RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 51, 52, 53 ... 129, 130, 131  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Keide
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 05.07.2008
    Beiträge: 107
    Wohnort: Meilen

    BeitragVerfasst am: 14.07.2008, 13:15    Titel:
    Nun ja, glatte Oberfläche ist relativ, schwierig zu sagen... Durchpusten kann ich nicht (sind auch 6mm) und sich mit Wasser ansäufen verstehe ich nicht. Wenn ich ihn vollständig unter Wasser halte und ihn fest zusammen drücke kommen kleine Luftbäterchen hinaus. Danach kann ich ihn aber nicht ausdrücken wie einen Schwamm, und er schwimmt auch problemlos auf dem Wasser. Also, ist der jetzt geschlossenporig oder nicht? Sonst probiere ich es einfach aus. Viel kann ja nicht kaputt gehen...

    Gruss Keide
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 14.07.2008, 13:30    Titel:
    Geschlossenporig heisst alles,was kleinere Löcher hat als z.B. ein Schwamm.Wenn es zu 100% geschlossen wäre,dann wäre es beschichtetes Moosgummi.
    _________________

    Nach oben
    Keide
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 05.07.2008
    Beiträge: 107
    Wohnort: Meilen

    BeitragVerfasst am: 14.07.2008, 19:49    Titel:
    ok, danke. Dann ist es geschlossenporiges Moosgummi. Hat nämlich nur ganz feine löchlein, so etwa wie wenn jemand mit einer ganz dünnen Naldel darauf herum gestochert hätte. Ich werde mir jetzt dann so schnell wie möglich die Karre und die nötigen Teile kaufen. Und dann mit dem X-Cellerator die Sommerferien geniessen. Cool

    Gruss Keide
    Nach oben
    tarik
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 15.04.2008
    Beiträge: 64
    Wohnort: leipzig

    BeitragVerfasst am: 14.07.2008, 20:26    Titel:
    Ich kapier das nicht Sad
    Jetz fahr ich nen 17er motor mit nem 13Z. Ritzel und der wird immer noch ganz schön warm. Evil or Very Mad Wie soll das denn mit nem14z Ritzel auf nem 13er Motor gehen? Da hätte man Eier drauf braten können.
    liegt das an meinen Motoren (SV2 Stock)

    mfg
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 14.07.2008, 20:59    Titel:
    Du fährst ca. 16:1 - entweder auf einem sehr sehr engen Kurs, oder es blockiert irgendwas den Antriebsstrang bzw. dein Motor ist absolut nicht in Ordnung!
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 14.07.2008, 21:21    Titel:
    16:1 mit einem 17T?!?So kurz würde ich mit einem 4,5T Brushless oder 7x2 Brushed übersetzen.Ich fahr im Buggy mit 12,4:1 mit einem 7,5T(vergleichbar ca. 15T Brushed) und meiner wird nur minimal warm.Im X-Cellerator fuhr ich damals einen Oriov V2 10x2 mit einem 14-er Ritzel.Dies ging auf einer normalen Lehmstrecke gut.
    Die SV2 Motoren von Orion sind leider nicht so das Wahre.Hatte selber einen 17x2 und der rauchte mir im Cyclone schon mit sehr kurzer Übersetzung ab.Würd also entweder mal nen anderen Motor einbauen oder den Motorkopf austauschen.Reicht schon,wenn du nen richtigen V2-Motorkopf draufsetzt oder halt nen normalen Motorkopf.
    _________________



    Zuletzt bearbeitet von Chimera am 15.07.2008, 16:19, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    Keide
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 05.07.2008
    Beiträge: 107
    Wohnort: Meilen

    BeitragVerfasst am: 14.07.2008, 21:26    Titel:
    Ich tippe eher darauf, dass der Antrieb nicht sehr leichtgängig ist. Was passiert zu Beispiel wenn du nur den Motor demontierst und dann den Rädern einen Schubs gibst? Wie lange drehen sie weiter? Sonst würde ich einmal Getriebe, Diff, Slipper und so auseinander nehmen. Denn dass er nur wegen einer aggressiven Fahrweise so heiss wird kann ich mir bei der Übersetztung nicht vorstellen.

    Die Lufttemperatur macht oft auch viel aus. Ich war vor ein Paar tagen fahren bei 30° oder mehr Lufttemperatur, da wurde der Motor mit vielen Pausen etwa 80° heiss. (ja, ja ist schon bisschen viel) dann war ich gestern bei 15° Lufttemperatur fahren und konnte vier Akkus am Stück fahren, wobei der Motor gerade mal 50° - 60° hatte.

