RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Der "Lipo-Erfahrungsberichte" Thread

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Der "Lipo-Erfahrungsberichte" Thread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 31, 32, 33  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    yappa
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 07.05.2007
    Beiträge: 331
    Wohnort: Landshut/Bayern

    BeitragVerfasst am: 02.01.2008, 21:20    Titel:
    So nun ist eine 3200 Kokam Pack hinüber

    Nach 25 Zyklen mit Balancer ist eine Zelle im 2S Pack aufgebläht

    Warum weis ich auch nicht
    Evtl sind sie doch nicht so Hochstromfest für einen 1/8 Buggy
    Auch meine Restlich 3 sind schon nicht mehr so Druckvoll

    Z.Z werden sie im 1/10ner gefahren wo sie beteutend wärmer als im 1/8er werden

    Die Trackpower ist aber immer noch Kühl
    Nach oben
    mabu
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.11.2007
    Beiträge: 590
    Wohnort: Weiz

    BeitragVerfasst am: 02.01.2008, 22:08    Titel:
    H5 oder HD Kokams ?
    Nach oben
    yappa
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 07.05.2007
    Beiträge: 331
    Wohnort: Landshut/Bayern

    BeitragVerfasst am: 02.01.2008, 22:42    Titel:
    HD
    Die im Orion PeakRAcing Pack
    Nach oben
    Kub
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 21.02.2004
    Beiträge: 1999
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 03.01.2008, 20:12    Titel:
    Ich hab da auch mal ein komisches Problem:

    ich hab auch ein aufgeblähtes 3s Pack. Aber bei mir bläht sich das Pack auf wenn es tief entladen wird. Sprich im heli wenn ich nicht sofort abbreche wenn der Akku schwach wird, sondern noch am boden trockenübungen mache, bläht sich der Akku auf.
    Wenn ich ihn dann auflade wird ersten zellenanzhal nicht erkannt. Irgendwann gehts dann wieder und wenn ich denn akku auflade dann geht die "blähung" wieder weg.
    hat sowas schon mal jemand erlebt?
    Nach oben
    Reinhard
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 23.01.2003
    Beiträge: 2182
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 03.01.2008, 22:28    Titel:
    @Kub:
    hast du die einzelnen Zellen vermessen ?
    Nach oben
    willow854
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 13.11.2005
    Beiträge: 113

    BeitragVerfasst am: 04.01.2008, 00:04    Titel:
    Hallo!

    Ich hab mal einen gestauchten Lipo aus dem Flieger komplett entladen zum entsorgen....der macht dann ganz extrem dicke Backen...ich entlade Garantiert keine mehr.
    Der selbe Akku hat auch dicke Backen gemacht (ganz leicht) wenn er mit zu hohem Strom belastet, bzw. zu warm wurde.

    3200er Zellen (die alten Kokam, nicht die H5, oder evtl. alle 3200er Zellen) sind meiner Meinung nach zu klein für ein 2s Setup im 1/10er oder 4s im 1/8er.

    mfg
    Stefan
    Nach oben
    Reinhard
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 23.01.2003
    Beiträge: 2182
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 04.01.2008, 11:32    Titel:
    bei mir hat sich mal ein 4s3p 6600 gebläht..

    und das, nach 25min Flug im Heli, also der Strom kann für den 10C Akku also nicht wirklich zu hoch gewesen sein

    plötzlicher Leistungsverlust
    --> ein 3p-Stack war gebläht

    nach dem Laden wars wieder normal
    beim nächsten mal darauf geachtet, den Akku nicht so leer zu machen
    irgendwann nach 5-6 Zyklen dann wieder etwas mehr an die Grenze des Packs gegangen => wieder dieser Stack aufgebläht

    hab ihn dann ausgelötet, und die verbleibenden 3s3p haben noch weitere 50-70 Zyklen gelebt

    ----------------

    Kokam3200:
    also dass sie sich nicht für 2s 1:10 bzw. 4s im 1:8er eignen:
    würd ich nicht so einfach sagen, hängt doch sehr stark ab, was für einen Motor man fährt

    ich hab mit meinem Losi XXX-4 ~15min Fahrzeit mit einem 12C Thunderpower-Akku
    und der Akku hat jetzt sicher schon 100Zyklen drauf
    (allerdings nicht NUR im RC-car)

    im 1:8er hab ich beim 4s-Setup Peaks die nicht über 60A gehen
    also hängt stark von der verwendeten Motorisierung ab

    (klar: wenn man nen 7000kv-Motor im 1:10er fährt, ists für die Akkus hart Wink )
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 27.01.2008, 14:59    Titel:
    Arrow Kokam 3200 H5

    Dabei handelt es sich um den direkten Nachfolger der hier vorgestellten Zelle.

    Die neue H5 Generation bietet 30/40C Entladeströme - was am konfektionierten Pack mit 6mm² dicken Anschlusskabeln untermauert wird - und darf bis 2C (6 Ampere) geladen werden.

    Für mein High-Voltage Experiment habe ich mir die 3200er H5 als 3s Pack um ca. 85 Euro gekauft.


    Handling

    Durch die Serienschaltung von 3 Zellen befinden sich die Anschlusskabel wie bei einem Side-by-Side NiMH Pack an beiden Enden des Akkus, statt wie bei 2s Packs üblich an einem Ende.
    Kokam führt jedoch das rote Kabel seitlich am Pack entlang, sodass beide Anschlüsse den Schrumpfschlauch-Überzug am selben Ende verlassen.
    Das schafft gleich mehrere Probleme:

    - Durch die extrem dicken Kabel wird das Pack zu breit für die Akkuwannen in 2wd Modellen. (Breite fast 50mm!)
    - Die lange Kabelführung bringt eine induktive Belastung für Brushless-Regler: die Akkukabel alleine sind insgesamt schon über 40cm lang und liegen damit über dem von vielen Reglerherstellern empfohlenen Limit.

