RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

enRoute Berg 2.2 Tracer - Baubericht

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Crawler und Trial Area » enRoute Berg 2.2 Tracer - Baubericht » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    RC-SHOP
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 31.08.2003
    Beiträge: 113
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 16.04.2010, 23:44    Titel: enRoute Berg 2.2 Tracer - Baubericht
    Hallo Leute,

    nachdem RC-SHOP sich dem Vertrieb der hochwertigen RC Crawler der Fa. Berg angenommen hat, kam diese Woche auch die erste Lieferung aus Japan an.
    Mit dabei natürlich das Topmodell enRoute Berg 2.2 Tracer
    Der Berg 2.2 Tracer ist ein sogenanntes MOA (Mount On Axle) Modell, welches für 2 Antriebsmotore ausgelegt ist.
    Dabei ist jeder Motor direkt auf einer der Antriebsachsen montiert und treibt diese über ein Getriebe direkt an.



    Nachdem mich die Crawler auch persönlich sehr interessieren, werde ich mir einen der Crawler für mich selbst aufbauen.
    Am Aufbau möchte ich Euch anhand dieses Bauberichtes teilhaben lassen.

    Gleich von Beginn weg fällt bei enRoute die hohe Qualität der Produkte auf.
    Dies beginnt schon bei der Verpackung.


    Der Edelcrawler wird als Bausatz zerlegt geliefert.
    Schon die äußere Verpackung sowie die graphische Aufmachungen machen einen sehr hochwertigen Eindruck.
    Dieser äußerst positive Ersteindruck verstärkt sich noch mehr nach dem Öffnen der Verpackung.
    Vorweg liegt eine detailierte 14-seitige Aufbauanleitung mit vielen Explosionszeichnungen bei.
    Darunter unter einer ersten Schutzschicht präsentiert sich dann folgender Anblick.


    Schwarz eloxiertes Aluminium mit weißen Schriftzügen, edel gebettet in weissen Schaumstoff.
    Das freut das Auge des Betrachters und macht Appetit auf mehr.
    So macht Auspacken wirklich Spaß.

    Nachdem die ersten Teile behutsam entnommen wurde, gibt die Verpackung auch die weiteren Teile frei.


    Jedes Präzisionsteil exakt positioniert und optimal geschützt in einer perfekt angepassten Ausnehmung.
    Hier zeigt sich, dass Verpackung nicht nur funktionell sein muss, sondern auch richtig edel sein kann.
    Gespart scheint man bei dem Modell nicht zu haben, nicht mal bei der Verpackung.

    Nach der Kontrolle der Teile stoppt ein Blick auf die Uhr weitere Aktivitäten, wieder einmal spät geworden.
    Weiter gehts es mit dem Aufbau in Kürze.

    lg
    Oliver
    _________________
    RC-SHOP
    Klasse statt Masse
    Bequemes Einkaufen an 24 Stunden pro Tag.
    Über 12000 Artikel verfügbar.


    Zuletzt bearbeitet von RC-SHOP am 11.02.2014, 12:04, insgesamt 2-mal bearbeitet
    Nach oben
    Zelter Frost
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 09.06.2008
    Beiträge: 4062
    Wohnort: Wiener Neustadt

    BeitragVerfasst am: 17.04.2010, 08:12    Titel:
    schon fast ein Designstück - ich frage mich da ein paar Sachen:

    - wo/wie wird da eine Karosserie befestigt
    - wo kann man die Elektro-Komponenten + Akku fixieren - ich hoffe enRoute hat da fertig gedacht und eine zum Design ansprechende Lösung parat. Denn was nützt mir das geniale Chassis, wenn dann Regler und Empfänger irgendwo angeklebt werden, und dann hässliches Kabelgewirr die Optik dann wiederum zerstört?

    ich glaub den würd ich bauen und so gleich in die Vitrine stellen Very Happy gefällt mir sehr
    _________________
    Ryan Dunn
    1977-06-11
    † 2011-06-20

    R.I.P. Bro
    Nach oben
    downhiller
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 11.04.2008
    Beiträge: 2116
    Wohnort: Steffisburg (CH)

    BeitragVerfasst am: 17.04.2010, 09:37    Titel:
    Interessantes Fahrzeug. Ich bin momentan auch mit der Planung für einen neuen Crawler beschäftigt. Auch bei mir soll es ein Tracer werden. Bin gespannt wie es hier weiter geht ...
    _________________
    Kommt auf die dunkle Seite der Macht ... wir haben Kekse
    Nach oben
    MoFlow
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.02.2009
    Beiträge: 2059

