RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Robitronic Mantis - Brushless Umbau

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Robitronic Mantis - Brushless Umbau » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 28, 29, 30  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    josi
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 03.03.2007
    Beiträge: 386
    Wohnort: Bünde

    BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 20:15    Titel:
    Hallo,

    mal so zum Vergleich. Ich habe mal einige Dynotestdiagramme gesehen. Da wurde viele Nitro-Motoren getestet. Das ist echt gewaltig, wes die Motorhersteller rumlügen. Die Motoren werden ja oft mit 3,7 PS oder weiß ich was für haarstreubenden Werten angegeben.

    Bei den Testwerten hatte aber selbst ein richtig getunter Nitro-Motor nur 2,2PS. Das war der Maximalwert. Die anderen pendelten unterhalb von 2 PS rum.

    Das rückt unsere BL-Truggys doch in ein ganz anderes Licht. Selbst ich mit meinem moderaten Setup baue mehr Leistung auf, als jeder normaler Nitro-Motor. 2 PS sind es bei mir. War ja auch mein Ziel, auf guten Nitro-Niveau über die Strecke zu bügeln. Aber auch das gibt unsere Leistung nicht richtig wieder. Auf der Geraden bei nicht Vollgas, habe ich in jeder Situation noch die Reserve, durch eine Lücke zwischen zwei Nitros durchzustoßen. Ein Zug am Gashebel und er Stürmt an den Nitros vorbei.
    Macht man das mit einem Nitro bei der Geschwindigkeit, zieht er nur langsam die Geschwindigkeit hoch, weil er schon über seinen maximalen Drehmomentverlauf ist.

    Gruß
    Josi
    Nach oben
    Reinhard
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 23.01.2003
    Beiträge: 2182
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 20:39    Titel:
    eins darfst ned vergessen

    unabhängig vom - für uns - günstigeren Drehmomentverlauf von E-Motoren,
    usw.

    alles was hier mit Loggern gemessen wird, ist die EINGANGSLEISTUNG
    wohingegen beim Nitro das die Ausgangsleistung ist !

    sprich: wenn du 2PS peaks bei dem BL misst,
    dann musst noch den Wirkungsgrad -> also zw. 75 und 85% -> miteinrechnen

    dann sinds ja doch "nur" noch 1,5PS Wink
    Nach oben
    josi
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 03.03.2007
    Beiträge: 386
    Wohnort: Bünde

    BeitragVerfasst am: 03.02.2008, 02:35    Titel:
    Jo,

    das hatte ich aber schon eingerechnet.

    O.S. VZ-B V-Spec 1,47 PS 1,10 kW 43,22 Ncm
    Ofna/Picco P7-R Evo .21 1,47 PS 1,10 kW 41,67 Ncm
    Werks Racing Collari B7 1,54 PS 1,15 kW 42,03 Ncm
    CEN X-76 .46 1,58 PS 1,18 kW 52,88 Ncm
    Racers Edge Sure Fire .32 1,65 PS 1,23 kW 52,82 Ncm
    O.S. 30VG 1,80 PS 1,34 kW 52,88 Ncm
    Novarossi N528XR Hott Mod 2,02 PS 1,51 kW 56,94 Ncm

    Das ist die Top 6 der getesteten Motoren. Die liegen alle so um 1,5 PS.

    Ich bin wohl auch einer der wenigen, der seinen Wagen in der BL-Ausführung auf nur 1,5 kW Eingnangsleistung trimmt. Die meisten ziehen die BL-Antriebe deutlich höher. Ist halt ne Sucht diese Leistung.

    Gruß
    Josi
    Nach oben
    Reinhard
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 23.01.2003
    Beiträge: 2182
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 03.02.2008, 13:30    Titel:
    hey...
    mir ist klar, dass DU das sicher weißt

    aber jetzt wo du sagst, hab ich nochmal nachgelesen:
    oben hast halt geschrieben:
    Zitat:
    Bei den Testwerten hatte aber selbst ein richtig getunter Nitro-Motor nur 2,2PS. Das war der Maximalwert. Die anderen pendelten unterhalb von 2 PS rum.

