RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Neuzugang - Fluxfahrers Traxxas E-Revo Brushless - Tagebuch

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Neuzugang - Fluxfahrers Traxxas E-Revo Brushless - Tagebuch » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1362
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 18.01.2013, 16:19    Titel: Neuzugang - Fluxfahrers Traxxas E-Revo Brushless - Tagebuch
    Tag liebe Offroad-Fans,

    glücklicherweise bin ich sehr günstig an einen E-Revo Brushless Edition (ERBE) gekommen. Dieser Thread soll, wie meine anderen beiden Erfahrungsthreads vom Ansmann Kryptonite Pro und vom Savage Flux 2350, mittlerweile Flux XL Alza-Racing Edition, über meinen E-Revo berichten. Natürlich freue ich mich auf Kritik, Anregungen, Verbesserungsmöglichkeiten und einen regen Erfahrungsaustausch Wink Gerne dürfen andere User auch ihre Erfahrungen hier posten Smile

    Los gehts mit "I has a box" Laughing

    Ei, was hammer denn da?


    Papier?


    Nöö, doch nicht...


    ...eine Parma Grave Digger Karosse...




    ...eine Castle Mamba Monster Max (MMM) V3 Verpackung...


    ...eine verdächtige Spektrum-Verpackung mit einem 40 Mhz-Modul und zwei 40 Mhz Empfängern...


    ...aber wars das?


    Nein, da ist noch eine Graupner MC-756 Profi-Car Fernsteuerung mit einem 2,4Ghz-Spektrum-DSM-Modul!








    Und siehe da, noch vier 2s-LiPos (2x Zippy Flightmax 5000mAh 30C und 2x Yuntong 2s 5000mAh ?C)...


    Und noch Ersatzteile, Werkzeug und ein Castle Link...


    ...und jede Menge originalverpackte Original-Traxxas Ersatz-/Tuningteile!


    ...aber da ist noch was: ein Traxxas E-Revo!



















    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1362
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 18.01.2013, 16:48    Titel:
    So, hier mal zum Auto selber.

    Der Motor ist ein Plettenberg Maxximum mit Gebläse mit 3050KV 3000KV. Ich kenne mich mit diesen Motoren gar nicht aus, da sie doch schon älter sind. Ich möchte ihn vielleicht verkaufen. Was denkt ihr, was ich für so einen Motor noch bekomme?

    Der E-Revo hat außerdem ein Mitteldiff verbaut, ich werde aber wahrscheinlich auf das mitgelieferte normale gesperrte Zahnrad wechseln.
    Außerdem ist eine hintere untere Alu-Skidplatte verbaut.
    Und weiß vielleicht eine(r) von euch, wie viel "C" diese Yuntong 5000mAh 2s LiPos haben und ob die etwas taugen?
    Desweiteren ist ein Spektrum SR3000 Empfänger verbaut, ich glaube das war der erste DSM-Empfänger Laughing
    Die Karosseriehalter wurden, wie auf den Bildern zu sehen, verändert bzw. neu gemacht, damit die Beetle Karosse draufpasst. Kann mir vielleicht jemand sagen, was genau das für eine Beetle Karosserie ist? Vielleicht eine vom Losi LST? Jedenfalls sind ein paar Losi-Aufkleber drauf und sie hat eine Ausbeulung für einen Auspuff:


    Die Reifen - das sind Proline 40 Series Bow Ties auf Tech 5 3,8" Felgen.

    Der E-Revo scheint rundherum Stahlknochen statt den (Kunststoff-?) CVDs zu haben. Ist es irgendeine ältere Version, denn ich kenne den E-Revo nur mit CVDs?

    Jedenfalls wird der Revo jetzt erstmal komplett zerlegt, gewartet (sauber machen muss ich ja zum Glück nix, da er sauber ist Very Happy ) und neu aufgebaut. Fahren kann man ja bei dem Wetter sowieso nicht Rolling Eyes Wenn ich noch weitere Fragen habe, werde ich mich melden, da ich vom E-Revo nur wenig Ahnung habe. Ich werde also öfters mal eure Hilfe brauchen, gerade wegen sinvollem Tuning, Schwachstellen etc. Wink
    Jetzt wird aber erstmal geschraubt! Und danke schon mal im Voraus für die Antworten!
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499


    Zuletzt bearbeitet von Fluxfahrer am 19.01.2013, 15:55, insgesamt 2-mal bearbeitet
    Nach oben
    chaos2
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.06.2010
    Beiträge: 270
    Wohnort: Karlsruhe

    BeitragVerfasst am: 18.01.2013, 23:28    Titel:
    Das wird sicherlich ein interessanter Bericht. Lustig diese "alte" Technik wiederzusehen Very Happy.
    Der Plettenberg war doch in den ersten brushless E-Maxx Umbauten zu finden, oder erinnere ich mich da falsch?

