RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Erster Eindruck Vaterra Glamis Uno

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Erster Eindruck Vaterra Glamis Uno » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32 ... 34, 35, 36  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 03.06.2014, 09:59    Titel:
    Es kommt natürlich auf die Reifengröße an. Ich hab gewechselt auf 2,8". Was der Glamis Uno serienmäßig hat, kann ich Dir nicht sagen.

    Im Differential hab ich 60.000er Öl drinn. Driftet extrem beim Anfahren, aber wenn man vorsichtig anfährt und dann erst im Rollen Gas gibt, geht er sagenhaft nach vorne mit 3s. Man braucht schon ein bisschen Gefühl dafür, vor Allem wegen des Heckantrieb.

    Wenn Du nicht so viel Gefühl hast, dann mach weicheres Öl.

    Aber die Werksmäßige Füllung ist erstmal völlig ok. Widme Dich lieber den Stoßdämpfern. Meinem Empfinden nach sind die unterdimensioniert. Ich hab auf Bog Bore mit 125 mm Länge und 18 mm Durchmesser gewechselt, dafür aber dann weiches 300er Öl rein. Fährt sich total anders. Das in Verbindung mit den größeren Reifen hinten und vorne einem Zusatzgewicht von ca. 160 Gramm sowie dem Difföl ist das Fahverhalten auf losem Untergrund nach meinem Empfinden perfekt, auf glattem Boden etwas gefährlicher, da durch die griffigeren Räder und strafferen Dämpfer die Kippgefahr drastisch steigt.

    Ich bin die Tage wieder mal im Wald gefahren auf sehr losem Untergrund mit sehr vielen Fichtennadeln. Einfach traumhaft, wie der abgeht. Da macht der Glamis einfach mehr Spaß als mein zweiter Wagen, der Thunder Tiger MT4G3. Auf der großen Wiese, bzw Baustelle punktete der widerrum. Da ist der Glamis irgendwie falsch am Platz. Geht zwar auch, aber mit viel Spaßabstand zum Anderen.
    Nach oben
    MightyMaexn
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 21.10.2013
    Beiträge: 62
    Wohnort: 14163 Berlin

    BeitragVerfasst am: 03.06.2014, 10:15    Titel:
    Hey,
    danke soweit für die Tipps!
    Habe einen gebrauchten erstanden - ist aber noch nicht da - nach den Bildern zu urteilen, in gutem Zustand, nur die Hinterreifen sind blank, daher brauche ich neue.
    Bin am überlegen, ob es die Trencher oder die Badlands werden sollen, zusätzlich zu einem Satz Slingshots.
    Da der Wagen ja Heckantrieb hat, möchte ich natürlich auch driften, bin mir bei den Badlands nicht sicher, ob die dafür nicht zu viel Grip haben und die Trencher nicht von Vorteil sind. Ich möchte nicht, dass der Wagen ständig kippt, weil sich die Badlands im Untergrund verhaken!
    Der Glamis wird hauptsächlich auf kurzer Wiese, oder Schotter und mal etwas Asphalt bewegt werden. Ich möchte erst mal ein paar Packs fahren und nicht gleich daran rumschrauben, sonst gewinnt man keinen Eindruck vom original Fahrverhalten und kann später nicht vergleichen.
    Für Baustellen, Springen, Saltos und co. habe ich noch einen e-MTA, also muss mein Glamis dafür nicht herhalten.

    Hey Birkenzeisig, kannst du was zu den Badlands und meinen Bedenken sagen?

    Gruß
    MightyMaexn
    Nach oben
    Birkenzeisig
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 26.04.2012
    Beiträge: 38
    Wohnort: Lübeck

    BeitragVerfasst am: 03.06.2014, 12:03    Titel:
    Moinsen,

    zu den Badlands kann ich nichts sagen. Im Sand nutze ich Sandpaddles von Vaterra, auf trockener Straße derzeit die Serienreifen und auf nasser Straße habe ich noch alte Räder von meinem Slash übrig, die gehen da ganz gut sind von LOSI "Eclipse SCT". Die haben bei Nässe einen viel besseren Grip als die Serie. Muss mich mal an Reifentests ran machen. Derzeit habe ich aber lieber Spaß im Sand Wink Straßenreifen mit glattem Profil oder abgefahrene Serienreifen sollte man auf trockenem Asphalt auch mal testen. Auf jeden Fall rate ich beim Uno zu den Stabis!

