RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 83, 84, 85 ... 129, 130, 131  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    mad max
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 12.02.2003
    Beiträge: 884

    BeitragVerfasst am: 16.04.2009, 21:49    Titel:
    Achso, du hast ja den RTR.. muss ein arger Unterschied sein; weil meine Reifen halten echt schon ewig.
    _________________
    If my calculations are correct, when this baby hits eighty-eight miles per hour, you're gonna see some serious shit. Doc Brown
    Nach oben
    Typ ohne Namen
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 01.02.2009
    Beiträge: 158
    Wohnort: 27234 Reckum (D)

    BeitragVerfasst am: 16.04.2009, 22:15    Titel:
    ich hab 2 seiten vorher glaub ich auch zusammengefasst, was sich alles geändert hat. alles in allem finde ich, dass es sich lohnt, vor allem wegen dem besseren dämpfersetup.



    der hauptgrund, warum ich mir neue reifen kaufe, ist aber, dass in dem einen die einlage gerissen ist und nur noch als zusammengeknülltes häufchen im reifen rumliegt. dadurch sackt der reifen ziemlich auf den boden. ich schätze auch, dass mir deshalb der 15T speedmaschine durchgebrannt ist. (schwergängig) die einlage im anderen reifen ist auch viel zu weich. so weich, dass der reifen hauptsächlich an der seite abnutzt, weil die mitte einfach weggedrückt wird.
    Nach oben
    DELLASOUL
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 16.02.2009
    Beiträge: 184
    Wohnort: Bad Hersfeld

    BeitragVerfasst am: 16.04.2009, 23:04    Titel:
    aaron hat Folgendes geschrieben:
    25wt ist ein guter Ausgangspunkt, wenn du die Kolbenplatten schon geschliffen hast!


    Kolbenplatte geschliffen!
    Für was sollte man es schleifen?

    Ich hab nix geschliffen es ist alles noch in Original Öl vom Cony.


    Weist jemand wer Überhaupt noch Kickup Verstärkung machen tut?
    _________________
    Reely X-Cellerator, Tamiya TA-05 beiden mit Hurrican 8T set, zwei ECPOWER 3200 Lipos, GP 3700 NiMh
    Nach oben
    TheLime
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.08.2008
    Beiträge: 409
    Wohnort: 86391 Stadtbergen

    BeitragVerfasst am: 17.04.2009, 21:09    Titel:
    @Typ ohne Namen
    Ich meine schon die vorderen Löcher.
    Ich habe erst mal nix gebohrt, die Verstärkung vollflächig verklebt und nach dem Aushärten von hinten (die Seite auf der der Bulkhead ist) durchgebohrt.
    Dann passen die Löcher 100%ig.
    Von der Alu-Seite her kann man sie dann ansenken.
    _________________
    D.T.N.T.R. @ GM Genius 50 & Leopard Hobby LBA 3650/9T
    Mammoth @ XERUN 150A & Leopard Hobby 4074
    Nach oben
    Typ ohne Namen
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 01.02.2009
    Beiträge: 158
    Wohnort: 27234 Reckum (D)

    BeitragVerfasst am: 18.04.2009, 02:48    Titel:
    wie hast du denn von der plastikseite durchgebohrt? bei mir ist da ein zentimeter plastik davor und bei den hintern zwei schrauben sind darüber schräg die schrauben vom oberdeck.
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 18.04.2009, 09:02    Titel:
    Dellasoul:

    Zitat:
    Kolbenplatte geschliffen!
    Für was sollte man es schleifen?


    Bei vielen X-Cellerator Modellen waren die Dämpfer sehr schwergängig, weil die Kolbenplatten im Inneren klemmten. Schleift man die etwas kleiner, sodass die Kanten gerundet und keine Grate mehr vorhanden sind, dann laufen die Dämpfer butterweich.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    TheLime
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.08.2008
    Beiträge: 409
    Wohnort: 86391 Stadtbergen

