RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

HPI Vorza Flux

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » HPI Vorza Flux » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 20, 21, 22 ... 45, 46, 47  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Kadaron
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 07.10.2009
    Beiträge: 152

    BeitragVerfasst am: 30.06.2010, 21:49    Titel:
    Huhu!

    @JR: was meinst Du denn genau? Die Akkus? Ich fahre mit 2x 5400ern; 7,4V; 45C von Orion und mit 2x 5000ern; 7,4V; 40C von SLS. Motor ist der 2200kV. Der Lenkservo schluckt 6V zudem noch Empfänger und Lüfter.
    Man muß dazu sagen, dass die letzte Zeit eigentlich draußen schon immer um die 30°C waren und sie somit "nur" 20 Grad zugelegt haben. Irgendwo habe ich auch mal gelesen das die LiPos ihre volle Leistung auch erst ab 40°C abgeben.


    Nochmal was anderes, heute habe ich erstmal fast einen Herzstillstand bekommen. Ich bin aus vollem Lauf mit dem rechten Rad in einem Holzbalken eingeschlagen. Weiterfahren ging, aber man hat gesehen, dass das Auto auf einer Seite irgendwie tiefer lag. Also vorsichtig in die Box gefahren und geschaut. Ich dachte schon die Schwinge oder irgendwas an der Aufhängung ist hin. Letztlich ist nur der Stift, der die Schwinge hält aus der Verankerung gerutscht. Gut das ich die Stoßstange modifiziert habe, in 2 Minuten war alles wieder heil.
    Der Vorza kann echt was ab, außer der einen Kugelpfanne war noch nichts, obwohl ich schon echt üble Crashes hatte. Ich bin immer mehr begeistert Smile.

    P.S.: das mit der Kamera wurde leider nichts, da der Akku der Minicam irgendwie spinnt.


    Viele Grüße!
    Nach oben
    JR
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 20.10.2009
    Beiträge: 296

    BeitragVerfasst am: 30.06.2010, 22:01    Titel:
    ist das echt so das die sooooooooo warm sein müssen?
    wenn ja: hät ich nicht gedacht
    aber an der fehlenden belastbarkeit kanns wohl nicht liegen
    wie ist das denn bei den anderen fahrern, generell bei 1/8 cars?

    mfg Johannes
    _________________
    reely maximus xl mit 5,3ccm
    tamiya db-01 bl 12t 2s lipo

    !!!Suche Traxxas slash 2wd!!!
    Nach oben
    Kadaron
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 07.10.2009
    Beiträge: 152

    BeitragVerfasst am: 30.06.2010, 23:09    Titel:
    Huhu!

    Ja das ist eine gute Frage. Hier mal die Auszüge die man so findet:


    >>> 1)

    Zitat:
    pauliz: Wie warm dürfen Lipos im Hardcase eigentlich werden? Nach dem Fahren habe ich ca. 45°C am Hardcase gemessen. (LRP Hardcase 5300 28C)
    Nun meinte der eine: höchstens 50°C - ein anderer meinte daraufhin das 60°C auch noch voll okay ist.
    Weiss da einer von euch näheres?


    Antwort:
    Zitat:
    Steffen Harrer: lipos nehmen ab 40 grad schon einen seeeeeeeeeehr geringen schaden.
    45° sollte aber kein weltuntergang sein.

    60° grenzt an den tödlichen bereich Mr. Green

    erfahrungen durfte ich zum glück diesbezüglich noch keine machen

    aber nen lipo bericht hab ich gelesen


    (Quelle: http://www.rcweb.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=58434&start=100)


    >>> 2)

    Zitat:
    Zamorra:
    also 40°C ist gar kein Problem, da die Lipos bei der Temperatur die optimalste Leistung haben

    nach dem Flug kann er ruhig schon mal so 50°C haben.

    Nachladen kann man die LIpos auch schon bedenkenlos wenn sie auf < 40°C sind.

    beim Laden dürfen sich die Lipos sowieso nicht erwärmen.

    greez Zami


    (Quelle: http://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=47093)


    Wie man sieht, ist es wie immer im Leben, jeder weiß was nur was stimmt?

    Mich würde es auch mal interessieren, was die LiPos abkönnen. Zumal ich glaube ich bei mir gar nichts gegen die Temperatur machen kann, da nahezu alles unter der Karosserie die selbe Temperatur hat.

    Viele Grüße!



    EDIT:

    Ich glaube der Eine bezog sich auf das hier:
    Zitat:
    Thema Flugzeit

    Folgendes sollten Sie unbedingt beachten:

    Je höher die Stromentnahme, desto höher die Erwärmung und um so

    geringer ist die entnehmbare Kapazität.

    Lipo-Zellen dürfen nicht über 60 Grad unter Belastung erreichen.

    Sorgen Sie gegebenenfalls für ausreichende Kühlung oder

    Temperaturableitung.


    Hier auf Seite 4 zu finden:
    http://www.after-work.at/index2.php?option=com_content&do_pdf=1&id=212


    Noch eine EDIT:
    Zitat:
    Unter Sicherheitsgesichtspunkten ist noch wichtig zu wissen, dass die Polymerfolie mit einer gewissen
    Menge Elektrolyt getränkt ist – ein Elektrolyt, welcher Alkohole enthält, leicht süßlich riecht und welcher ab
    ca. 85-90°C zu sieden beginnt.


    Hier zu finden (Seite 1):
    http://www.eco-idc.de/eco-news/LiPoSicherheitshinweise.pdf
    Nach oben
    Kadaron
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 07.10.2009
    Beiträge: 152

    BeitragVerfasst am: 30.06.2010, 23:49    Titel:
    Huhu!

