RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Regler mit versch. Ampere, unterschiede in der Praxis?

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Regler mit versch. Ampere, unterschiede in der Praxis? » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Decolocsta
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 07.11.2011
    Beiträge: 441

    BeitragVerfasst am: 22.08.2015, 17:46    Titel: Regler mit versch. Ampere, unterschiede in der Praxis?
    Hallo Leute,
    bin ja schon lange dabei, aber gerade
    beschäftigt mich aus aktuellen Anlass eine Frage.

    Nehmen wir eine Grundkonstellation,
    ein Motor, ein Auto, ein Akkusetup und zwei Regler.

    Nehmen wir einen 65 Ampere Regler und einen 120 Ampere
    Regler auf einem 4S Setup.

    Fährt das Auto mit beiden Reglern gleich?

    Ich rede jetzt nicht von irgendwelchen Spannungsspitzen,
    oder Tabellen oder sonst was, sondern rein vom fahren,
    der fahrer weiß nicht was unter der Haube steckt, spürt er
    einen Unterschied?

    Top Speed, Beschleunigung bleibt gleich oder nicht?

    Wäre euch super Dankbar über eure Antworten.


    Zuletzt bearbeitet von Decolocsta am 22.08.2015, 22:59, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1669
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 22.08.2015, 18:17    Titel:
    Die Belastbarkeit des ESC macht nichts aus, solange sie hoch genug ist.
    Allerdings:
    - schwächere ESCs haben schlechtere Transistoren, deren minimal höherer Widerstand kann die Fahrleistung reduzieren
    - ebenso dünnere Kabel
    - der wichtigste Punkt: andere Software. Die Übersetzung des Empfängersignals auf die Motor-PWM kann völlig andere Kurven nehmen

    Fazit:
    Ja, man merkt den Unterschied.
    Vielleicht.
    Es liegt aber eher an anderen Umständen als der Belastbarkeit.

    Kennt man auch aus dem Scaler/Crawler-Umfeld: Manche ESCs sind einfach besser, weil man damit besser fahren kann. Da liegt es primär an anderer Software, die z.B. langsameres Anfahren ermöglicht.
    Die Schaltung in den Dingern ist mehr oder weniger identisch.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 22.08.2015, 18:35    Titel:
    Hi.

    Der Regler kann auch nur so viel Strom verarbeiten wie die Akkus liefern. Es kann auch sein dass du keinen Unterschied merkst. Die Belastbarkeit eines Reglers hängt damit zusammen, welche Motorenstärke du betreiben kannst. Das hat mit dem Regelverhalten an sich nichts zu tun. Ich denke da an meine Erfahrungen mit diversen Nosram und LRP Reglern. Genauso Hobbywing 80A und 150A.

    Das sind meine Erfahrungen aus der Praxis.

    Viele Grüße
    Andreas
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    Decolocsta
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 07.11.2011
    Beiträge: 441

    BeitragVerfasst am: 22.08.2015, 19:17    Titel:
    Im SC8E ist ja ein Castle 2200KV Motor verbaut,
    also der große 1:8 Motor.

    Original verbaut Asso da ein Mamba Max Pro mit 65 Ampere,
    ist ja eigentlich ein 1:10 Regler. Jetzt stünde ein Yakuza 120 Ampere Regler
    zur Auswahl, also ein ausgewachsener 1:8 Regler.

    Achja, die Akkus sind 2x2S Turnigy mit 5000mah und 60C
    und 40C .

    Glaub im Savage war damals die gleiche Combo verbaut,
    also nicht im Flux, vllt. hatte ja damals einer diesen Savage und hat den
    Mamba Max Pro durch einen anderen Regler getauscht und kann berichten ob er nur durch den Reglertausch in der Praxis einen Unterschied gespürt hat.


    Danke euch jedenfalls für die Antworten bisher.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4278
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 22.08.2015, 21:16    Titel:
    Ich denke so lange der Reger den Anforderungen gewachsen ist macht es keinen oder kaum Unterschied ob der Regler jetzt für weniger oder mehr Amps "gerated" ist.
    Nach oben
    FlyingGekko
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 01.06.2003
    Beiträge: 4514
    Wohnort: Linz/ Urfahr

    BeitragVerfasst am: 22.08.2015, 21:56    Titel:
    Ein paar theoretische Überlegungen von mir als Antriebstechniker kann ich dazu noch liefern:
    -Wenn ein Regler auf mehr Ampere bzw. eine höhere Leistung ausgelegt ist, benötigt er einen Zwischenkreis mit mehr Kapazität (Kondensatoren am Eingang). Das kann sich auch positiv auswirken, selbst wenn man nicht an die Leistungsgrenze geht, einfach weil man mit den größeren Kondensatoren einen Akku mit geringerem Widerstand simuliert.
    -Je nach verbauten Fet's (Transistoren) variiert der Spannungsabfall an den Halbbrücken des Reglers. Und für unterschiedliche Leistungsklassen variiert man eben Anzahl oder Typ der Fets.

    Und meine Erfahrung als Modellbauer: Selbst Regler mit ähnlicher Leistungsklasse weißen teilweise ein sehr unterschiedliches Fahrgefühl auf. Im 2wd Buggy setzen daher z.B. viele nicht mehr Regler von ehemaligen Topmarken wie LRP ein, da deren Eigenschaften zu sehr auf die Ansprüche im Tourenwagen hin getrimmt wurden. Da kann z.B. ein günstiger Regler oft die bessere Wahl sein, weil er sich feinfühliger bedienen lässt.
    Nach oben
    Decolocsta
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 07.11.2011
    Beiträge: 441

    BeitragVerfasst am: 22.08.2015, 23:00    Titel:
    Hab den Titel mal geändert, denke ist auch für andere Interessant.

    Werde das ganze die Tage testen,
    hab bisher den stärkeren Regler gefahren,
    jetzt den schwächeren, mal sehen ob ich
    einen Unterschied spüre.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Regler mit versch. Ampere, unterschiede in der Praxis? » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Atos Regler gesucht: Match und Alpha, Car-Version gesi 0 07.10.2017, 20:49
    Keine neuen Beiträge Suche guenstigen 6s Regler ts1 5 05.10.2017, 06:21
    Keine neuen Beiträge Arrma Regler und Reifen. Mexor 6 30.03.2017, 09:11
    Keine neuen Beiträge problem mit hobbywing quicrun 150a regler soundmaster 5 29.03.2017, 17:26
    Keine neuen Beiträge Funke, Regler Problem Sabertooth syscons 6 12.01.2017, 21:35

    » offroad-CULT:  Impressum