    Das rückt unsere BL-Truggys doch in ein ganz anderes Licht. Selbst ich mit meinem moderaten Setup baue mehr Leistung auf, als jeder normaler Nitro-Motor. 2 PS sind es bei mir.

    also hier hast es in Bezug zu den Nitros gesetzt...

    und hier schreibst aber selber, dass du die Eingangsleistung meinst
    Zitat:
    bin wohl auch einer der wenigen, der seinen Wagen in der BL-Ausführung auf nur 1,5 kW Eingnangsleistung trimmt

    Wink

    aber eigentlich hab ich es ja eher allgemein gemeint
    da wird nämlich schon sehr oft Eingangsleistung mit Ausgangsleistung gleich gesetzt...

    die Leistung die ein Datenlogger der zwischen Akku und Regler hängt mit einem Dyno-Tests eines Verbrenners verglichen...
    wie gesagt: war nicht auf dich gemünzt

    und: richtig vergleichen (also Leistung für sich alleine) kann mans ja sowieso ned, weil ja der Drehmomentverlauf total anders ist
    Nach oben
    josi
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 03.03.2007
    Beiträge: 386
    Wohnort: Bünde

    BeitragVerfasst am: 03.02.2008, 17:04    Titel:
    Hallo,

    du hast ja Recht. Ich wollte bei meinem Vergleich aber eigentlich gar nicht so tief in die Materie einsteigen. Darum habe ich die Nitros bei meinem ersten Post einfach in der Leistung etwas höher gezogen "pendeln unterhalb von 2 PS". Um nicht zu weit auszuholen.

    Hätte mir aber denken können, daß der ein oder andere dahinter kommt Very Happy !

    Ich habs auch gar nicht auf mich bezogen. War halt von mir einfach nicht 100% richtig wiedergegeben. Da ist es schon ok von dir mal nachzufragen, ob ich da nicht Äpfel mit Birnen verglichen habe.

    Der Punkt ist nur, ich hab mich ne Zeit echt gewundert, warum mein 2PS Auto locker mit einem "3,8PS" Nitro mithalten kann. Oder anders ausgedruckt, meine auf 3,5PS ausgelegten so unfahrbar waren. Nach den Dynotests war mir das dann aber klar. Ist schon echt der Hammer, was für Unrichtigkeiten in die Welt gegeben werden. Selbst wenn alles 100% paßt beim Nitro (Reso, Kerze, Sprit, Einstellung), können diese Werte nie erreicht werden.

    Gruß
    Josi
    Nach oben
    Reinhard
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 23.01.2003
    Beiträge: 2182
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 03.02.2008, 18:48    Titel:
    ja, gleiche Erfahrung hab ich mit meinem Crono gemacht...

    "nur" 750Watt Peak (Eingangsseitig, also sinds am Ausgang wohl nur noch ~600W

    und trotzdem sind die "ÜBER 2PS-Nitros" (ich sprech jetzt nicht von getunten Vereins-Wettbewerbsgeräten, sondern von den mehr oder weniger RTR-Kits von Conrad und co die am Parkplatz bewegt werden)
    jetzt nicht sooo überlegen

    spätestens mit 5s und dann auch nur 1000Watt Eingangspeak
    brauch ich mich glaub ich nimma damit verstecken

    klar, gegen irgendeinen Ostcup-Buggy mit 350 Euro Nitro-Motor mag die Sache ganz anders ausschaun
    aber gegen irgendeine Baukasten Force Motor Wink tret ich jederzeit an
    Nach oben
    Tatz
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 13.11.2003
    Beiträge: 84

    BeitragVerfasst am: 05.02.2008, 20:59    Titel: Bitte um detailierte Fotos
    @othello

    Wäre es möglich, wenn Du mal eine ruhige Minute hast,
    noch einmal detailiertere Fotos von der Abdichtung (Schmutzabweisern)
    an Deinem Auto zu posten?
    Vor allem die Befestigung und die Überlappung der einzelnen Teile
    interessiert mich brennend!

    Vielen Dank im voraus!

    mfg Tatz





    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 05.02.2008, 22:41    Titel:
    Die erste Version vergiss gleich wieder. Das war mehr ein Spritzschutz. Da ist trotzdem mehr als genug Dreck von vorne auf das Chassis gekommen. Die Seitenschutzvariante aus Lexan ist bei weitem effizienter.

