RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Kyosho Mad Force Kruiser VE Umbauten

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Kyosho Mad Force Kruiser VE Umbauten » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32 ... 51, 52, 53  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Traxxaner
    Gast






    BeitragVerfasst am: 25.04.2012, 10:40    Titel:
    ....

    Zuletzt bearbeitet von Traxxaner am 15.05.2015, 17:59, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    diforce
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2009
    Beiträge: 369
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 25.04.2012, 17:18    Titel:
    sieht klasse aus!
    Nach oben
    MaddyDaddy
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.11.2011
    Beiträge: 661
    Wohnort: Borken/Hessen

    BeitragVerfasst am: 28.04.2012, 02:39    Titel:
    Ich habe meinen Feierabend im Keller verbracht und aus den ganzen lecker Carbonteilchen eine Chassis zusammen gebaut.
    Also die Seitenteile, die Motorplatte, der vordere Rammer, die Wheeliebar mit den Stoßdämpferhaltern und die Akkuboxen. Die Streben zwischen der Wheeliebar habe ich wieder aus Carbonrohren mit eingeklebten Kunststoff Rundmaterial gebaut. Alle Schrauben sind Inbus Schrauben aus Edelstahl.

    Chassis auf der Waage. 405 Gramm.



    Akkuboxen für je 3s LiPos ausgelegt.



    Rammer mit Karostützen.





    Wheeliebar mit Stoßdämpferhalter und Stabirohre.



    Motorplatte.



    Am Wochenende will ich den Kohlen Maddy fertig bekommen. Ich muß mir noch einen Motorhalter ausdenken damit ich mehr Platz habe um mit verschiedenen Ritzeln versuche zu machen. An dem Original Motorplatz kann ich nur das normale 16er oder ein 17er Ritzel fahren. Ich würde aber gerne ein 20iger verbauen. Deshalb muß ich die Antriebswelle versetzen damit ich für den Motor etwas mehr Platz habe.

    Dann werde ich den Maddy wo ich den Motor und Regler ausbaue in den selben zustand bringen und auch wiegen.Danach wird er wieder zusammen gebaut und ........?

    Fortsetzung mit vielen Bildern folgt.


    Gruß Klaus
    _________________
    Eigendlich Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
    3x Kyosho Mad Force Kruiser, 2x Trailfinder2, 3 Achser Unimog und viel zu viele Baustellen
    Nach oben
    gonzo
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2008
    Beiträge: 440
    Wohnort: Tulln

    BeitragVerfasst am: 28.04.2012, 06:01    Titel:
    sehr schöner Umbau.
    Bin schon gespannt auf das Endergebnis.

    Have fun Gonzo
    www.pimpmyrc-car.com
    Nach oben
    MaddyDaddy
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.11.2011
    Beiträge: 661
    Wohnort: Borken/Hessen

    BeitragVerfasst am: 28.04.2012, 16:48    Titel:
    Ich habe das schöne Wetter ausgenutzt und im Garten den Kohlen Maddy zusammengebaut.

    Erstmal habe ich den gestrippten Maddy auf die Waage gestellt. Ergebnis- Carbon 405 Gr. - Normal 645 Gr.



    Die Position des Motors hat mir echt Kopfzerbrechen bereitet. Ich habe erstmal die Antriebswelle an dem original Platz eingebaut. Leider passt der Motor nur auf Knirsch daneben und ich hätte nur das 16er Ritzel nehmen können. Die erste Idee war den Motor höher zu setzten um mehr Platz zu haben. Allerdings hätte ich bestimmt 2,5 cm unterfüttern müssen. Dadurch wäre der Schwerpunkt ein ganzes Stück nach ober gewandert. Also habe ich mich dazu entschlossen die Antriebswelle 1 cm nach rechts versetzt anzubringen. Hier sieht man noch die original Befestigungslöcher.



