RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Savöx Servos im Verbrenner

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Savöx Servos im Verbrenner » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 18.08.2014, 23:47    Titel: Savöx Servos im Verbrenner
    Nabend,

    Das man in einem Brushless für Savöx Servos nen externes BEC nutzen sollte ist mir klar, aber wie sieht das im Verbrenner aus???

    Da hat man ja kein BEC sondern nur seinen Empfängerakku (bei mir nen 6V Hump Pack).
    Nu is die Frage kann man da die Savöx einfach kaufen, rein und alles is tutti oder wie verhält sich das innem Verbrenner???

    Möchte auch beim 6V Hump Pack bleiben und mir nicht extra einen Lipo Empfängerakku holen (auch wenn ich schon einen habe den ich aber erstmal nicht nutzen möchte, da noch der richtige Stecker drangelötet werden muss)

    Wollte mir denn jeweils einen für Gas/Bremse und einen für Lenkung holen.
    Für Lenkung wollte ich ein Savöx SC-1258 TG nehmen und für Gas/Bremse ein Savöx SC-1257 TG.

    Hier nochmal die Daten für die Servos.

    SC-1258 TG (Lenkung):

    Klassifizierung: Standard (20 mm)
    Abmessungen ca.: 40,3 x 20,0 x 37,2 mm
    Gewicht ca.: 52 Gramm
    Betriebsspannung: 4,8 bis 6,0 Volt
    Stellzeit für 60 Grad bei 4,8 / 6,0 V ca.: 0,10 sek. / 0,08 sek.
    Stellkraft bei 4,8 / 6,0 V ca.: 96 Ncm / 120 Ncm
    Haltekraft bei 4,8 / 6,0 V ca.: k.A. Ncm / k.A. Ncm
    Mittenimpuls ca.: 1500 µs
    Impulsfolge max.: 250 Hz
    Leerlaufstrom bei 4,8 / 6,0 V ca.: 5 mA / 5 mA
    Blockierstrom bei 4,8 / 6,0 V ca.: 4,0 A / 5,0 A
    Anzahl Kugellager: 2
    Servomotor: Glockenankermotor
    Servogetriebe: Titangetriebe
    Servogehäuse: Teilweise Alu
    Länge Anschlusskabel ca.: 250 mm
    Servoabtrieb kompatibel zu: Futaba

    SC-1257 TG (Gas/Bremse):


    Klassifizierung: Standard
    Motor: Glockenankermotor
    Getriebe: Titan
    Anzahl Zähne Abtriebsritzel: 25
    Gehäuse: Teilmetall
    Anzahl Kugellager: 2
    Stellzeit (sek) auf 60 Grad: 0,09 bei 4,8 V und 0,07 bei 6,0 V
    Stellkraft (kg): 8,0 bei 4,8 V und 10,0 bei 6,0 V
    Gewicht (gr): 52,4
    Maße L/B/H (mm): 40,3 x 20,2 x 37,2

    MfG Phillip Very Happy
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    kunubert
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 24.03.2007
    Beiträge: 188

    BeitragVerfasst am: 19.08.2014, 06:40    Titel:
    Der Akku an sich reicht da völlig aus, ABER!
    Du solltest nur das Signalkabel in den Empfänger stecken und die Stromversorgung direkt an den Akku.
    Sonst kann es ein das es dir dein Empfänger Grillt.
    So hab ich es auch beim Elo Truggy gemacht.
    Mein Empfänger kann nämlich nur 200mA vertragen.
    Das reicht aber nicht für den Servo.

    Gruß Ralf
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 19.08.2014, 06:59    Titel:
    Das kommt auf den Empfänger an. Es gibt schon Empfänger, die den Strombedarf von 2 Servos packen, aber sicherer ist natürlich die Variante, den Strom direkt vom Akku zu nehmen.