    Nochmal eine andere Frage. Ich suche sozusagen Teil Nummer: #67486
    (Wheel Hex Hub), allerdings etwas länger, sodas die Spur sich pro Seite so um 1-1,5mm verbreitert. Ich habe so etwas schonmal gesehen, weiß aber nicht wo es das gibt, welcher Hersteller das war und ob das am Vorza passt.
    Grund dafür ist der Wunsch alle Buggy-Reifen fahren zu können (was im Moment nicht geht).

    Viele Grüße!
    Nach oben
    JR
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 20.10.2009
    Beiträge: 296

    BeitragVerfasst am: 02.07.2010, 15:08    Titel:
    noch mal zu den lipos:
    ich denke das ist aber auch wie bei den motoren, man weiß ja nie wie warm sie innen schon sind
    und wenn man sie kühlt, kühlt man ja auch nur die außeren zellen, grade bei lipos ab 4s sollte das ein problem sein, was macht man dann bei 6 oder 8s???
    aber vielleicht sollten wir daraus ein neues thema machen, da es ja eig. um das auto geht

    mfg Johannes
    _________________
    reely maximus xl mit 5,3ccm
    tamiya db-01 bl 12t 2s lipo

    !!!Suche Traxxas slash 2wd!!!
    Nach oben
    PlanBfidelity
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.11.2008
    Beiträge: 1789
    Wohnort: Niedersachsen

    BeitragVerfasst am: 02.07.2010, 17:43    Titel:
    Bei unserem lächerlichen Durchschnittstrom von ungefähr 25A gibt es kein thermisches Problem für die Lipos. Wenn Euch das Thema ernsthaft interessiert schaut bei den Powerboot Fahrern rein. Die spielen mit Dauerbelastungen weit jenseits der 100A und für die ist das ein Thema!
    _________________
    Gruß PlanB

    persönliches Datengrab --> PlanB-parts
    Nach oben
    Kadaron
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 07.10.2009
    Beiträge: 152

    BeitragVerfasst am: 03.07.2010, 11:54    Titel:
    Huhu!

    Ich denke ich werde die Karosserie vom Vorza demnächst etwas modifizieren. Ich dachte dabei daran vorne (wo eh schon Deko-Lüftungsgitter draufgeklebt sind) einfach richtige Lüftungslöcher reinzuschneiden und diese mit den Filtermatten, wie man sie aus dem PC kennt zu verschließen. Dadurch sollte Luft aber keine Steinchen unter die Karosserie gelangen können.

    Was denkt Ihr bringt das was?

    Viele Grüße!
    Nach oben
    JR
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 20.10.2009
    Beiträge: 296

    BeitragVerfasst am: 03.07.2010, 14:30    Titel:
    aber wenn wir nur so einen niedrigen durchschnittsstrom haben, warum werden dann die akkus teilweise so warm?
    bei billigeren akkus könnte es ja sein, dass sie nicht die angegebene belastung haben, aber bei orion oder sls glaube ich das eher nicht

    mfg Johannes
    _________________
    reely maximus xl mit 5,3ccm
    tamiya db-01 bl 12t 2s lipo

    !!!Suche Traxxas slash 2wd!!!
    Nach oben
    Mountymudder
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 21.02.2010
    Beiträge: 255
    Wohnort: 57581 Katzwinkel

    BeitragVerfasst am: 03.07.2010, 15:36    Titel:
    hat mal einer ein bild von den vorza flux und savage flux so als größenvergleich?

    wolte mir nähmlich lvll. auch den vorza flux holen.


    Gruß Marcel
    Nach oben
    andlsbuch
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 07.11.2009
    Beiträge: 83
    Wohnort: Eisenerz / Stmk

    BeitragVerfasst am: 03.07.2010, 17:08    Titel:
    Kadaron hat Folgendes geschrieben:
    Huhu!

    Ich denke ich werde die Karosserie vom Vorza demnächst etwas modifizieren. Ich dachte dabei daran vorne (wo eh schon Deko-Lüftungsgitter draufgeklebt sind) einfach richtige Lüftungslöcher reinzuschneiden und diese mit den Filtermatten, wie man sie aus dem PC kennt zu verschließen. Dadurch sollte Luft aber keine Steinchen unter die Karosserie gelangen können.

    Was denkt Ihr bringt das was?

    Viele Grüße!


    Hab auch vor meine Karosserie zu bearbeiten.
    Möchte an der selben Stelle Lüftungslöcher reinschneiden. Als Gitter dachte ich an ein altes Teesieb.
    Außerdem möchte ich an der Stelle wo die "Heckscheibe" sitzt auch ein Lüftungsloch reinschneiden, da sich an der Kuppel merklich die Heissluft sammelt.
    _________________
    HPI Vorza Flux
    Kyosho Inferno VE
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » HPI Vorza Flux » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 20, 21, 22 ... 45, 46, 47  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Savage Flux(XL Umbau) Getriebe Schaden Dylofix 5 01.09.2017, 21:15
    Keine neuen Beiträge Diffs Bullet ST Flux hungry Houdini 0 24.06.2017, 17:07
    Keine neuen Beiträge HPI Baja 5k Flux arpeggiator 6 29.04.2017, 20:25
    Keine neuen Beiträge Savage Flux Shock Tower in Carbon Dylofix 8 12.04.2017, 20:12
    Keine neuen Beiträge HPI Baja Flux Sam 0 04.12.2016, 11:06

    » offroad-CULT:  Impressum