    BeitragVerfasst am: 17.04.2010, 10:33    Titel:
    Also die Verpackung und die Optik der Teile haut mich um, das is ja wirklich Luxus! Ich bin bloß lauter kleine Beutelchen mit Einzelteilwirrwarr gewöhnt Razz

    Die Dämpfung is ja auch interessant, hab ich so noch nie gesehn. Die Akkus denke ich werden zwischen den beiden Skidplates befestigt...
    Nach oben
    SMOK
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 14.12.2008
    Beiträge: 559
    Wohnort: dorsten

    BeitragVerfasst am: 17.04.2010, 13:35    Titel:
    Cooler crawler freue mich schon auf den weiteren baubericht Cool Cool Cool
    Nach oben
    Servant of God
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 21.08.2005
    Beiträge: 2345
    Wohnort: Schärding / Austria

    BeitragVerfasst am: 17.04.2010, 20:08    Titel:
    Schaut genial aus! Da ich micht schon länger nicht mehr mit Crawlern beschäftigt habe, und somit nicht mehr ganz up to date bin, stellt sich für mich die Frage was die Vorteile an diesem Tracer Concept mit einer nicht bewegelichen Achse und nur 2 Dämpfern ist? Bitte um Aufklärung. Danke!
    _________________
    Jesus liebt Dich!

    www.soulsaver.de
    www.subaru-community.com
    Nach oben
    RC-SHOP
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 31.08.2003
    Beiträge: 113
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 17.04.2010, 23:17    Titel:
    Hallo Leute,

    mich freut eure Begeisterung und auch das Interesse sehr.
    Auf eure Fragen werde ich natürlich so gut wie möglich eingehen.

    Die Karo wird mit eigenen Karosseriebefestigungen befestigt.

    Das sind lange Kunststoffdorne mit Bohrungen, die seitlich an Chassis befestigt werden. Am vierten Foto sind die ganz Links in der Verpackungs zu sehen.
    Davon sind zwei beigelegt, weitere Karosseriebefestigungen sind optional erhältlich.
    Für Servo und Akku sind eigene Montagen an den Achsen vorgesehen, die Regler und Empfänger kommen zwischen oder auf die Seitenplatten.
    Gegen das Kabelgewirr verwende ich schon jetzt bei allen Fahrzeugen gerne Spiralschlauch.
    Genaues zur Elektronik dann noch im Baubericht wenns soweit ist.

    Die Tracer scheinen im Moment das Maß aller Dinge zu sein.
    Einige der Vorteile zu anderen Konstruktionen sind unter anderem:

    Niedriger Schwerpunkt durch
    - MOA Konzept, Montage der Motoren direkt auf den Achsen entgegen der recht hohen Montage des Motors, Getriebes und Antriebswellen bei nur einem Motor.
    - Servo auf der Vorderachse
    - Antriebsakku auf der Hinterachse
    - Im Chassis höher positioniert sind nur die leichten Teile wie Regler und Empfänger

    Motoren getrennt angesteuert und regelbar.
    Mit zwei Reglern und den Mischfunktionen moderner Computersender lässt sich damit auch viel in Richtung Drehmomentverteilung auf den jeweiligen Achsen machen.
    Zusätzlich sind elektronische DIG je Achse nutzbar.

    Vermeidung des Torque Twist.
    Die Konstruktion hilft das Verwinden des Chassis aufgrund des Drehmoment des Motors und vieler weicher Dämpfer zu verhindern.

    Extremer Lenkeinschlag von 46 Grad und extrem hohe Verschränkung der Achsen von ca 75 Grad möglich.
    Für weitere Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung, jetzt gehts dann weiter mit dem Chassisaufbau.

    lg
    Oliver
    _________________
    RC-SHOP
    Klasse statt Masse
    Bequemes Einkaufen an 24 Stunden pro Tag.
    Über 12000 Artikel verfügbar.


    Zuletzt bearbeitet von RC-SHOP am 11.02.2014, 12:05, insgesamt 5-mal bearbeitet
    Nach oben
    RC-SHOP
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 31.08.2003
    Beiträge: 113
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 17.04.2010, 23:49    Titel:
    enRoute Berg 2.2 Tracer - Chassisaufbau

    Begonnen wird mit dem Aufbau des Chassis.
    Nachdem alle Teile aus Alu gefertigt sind, sollten alle Schraubverbindungen mit Sicherungslack gesichert werden.
    Ich verwende dazu den blauen Sicherungslack, da einige Verbindungen z.B. für div. Setups wieder gelöst werden müssen.

