RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Brushless Sensorkabel

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Brushless Sensorkabel » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 05.06.2014, 15:52    Titel: Brushless Sensorkabel
    Hallo,

    kann man Pins am Sensorkabel so überbrücken, dass der Regler auch an einem Motor ohne Sensor geht?

    Der Motor coggt zwar dann, aber er sollte doch dann gehen?

    Hintergrund ist, dass ich noch einen nagelneuen LRP Spin Super hier liegen habe, aber keinen Sensormotor.
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 05.06.2014, 16:13    Titel:
    Nö.
    Da liegen ja Rotorsignale mit der Position drauf, wenn du brückst, meint der ESC, das die Kiste klemmt.

    Das würde wenn dann nur ohne Kabel gehen, und dann den ESC umprogrammieren auf Sensorlos.
    Wenn man das nicht kann: Leider verloren!
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 05.06.2014, 16:26    Titel:
    Glaub der Regler kann nur Motoren mit Sensor ansteuern.
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 06.06.2014, 08:49    Titel:
    Der Sensor gibt doch nur ein Signal an den Regler, aus dem der Regler schließt, wo der Rotor steht, um die "Startpolung" richtig zu wählen, um Cogging zu vermeiden. Sobald der Rotor dreht, ist dem Regler jegliches Signal egal.

    Daher dachte ich, wenn man die betreffenden Drähte brückt, dann bekommt der Regler eben ein Signal X und der stellt die Startpolung auf die zu X passende Richtung. Ob das nun richtig ist oder nicht, macht sich dann eben in Cogging oder nicht Cogging bemerkbar.

    So zumindest meine Denkweise zum Sensor.


    Die Drahtbelegung hab ich gefunden:

    Pin #1- ground potential
    Pin #2- phase C
    Pin #3- phase B
    Pin #4- phase A
    Pin #5- temp control, 10 k Thermistor referenced to ground potential
    Pin #6- + 5.0 volts =/- 10%

    Wen ich jetzt also zwei der Phasen mit auf Ground lege, dann erkennt er nur die Dritte. Sollte die zufällig falsch stehen, dann dreht er nicht an, schiebe ich das Auto kurz an und verändere ich somit die dritte Phase, dann sollte der Wagen anfahren. Und sobald er fährt, ist der Sensor zwecklos.

    Wär toll, wenn da ein Regler/Sensor-Profi mal reinlesen könnte.
    Nach oben
    Lucky
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 23.11.2005
    Beiträge: 118

    BeitragVerfasst am: 06.06.2014, 09:42    Titel:
    Hi,

    DerAttila hat Folgendes geschrieben:
    Der Sensor gibt doch nur ein Signal an den Regler, aus dem der Regler schließt, wo der Rotor steht, um die "Startpolung" richtig zu wählen, um Cogging zu vermeiden. Sobald der Rotor dreht, ist dem Regler jegliches Signal egal.....


    Na, wenn Du Deiner Sache da so sicher bist, dann brauchst Du den Wagen ja nur anschieben und alles läuft wie geschmiert.

    Gruß
    Lucky Wink
    _________________
    Custom made by self
    ... und nu auch DMT VE...
    Nach oben
    Prokktor
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 31.08.2011
    Beiträge: 400
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 06.06.2014, 09:53    Titel:
    Bin kein Sensorprofi, aber ich erwarte eine Rauchwolke^^

    Soweit ich weiss wird der Sensor nicht nur beim Start sondern über einen breiten Drehzahlbereich verwendet, nicht am Ende der Skala, aber defnitiv über die erste Umdrehung hinaus...