    Wenn das Modell so anders ist als normal, könnte es evtl. ein Umbau eines Nitro-Revo sein?
    _________________
    "Duct tape is magic and should be worshiped." Andy Weir - The Marsian
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 18.01.2013, 23:47    Titel:
    Sieht so aus als ob da die Traxxas Stahlwellen verbaut sind.

    Yuntong sind prinzipiell gutes Lipos, ist halt die Frage wie viele Zyklen die schon durch haben bzw. wie alt sie sind. Spätestens beim Laden und Probefahren stellt sich dann raus wie fit die Lipos noch sind.
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2534
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 19.01.2013, 00:11    Titel:
    Traxxas hat seit einiger Zeit in allen Nitro , wie auch in allen Elos die Kunststoff
    CVD s drin . Wenn ich mich nicht irre , hat der Revo die schon immer .
    Wenn es also Knochen sind , wurden sie sicher von einem alten T.Maxx übernommen .
    Unter neu aufbauen verstehen Manche , alles was passt zu verbauen Wink .
    Knochen wurden nur in den T-Maxx 2,5 und bis vor 3oder 4 Jahren in den 3.3 er verbaut .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1362
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 19.01.2013, 11:08    Titel:
    Haha, danke schon mal für die Antworten!

    @chaos2: Das es ein umgebaute Nitro-Revo ist, habe ich mir auch schon gedacht... Vielleicht ist da was dran, vor allem wegen dem Plettenberg!

    @soundmaster: Ich habe jetzt mal einen Yuntong komplett entladen (alle vier LiPos waren randvoll) und wieder geladen. In den gehen um die 4400mAh rein. Dann habe ich den anderen Yuntong entladen und wieder geladen, das Ergebnis: Starker Spannungseinbruch und nur 3800mAh. Über Nacht habe ich ihn wieder entladen und jetzt lade ich ihn wieder. Mal sehen, was ich jetzt reinbekomme. Auf jeden Fall sind die Yuntongs nicht mehr fit, vor allem der eine nicht.
    Die Zippies werde ich mir danach vorknüpfen, hab nämlich noch kein Traxxas-Ladekabel und muss somit jeden Akku einzeln mit Krokodilklemmen laden/entladen Rolling Eyes

    @jenske: Vielen Dank dir für diese Info! Dann hat der Revo schon ein paar Jahre aufm Buckel Laughing

    Sagt mal, hat der Summit nicht Stahl-CVDs mit Kunststoffüberzug, die auf den E-Revo passen? Sind diese nicht haltbarer/besser? Oder soll ich doch die Traxxas Tuning-Wellen verbauen (Steel Constant-Velocity, #5451R)? Sind die sogar noch besser? Lohnt sich diese Investition überhaupt?
    Knochen sind für mich auf jeden Fall keine Alternative, wenn es schon CVDs gibt. Zumal die Knochen doch recht filigran wirken, bin aber auch den Savage Flux gewohnt.
    Die Diffs sind übrigens auch ein Witz, im Slash halten die ja, aber in der Karre mit den Reifen? Das kann doch gar nicht gehen, oder?

    Fragen über Fragen Embarassed
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 709

    BeitragVerfasst am: 19.01.2013, 11:44    Titel:
    Also das Chassis sieht mir aus wie eins vom ERBE. Ein Nitro Revo hat ja ein komplett anderes. Lass dich nicht vom Kunststoff abschrecken. Das Chassis ist wirklich durchdacht und super haltbar.

    Mach doch mal Detailaufnahmen von den Antriebswellen. Also auch unter den Gummihüllen.

    Zu den Diffs. Warum sollten die nicht halten und sind ein Witz? Ich hatte einen ERBE. Freunde von mir haben den immer noch. Diffprobleme hatte da aber noch nie jemand. Die halten schon was aus. Okay, du bist ja auch durch einen Savage vorbelastet Smile Klar, dass du da Zweifel hast.


    Die Summit Antriebswellen sind auch aus Kunststoff. Angeblich sollen diese stabiler sein als die originalen Wellen aus dem ERBE. Sind bei mir aber genauso kaputt gegangen (trotz sehr weit offenem Slipper). Das war zumindest bei meinem Revo die einzige Schwachstelle. Da ich nicht auch noch die Stahlwellen kaufen wollte ging vorher der ganze Wagen.

    Ansonsten war der Wagen absolut problemlos. Tuning hatte der nicht nötig. Da hat bis auf die Wellen alles gehalten. Einzig die Lenkservos sind Schrott. Aber das sind ja so gut wie alle RTR Servos.


