RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Differential Pflege / Schmierung

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Offtopic - Plauderecke » Differential Pflege / Schmierung » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Sayez
    neu hier



    Anmeldedatum: 19.11.2014
    Beiträge: 6
    Wohnort: Frankfurt am Main

    BeitragVerfasst am: 15.12.2014, 22:49    Titel: Differential Pflege / Schmierung
    Hey zusammen!

    Ich mache gerade meine ersten verbrenner erfahrungen mit einem kyoscho inferno neo 2.0. Bis jetzt ca 1 liter durchgejagt und immer noch im rausch Very Happy

    Nun zu der Frage weil ich irgendwie kein Thread gefunden habe der mir meine Frage beantworten konnte.

    1.Sollten die Differentiale ab und an geöffnet und gefettet werden? oder nur erst wenn sie geräusche Machen? Very Happy
    2. Und wenn fetten welches fett ist da das beste, bzw auf was sollte man achten?

    Vielen Dank fuer euer Wissen und euere weisheiten Smile
    _________________
    Beschleunigung ist: Wenn die Freudetränen wagerecht ins Ohr laufen!!!
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 16.12.2014, 00:04    Titel:
    Also ich warte meine Diffs alle 3 Monate (bei mir ausreichend).

    Warten läuft bei mir so ab:

    1. Diff ausbauen und von aussen mit Bremsenreiniger ordentlich sauber machen
    2. Zähne vom Tellerrad kontrollieren (ggf. austauschen wenn stark abgenutzt oder beschädigt)
    3. Diff öffnen und ebenfalls alle Teile mit Bremsenreiniger sauber machen
    4. Diffinnereien kontrollieren wie beim Tellerrad, hier auch ggf. gegen neue Teile austauschen wenn beschädigt oder abgenutzt
    5. (wenn vorhanden) Dichtungen des Diffs erneuern
    6. alles wieder ins Diff rein mit neuen Shimscheiben (davor merken wo wie viele)
    7. Diff wieder mit frischem Difföl auffüllen und ein klein wenig Fett mit rein für die Schmierwirkung
    8. Diff wieder komplett zusammenbauen, Kugellager von Diff und Triebling ersetzen und das Tellerrad und Triebling mit etwas Staucherfett (klebt verdammt gut und ist hitzebeständig) versehen und wieder einbauen, ebenfalls mit neuen Shimscheiben

    So mache ich das immer und hatte noch nie Probleme Very Happy

    Das Fett wovon ich immer etwas mit ins Diff mache, ist Robbe Präzisionsfett (Nr. 5532)
    Hält sich sehr lange, ist ergiebig, und hat super Schmiereigenschaften Very Happy

    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Sayez
    neu hier



    Anmeldedatum: 19.11.2014
    Beiträge: 6
    Wohnort: Frankfurt am Main

    BeitragVerfasst am: 16.12.2014, 22:48    Titel:
    Sau stark, dass nenne ich mal eine ausführliche Antwort Wink
    Vielen Dank

    Nun die letztendliche Frage: ist es ein Nice to have oder ein must have die pflege?

    grüße

    Sayez
    _________________
    Beschleunigung ist: Wenn die Freudetränen wagerecht ins Ohr laufen!!!
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 17.12.2014, 01:21    Titel:
    Nabend,

    Für mich Must Have Exclamation

    Seitdem ich das mache habe ich keine verschlissenen Kugellager die heiß laufen können, meine Diffs machen nie Probleme, muss nur 1x alle 12 Monate mein Tellerrad und mein Triebling wechseln (rund 30€ für vorne/hinten) und alle 6 Monate meine Outdrives <--- zum Diff und vom Diff zu den Achsen (kosten hierfür keine 10€... hatte mal ne Großbestellung gemacht ^^)

    Das bezieht sich jetzt auf meinen HotHammer 2 Brushless (1:10), der zuletzt mit einem 1:8er 4S Set betrieben wurde (ca. 5 Monate lang), aber da mir das Set abgeraucht ist kommt als nächstes nen LRP X12L 550 5,5t Motor und nen LRP IX8 Regler rein und das ganze denn an 2S Very Happy

    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    RC Holgi
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 29.08.2007
    Beiträge: 716
    Wohnort: Kassel

    BeitragVerfasst am: 17.12.2014, 07:28    Titel:
    1:8 und 1:10 ist schon ein Unterschied.
    Die 1:8er sind durchaus robuster.

