RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Scalerahmen-Umbau ab S.4 - Venom Safari Creeper

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Crawler und Trial Area » Scalerahmen-Umbau ab S.4 - Venom Safari Creeper » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Cosmic
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 29.12.2009
    Beiträge: 717
    Wohnort: Greifswald

    BeitragVerfasst am: 22.05.2011, 21:33    Titel:
    So, heute ging es das erste Mal mit dem Safari Creeper "on the rocks" . Hat mächtig viel Spaß gemacht. Zwar musste ich etliche Schrauben nachziehen (am ersten Sandberg hatte ich den vorderen Antrieb verloren, als der mittels Madenschraube eigentlich gesicherte Kardan vom Outdrive rutschte), aber spannend war es. Smile

    Allerdings nicht den ganzen Akku lang, weil drei Probleme auftauchten.

    1. Der Wagen zog nach links und das selbst bei voller Steuerungskorrektur an der Funke. Also habe ich das Servohorn abgeschraubt (die Schraube war schon lose!) und um einen Zahn versetzt. Der Versuch, das Servohorn wieder festzuschrauben, endete in einer lose drehenden Schraube (war zunächst nicht ganz so problematisch, weil das Horn sehr straff auf der Achse sitzt). Auf der Schraube fand ich feinen Messingabrieb, also ist entweder das Gewinde im Servo überdreht (wäre doof) oder die Schraube ist zu klein, was sich einfacher beheben ließe. Falls es doch das Gewinde ist, welche Abhilfe gäbe es?

    2. Die vordere Freilaufsperre sprang recht oft heraus. Nachdem ich die kleine Inbusschraube im Sperrschieber etwas fester angezogen habe, ist er dann nicht mehr herausgesprungen. Ich werde das mal beobachten.

    3. Nach einer halben Stunde Fahrt hatte ich den Wagen aus- und dann irgendwann wieder eingeschaltet. Ab dem Moment war nur noch Vorwärtsfahrt möglich. Rückwärts fahren und bremsen funktionieren nicht mehr. An der Funke hatte ich eigentlich nichts verstellt. Dennoch könnte sich die Funke möglicherweise/bestenfalls in einem Modus befinden, in welchem nur ein Fwd-Signal abgegeben wird und die anderen Funktionen (brake, reward) deaktiviert sind. Gefunden habe ich eine solche Einstellung im Menü bisher jedoch leider nicht.

    Im schlechtesten Falle sind entweder Empfänger oder aber gar Regler defekt. Das wäre nicht so schön.

    Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich. Danke. Smile
    _________________
    Venom Safari Creeper
    Nach oben
    Canneloni
    Moderator



    Anmeldedatum: 22.06.2009
    Beiträge: 3030
    Wohnort: München, Bayern

    BeitragVerfasst am: 23.05.2011, 11:37    Titel:
    Gott sei dank kost der Robitronic crawler speedstar regler ned die Welt. Bleibt gedipt auch kühl und kann Brush und BL motoren und funktioniert relativ tadellos (wenn du dann doch ersatz bräuchtest im fall der fälle).

    (brushed only - 40-50)
    (br/bl - 50-60)

    Wird bei mir im SCX10 benützt, mit einer mittlerweile sehr langen übersetzung (14-20 km/h) - gedippt - in verbindung mim BL motor von robi - wird auch nach 3 Akkus dauerfahren/crawlen/trialen nicht warm bzw nicht sonderlich. (1 Akku - 2s - 5000 mAh - ca. 1-1,25 Stunden fahrzeit pro Akku)
    _________________
    http://www.woodland-events.com

    DER Neue Ort um zu Erfahren wo Weltweit Paintball Woodland/Scenario/milsim Events stadtfinden.

    Auf wunsch auf Hexadezimal geändert:
    44 69 65 20 41 6e 74 77 6f 72 74 20 6c 61 75 74 65 74 20 34 32 21
    Nach oben
    downhiller
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 11.04.2008
    Beiträge: 2116
    Wohnort: Steffisburg (CH)

    BeitragVerfasst am: 23.05.2011, 14:02    Titel:
    Also zum Regler-Problem kann ich nichts sagen … den kenn ich nicht.