    Also muss das Pack neu konfektioniert werden, und sieht dann so aus:


    Zusätzlich müssen an beiden Enden noch mindestens 1cm dicke Schaumgummipads als Dämpfung aufgeklebt werden, sodass man von einer Einbaulänge über 160mm ausgehen muss. Der Akku ist damit eigentlich nur noch in Stadium-Trucks zu verstauen!
    (Der 3s Akku ist deshalb so lange, weil er an beiden Enden PCB-Anschlussplatten besitzt. Die 2s Version dürfte um gut 15mm kürzer sein!)


    Performance

    Nachdem es das erklärte Ziel meines HV Setups ist, die Stromstärke im Antriebssystem zu senken, kann ich hier nicht sonderlich gut über die Limits der H5 Zellen berichten Wink
    Tatsache ist aber, dass so gut wie alle aktuellen Lipo-Zellen die stromtechnischen Anforderungen im 1/10 (und wahrscheinlich auch 1/Cool Modell bei weitem übertreffen. (bereits der 3200mAh Akku liefert nach Spezifikation längerfristig fast 100A)

    Die Charakteristik der Kokam H5 ist über die gesamte Fahrzeit etwa mit dem HD Vorgänger vergleichbar: Toller Punch und langanhaltender "Druck". Am Entladeende macht sich der bereits vom Vorgänger bekannte, eher flachere Spannungsabfall bemerkbar. (zumindest verglichen mit dem Trakpower Pack. LRP und Co haben schneiden hier viel schwächer ab.)

    Beim Laden gehen konstant etwa 3150mAh in die Zellen. Damit bietet die H5 eine etwas niedrigere Nominalkapazität als die HD-Generation. (ca. 3300mAh) Die effektive Kapazität liegt jedoch immer noch bei hervorragenden 98% der Nennkapazität!


    Arrow Update der Lipo Leistungstabelle:

    • das Gewicht für das effektive Einbaugewicht (inkl. Kabel, eventueller Verpackung etc.)
    • Effektive Kapazität ist das, was ich mit meiner 6,5 Volt Abschaltspannung aus den Akkus heraus bekomme.
    • Die Prozentangabe stellt die effektive Kapazität in Bezug zur nominalen Kapazität.
    • Wattstunden pro Kilogramm (Wh/kg) stellt dann die Energiedichte der Akkus dar: je größer, desto besser! Smile Die Energiedichte habe ich aus den realen Werten (gemessenes Gewicht und Kapazität, nicht die Herstellerwerte) bei 7,4V berechnet.

    Code:

    Kokam 3200 HD (2s1p):
    200 Gramm, 3300 mAh eff. Kapazität (103%), 122 Wh/kg

    Kokam 3200 H5 (3s1p)
    286 Gramm, 3150 mAh eff. Kapazität ( 98%), 122 Wh/kg

    Trakpower 4900 (2s1p):
    284 Gramm, 4700 mAh eff. Kapazität ( 95%), 122 Wh/kg

    LRP Vtec 5000 (2s2p):
    259 Gramm, 4320 mAh eff. Kapazität ( 86%), 123 Wh/kg

    Yuntong 5200 (2s2p):
    285 Gramm, 4790 mAh eff. Kapazität ( 92%), 124 Wh/kg


    Man sieht hier sehr gut, dass zwar die Stromfestigkeit und die elektrochemische Robustheit von einer Generation auf die nächste dramatisch gesteigert werden konnte, bei der Energiedichte tut sich im Moment jedoch nicht besonders viel.
    Gerade für uns RC-Car Fahrer wäre jedoch nur noch in diesem Bereich eine Steigerung wirklich sinnvoll.


    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!


    Zuletzt bearbeitet von aaron am 16.01.2011, 11:22, insgesamt 3-mal bearbeitet
    Nach oben
    Reinhard
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 23.01.2003
    Beiträge: 2182
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 27.01.2008, 17:16    Titel:
    Thunderpower Prolite

    TP4000-2S2PL 7.4V 4000mAh 2S2P:
    160g, ANNAHME von mir: 3800mAh eff. und somit angenommene 95% ergibt 175 Wh/kg

    Abmessungen 17 x50 x128

    Der "Haken" an der Sache:
    die Prolites sind "nur" 12C Zellen (2000er) bzw. 15C Zellen (die 2100er)

    allerdings: ein 3p Pack mit 6000mah wiegt auch nur ~250g
    hat dann aber sicher auch genug Power für die meisten RC-car-1:10er-Anwendungen
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 27.01.2008, 17:58    Titel:
    Leider zu breit für viele Anwendungen! (50mm...)
    Ansonsten: 12C dürfte mit einem HV Setup weniger ein Problem sein.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Der "Lipo-Erfahrungsberichte" Thread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 31, 32, 33  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge 6S-LiPo ... wo kann man den bekommen? Stingray65 7 25.06.2017, 11:03
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Lipo Akkus mit dem Flieger in den Urlaub? Lucky 3 04.05.2017, 14:01
    Keine neuen Beiträge Lipo-Checker: Tipps? whiterabbit 11 15.04.2017, 11:32
    Keine neuen Beiträge Frage zu Funke "Tactic TTX300" whiterabbit 4 30.03.2017, 20:23

    » offroad-CULT:  Impressum