    Um die Antriebskette wieder auf Spannung zu kriegen habe ich die Lagerböcke jeweils 3 mm unterfüttert. Dadurch habe ich eine Menge Platz geschaffen um den Motor einzubauen. Dann habe ich noch einen Motorhalter so umgebaut das ich auch genug Platz habe um den Motor seitlich zu verschieben. Für den Anfang habe ich erstmal ein 20iger Ritzel montiert. Aus optischen Gründen habe ich den Alu Motorhalter mit Folie beklebt. Irgendwie wollte ich nichts Silberes an dem Maddy haben.



    Für eine ausgewogene Gewichtsverteilung habe ich den Regler und den Empfänger auf einer kleinen Carbonplatte auf den vorderen Chassisverstrebungen, an dem Platz wo sonst die Riesen RC Box sitzt, befestigt.



    Das Lenkservo befindet sich an dem angestammten Platz. Die beiden Lenkhebel habe ich auch noch gegen welche aus Carbon ausgetauscht.



    Die letzten Sachen die ich fertiggestellt habe waren die Verstrebung zwischen den Stoßdämpferaufnahmen und die montage der Inlinerrollen für die Wheeliebar.



    Auch wenn sich das hier so schnell liest habe ich dafür ungefähr 4 Stunden und ne Kanne Kaffee gebraucht.

    Vollkommen aufgeregt habe ich dann die LiPos festgestrapst und ne Runde im Garten gedreht. Leider bin ich nicht sonderlich weit gekommen, als ein unangenehmes Geräuch sich durch mein Gehörgang quälte. Ich habe im Eifer des Gefechtes vergessen den Motor richtig festzumachen. Ruck Zuck hat sich das Hauptzahnrad abgefatzelt.



    Ich werde also gleich mal das HZ wechseln und dann die 2te. Testfahrt starten.

    Sonnige Grüße

    Klaus
    _________________
    Eigendlich Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
    3x Kyosho Mad Force Kruiser, 2x Trailfinder2, 3 Achser Unimog und viel zu viele Baustellen
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2533
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 28.04.2012, 21:09    Titel:
    Sieht wirklich gut aus , der Maddy Wink . Bist du sicher , das du mir die Teile schicken willst Laughing Laughing Laughing . Dann ist deiner nicht mehr einmalig Cool . Wer hat dich denn auf die Idee mit den Inlinerrollen gebracht Wink Wink . Damit find ich geht es einfach am besten , die fangen viel durch den Gummi ab und halten wesentlich länger als alle anderen Räder .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    Mango
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 27.04.2011
    Beiträge: 1400

    BeitragVerfasst am: 28.04.2012, 21:20    Titel:
    sehr schön!!
    ich liebe dieses material.
    zusätzlich scheint es ja gewirkt zu haben (gewichtsersparnis)

    aber: wäre es nicht besser an den akkuwannen senkkopfschrauben zu verwendungen??

    damit hättest du nicht solche kleinen kopfe, auf dem grössere kräfte punktuell auf die lipos werkeln könnten, und so diese schädigen könnte.
    ansonsten grosses kino!!!

    mdf. Andy
    _________________
    back to the roots: mechanische regler und 27mhz Twisted Evil
    and regarding vintage runs it's becoming clear to me that it's not about running old cars, but about celebrating the spirit of RC in the 80s - where innovation, ideas and even quirkiness were fully embraced. -rctech
    Nach oben
    MaddyDaddy
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.11.2011
    Beiträge: 661
    Wohnort: Borken/Hessen

    BeitragVerfasst am: 28.04.2012, 21:24    Titel:
    Na Du alter Brunnenbohrer Laughing

    natürlich bekommst Du die Teile. Versprochen ist versprochen. Außerdem sind Deine Seitenteile ja wie abgesprochen etwas länger. Cool
    Also ist die Einmaligkeit wieder gegeben. Rolling Eyes
    Die Inliner habe ich mittlerweile an allen Maddy´s dran. Ich war es leid das die immer auf dem Dach landen. Ich bin schließlich nicht Carlson auf´m Dach. Mr. Green
    Ich freue mich schon auf Deinen Umbau. Mal sehen was Du draus machst.