    Zu der „Schraubenproblematik“ hingegen schon. Auch auf die Gefahr hin mich zum 3256 mal zu wiederholen: Ein RTR gehört nach dem Kauf vor der ersten Fahrt komplett zerlegt und mit vernünftigen Schrauben und Loctite wieder aufgebaut.

    RTR heisst in den seltesten Fällen „ready to run“ … viel öfter lässt sich das nur mit „ready to repair“ übersetzen.
    _________________
    Kommt auf die dunkle Seite der Macht ... wir haben Kekse
    Nach oben
    Cosmic
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 29.12.2009
    Beiträge: 717
    Wohnort: Greifswald

    BeitragVerfasst am: 23.05.2011, 15:31    Titel:
    downhiller hat Folgendes geschrieben:
    Also zum Regler-Problem kann ich nichts sagen … den kenn ich nicht.

    Zu der „Schraubenproblematik“ hingegen schon. Auch auf die Gefahr hin mich zum 3256 mal zu wiederholen: Ein RTR gehört nach dem Kauf vor der ersten Fahrt komplett zerlegt und mit vernünftigen Schrauben und Loctite wieder aufgebaut.

    RTR heisst in den seltesten Fällen „ready to run“ … viel öfter lässt sich das nur mit „ready to repair“ übersetzen.


    Ja, ich bekenne mich schuldig und gelobe Besserung. Da ich den Wagen sowieso etwas aufhübschen möchte, werde ich die Gelegenheit nutzen, mich Bauteil für Bauteil durch die Baustelle zu arbeiten. Wink

    Ich habe die Funke heute mal resetet. Mit der Folge, dass immer noch nur Vorwärtsfahrt funktioniert, nun aber zusätzlich noch die Servos (Lenkservo und das Miniservo vom DIG) schnarren. Ich gehe also mal davon aus, dass entweder die Funke (sollte sowieso als erstes ausgetauscht werden) oder der Empfänger defekt sind.

    Mal schauen, ob ich heute noch dazu komme, einen anderen Empfänger bzw. falls das nichts ändert einen anderen Sender mit dem Wagen zu verbinden. Ggf. tausche ich beide aus, erst gegen 27MHz-Komponenten, falls das alles nichts bringt kommt probehalber meine HK GT-2 Funke ran (was dann aber auch nichts bringen dürfte). Hilft das alles nix, ist es wohl doch der Regler.
    _________________
    Venom Safari Creeper
    Nach oben
    Cosmic
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 29.12.2009
    Beiträge: 717
    Wohnort: Greifswald

    BeitragVerfasst am: 24.05.2011, 11:04    Titel:
    So, die Fehlersuche war erfolgreich. Es ist der Regler. Nachdem ein Wechsel von Empfänger und Funke erfolglos blieb, habe ich den alten Bürsten-Regler aus meinem Robitronic Stinger rangehängt und siehe da: Alles funktioniert wie es soll (nur die Servos schnarren noch, wenn auch weniger als vorher). Zwar reagiert der Regler nicht ganz so feinfühlig, aber für den Moment wird es gehen. Der Händler wird noch heute angeschrieben und ich bin ganz guter Dinge, einen neuen Regler zugeschickt zu bekommen.


    Habe den Regler provisorisch eingebaut und den alten Regler noch drin gelassen. Mal schauen, was der Händler auf meine Mail antwortet.

    Ein bisschen kreativ war ich zwischenzeitlich auch noch. Wink

    Vorher:


    Nachher:




    Und auch am Heck wurde das schnöde Plastikteil gegen eine scalige Aluplatte ersetzt:


    Alle Teile werden natürlich noch richtig angepasst und bekommen die nötige Feinarbeit und eventuell noch einen schwarzen Farbauftrag. Hergestellt wurden und werden die Teile alle von Hand mit Säge, Feile, Winkelschleifer und Bohrmaschine, zumeist aus Aluresten vom Schlosser nebenan (damit wird z.B. die Kühlermaske zu einer echten Herausforderung Wink ). Allerdings wird der Safari Creeper aufgrund seiner Dimensionen immer nur semi-scale bleiben. Aber mir gefällt gerade diese etwas brachiale Optik richtig gut. Smile

    Bestellt ist ein Dachträger, der irgendwann in der kommenden Woche eintreffen dürfte. Der Dachträgerinhalt (alles selbst gebaut) liegt schon daheim und wartet auf seinen Einsatz. Unsicher bin ich noch, was die Winde betrifft, ob ich eine 3Racing-Winde kaufe oder nach dem Vorbild von downhiller selbst baue. Momentan tendiere ich zu Letzterem.