    Aber eine andere Frage: Deine Akkus sind NimH? Weil Du schreibst, dass Du keine Lipos nehmen willst.
    Da kann es schon sein, dass die Servos lange nicht so schnell reagieren, wie sie eigentlich könnten. Denn wenn der Akku den Strom nicht schnell genug in der benötigten Höhe liefern kann, kann das Servo auch nicht volle Leistung bringen.
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 695

    BeitragVerfasst am: 19.08.2014, 11:20    Titel:
    Das 1258er und 1257er sind Servos, die für 6V ausgelegt sind. Das sollte vom Speed und der Kraft schon hinhauen mit deinem Hump Pack. Eine DSV macht Sinn. Allerdings sollte ein Empfänger auch problemlos damit klarkommen. Endpunkte korrekt einstellen sollte immer Pflicht sein.
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 19.08.2014, 12:53    Titel:
    Also Sender ist eine Modelcraft GT-2.
    Wie das mit ner DSV geht hab ich keine Ahnung von Confused

    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 19.08.2014, 14:04    Titel:
    DSV meint, die Plusstrippe von Quelle und Servos direkt miteinander zu verbinden, ohne den Weg über die Stecker des Empfängers zu gehen.

    Die GT2 hat am Aux nur ein "Voll vor"/"Voll zurück", für eine Bremse.
    Ein PS4o oder u von CTI könnte dir 4 Schaltausgänge für Licht geben, dumm nur das du den Kanal nicht reversen kannst, also funzt nur eins der Module, ich weiß aber nicht welches.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 695

    BeitragVerfasst am: 19.08.2014, 14:43    Titel:
    Den Minus, sprich den schwarzen musst du aber auch direktit dem Akku verbinden. Und auch einmal die komplette Spannungsversorgung in den Empfänger (wegen Versorgungsspannung und Massepotential). Ich würd mit aber da ehrlich gesagt keinen Kopf machen. Da müssten ja alle Verbrennerfahrer eine DSV fahren.
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 19.08.2014, 15:00    Titel:
    Bahnhof Question Question Question

    Das mit der DSV is mir zu hoch Shocked

    @Klonkrieger

    Also einfach kaufen, einbauen und Ruhe oder wie???
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 19.08.2014, 16:27    Titel:
    Einfach die Stromversorgung (rotes und schwarzes Kabel) der Servos nicht über den Empfänger laufen lassen sondern direkt an den Hump Pack anschliessen.

    Ich würde mir erst mal ein 3 Fach parallel Adapter für den Hump Pack Basteln, weil du ja 3 Verbraucher separat voneinander versorgen musst.

    Dann kannst dir 2 Servo Verlängerunskabel Kaufen und das rote und schwarz Kabel abzwacken und dort einen Stecker anlöten. Dieser Stecker geht dann in den Paralleladapter vom Hump Pack und der andere Stecker der nur noch das Signalkabel führt kommt in den Empfänger.
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 695

    BeitragVerfasst am: 19.08.2014, 16:36    Titel:
    Also ich würde wegen 2 normalen Servos nicht so einen Wind machen. Aber das ist deine Entscheidung. Ich schick dir mal einen Link per PN zu einer fertigen DSV für 6€ inkl Versand. Die musst du nur anklemmen und fertig.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Savöx Servos im Verbrenner » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Kaufberatung Verbrenner bis 400 Euro Backfisch 7 03.05.2017, 16:07
    Keine neuen Beiträge Ersatz für Savöx 1258 als waterproof BeeBop 0 22.02.2016, 23:21
    Keine neuen Beiträge Wahl der BL, Regler, Akkus und Servos in einem RC SledgeHammer 6 26.01.2016, 00:59
    Keine neuen Beiträge Verbrenner auf Brushless umrüsten... BeeBop 4 06.05.2015, 22:11
    Keine neuen Beiträge Savöx Servos Stromaufnahme Comavi 4 02.04.2015, 21:18

    » offroad-CULT:  Impressum