RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Der "Lipo-Erfahrungsberichte" Thread

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Der "Lipo-Erfahrungsberichte" Thread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 23, 24, 25 ... 31, 32, 33  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    spinsV8
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 11.02.2010
    Beiträge: 2500
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 19.06.2010, 15:25    Titel:
    crack123 hat Folgendes geschrieben:
    Ging auch an die Kolegen davor Very Happy


    ich weiss, bezog mich auch nicht auf Dich, sondern auf alle die schreiben "...ich lagere meine Lipos immer voll...."!
    Kein Wunder dass da mal die eine oder andere Zelle eingeht!

    LG
    _________________
    www.nolimits-rc.at
    Nach oben
    Hififlash1986
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 14.02.2010
    Beiträge: 368

    BeitragVerfasst am: 20.06.2010, 12:41    Titel:
    Turnigy 5000mAh 25C - 35C 3S 11,1V über HK im D.### Händler ### gekauft.

    Nach der ersten Entleerung auf 3,5V pro Zelle hat in einen 5200mAh reingepasst, in den anderen 5100mAh. Fahrzeit mit Revo BL gute 35 - 45min.

    Mehr als zufrieden! Top Lipo!
    Nach oben
    Servant of God
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 21.08.2005
    Beiträge: 2345
    Wohnort: Schärding / Austria

    BeitragVerfasst am: 20.06.2010, 13:42    Titel:
    @crack123: Bei mir waren unter anderem Kokam H5 dabei. Ein 5000er 4s1P Pack, wie gesagt - nie ein Problem. Besser ist es aber sicher, Lipos nicht voll zu lagern.
    _________________
    Jesus liebt Dich!

    www.soulsaver.de
    www.subaru-community.com
    Nach oben
    crack123
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.12.2008
    Beiträge: 1082
    Wohnort: Felixdorf A-U-S-T-R-I-A

    BeitragVerfasst am: 20.06.2010, 14:00    Titel:
    Hififlash1986 hat Folgendes geschrieben:
    Turnigy 5000mAh 25C - 35C 3S 11,1V über HK im D.### Händler ### gekauft.

    Nach der ersten Entleerung auf 3,5V pro Zelle hat in einen 5200mAh reingepasst, in den anderen 5100mAh. Fahrzeit mit Revo BL gute 35 - 45min.

    Mehr als zufrieden! Top Lipo!




    was du reinladest ist erstmal total egal....

    du kannst die Kapazität nur ermitteln indem du den Akku entlädst

    und 35-45 Minuten? fährst du mit 3S2p Lipo rum oder nur mit nem 500kv Motor, nach ca 20 mins bei normaler Fahrweise sind die meisten 5000er Empty
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 20.06.2010, 14:03    Titel:
    Zitat:
    was du reinladest ist erstmal total egal....

    du kannst die Kapazität nur ermitteln indem du den Akku entlädst


    Das würde ich aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen (mit eher hochpreisigen Lipos) so nicht unterschreiben. Solange wir von einem Entladeszenario ausgehen, dass den Akku nicht überfordert (also noch gut innerhalb der Strombelastbarkeit liegt) liegen zwischen eingeladener und entnommener Kapazität die Unterschiede höchstens im 2 stelligen mAh Bereich.
    Hast du denn andere Erfahrungen gemacht?
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    crack123
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.12.2008
    Beiträge: 1082
    Wohnort: Felixdorf A-U-S-T-R-I-A

    BeitragVerfasst am: 20.06.2010, 14:18    Titel:
    Die Ladegeräte sind viel zu Unterschiedlich das man das so genau nehmen kann mit der eingeladenen Kapazität,
    das eine läd etwas länger mit kleinerem Strom etc mag dann auch nur 100mAh oder so mehr sein oder weniger aber ist ein Unterschied Cool



    Mir solls aber egal sein, die meisten benutzen Ihre Lipos eh bis ans Limit 5000 steht drauf also müssen 5000 raus^^
    Nach oben
    coty
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 09.05.2010
    Beiträge: 27
    Wohnort: 24616

    BeitragVerfasst am: 20.06.2010, 16:54    Titel:
    crack123 hat Folgendes geschrieben:

    Mir solls aber egal sein, die meisten benutzen Ihre Lipos eh bis ans Limit 5000 steht drauf also müssen 5000 raus^^

    Wie soll man es denn sonst machen?