    In den nächsten Tagen werde ich mich Stück für Stück - beginnend bei den Achsen - durch das ganze Fahrzeug arbeiten. Ich weiß nicht, womit die Achsen gefüllt sind (ich nehme an, es wird ein klein wenig Fett drin sein). Da ich gern auch mal durch Matsch fahren möchte, würde ich die Achsen eventuell komplett mit Fett oder auch mit Vaseline füllen. Oder sollte ich das mit der Vaseline besser lassen?

    Noch eine Nachfrage zu den schnarrenden Servos. Was könnte die Ursache sein und wie könnte ich das beheben?

    Nachtrag 1:
    Ich sehe gerade auf den Fotos, dass die Reifen auf beiden Achsen jeweils links falsch herum auf den Felgen montiert sind. Naja, downhiller hat mit seiner Signatur offenbar mehr als Recht. Laughing

    Nachtrag 2:
    Den Makel aus Nachtrag 1 konnte ich heute in der Mittagspause beseitigen. War eine gute Gelegenheit für mich Crawler-Rookie, die Vorzüge von verschraubten Felgen kennen zu lernen. Diese Lösung gefällt mir außerordentlich gut.
    _________________
    Venom Safari Creeper
    Nach oben
    Cosmic
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 29.12.2009
    Beiträge: 717
    Wohnort: Greifswald

    BeitragVerfasst am: 30.05.2011, 23:12    Titel:
    Wenn man die Ostsee quasi vor der Haustür hat...

    ... ist so eine Strand-Safari fast schon Pflicht. Smile















    Und noch jemand hatte beim Buddeln im Ostseesand viel Spaß. Smile



    Wenn man mit Kind in der Natur unterwegs ist (und das sind wir oft), ist so ein Crawler übrigens wirklich eine prima Sache.

    Erstaunlicherweise schlägt sich der originale Regler aus meinem Robitronic Stinger EST-2 im Safari Creeper richtig gut. Lediglich die Reifen sind nicht wirklich Ostseesand geeignet. Dort wo der Sand lose und etwas feucht ist, setzt sich sofort das Profil zu und Schluss ist mit Vortrieb, sobald es etwas steiler wird. Glücklicherweise gibt es aber überall Randbreiche zwischen Strand und Waldrand, wo der Sand mit feinem Wurzelgeflecht durchzogen ist und guten Halt bietet. Vorsorglich habe ich aber ein paar anders profilierte Räder geordert.

    Was mittlerweile gemacht wurde:

    - Die falsch herum montierten Reifen auf der linken Fahrzeugseite auf der Felge gedreht.
    - Front- und Heckstoßstand aus Aluminium selbst gebaut, angepasst und mit einem mattschwarz Anstrich versehen.
    - Defekten Venom-Regler gegen den Regler aus dem Robitronic Stinger EST-2 ausgetauscht (Anfrage bei Venom läuft noch).
    - Einen kleinen Gepäckträger für die Motorhaube selbst gebaut, um die Karo-Halter zu verdecken.
    - Jede Menge Kleinteile (Spaten, Axt, Iso-Matten, Decken, Planen, Seile, Spanngurte etc.) für den demnächst eintreffenden Dachträger und den Gepäckträger auf der Motorhaube gebastelt.

    Heute habe ich ein Päckchen Walzblei geliefert bekommen und die Räder aufgebleit (vorn jeweils ca. 100 Gramm, hinten jeweils ca. 60 Gramm). Das Blei habe ich nicht zwischen Felge und Schaumstoff gepackt, sondern mit doppelseitigem Klebeband beklebt und innen auf die Felge gewickelt und festgeklebt, was prima funktioniert hat.

    Eine Lösung suche ich noch für die Positionierung des Akkus. Mir schwebt ein kompakter (um die 1500mAh) 2S-Lipo vor, den ich auf dem Servo auf der Vorderachse befestige. Wenn jemand einen guten Tipp für mich hat, nur her damit.