    Gruß Klaus

    Hey Mango,

    ich habe in den Akkuschalen 2 ca 5cm große Moosgummikreise geklebt. Für Senkkopfschrauben ist das material zu dünn. Ich habe deshalb auch extra Linsenkopfschrauben genommen.
    _________________
    Eigendlich Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
    3x Kyosho Mad Force Kruiser, 2x Trailfinder2, 3 Achser Unimog und viel zu viele Baustellen
    Nach oben
    MaddyDaddy
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.11.2011
    Beiträge: 661
    Wohnort: Borken/Hessen

    BeitragVerfasst am: 30.04.2012, 22:19    Titel:
    Es gibt Neuigkeiten vom Kohlen Maddy.

    Ich habe aus dem derzeit nicht fahrbereiten Doppel Whopper das Hauptzahnrad ausgebaut und in dem Kohlen Maddy installiert. Dabei habe ich einen kleinen Konstruktionsmangel entdeckt. Das 1te. Hauptzahnrad hat den Zahnausfall wegen einem nicht richtig festgeschraubten Motor bekommen. Als ich vorhin das neue HZ eingebaut habe ist mir beim Einstellen des Zahnradspiels aufgefallen das der Motor an den Lagerböcken der Antriebswelle anstößt und dadurch leicht verkantet. Es ist durchaus möglich das ich den Motor richtig festgeschraubt hatte, er sich aber durch die Verkanntung gelöst hat. Ich habe das Problem dadurch gelöst das ich ein 21iger Ritzel eingebaut habe. Der Größenunterschied zwischen 20iger und 21iger Ritzel ist nicht groß, aber er reicht aus das ich den Motor richtig festziehen kann.
    Danach habe ich noch mal schnell im letzten Tagslicht eine Testfahrt gemacht. Alter Fisch ist das Ding schnell. Jetzt muß ich endlich die Racereifen vom Doppel Whopper verkleben denn das Treckerprofil ist nicht wirklich für schnelles Fahren geeignet.

    Gruß Klaus
    _________________
    Eigendlich Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
    3x Kyosho Mad Force Kruiser, 2x Trailfinder2, 3 Achser Unimog und viel zu viele Baustellen
    Nach oben
    MaddyDaddy
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.11.2011
    Beiträge: 661
    Wohnort: Borken/Hessen

    BeitragVerfasst am: 01.05.2012, 21:06    Titel:
    Nachdem ich eben aus der Sandgrube gekommen bin, habe ich mein erstes Video bei You Tube hochgeladen.

    Ich habe den Kohlen Maddy mit der Bobby Car-o versehen und eine Testfahrt gemacht. Leider hat bei 3/4 Gas angefangen die Bobby Car-o abzuheben. Ich habe die vorderen Karohalter mit einem Alurohr verlängert, welches aber nur aufgesteckt wurde. Ich muß mir da noch eine Befestigung einfallen lassen.

    Leider haben sich die gestern aufgeklebten Reifen gelöst. Ich war wohl etwas sparsam mit dem Kleber.

    http://www.youtube.com/watch?v=vKMxSqLTv-4&feature=youtu.be

    Also, Reifen nochmal festkleben und Bobby Car-o festmachen, dann gibt es am Wochenende einen zweiten Test.

    Jetzt versuche ich noch ein Sandgruben Film zurecht zuschneiden, den werde ich dann auch reinstellen.



    Gruß Klaus
    _________________
    Eigendlich Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
    3x Kyosho Mad Force Kruiser, 2x Trailfinder2, 3 Achser Unimog und viel zu viele Baustellen
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Kyosho Mad Force Kruiser VE Umbauten » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32 ... 51, 52, 53  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Force wird von O.S hergestellt/Carson specter ?! jenske 4 18.09.2017, 14:40
    Keine neuen Beiträge Kyosho Foxx Custom Umbau (viiieeel 7075 :D ) FluxFoxx 16 06.07.2017, 22:52
    Keine neuen Beiträge Lochabstand Hauptzahnrad Kyosho benötigt. Totto2010 1 12.11.2015, 14:35
    Keine neuen Beiträge Kyosho Ersatzteile? dieselbrother75 7 30.10.2015, 13:13
    Keine neuen Beiträge Kyosho FO-XX VE slipfinger 9 26.10.2015, 21:59

    » offroad-CULT:  Impressum