    Zuerst werden die Seitenplatten montiert.


    Diese werden einfach mit den Mittelverbinder aus 7,5 mm Rundmaterial und den beiligenden M3 Schrauben verschraubt.

    Die detaillierten Explosionszeichnungen lassen keine Fragen auftreten.
    Dadurch gehen die Arbeiten zügig von der Hand.

    Als nächstes werden die Links montiert.

    Die Links sind vormontiert verpackt und deren Maße sind fein säuberlich in weisser Schrift aufgebracht.

    Nachdem die Teile einen weiten Weg hinter sich hatten, gehe ich lieber auf Nummer sicher und prüfe bei allen Teilen den Sitz der Verschraubungen.
    Lassen Sich die Verschraubungen eher leicht lösen, nehme ich Sie ganz auseinander und sichere alle losen Verbindungen nochmals mit Schraubensicherungslack.
    Einige Verbindungen waren locker und wurden so wieder gesichert.

    Danach geht es mit den Stoßdämpfern weiter:

    Diese sind Goldfarben eloxiert und mit Ihren blauen Federn auch ein echtes Schmuckstück. Auch die Stoßdämpfer sind fertig montiert, aber nicht gefüllt.
    Bei der Verschraubung der Befestigung auf der Kolbenstange empfiehlt sich wieder, den festen Sitz zu überprüfen.
    Danach werden die Dämpfer mit Dämpferöl gefüllt, das Öl ist beim Bausatz nicht dabei.
    Ich habe für die Erstfüllung 350er Öl genommen, mal sehen wie der Crawler damit fährt.

    Danach werden zuerst die Links am Chassis befestigt.

    Die Position der Links am Chassis ist fix vorgegeben.

    Das Verschrauben geht wie beim Chassis recht zügig.

    Zuletzt werden die Stoßdämpfer ans Chassis geschraubt.

    Für die Stoßdämpferbefestigung stehen am Chassis fünf verschiedene Bohrungen zur Verfügung.
    Damit kann das Setup des Fahrzeuges später immer optimal an die Gegebenheiten angepasst werden.
    Ich beginne hier mit der mittleren Einstellung, das jeweilige optimale Setup muss dann im Betrieb erfahren werden.
    Damit ist das Chassis soweit vorgefertigt.

    Weiter geht es in Kürze mit der Vorbereitung und Montage der Achsen.

    lg
    Oliver
    _________________
    RC-SHOP
    Klasse statt Masse
    Bequemes Einkaufen an 24 Stunden pro Tag.
    Über 12000 Artikel verfügbar.


    Zuletzt bearbeitet von RC-SHOP am 11.02.2014, 12:05, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    MoFlow
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.02.2009
    Beiträge: 2059

    BeitragVerfasst am: 18.04.2010, 09:35    Titel:
    Sieht alles sehr edel aus, nur dauert es wohl relativ lange bis man die Dämpfer von einer in die andere Position bringt mit dieser Mittelstange oder?
    Nach oben
    RC-SHOP
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 31.08.2003
    Beiträge: 113
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 18.04.2010, 10:50    Titel:
    Der Wechsel der Stoßdämpferposition ist gar kein Problem.
    Es ist dazu nur jeweils eine Schraube pro Dämpfer zu lösen.
    Dauert also nicht länger als bei anderen Fahrzeugen. Wink

    lg
    Oliver
    _________________
    RC-SHOP
    Klasse statt Masse
    Bequemes Einkaufen an 24 Stunden pro Tag.
    Über 12000 Artikel verfügbar.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Crawler und Trial Area » enRoute Berg 2.2 Tracer - Baubericht » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Baubericht: Bremse im Elo Christian94 13 29.11.2015, 18:11
    Keine neuen Beiträge Schumacher Cougar KR Baubericht Totto2010 11 30.12.2014, 11:06
    Keine neuen Beiträge Losi 22SCT kleiner Baubericht/Erfahrungen t0w3r 1 09.08.2013, 10:13
    Keine neuen Beiträge B4.1 Baubericht / Disskusionsthread Cody227 13 29.06.2013, 14:17
    Keine neuen Beiträge Berg 1:8 crawler wollexx 4 05.04.2013, 17:18

    » offroad-CULT:  Impressum