    Demnächst kommt noch Licht, klare Scheiben, eine Heckleiter und noch jede Menge andere wichtige Dinge. Vorher werden aber die Achsen und das Getriebe geöffnet, frisch geschmiert und wieder zusammen gebaut. Wink
    _________________
    Venom Safari Creeper
    Nach oben
    Cosmic
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 29.12.2009
    Beiträge: 717
    Wohnort: Greifswald

    BeitragVerfasst am: 01.06.2011, 08:36    Titel:
    Moin moin,

    mit dem dritten Kanal steuere ich derzeit die DIG-Unit in meinem Safari Creeper an. Ein DIG ist jedoch aus meiner Sicht im Scaler zuviel des Guten. Da lieber würde ich mit dem 3. Kanal die Differentialsperre an der Vorderachse ansteuern, und zwar so, wie das hier gelöst ist.

    Kann mir jemand sagen, mit was für einem Magnet/Zugschalter man so etwas das realisieren kann und woher so was zu beziehen ist?

    Danke schon mal.

    Dirk
    _________________
    Venom Safari Creeper
    Nach oben
    Cosmic
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 29.12.2009
    Beiträge: 717
    Wohnort: Greifswald

    BeitragVerfasst am: 15.06.2011, 13:29    Titel:
    Cosmic hat Folgendes geschrieben:
    Moin moin,

    mit dem dritten Kanal steuere ich derzeit die DIG-Unit in meinem Safari Creeper an. Ein DIG ist jedoch aus meiner Sicht im Scaler zuviel des Guten. Da lieber würde ich mit dem 3. Kanal die Differentialsperre an der Vorderachse ansteuern, und zwar so, wie das hier gelöst ist.

    Kann mir jemand sagen, mit was für einem Magnet/Zugschalter man so etwas das realisieren kann und woher so was zu beziehen ist?

    Danke schon mal.

    Dirk


    Schade, dass mir hier noch niemand einen Tipp geben konnte. Aber vielleicht hilft es ja, dass der Thread mal wieder hoch kommt, weil es ein paar Neuigkeiten gibt. Wink

    Das Ersatz-ESC von Venom ist mittlerweile vom Zoll unbehelligt (Warrenty-Kennzeichnung) eingetroffen. Was mich freut: Statt des originalen ESC (60A/240A Burst) lag ein nagelneues 80A/320A-ESC im Karton. Klasse Service und echt zuvorkommender Mailkontakt mit Venom. Muss ich wirklich loben. Smile

    Momentan ist aber noch der XL-5-Regler verbaut, der ebenfalls wasserdicht ist und seine Sache wirklich gut macht. Vielleicht sogar zu gut, denn vor 10 Tagen ist mir quasi der komplette Getriebe-Zahnradsatz zerbröselt. downhillers RTR-Spruch stimmt beim Safari-Creeper leider zu 100%. Leider hatte ich mich zuerst über die Achsen hergemacht (die etwas Fett gut vertragen konnten) und das sehr verbaute Getriebe (der Wagen ist ja quasi drum herum aufgebaut) erst einmal außen vor gelassen. Glücklicherweise sind die Ami-Shops echt flink und versenden noch zu vertretbaren Konditionen, so dass ich vorgestern zwei neue Zahnradsätze in den Händen halten konnte.

    Gestern abend habe ich mich dann mal darüber gemacht, den Wagen zu strippen, um an das Getriebe heran zu kommen. Der Fehler war schnell gefunden: Eine Schrauben-in-Metall-Verbindung ohne Sicherungsmittel, was dazu führte, dass sich drei von vier Schrauben komplett lösten und dann im Getriebe Ping-Pong spielten und die vierte Schraube lose war und das verschraubte Zahnrad zu eiern begann. Der Schaden war also nur eine Frage der Zeit gewesen. Sad

    Naja, mittlerweile ist alles wieder zusammen gebaut (dieses Mal mit Schraubensicherungsmittel), die Lager sind geölt und die Wellen geschmiert. So richtig leichtgängig ist das Getriebe immer noch nicht, was aber auch bei dieser Untersetzungskaskade bei recht kräftigen Plastik-Zahnrädern auch nicht weiter verwundert.