    Den letzten Winkeltrieb den ich aufgrund von Verschleiß gewechselt habe, war 1989 in einem Turbo Inferno.... Wink

    Okay, der Inferno nicht zwingend robuster als so manch 1:10er, da ist die Kontrolle des Spiels im Winkeltrieb das wichtigste, das kann man aber auch von außen kontrollieren.

    Die Kugellager im 1:8er Diffs halten locker eine ganze Saison durch, auch mehr, je nach Gebrauch.
    Die Diffs im Inferno Neo würd ich nicht mit Silikon sperren, lieber Fett nehmen, da besssere Schmierwirkung und somit längere Haltbarkeit.

    In meinem HongNor X2CR habe ich die Diffs jeden Winter gewartet, das war mehr als ausreichend.
    Ich habe auch nicht nur ein wenig Fett in das Silikonöl gemacht, ich habe die zu schmierenden Stellen ganz gezielt mit Fett geschmiert und am Ende, vor dem Schließen des Diffs, das Silikonöl eingefüllt.
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 17.12.2014, 16:28    Titel:
    Ja an den wichtigen Stellen im Diff fette ich auch, bevor ich das Öl rein mache, mache aber dann auch noch mal extra Fett mit rein Very Happy

    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    summerstyle
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 13.08.2014
    Beiträge: 75

    BeitragVerfasst am: 18.12.2014, 11:56    Titel: http://thumbs4.ebaystatic.com/d/l225/m/mYjqhRhTu0DYQQGJRZkWd
    Moin,

    was für ein Fett nutzt Ihr denn um das Kegelrad und die Kegelradwelle einzufetten?



    Ist das was besonderes?
    Ich habe mein Diff auch zerlegt,gereinigt,und möchte es wieder zusammenbauen,weiss aber nicht welches Fett ich dazu nehmen soll.

    Das Silikonöl ist ein 5000CST für mein vorderes Differential beim Vorza.Wieviel muss ioch da in die schwarze Trommel einfüllen?


    _________________
    So long,

    Summerstyle
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 18.12.2014, 18:22    Titel:
    Also an Kegelrad und Triebling mache ich immer Staucherfett aus dem KFZ-bereich, da das sehr gut schmiert und super klebrig ist Very Happy

    Hier mal die Ebay Artikelnummer zum Staucherfett: 171574163446

    Ins Differentialgehäuse mache ich immer soviel das es alle kleinen Spiders bedeckt und denn noch nen kleines bisschen mehr Very Happy

    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    summerstyle
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 13.08.2014
    Beiträge: 75

    BeitragVerfasst am: 18.12.2014, 22:38    Titel:
    Nabend,

    Danke für Deine Antwort!
    Kann man dieses Silikonöl auch nutzen für die kleinen Kegelräder
    EBay Artikelnummer 131301168806

    Das ist sehr sehr viel günstiger als die kleinen Tübchen!
    _________________
    So long,

    Summerstyle
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 18.12.2014, 23:54    Titel:
    Das kann man auch nehmen, is nichts anders... bei den anderen bezahlt man größtenteils nur den Namen Rolling Eyes

    Hab ich mir gleich mal in meine "interessanten Modellbaulinks" reingepackt Very Happy

    Aber nicht vergessen an den O-Ringen und den sich drehenden Teilen Fett dranzumachen (wenig, nicht zuviel) denn wenn die Rädchen drinne sind das Silikonöl drauf und dannach noch ne Messerspitze Fett.
    Zusammenbauen und paar mal mit der Hand in beide Richtungen drehen lassen, damit sich das Fett mit dem Silikonöl "vermischt" und denn einbauen Very Happy

    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Offtopic - Plauderecke » Differential Pflege / Schmierung » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Differential E-Zilla/E-Savage Laubfrosch 14 16.12.2016, 16:54
    Keine neuen Beiträge Probleme mit den Amewi Buggy Booster pro Differential Booster78 3 21.04.2016, 12:51
    Keine neuen Beiträge Pflege eines 91er MRC Desert Thunder _Frank_ 8 29.12.2015, 21:22
    Keine neuen Beiträge Differential befüllt und Räder drehen immernoch gegenseitig bennibushido 9 04.09.2014, 10:14
    Keine neuen Beiträge Robitronic Hurricane - CEN Differential Umbau! Fluxfahrer 0 06.07.2014, 19:18

    » offroad-CULT:  Impressum