    Wenn der Regler keine Software hat die ihn ohne Sensor anfahren lässt, müsstest du imho mindestens die Firmware des Reglers tauschen, aber so wie sie ist halte ich es für unwahrscheinlich das es funzt.
    _________________
    E-Revo (Licht,2Gang,6S Tekin+Lehner,Gyro)
    Slash 4x4 LCG (Hupe,3S Dynamic 8,Gyro)
    HPI Vorza (6S FluxTork, Gyro)
    Slash 4x4 verkauft (http://www.youtube.com/watch?v=014OPYBL32E)
    HPI Firestorm Flux verkauft (http://www.youtube.com/watch?v=LzG0hCA8MnY)
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 06.06.2014, 11:28    Titel:
    Das ist nicht nur unwahrscheinlich, denn oben wurde indirekt sogar erklärt wies geht.

    Du brückst eine Position und der Rotor ist somit auf einer bestimmten Position, zumindest denkt der ESC das.
    Der ESC will jetzt losdrehen und legt das zum Sensor passende Signal auf die Phasen.
    Der echte Motor dreht jetzt eine Position weiter, dein Sensordummy jedoch nicht.
    Dann entscheidet sich anhand der Hard- und Software in dem ESC, was nun passiert:
    a) er merkt, das trotz Strom für Position B der Rotor immer noch auf A steht. Er denkt also "hohes Anlaufmoment", daraus folgend "ich sollte vielleicht noch etwas mehr Strom draufgeben", was den echten Motor auf Pos. A festklebt, und dann dreht sich das ganze im Kreis (nicht mechanisch, logisch;)), und zwar solange, bis entweder die Motorspulen oder die Transistoren verbrennen.
    b) wie a), nur das die Überstrom- oder Übertemperaturerkennung greift und einen Fehler auswirft.
    c) Intelligente Fehlererkennung: er merkt, das sich das Sensorsignal nicht im kleinsten bissel verändert, was definitiv passieren müsste und schaltet aufgrund dessen ab.

    Fazit: Selbst _wenn_ die Sensorschaltung nur für die erste Umdrehung benötigt würde: sogar die würde der Motor nicht machen.
    BLDCs brauchen aber einen Sensor für einen recht großen Drehzahlbereich (mir schwebt was von "bestenfalls 7%, eher mehr" vor), daher das ruppige Anfahren bei den billigen Systemen.
    Da ist also nix zu machen.
    Es gibt genug einfache (=doof programmierte) Sensor-only-ESCs, die bei Sensorkabeldefekt in Rauch aufgehen, aus genau diesen Gründen.
    Im besten Fall passiert nix, im schlimmsten brennt was weg.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 06.06.2014, 12:13    Titel:
    Ok, danke erst mal für die Antworten.

    So langsam versteh ich, wie das funktioniert. Es waren ja auch nur meine Gedanken, die ich oben geschrieben habe. Sollte definitiv nicht heißen, dass es so ist und dass ich es weiß.

    Ich habe aber trotzdem diesbezüglich eine Mail an LRP geschrieben. Mal sehen, ob und was die mir antworten. Vielleicht gibt es ja einen Weg, um an dem Regler einen sensorlosen Motor zu betreiben. Ich könnte mir vorstellen, dass es einen Sensordummy gibt, den man da anschließt.

    Ich sag bescheid, wenn ne Antwort da ist.
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 06.06.2014, 12:17    Titel:
    Entweder eine Sensorplatine zum Einbau in den Motor (aber natürlich nur bei LRP-Motoren Wink ), oder ein Umbau/umprogrammieren des ESC.
    Anders wird das nix, würde mich sehr wundern.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Brushless Sensorkabel » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 21:02
    Keine neuen Beiträge Tamiya TA03R brushless Umbau bandizz 0 12.03.2017, 19:52
    Keine neuen Beiträge FG Leopard Brushless othello 44 02.10.2016, 13:57
    Keine neuen Beiträge Monstertronic Brushless Regler mit Failsafe Problem Mad Beast BL 6 27.09.2016, 20:37
    Keine neuen Beiträge Brushless Motor stottert im Leerlauf ohne Last Mad Beast BL 5 14.09.2016, 20:13

    » offroad-CULT:  Impressum