    Meine Seriendämpfer machen ihren Job gut. Bis auf dass sie ein wenig Ölverlust an der Kappe haben... Aber das ist bei den Kunststoffdämpfern mit Alukappe eher normal. Über einen Schutz für den Lüfter würde ich nachdenken. Kleine Steinchen geraten gerne hinein und blockieren ihn dann...meine Erfahrung vom Strand.

    Gute Gelingen mit dem "neuen" AUto Wink
    Nach oben
    MightyMaexn
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 21.10.2013
    Beiträge: 62
    Wohnort: 14163 Berlin

    BeitragVerfasst am: 03.06.2014, 12:06    Titel:
    Hallo,
    danke für die Antwort - mein Fehler, die Frage mit den Badlands ging eigentlich an "David, den dritten", der fährt die Badlands.
    Gruß
    MightyMaexn
    Nach oben
    David der dritte
    neu hier



    Anmeldedatum: 07.04.2014
    Beiträge: 7
    Wohnort: Darmstadt

    BeitragVerfasst am: 03.06.2014, 12:11    Titel:
    Die badlands haben viel Grip, ich fahre viel auf ner sehr sandigen, staubigen Wiese. Da kann man auch ein bisschen driften, aber er kippt auch ab und zu.
    Wenn du viel driften willst, solltest du vielleicht lieber andere Reifen nehmen.
    _________________
    Consufcar!
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 03.06.2014, 13:37    Titel:
    MightyMaexn hat Folgendes geschrieben:

    Habe einen gebrauchten erstanden




    In Ebay für 177 Euro? Hab ich lange beobachtet Smile
    Nach oben
    MightyMaexn
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 21.10.2013
    Beiträge: 62
    Wohnort: 14163 Berlin

    BeitragVerfasst am: 03.06.2014, 15:17    Titel:
    @Attila: genau!
    Nach oben
    MightyMaexn
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 21.10.2013
    Beiträge: 62
    Wohnort: 14163 Berlin

    BeitragVerfasst am: 03.06.2014, 15:25    Titel:
    Hat vielleicht noch jemand das Stabiset VTR344000 für den Glamis übrig? Scheint bei den Händlern ausverkauft zu sein.
    Würde mich freuen!
    Gruß
    MightyMaexn
    Nach oben
    MightyMaexn
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 21.10.2013
    Beiträge: 62
    Wohnort: 14163 Berlin

    BeitragVerfasst am: 10.06.2014, 07:48    Titel:
    Hey,
    habe jetzt ein Stabiset bei ebay in UK geordert.
    Gruß
    MightyMaexn
    Nach oben
    Hellfish
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 02.06.2012
    Beiträge: 129
    Wohnort: Büttelborn

    BeitragVerfasst am: 10.06.2014, 20:27    Titel:
    DerAttila hat Folgendes geschrieben:
    Widme Dich lieber den Stoßdämpfern. Meinem Empfinden nach sind die unterdimensioniert. Ich hab auf Bog Bore mit 125 mm Länge und 18 mm Durchmesser gewechselt, dafür aber dann weiches 300er Öl rein. Fährt sich total anders.


    Hi.

    Welche Big Bore Dämpfer hast Du genommen?
    Vom 1:8er Buggy?
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Erster Eindruck Vaterra Glamis Uno » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32 ... 34, 35, 36  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Vaterra 1972 Chevi jenske 4 15.12.2016, 23:07
    Keine neuen Beiträge Mein erster 4wd aber welcher Drakoz 4 01.06.2016, 12:31
    Keine neuen Beiträge Ersatzteile Losi Mini 8ight bzw. Mini 8ight T von Vaterra? shenc 2 20.01.2015, 21:20
    Keine neuen Beiträge Glamis Fear oder ein anderen 1:10er Gernot 24 14.01.2015, 18:46

    » offroad-CULT:  Impressum