI war damals auch nicht gerade zuverlässig.

    Kommt auch drauf an wo Du fahren willst, auf ner Strecke aufjedenfall Startbox, da hat man meist einen Tisch und will auch nicht auf der Strecke sein Auto starten und die anderen damit behindern.

    Irgendwo im Kieswerk is Startbox nicht so toll, wenn die Karre 100m entfernt ausgeht kannst Du entweder den Wagen oder die Startbox durch die Gegend tragen und dann die Box irgendwo in den Dreck stellen ... da ist ein Rotostarter in der Tasche schon angenehmer.


    Umbauen auf Startbox braucht man theoretisch garnichts, Seili kann man auch dranlassen. Sauberer ist natuerlich eine geschlossene Backplate ohne Freilauflager/Welle/Seili zu verbauen, die Teile brauchts dann nicht mehr.

    Umbau auf Rotostarter backplate ist ungefähr der gleiche Aufwand wie der Umbau auf eine geschlossene Backplate. 10min Arbeit.

    Achja, egal was Du nimmst: Nicht 'orgeln'. Wenn ein Motor nach spätestens 3-5x am Seili ziehen oder nach ein, zwei Sekunden Startbox oder Rotostart nicht läuft, dann stimmt was nicht.
    Nach oben
    llsergio
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 16.12.2011
    Beiträge: 45

    BeitragVerfasst am: 06.01.2016, 22:31    Titel:
    Danke für die Rückmeldung.

    Mein Vater nutzt den Rotostart für seinen LRP S8 und ist sehr zufrieden.
    Funzt ganz gut. Er hat ihn aber schon so gekauft.
    Da wir keine Rennstrecke fahren, sondern nur ein wenig bashen,
    ist der Rotostart wohl die bessere Wahl.

    Irgendwie finde ich kaum shops, die diese Kits mit Welle verkaufen. Habt ihr da Tips wohin ich mich wenden kann?
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Verbrenner-Modelle » Brushless Conversion für TT EB4 S2.5 (und Rotostarter) » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 21:02
    Keine neuen Beiträge Tamiya TA03R brushless Umbau bandizz 0 12.03.2017, 19:52
    Keine neuen Beiträge FG Leopard Brushless othello 44 02.10.2016, 13:57
    Keine neuen Beiträge Monstertronic Brushless Regler mit Failsafe Problem Mad Beast BL 6 27.09.2016, 20:37
    Keine neuen Beiträge Brushless Motor stottert im Leerlauf ohne Last Mad Beast BL 5 14.09.2016, 20:13

    » offroad-CULT:  Impressum