    BeitragVerfasst am: 19.04.2009, 13:29    Titel:
    @Typ ohne Namen
    Ich hab erst mal alle Teile vom Chassis demontiert.
    Danach geklebt und im Backofen ausgehärtet.
    Dann gebohrt und dann...
    ...alle Teile wieder angeschraubt.
    Der Bulkhead ist das ca. 1 cm dicke Plastikteil...
    ...wenn das Oberdeck demontiert ist und Du die vier Schrauben am Kickup rausdrehst kannst Du die komplette Vorderachse abnehmen.
    Also Bulkhead mit Dämpferbrücke, Querlenkern und Lenkgestänge, Sturzeinstellstreben, etc.
    _________________
    D.T.N.T.R. @ GM Genius 50 & Leopard Hobby LBA 3650/9T
    Mammoth @ XERUN 150A & Leopard Hobby 4074
    Nach oben
    DELLASOUL
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 16.02.2009
    Beiträge: 184
    Wohnort: Bad Hersfeld

    BeitragVerfasst am: 19.04.2009, 13:42    Titel:
    aaron hat Folgendes geschrieben:
    Dellasoul:

    Zitat:
    Kolbenplatte geschliffen!
    Für was sollte man es schleifen?


    Bei vielen X-Cellerator Modellen waren die Dämpfer sehr schwergängig, weil die Kolbenplatten im Inneren klemmten. Schleift man die etwas kleiner, sodass die Kanten gerundet und keine Grate mehr vorhanden sind, dann laufen die Dämpfer butterweich.


    Mit was sollte ich die Abschleifen, schleifpapir? wenn ja wie Grob solte die sein?
    _________________
    Reely X-Cellerator, Tamiya TA-05 beiden mit Hurrican 8T set, zwei ECPOWER 3200 Lipos, GP 3700 NiMh
    Nach oben
    Typ ohne Namen
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 01.02.2009
    Beiträge: 158
    Wohnort: 27234 Reckum (D)

    BeitragVerfasst am: 19.04.2009, 14:51    Titel:
    thelime hat Folgendes geschrieben:
    @Typ ohne Namen
    Ich hab erst mal alle Teile vom Chassis demontiert.
    Danach geklebt und im Backofen ausgehärtet.
    Dann gebohrt und dann...
    ...alle Teile wieder angeschraubt.
    Der Bulkhead ist das ca. 1 cm dicke Plastikteil...
    ...wenn das Oberdeck demontiert ist und Du die vier Schrauben am Kickup rausdrehst kannst Du die komplette Vorderachse abnehmen.
    Also Bulkhead mit Dämpferbrücke, Querlenkern und Lenkgestänge, Sturzeinstellstreben, etc.

    achso stimmt ja, ich hatte grad ein brett vor dem kopf Laughing

    @ dellasoul: hier wird immer schleifpapier ab 400er körnung empfohlen.
    Nach oben
    LaLoca
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.07.2008
    Beiträge: 672

    BeitragVerfasst am: 19.04.2009, 16:41    Titel:
    @ DELLASOUL:

    Hier ein Vorschlag von Mangokiwi:
    Zitat:
    Die Dämpfer von XC sind gar nicht so schlecht. Es sind nur die Kolben, die sich viel zu stark am Zylinder reiben. Um die beiden gleich groß zu verkleinern müsste man ein Digital-Messschieber und viel Geduld haben. Miss den Innendurchmesser vom Zylinder und die Kolben soll 0,10mm kleiner gemacht werden.
    Du brauchst ein lange M3 Schrauben und Mutter um den Kolben festszumachen. Mit einem Dremel spannt du die Schrauben ein und mit Schleifpapier peu á peu verkleinern, und zwischendurch immer wieder messen bis er exakt auf den gewünschten Durchmesser hat.

    ... von Seite 65

    Meine Dämpfer haben diese Prozedur hinter sich und haben sich bis jetzt noch nicht beklagt. Thanks to Mangokiwi ...

    mfg LaLoca
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 83, 84, 85 ... 129, 130, 131  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge B. Falkenhain , alias Elektroman99 Elektroman99 0 28.09.2016, 10:46
    Keine neuen Beiträge Reely Micro Dune Fighter kann nicht langsam fahren! Mad Beast BL 8 11.09.2016, 16:00
    Keine neuen Beiträge Reely Dune Fighter Erfahrungen SepplMatze 8 04.05.2016, 11:15
    Keine neuen Beiträge Conrad-Offroad-Masters 2015 laborkittel 3 04.11.2015, 14:29
    Keine neuen Beiträge Traxxas E-Revo Brushless oder Reely Carbon Fighter Brushless Klonkrieger 13 20.07.2014, 20:45

    » offroad-CULT:  Impressum