RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Losi XXL 2 e Tunning

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Losi XXL 2 e Tunning » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    DefMouse
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.11.2015
    Beiträge: 25

    BeitragVerfasst am: 16.11.2015, 23:36    Titel: Losi XXL 2 e Tunning
    Hi,

    kleines Vorwort:
    Ich bin schon einige Zeit im RC Bereich unterwegs, überwiegend mit Fliegern gerne auch via FPV hoch und weit - in Sachen Cars allerdings blutiger Anfänger.

    Nachdem ich nun von zwei Kumpels angefixed wurde musste eine Spaßmaschine für den lokalen BMX Park her. Meine Kumples fahren 1:8 also sollte es was in dieser Richtung werden. Habe eine Weile zwischen dem Arrma Kraton, TT Kaiser und Losi geschwankt - letztlich, man gönnt sich ja sonst nichts, wurde es der Losi. Da ich gerne alles tune was mir in die Finger kommt war klar das auch der Losi gleich mal bissel Liebe bekommen soll.


    Auf der Wunsch Liste:

    1:
    Straßen Reifen
    Andere Servos

    2:
    Upgrade auf hochwertigere Funke

    3:
    8s Upgrade - man kann ja schonmal träumen...

    1 sollte direkt erfolgen, 2 im Januar, 3 soon




    Bei den Reifen habe ich gesehen das die meisten auf 17mm adaptieren. Hätte da jetzt das Losi 17mm Radmitnehmer Set genommen und vier "Louise RC 3,8" Rocket Monster Truck" Schlappen, hier die Frage mit Offset oder ohne? Spricht was gegen die Schlappen?

    Bei den Servos finde ich die wasserfesten Savox SW1211SG interessant, Stellkraft und Zeit scheint top zu sein - frage ist ob Sie passen und was es mit den Servosavern auf sich hat Wink Ich schätze um die Servos sinnvoll zu nutzen sollte man Sie an ein 6,8v-7,4v HV BEC hängen. Überlebt der verbaute Spectrum Empfänger das?


    Bei der Funke suche ich was für die Zukunft und eventl. weitere Modelle, auch mein Steckenpferd FPV habe ich da im Hinterkopf.
    Wichtig wäre daher:
    - 2 zusätzliche Kanäle
    - LehrerSchüler Buchse (PPM In/Headtracker)
    - Receiver die PPM out können (UHF Ansteuerung)
    Aktuell nutze ich Graupner Hott und FrSky Systeme, mit denen würde das natürlich alles gehen - schön wäre aber eine Colt Funke für die Karren.



    Soweit was mich grade beschäftigt. Für Tips wäre ich immer Dankbar! Wink
    Nach oben
    daSilvaRC
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 10.12.2014
    Beiträge: 541

    BeitragVerfasst am: 17.11.2015, 09:28    Titel:
    Servus!

    Ich habe den Losi auch, und deine Upgrade List ist grösstenteils soweit okay.

    Zu den Strassen reifen diese solltest du MIT 1/2 Offset kaufen, dann stehen die räder weiter raus, ohne sieht fast immer bescheiden aus. Sei dir bei den Rädern aber im klaren das die enormen Grip haben, und eben weil sie dadurch weich sind, auch ab ca. 80kmh recht viel blähen.
    17mm Adapter passen alle gängigen die man so kennt.
    Beim Servo würde ich wenn du schon in der Preisklasse spielst eher zum Savöx 1210 greifen- eines der besten Servos die ich so kenne für das Geld.
    BEC kann man machen, muss man nicht zwangsläufig.

    Die Servosaver ist zum schutz des servos da- und wenn du in den Bike park gehst, schwer zu empfehlen!
    meines wissens haben die Original servos 25z Zahnkränze, wie auch bei Savöx üblich.

    8S Umbau: huiuiui, ich denke persönlich das das quatsch wäre, und genau deshalb vllt gar nicht so schlecht Very Happy Finde der geht mit 4S schon ganz gut, aber mit 6S ist da richtig Musik drin- nur dem regler traue ich noch nicht mit seinen 90A waren es glaub ich.

    Funke: Da bin ich leider raus, mit deinen Anforderungen Wink Die beigefügte Spektrum tut wie ich finde ganz gut seinen Dienst, die werde ich vorerst lassen.
    Nach oben
    DefMouse
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.11.2015
    Beiträge: 25

    BeitragVerfasst am: 17.11.2015, 09:53    Titel:
    Hallo,

    Danke schonmal für die Antwort.

    Hättest du andere Tips bzgl. Schlappen die mehr Sinn machen würde?

    Bei den Servos hielt ich das 1210 für Overkill, oder hast du nurnoch eins verbaut? Zwei 1211, kommen auf ähnliche Stellkraft wären allerdings schneller. Preislich wäre ein 2110 nätürlich günstiger.
    Hast du einen link zu passenden ServoSavern die was taugen?