    Am Zubehör (Dachträger, Licht etc.) bin ich weiter am basteln. Der georderte 3Racing-Dachträger war für die doch recht große Defender-Karo zu klein und leider auch zu schwer für das recht dünne Lexan. Also muss auch dort eine Eigenbaulösung her. Falls jemand Interesse am diesem Dachträger hat (so schaut er aus), PN an mich.

    Nichtsdestotrotz: Ich freu' mich mich schon darauf, morgen oder übermorgen mal wieder mit dem Safari Creeper ein paar lässige, gemütliche Runden zu fahren. Smile

    Nachtrag 1:Das Schnarren der Servos gehört mittlerweile der Vergangenheit an - zumindest nachdem nach dem Einschalten einmal ein Signal angelegen hat. Als Lenkservo kommt übrigens die Tage ein Bluebird BMS 630 MG (beim South-Coast-Chinesen zu einem Mörderkurs) rein, welches kurz vor Pfingsten in der Post war.

    Nachtrag 2:Derzeit grüble ich über Alternativen zum doch sehr billig gemachten Rahmenkonstrukt des Safari Creeper nach, vor allem, weil ich die Dämpfer gern scalig aufrecht stehend haben möchte. Der Rahmen vom SCX10 soll wohl mit kleinsten Modifikationen passen. Mir schwebt aber eher ein Aluminium-Leiterrahmen wie der der Komodo-Rock-Crawler vor. Leider passen die oberen Anlenkpunkte der Stoßdämpfer dort nicht, weil die Stoßdämpfer am Creeper leicht nach innen geneigt von der Achse weggehen und der Rahmen etwas nach innen gekröpft sein müsste, damit die Dämpfer nicht anstoßen.
    _________________
    Venom Safari Creeper


    Zuletzt bearbeitet von Cosmic am 15.06.2011, 15:36, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    MIAFRA
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 10.09.2009
    Beiträge: 714

    BeitragVerfasst am: 15.06.2011, 15:25    Titel:
    ...wenn ich das so lese, bin ich echt glücklich einen SCX10 Baukasten gekauft zu haben Wink

    Da ist man wenigstens selbst schuld, wenn Schrauben nicht gesichert sind etc....
    Nach oben
    Cosmic
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 29.12.2009
    Beiträge: 717
    Wohnort: Greifswald

    BeitragVerfasst am: 15.06.2011, 15:39    Titel:
    MIAFRA hat Folgendes geschrieben:
    ...wenn ich das so lese, bin ich echt glücklich einen SCX10 Baukasten gekauft zu haben Wink

    Da ist man wenigstens selbst schuld, wenn Schrauben nicht gesichert sind etc....


    Ich habe Venom in meiner kleinen Dankesmail bezüglich des Reglers gestern abend auch meine Kritikpunkte bezüglich RTR beim Creeper geschrieben. Der Creeper ist von seinen Anlagen her wirklich ein klasse Teil. Selbst die Schrauben taugen mittlerweile und es liegen zur nachträglichen Selbstmontage Hülsen bei, die dem oft beklagten Herausrutschen der Stifte aus den Kardans ein für alle Mal ein Ende bereiten. Aber dieser wirklich schusselige Zusammenbau mit zum Teil offensichtlichen Fehlern (fehlende Endkontrolle, von QM kann gar nicht die Rede sein) ist echt geschäftsschädigend. Rolling Eyes
    _________________
    Venom Safari Creeper
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Crawler und Trial Area » Scalerahmen-Umbau ab S.4 - Venom Safari Creeper » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Umbau Cen Reeper PapaBaer0910 0 26.07.2020, 17:19
    Keine neuen Beiträge Kyosho MFR brushless Umbau Gaulo23 0 11.12.2018, 22:33
    Keine neuen Beiträge Savage Flux(XL Umbau) Getriebe Schaden Dylofix 5 01.09.2017, 21:15
    Keine neuen Beiträge Kyosho Foxx Custom Umbau (viiieeel 7075 :D ) FluxFoxx 16 06.07.2017, 22:52
    Keine neuen Beiträge Umbau MPX Car Sender zu DSM/Spektrum Mr. Constructor 6 04.06.2017, 13:57

    » offroad-CULT:  Impressum