    Gruss Keide
    Nach oben
    tarik
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 15.04.2008
    Beiträge: 64
    Wohnort: leipzig

    BeitragVerfasst am: 15.07.2008, 14:09    Titel:
    Ich fahr schon auf ner relativ engen Strecke. Aber nur daran kanns ja eigentlich nich liegen. Das Getriebe ist OK. Da blockiert nichts und warm ist es hier auch nich.
    Wo kriegt man denn andere Motorköpfe her? Ich werd erstmal einen von nem anderen Motor probieren.

    mfg
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 15.07.2008, 16:32    Titel:
    Nun,Motorkopf ist wohl eher die letzte Lösung,da so ein V2-Set fast so teuer wie ein mittlerer Motor ist(um die € 40.-).Würde erst mal nen anderen Motor testen.Sicher sehr zu empfehlen ist der LRP Challenge 17T.Dieser hat Silberkohlen,welche vorallem bei Hobbypiloten einen riiiiiesen Vorteil haben:man muss den Kollektor nicht alle 5-10 Akkuladungen abdrehen(bei normalem Motor schon!).Dank der P-Kohlen kann man locker über 20 Ladungen fahren,eh man mal den Kollektor abdrehen sollte.Kohlen wechseln muss man erst nach über 50 Ladungen!.Kannst natürlich auch nen normalen Motorkopf mit den P-Kohlen ausrüsten.
    Denn wenn du als Hobbypilot schon mit Bürstenmotoren fährst,würde ich dir möglichst wartungsarme empfehlen.Speziell Rennmotoren brauchen extrem viel Pflege,müssen alle paar Akkus neu abgedreht werden,etc..Wenn du also selber keine Kollektordrehbank hast,dann empfehl ich dir entweder die P-Kohlen oder gleich ganz den Challenge Motor.
    Denn wenn dein Auto nicht blockiert,liegt es zu ca. 70% am Motor.Die SV2 Formula und Method sind leider gleich wie die Griffin sehr empfindlich und können schon bei minimal falscher Übersetzung abrauchen.Konnte dies an 3 Stück(!) selber erleben.Danach wurde er mir direkt von Orion auf den V2 Motorkopf umgerüstet und danach hatte ich keine Probleme mehr.
    Oder vielleicht stimmt auch was mit deinem Regler nicht,kann durchaus auch sein.Deshalb ist es immer am besten,wenn du Komponente für Komponente ersetzt und testest.Zum Beispiel:zuerst mal nur den Motor durch einen anderen ersetzen,fahren und danach Temperatur checken.Sollte sie wieder heiss sein,dann mal den Regler austauschen und wieder fahren.Sollte es besser werden,dann lag es am Regler.Bleibt es gleich,dann mal nen anderen Akku,etc.
    Solche Tests dauern halt nen halben bis ganzen Tag,aber soviel Aufwand sollte dir dein Fahrzeug schon wert sein.Zu viel Hitze kann auch von einem schlechten Wirkungsgrad zeugen.Heisst im Klartext:dein Motor setzt zu viel Energie in Wärme anstatt Vortrieb um.Normalerweise haben Bürstenmotoren eine (recht schlechte) Effizienz von ca. 70-80%(über 80% nur bei seeeeeeehr guten Motoren),während Brushlessmotoren über 90% Effizienz bieten.Der Rest geht durch Wärme verloren.
    Wird dein Motor also sehr heiss,dann geht sehr viel Leistung verloren,also kann etwas damit nicht stimmen.Bleibt jedoch der Motor kühl und der Regler wird heiss,dann stimmt mit dem was nicht.
    Die ganze Sache ist ziemlich komplex und hat sehr viel mit Physik zu tun.Falls es dir also zu schwer sein sollte,dann am besten die ganze Sache mal zum Händler bringen und es ihm zeigen.
    _________________

    Nach oben
    tarik
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 15.04.2008
    Beiträge: 64
    Wohnort: leipzig

    BeitragVerfasst am: 16.07.2008, 14:16    Titel:
    ich hab gestern noch nen normalen Motorkopf von nem LRP-motor drauf gesetzt. Auch gleich mit Silberkohlen. Das Problem ist allerdings, das ich bei dem Motor kein Timing einstellen kann, denn das funkt ganz schön am Kollektor. Da muss der Motor ja warm werden. Ansonsten sieht der Motor ganz in Ordnung aus. Werd dann noch n bischen probieren.

    mfg
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 51, 52, 53 ... 129, 130, 131  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge B. Falkenhain , alias Elektroman99 Elektroman99 0 28.09.2016, 10:46
    Keine neuen Beiträge Reely Micro Dune Fighter kann nicht langsam fahren! Mad Beast BL 8 11.09.2016, 16:00
    Keine neuen Beiträge Reely Dune Fighter Erfahrungen SepplMatze 8 04.05.2016, 11:15
    Keine neuen Beiträge Conrad-Offroad-Masters 2015 laborkittel 3 04.11.2015, 14:29
    Keine neuen Beiträge Traxxas E-Revo Brushless oder Reely Carbon Fighter Brushless Klonkrieger 13 20.07.2014, 20:45

    » offroad-CULT:  Impressum