RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Losi 5ive-T - Brushless, was sonst ;-)

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Großmodelle » Losi 5ive-T - Brushless, was sonst ;-) » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 24, 25, 26 ... 29, 30, 31  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 28.08.2015, 10:26    Titel:
    Mit minimalen Anpassungen (längere Klettschlaufen + etwas Dremeleinsatz am Mitteldiffaufsatz und bei der vorderen Mudguardverschraubung) konnten die neuen Akkus in den alten Akkuschalen untergebracht werden.



    Für einen ersten Test habe ich darauf verzichtet 4s2p Packs zu konfektionieren und habe einfach nur 2x 4s zunächst seriell verbunden um den ersten 8s1p Strang am Regler stecken zu können (und das ganze nochmal). So findet die parallelisierung erst am Regler statt. Hier zahlte sich die Doppelsteckerkonfig am XL2 doch gleich mal in anderer Form aus. Ist die einfachste Lösung gewesen ... so lassen sich die Akkus für den Anfang auch noch einzeln laden und balancen. Sollten sich die Akkus wacker schlagen wird auf 4s2p gelötet (sprich vor den Akusteckern werden die 2 roten bzw schwarzen Kabeln miteinander verlötet.

    Einen ersten Test möchte ich heute Nachmittag durchführen.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 28.08.2015, 12:04    Titel:
    Sieht gut aus. Was sind das für Lipos?
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 447

    BeitragVerfasst am: 28.08.2015, 12:31    Titel:
    Multistar 4s 10000mAh
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 28.08.2015, 20:28    Titel:
    Schaut gut aus:

    . Bin auf einem weitläufigen Wiesenstück viel Top Speed rauf und runter
    . Top Speed passt. Beschleunigung passt (torque control greift spürbar)
    . Akkus wurden alle auf ca 90% geladen und etwa 1h15 gesamt auf ca 38°C vorgewärmt und dann gleich im Losi genutzt
    . Gesamter Fahranteil bei etwas über 11 Minuten
    . Im Schnitt ca 70A und 1,8kW
    . Theor bis etwas über die Hälfte entladen (9Ah) ... Lader zeigte 3,8V per Zelle und ca 25% bei Ladestart beim ersten angeschlossenen Pack.

    Hier etwas im Detail mit der höchsten Peak Leistung (bis dato überhaupt)

    . Peak bei 8kW, 269A und bei 29,4V
    . Schön vorgewärmt vertragen die Multistar deutlich mehr als ich erwartet habe
    . Min V war über die Fahrzeit bei 28V (=3,5V pro Zelle) ... allerdings nicht bis zu 20% entladen

    Gefahren wurde ohne Karo bei ca 28°C bei Sonnenuntergang im Schatten. Akkus erreichten gerade mal 40-42°C (Sprich kaum Erwärmung). Nur das Motörchen war ohne 120er Lüfter nicht so happy und erreichte nach dem 2ten langen Fahrblock hinten 90°C.

    Sprich die Feuertaufe haben die Akkus mit bravour überstanden. Morgen möchte ich mal etwas durchgehender fahren, mit Karo auf meinem typ RC Platz.

    Reingeladen habe ich in den ersten Akku (wieder bis 90%) 5200mAh. Daraus schliesse ich mal, dass ich real etwas über 10Ah entnommen habe.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 28.08.2015, 20:48    Titel:
    Auf wie viel km/h ist dein Truck eigentlich übersetzt?
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 28.08.2015, 21:09    Titel:
    Rein rechnerisch bei 75km/h. Kommt erfahrungsmaessig denke ich gut hin.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 28.08.2015, 21:50    Titel:
    Danke.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 29.08.2015, 08:09    Titel:
    2te Fahrt mit den Multistar absolviert. Bin schön durchgehend auf meinem RC Platz gefahren (eher ruhiger).

    Logger Speicherplatz ging zu Ende (dürfte aber auch in etwa das Ende der Fahrt gewesen sein)

    . Im Schnitt knapp 55A bzw 1,5kW
    . Einen Ausreisser mit Peak 299A und 9kW (Die Multistar 10000er in 2p leisten erstaunlicherweise deutlich mehr als die 10000er SLS ... die habe ich allerdings nie vorgewärmt)
    . Fahrzeit waren etwa 17 Minuten bei knapp 13Ah entnommen (Akkus waren auf 98% geladen ... einen habe ich zur Kontrolle wieder auf 98% geladen und es sind 6200mAh bis dahin reingeflossen) ... Bis 80% entnommen (16000mAh) wären ca 21 Minuten möglich
    . Kritisch ist die Regler Temperatur mit am knapp 95°C ... Mal schauen ob ich da noch bei der Kühlung optimieren kann. Beim Anfahren aus dem Stillstand am Ende war auch das typische stark ausgeprägte XL2 cogging da (wenn er heiß wird macht er das dann verstärkt ... sonst keine Probs diesbzgl)

    Aussentemp bei 20°C teils sonnig. Motortemp bei max 61°C. Akkus zwischen 40-45°C (waren vorher auf ca 38°C vorgewärmt). Mitteldiff bei 60°C.
    Nach oben
    gleich hebt er ab
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.03.2012
    Beiträge: 364
    Wohnort: Viersen

    BeitragVerfasst am: 29.08.2015, 09:05    Titel:
    Na, jetzt schaffst du das eine Amperechen ja wohl auch noch Laughing

    Ist schon krass, was du da rausholst.
    Über 90 Grad Reglertemperatur (XL 2) hatte ich im Hurricane auch mal, als es an die 40 Grad heiß war und ich mt dem Auto alles gegeben habe Smile
    _________________
    Robitronic Hurricane mit castle XL 2 und TP 4070 2Y 2200kV @ 2x3s Gens Ace 5000 45C Smile
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 447

    BeitragVerfasst am: 29.08.2015, 10:16    Titel:
    Wäre tatsächlich mal interessant gewesen, einen direkten Vergleich mit den SLS zu haben. Aber die sind nun ja schon ziemlich abgenudelt, so dass da nichts ausagekräftiges mehr herauskommen würde.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Großmodelle » Losi 5ive-T - Brushless, was sonst ;-) » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 24, 25, 26 ... 29, 30, 31  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Losi TEN-SCTE 3.0 MastaP 0 24.06.2017, 14:01
    Keine neuen Beiträge Losi Strike Setupempfehlung b.brain 3 05.05.2017, 20:03
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 17:31
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 20:02
    Keine neuen Beiträge Tamiya TA03R brushless Umbau bandizz 0 12.03.2017, 18:52

    » offroad-CULT:  Impressum