    Ich habe die LiPo-Abschaltung des E-Revo BL auf 3,2V hochgesetzt und es sind dann noch echte 3,25 bis 3,4V drin.

    Dann gehen im Schnitt 5.400mAh in die 5.200er Turnigys.

    Ist das schädlich?


    Gruß

    coty
    Nach oben
    crack123
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.12.2008
    Beiträge: 1082
    Wohnort: Felixdorf A-U-S-T-R-I-A

    BeitragVerfasst am: 20.06.2010, 16:58    Titel:
    was reingeht ist im grund gesehn egal, du hast immer Verluste beim laden etc. sieht man bei Nimhs gut weil sie warm werden.
    Nach oben
    Hififlash1986
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 14.02.2010
    Beiträge: 368

    BeitragVerfasst am: 20.06.2010, 21:31    Titel:
    Zitat:
    was du reinladest ist erstmal total egal....

    du kannst die Kapazität nur ermitteln indem du den Akku entlädst

    und 35-45 Minuten? fährst du mit 3S2p Lipo rum oder nur mit nem 500kv Motor, nach ca 20 mins bei normaler Fahrweise sind die meisten 5000er Empty


    Sehe ich anders... Als groben Richtwert kann man das finde ich schon nehmen. Meine Lipos werden mit maximal 1C geladen und werden nicht fühlbar warm dabei. Also wird so gut wie keine Energie in Wärme umgesetzt. Ich denke es kommt schon relativ nah hin. Hatte auch einen 5000er Kokam und in diesen konnte ich "nur" 4500mAh reinladen. Also muss ich sagen, dass ich mit den Turnigy´s im Moment besser fahre. Und das auchnoch zu 1/3 des Preises eines Kokam Lipos... Rolling Eyes

    Außerdem fahre ich mit meinen 3S1P 5000mAh im Revo Brushless mit 2200kv Mamba Monster Motor 35 - 45 Minuten. Habe im Moment Ritzel 18 - Hauptzahnrad 54. Die Zeit ist auchnicht geschätzt sondern mittels Stoppuhr ermittelt.

    Ein Kumpel fährt in seinem Traxxas Slash 4x4 auch einen Turigy 5000mAh 3S1P und fährt mit diesen Akkus gute 40 Min. + .
    Gut, der Slash wiegt ja auch nur 50% des Revo BL. Der kann halt mit einem Akku so lange fahren wie ich mit beiden...

    Gruß

    Sebastian
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2122

    BeitragVerfasst am: 22.06.2010, 07:30    Titel:
    Wenn ich in nen 5000er auch wieder 5100 mah reinladen kann, dann ist das insofern kein Problem, wenn die Zellen davor nicht ungesund tief entladen wurden. Die Turnigys stellen effektive 5000 mah zur Verfügung (bei mir 5s), was sehr erfreulich, aber leider nicht bei allen anderen Herstellern auch so ist.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Der "Lipo-Erfahrungsberichte" Thread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 23, 24, 25 ... 31, 32, 33  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge 6S-LiPo ... wo kann man den bekommen? Stingray65 7 25.06.2017, 11:03
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Lipo Akkus mit dem Flieger in den Urlaub? Lucky 3 04.05.2017, 14:01
    Keine neuen Beiträge Lipo-Checker: Tipps? whiterabbit 12 15.04.2017, 11:32
    Keine neuen Beiträge Frage zu Funke "Tactic TTX300" whiterabbit 4 30.03.2017, 20:23

    » offroad-CULT:  Impressum