RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

MBX6eco goes Desert-Buggy

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » MBX6eco goes Desert-Buggy » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 15:27    Titel:
    wow schönes ding Shocked
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Seightx
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 05.11.2010
    Beiträge: 165
    Wohnort: Nähe Augsburg

    BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 15:37    Titel:
    Danke!

    Stäbe gibt's online bei verschiedenen Anbietern.
    Einfach Google "Polyamid Rundstab"
    6mm Durchmesser und 1m lang kostet ca. 80 ct.

    Die Säure hab ich von meinem Chemieprof bekommen Wink
    Gibt's aber auch in der Apotheke oder sogar online zu kaufen. (Man braucht die hochkonzentrierte 98-100% Wink )
    Schutzbrille anzeihen!
    Und ne ordentliche Matschbiren machen die Dämpfe auch auf Dauer Razz
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2122

    BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 20:07    Titel:
    genial, ich bin beeindruckt! Hast du schon mal eine Verbindung getestet, wie stabil die ist (sprich test-verbindung)?
    Wenn das einigermassen hält, dann ist das wegweisend.
    Nach oben
    Seightx
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 05.11.2010
    Beiträge: 165
    Wohnort: Nähe Augsburg

    BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 22:25    Titel:
    Klar, vor wir in die Vollen gegangen sind hab ich mal ein kleines T-Stück aus zwei ca. 3cm langen Stäbchen (6mm Durchmesser) geklebt.

    Wenn das nicht gehalten hätte, hätte ich mir ja was anderes überlegen müssen... Rolling Eyes

    Für die wirklich kleine Klebefläche hat das sehr gut gehalten.
    Nach 6 Std trocknen habe ich versucht das T-Stück per Hand auseinander zu brechen. Ich hab es erst wirklich nicht geschafft Exclamation
    Erst nach ein paar Versuchen hat es irgendwann nachgegeben.

    Zahlen kann ich keinen nennen, Zugversuch oder ähnliches hab ich jetzt nicht gemacht Laughing

    Bei dem Test habe ich sogar nur ein Mal geklebt. Jetzt beim Käfig trage ich nach und nach an jeder Verbindung wieder etwas auf, sobald diese einigermaßen trocken ist.
    Letztendlich sollen alle Fugen etc aufgefüllt werden und der Käfig aussehen wie aus einem Guss.
    Bedenken, dass der Käfig einen ordentlichen Crash nicht übersteht habe ich überhaupt nicht!

    Grüße
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 30.12.2013, 12:34    Titel:
    Fesch ist er geworden! Smile
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    miro1971
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 25.07.2009
    Beiträge: 696
    Wohnort: Niedersachsen Schwanwede

    BeitragVerfasst am: 30.12.2013, 12:54    Titel:
    Also wenn das auch hält ofenbaren sich sehr viele neue Ideen bei mir:)

    Bleibt der Käfig so wie der ist oder kommt da nach ein Gehäuse umzu?
    Miro
    _________________
    Bass in your Face!
    Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient
    Nach oben
    Seightx
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 05.11.2010
    Beiträge: 165
    Wohnort: Nähe Augsburg

    BeitragVerfasst am: 31.12.2013, 00:07    Titel:
    Danke aaron, Lob von oberster Stelle! Embarassed Very Happy

    @miro: Wie gesagt, bin mir ziemlich sicher dass es hält und ich will auf jeden Fall noch ein bisschen Farbe reinbringen. Lackierte Lexanverkleidung an manchen Stellen oder was ähnliches. Und einen Dreckschutz für meine Komponenten sollte ich glaub auch noch basteln. Mal sehn was noch kommt Wink

    und ein Bild mit fertigem Käfig auf dem Chassis gibt's auch mal noch wenn ihr wollt.
    Nach oben
    miro1971
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 25.07.2009
    Beiträge: 696
    Wohnort: Niedersachsen Schwanwede

    BeitragVerfasst am: 31.12.2013, 06:38    Titel:
    Ja, ich will:)
    _________________
    Bass in your Face!
    Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 04.01.2014, 01:28    Titel:
    Habt's ihr prima hinbekommen. Bei mir liegen noch 10mm Polyamidstäbe, die ich für genau so einen Zweck angedacht hatte. Über einen Test die Teile per Heissluftföhn zu formen (was bei mir auch prima ging) bin ich allerdings nicht hinausgekommen ... war dann doch einfacher den fertigen Baja Überrollbügel zu verwenden. Hut ab ... va in Bezug auf die Gleichmässigkeit (da hätte ich bei meinen Versuchen einst am meisten Bedenken gehabt = linke und rechte Seite ident zu biegen). Schaut gut aus. Würde ich dann noch mit Lexanpanele versehen für den letzten Schliff.
    Nach oben
    Seightx
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 05.11.2010
    Beiträge: 165
    Wohnort: Nähe Augsburg

    BeitragVerfasst am: 04.01.2014, 14:50    Titel:
    Ja die Gleichmäßigkeit war auch nicht so leicht Smile

    Für den Käfig haben wir auch etwa 10m Polyamid verbraten.
    Ist aber ja auch schön günstig, also kein Problem wenn bisschen Ausschuss entsteht Laughing

    Das Heck ist auch etwas schief geworden, fällt aber nicht extrem auf.

    Lexanteile kommen noch.

    Hab gestern noch ein bisschen den Dremel geschwungen und schwarz lackiert.

    Fahren konnte ich leider noch nicht, brauch erst wieder Wärmeleitpads für meinen Regler.

    Jetzt gibt's mal eine Portion ordentliche Bilder:













    Euch allen noch die besten Wünsche für's Neue Jahr!
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » MBX6eco goes Desert-Buggy » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Fragen zu 1:10er Buggy Blebbens 6 13.05.2017, 10:59
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 17:31
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT-03 Fighter Buggy b.brain 6 10.02.2017, 14:48
    Keine neuen Beiträge Krick Raptor XB5 PRO Buggy 4WD RTR 26 ccm FranzP 1 12.12.2016, 13:30
    Keine neuen Beiträge Abmessungen Losi Dessert Buggy XL Rollcage FranzP 11 04.10.2016, 17:02

    » offroad-CULT:  Impressum