    An meinem momentanen BL sensored Summit habe ich übrigens noch keinen einzigen Defekt zu verzeichnen. Diesmal auch nicht am Antrieb. Und das obwohl ich damit auch Lasten ziehe etc. Vielleicht lag es damals ja auch am ruppigen Anlauf des Mamba.
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2534
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 19.01.2013, 11:51    Titel:
    Wenn du CVD einbauen willst , dann hole dir die Tuningteile . Der Summit
    hat auch nur die aus Kunststoff , wie der E-Revo .
    Die Diffs halten , aber warscheinlich nicht so lang wie die vom Savage Wink ,
    Ich habe mich zwar immer mit Traxxas beschäftigt , aber bis auf einen Summit , nie einen anderen gekauft ( wegen dem Knikmaxx oder Knikrevo ). Für Langzeittests der Diffs müssen da andere herhalten Laughing
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1362
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 19.01.2013, 12:25    Titel:
    Danke für die schnellen Antworten!

    @Klonkrieger: Über das Kunststoffchassis mache ich mir keine Sorgen, das wird auch drin bleiben.
    Ich bin gestern Abend leider nicht mehr zum Schrauben gekommen, das werde ich dann heute Mittag machen. Dann kommen natürlich Detailaufnahmen usw. Wink
    Wie du schon geschrieben hast, bin ich die Savage Flux-Diffs gewohnt. Und wenn ich ehrlich bin, als ich das Ersatz-Diffgehäuse gesehen hab, dachte ich, das wäre ein schlechter Witz. Das ist doch so groß wie von nem 1:10er?! Ich kenne zwar die Diffs vom Slash 4x4, da mein Freund einen hat, aber das die so klein sind, daran habe ich mich nicht erinnert. Da bin ich ja beruhigt, dass die halten.
    Allerdings schlagen bei meinem Freund im Slash 4x4 die Plastik-Diffgehäuse recht schnell aus, kann das ein E-Revo Fahrer bestätigen? Machen hier Alu-Diffgehäuse Sinn?
    Dann bleiben mir also wahrscheinlich nur die Traxxas Constant-Velocity CVDs, wenn ich wirklich CVDs haben will. Das werd ich mir aber doch noch mal überlegen.
    Die zwei Lenkservos fliegen natürlich auch raus und es kommt ein modifiziertes Team Orion Servo rein (also 1-Servo-Umbau).

    @jenske: Dann werde ich das mal irgendwann tun. Vorerst müssen die Knochen reichen. Hat der E-Revo etwa auch die Probleme mit dem Durchbrechen? Ich dachte das wäre nur beim Maxx der Fall?
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    E-REVOlution97
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 21.06.2011
    Beiträge: 447

    BeitragVerfasst am: 19.01.2013, 13:05    Titel:
    Ich bin mir eig. recht sicher, dass das schon die Tuning wellen von Traxxas sind, ansonsten sind mir nämlich keine anderen Stahlwellen für den Revo bekannt.
    Allerdings soll bei den Stahlwellen das Problem auftreten, das diese verbiegen (vorallem in Verbindung mit Rpm Querlenkern).

    Am haltbarsten sollen daher die Summitwellen sein, da diese anders konstruiert sind, als die Maxx/Revowellen.
    Ein Komplettumbau auf Summitwellen kostet allerdings fast 80 Euro, wo man sich fast schon überlgen muss, ob man nicht immer wieder die normalen kauft, wo 2 stück 8 euro kosten.(So oft brechen die Wellen auch wieder nicht...)

    LG
    P.S Der Revo hat kein so starkes Problem mit dem Durchbrechen,wenn doch gibt es eine einfach Lösung
    http://www.offroad-cult.org/Board/traxxas-e-revo-bl-t24865,start,10.html
    2. Seite Beitrag von Arakon
    _________________
    Wahr oder falsch ?
    Ein Kreter sagt: Alle Kreter lügen.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Neuzugang - Fluxfahrers Traxxas E-Revo Brushless - Tagebuch » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Arrma nero vs Traxxas e maxx Jkracer 3 04.11.2017, 19:25
    Keine neuen Beiträge Brushed E-Revo Motor brennt immer wieder durch MueKo 6 12.05.2017, 19:16
    Keine neuen Beiträge Mein Traxxas Platinum mit Killerbody Karo askaom 1 06.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Traxxas TRX-4 Offroad Hawk 2 01.05.2017, 18:06
    Keine neuen Beiträge E Revo Vorderrad dreht falsch herum FranzP 2 01.05.2017, 13:25

    » offroad-CULT:  Impressum