    Der 8s Umbau ist eher ne spielrei, würde es dann unter Erfahrung sammeln verbuchen Wink
    Nach oben
    daSilvaRC
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 10.12.2014
    Beiträge: 541

    BeitragVerfasst am: 17.11.2015, 10:04    Titel:
    MT Räder blähen bei mehr als 80kmh ALLE auf, davon ab, machen solche geschwindigkeiten mit nem MT wie dem Losi auch wenig Sinn.
    Dafür sollte man sich dann nen Buggy kaufen Wink
    Alternative wäre die 1:5er GRP Räder die haben allerdings einen 18mm 4kant Mitnehmer- bei ebay gibt es entsprechende Adapter.

    das 1210 ist nen Overkill, habe das im Speedbuggy. Im Losi ist immer noch standart verbaut, gehen die kaputt, liegen 2x Savöx 0231 bereit- völlig ausreichend denke ich.
    Händler Links sin verboten, daher die bestellnummer: Tamiya - 51000
    würde aber das originale durchaus drin lassen, da die funktionieren.
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 17.11.2015, 12:06    Titel:
    Von Sweep Racing gibt's belted (Gewebe-verstärkt) Onroad Reifen, die sollten nicht blähen:
    http://www.sweepracingusa.com/Monster-Trucks-SRC_c_35.html



    Bezüglich LRS in Verbindung mit Pistolensender habe ich auch schon recht viel rumgesucht. Zwei Möglichkeiten habe ich gefunden:

    - Gebrauchte Futaba 3PK nehmen, die hat PPM out im Modulschacht und die OrangeLRS Futaba TX Module passen da direkt rein.
    Dann mit einem PPM/PWM Mixer ("Channel-Wizard" ist da am flexibelsten) die Headtracker Kanäle bzw. weitere Zusatzfunktionen dazumischen.

    - alte GT3B (die neueren sollen keinen Trainer Port mehr haben) nehmen. Da kann man wohl auch noch die Firmware flashen um auf 8 Kanäle zu kommen. Da dann
    auch mit einem PPM/PWM Mixer die Headtracker Kanäle dazumischen.

    Ansonsten ist das Problem bei vielen neueren Funken, dass dort intern entweder kein PPM Signal mehr vorhanden ist, oder alles so klein ist, dass man das
    praktisch nirgends mehr abgreifen kann.


    Auf Empfängerseite kommt es darauf an, welches LRS Du nehmen willst bzw. ob das einzelne PWM Ausgänge für die Kanäle hat.
    Falls nicht, kannst Du das PPM Signal vom Empfänger z.B. mit einem "RMILEC high-precision PWM/PPM/SBus signal converter" wieder in einzelne PWM Kanäle aufteilen.
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1669
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 17.11.2015, 15:23    Titel:
    Die GT3C hat einen Ausgang fürs PPM, der ist auf der USB-Lade-Buchse, aber kein USB-Signal.
    Bei der GT3B ist es eine Klinkenbuchse.

    Eingänge haben aber beide nicht, man braucht also einen externen PPM-Sender, oder muss einen Injektor in die Maschine einbauen.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    DefMouse
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.11.2015
    Beiträge: 25

    BeitragVerfasst am: 18.11.2015, 06:21    Titel:
    Danke für die Tipps. Mit der Funke würde es gehen, die Signale des Headtracker können auch am LRS eingespeist werden - trim/mixen entfällt dann halt leider.
    Nach oben
    DefMouse
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.11.2015
    Beiträge: 25

    BeitragVerfasst am: 22.11.2015, 17:34    Titel:
    Die 17mm Adapter sind jetzt bestellt, leider überall vergriffen - mal kucken wie lange es dauern wird...
    Nach oben
    DefMouse
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.11.2015
    Beiträge: 25

    BeitragVerfasst am: 24.11.2015, 19:25    Titel:




    Kleine Probleme..

    Die Servosaver haben wohl mehr Weg, dh. bei voll Ausschlag läuft die Lenkung auf Anschlag. Dazu scheinen die Savöx etwas höher zu sein, die Anlenkung läuft nicht mehr parallel sonder etwas schräg - scheint aber erstmal nicht kritisch zu sein.


    Zuletzt bearbeitet von DefMouse am 25.11.2015, 23:03, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    daSilvaRC
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 10.12.2014
    Beiträge: 541

    BeitragVerfasst am: 25.11.2015, 10:22    Titel:
    Gegen das schräge würden ja evtl ein zwei shim scheiben helfen.
    Habe bei mir noch die originalen verbaut... Aber du hast da die wohl besten Servos aus dem hause Savöx eingebaut...
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Losi XXL 2 e Tunning » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Losi TEN-SCTE 3.0 MastaP 0 24.06.2017, 14:01
    Keine neuen Beiträge Losi Strike Setupempfehlung b.brain 3 05.05.2017, 20:03
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 17:31
    Keine neuen Beiträge Losi 8ight-E 2.0 als Wiedereinsteiger Modell? RC Holgi 8 19.12.2016, 15:43
    Keine neuen Beiträge Abmessungen Losi Dessert Buggy XL Rollcage FranzP 11 04.10.2016, 17:02

    » offroad-CULT:  Impressum