    Im Moment noch in der Beta Phase und nur mit Gewebeband fixiert. Im Prinzip sind es nur 4 Lexanteile. 2 Seitenteile und 2 Frontteile. Alle 4 Teile sind so beschnitten, dass sie mit der Karosserie bündig abschliessen. Ist etwas Spielerei. Die Seitenteile liegen auf den schrägen Kanten des Chassis an (von oben reingelegt) und sind gerade so lange dass sie in der Kante zum flachen Teil aufhören. Die Frontteile liegen hochkant auf dem Beginn der Chassisabschrägung hinter der Vorderachse auf und schliessen bündig mit den Lexan Seitenteilen ab.

    Hier ein paar Bilder. Wie Du siehst wird bei mir Fahrzeug putzen nicht so genau genommen. Ist noch die verkrustete Erde, der letzten paar Fahrten drauf. Wie gesagt Beta ... Befestigung an den schrägen Chassisteilen lässt sich mit durchbohren des Chassis an 2 Stellen und verschrauben der Lexanteile leicht bewerkstelligen. die 2 Frontteile könnte man mit 2 kleinen Aluwinkeln mit dem Chassis verschrauben. Gewebeband in die Überlappungsstellen und fertig. Gewebeband schaut zwar nie besonders elegant aus. Erfüllt aber meist am schnellsten den gewünschten Zweck. Im hinteren Bereich könnte man das Lexanteil noch etwas länger ziehen oder noch 2 weitere hochkant stehenden Lexanteile einziehen um den letzten Dreck vom Chassis fernzuhalten.










    Der Dreck pickt schön an den Lexanteilen und das Chassis bleibt sauber, bis auf ein paar vereinzelte Spritzer. Allerdings nehme ich mir dadurch viel Kühlluft für den Motor weg (darum auch die 2 Lüfter). Die Frontteile könnte man durchaus noch höher ziehen.
    Nach oben
    Tatz
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 13.11.2003
    Beiträge: 84

    BeitragVerfasst am: 05.02.2008, 23:02    Titel: VIELEN DANKE!!!
    Danke für die ausführlichen Fotos und die ergänzende Beschreibung!


    Jetzt kann ich beide Trucks, von meinem Sohn und meinen, endlich
    Offroad-Tauglich machen!
    Das Problem, wir hatten immer mehr Dreck in unseren Autos als auf Karo.


    Vielen Dank!!!
    Nach oben
    josi
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 03.03.2007
    Beiträge: 386
    Wohnort: Bünde

    BeitragVerfasst am: 06.02.2008, 01:45    Titel:
    Hallo,

    ich weiß, es ist ein Nitro-Mantis. Aber das kann man auch bei einem BL Mantis machen. Ich hab da zwar echt viel Aufwand betrieben, aber das muß nicht sein. Es ist halt Winter und unsere Strecke ist landunter.

    Ich habe die Bodenplatte beschnitten, neu aufgekanten und schwarz eloxiert. Dann die Seitenwannen vom Mugen dran und aus einem Durchsichtigen Kunststoff vorne Schützer angeschraubt. Das gleiche habe ich hinten verwendet und Mudguards davon gemacht.

    Du mußt aber nicht unbedingt die Bodenplatte beschneiden, es geht auch so, nur fand ich dann den Winkel der Bodenwannen nicht optimal. Nur optisch, die Funktion wäre gegeben gewesen.









    Hier noch ein Bild, wo man erkennen kann, wieviel ich an den Seiten der Bodenplatte weggenommen habe. Oben die originale "breite" Bodenplatte und unten die bearbeitete.



    Gruß
    Josi
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Robitronic Mantis - Brushless Umbau » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 28, 29, 30  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Kyosho Foxx Custom Umbau (viiieeel 7075 :D ) FluxFoxx 12 06.07.2017, 22:52
    Keine neuen Beiträge Umbau MPX Car Sender zu DSM/Spektrum Mr. Constructor 6 04.06.2017, 13:57
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 21:02
    Keine neuen Beiträge Tamiya TA03R brushless Umbau bandizz 0 12.03.2017, 19:52
    Keine neuen Beiträge FG Leopard Brushless othello 44 02.10.2016, 13:57

    » offroad-CULT:  Impressum