RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 100, 101, 102 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 31.01.2009, 13:32    Titel:
    10000km/h Smile Was für ne Frage. Das hängt nicht nur vom Motor ab, sondern von unzähligen weiteren Faktoren. Um mit nem wirklich starken Brushless schnell sein zu können, braucht es extrem(!) gute Akkus (entweder sehr hochwertige LiPos oder NiMH der allerhöchsten Selektionsstufe), eine moderate Übersetzung (Gefahr von Überhitzung und Tod des Motors), einen extrem leichtgängigen Antrieb (Keramikkugellager, Keramikdiffkugeln, Leichtlaufriemen) und natürlich nebst den passenden Reifen (am besten Tourenwagenslicks oder Moosgummi) einen enorm grossen und absolut topfebenen Asphaltplatz.
    Im Gelände ist Speed etwas sinnlosesten was es gibt, da man ihn mit nem 1/10 Buggy kaum umsetzen kann. Wenn du also rund € 500.- ins Brushless plus nochmals fast so viel in den Umbau investieren kannst, dann sollten 80-100km/h kein Problem sein (echte 80km/h und nicht theoretische errechnete 80km/h).
    _________________

    Nach oben
    pe7er
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 08.01.2009
    Beiträge: 19

    BeitragVerfasst am: 01.02.2009, 19:46    Titel:
    war heute am Baggersee mit meinem durga unterwegs,
    meine erste richtige Offroadfahrt mit dem durga, plötzlich ging nurnoch frontantrieb?!
    bin dann heim und hab den antriebsstrang auseinander genommen:

    hinteres Diff geschmolzen kann mir jemand sagen wieso ?
    außerdem ist einiges an Sand in den Antriebsstrang reingekommen



    außerdem hab ich Festgestellt, dass das Hauptzahnrad leicht durch Sand beschädigt ist, ich sollte den Antriebsstrang vielleicht mit Silikon abdichten.

    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 01.02.2009, 19:58    Titel:
    Diff schmilzt nur dann, wenn es schlecht gemacht wurde und mit schlechtem Fett geschmiert. Tut mir leid dies zu sagen, aber beim Diff braucht es extrem viel Sorgfalt und wenn man sich an der Anleitung hält welche ich hier im Thread eingescannt hab, dann braucht man nur für 1 Diff beim Bau schon mehr als 30min inkl. einfahren.Deins war wohl zu wenig gesperrt und rutschte durch = hohe Hitzeerzeugung = schmelzen. Und hast du die Diffscheiben mit Vulkanisierkleber angeklebt oder einfach nur mit etwas Fett befestigt? Denn mit Fett hält es nicht sehr lange und wenn dann noch das Diff durchrutscht, wird das Fett durch die Erhitzung (ein rutschendes Diff wird saumässig heiss!) noch dünnflüssiger und dann rutscht es erst recht.
    Aus diesem Gurnd steht auch in der Anleitung, dass man unbedingt die Diffscheiben mit Rubber Cement (Gummikleber = Vulkanisierkleber = Fahrradflickleim) festkleben muss. Keinesfalls mit Sekundenleim! Denn wenn man später die Diffscheiben wechseln/umdrehen muss, kann man die Kunststoffteile und Scheiben wegschmeissen und muss neue kaufen.
    Betreffend dem Antrieb, da empfiehlt es sich sowieso nicht auf Sand zu fahren, da es u.a. auch den Lagern schadet. Und wenn man auf Sand fahren will, muss man sehr gut auf alle Ritzen achten und dass alles sehr gut geschlossen ist. Speziell das Schraubenzieherloch für die Motorschrauben, da sich dieses sehr schlecht schliessen lässt Es lohnt sich auch, entlang des Riementunnel und der Diffgehäuse (unten) etwas Silikon auf den Rand aufzutragen. Aber wirklich nur seeeeehr wenig, damit es ne Art Dichtung gibt. Oder wenn man den Antrieb nicht oft öffnet, dann kann man auch die Spalte von ausserhalb abkleben.
    Ich selber bin jetzt mit meinem gut ein Jahr unterwegs und fahre noch den kompletten ersten Antrieb (gut, ich hab Keramikkugeln und Drucklager, welche länger leben). Bin damit schon auf sandigen Pisten und staubigen unterwegs gewesen, hatte aber nur ein Mal etwas im Antrieb: als ich den Kleber beim Motorschraubenloch vergessen hatte.
    _________________

    Nach oben
    DB-01 Fan
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 15.09.2008
    Beiträge: 175
    Wohnort: Oberschleißheim (München)

    BeitragVerfasst am: 01.02.2009, 21:07    Titel:
    seh ich das richtig, dass du einen carsonbrushless hast und mit nem
    23er ritzel fährst?
    wird der motor nicht sauheiss?
    _________________
    ehemaliger Fuhrpark:
    Reely Fire King
    Relly Rhino der mit dem goldenen sprung auf einer halfpipe sein leben ließ...

    momentanes Gefährt:
    DB-01 tuned
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 01.02.2009, 21:48    Titel:
    Sollte dies der Fall sein, dann haben wir gleich noch ne Fehlerquelle. Das 23-er Ritzel kann man entweder wegschmeissen, verkaufen oder in nem anderen Auto brauchen, aber im DB-01 ausschliesslich(!!!!!) mit einem Standardmotor wie z.B. der Silberbüchse, dem GM Brilliant/Diamant oder sonst einem 27T Motor. Aber keinesfalls(!!!!!) mit einem heissen Brushlessmotor. Mit einem 23T Delta oder 13,5T Star geht es noch, aber die Carson Motoren sind alle zu heiss dafür.
    Eine falsche Übersetzung setzt dem Antrieb natürlich zusätzlich zu. Wenn dann noch weitere Faktoren nicht stimmen (zu straffe Riemen, schlechte Diffs, schlechtes Difffett, etc.), dann ist ein Ausfall vorprogrammiert. Aber keine Angst, jeder Modellbauer musste anfangs Lehrgeld zahlen und lernte aus den Fehlern Wink Mein erstes Car lebte gerade mal 15min, bevor ich nen Totalschaden hatte. Zu Unwissenheit kam Ungeduld (wollte sofort losfahren), welche sich dann im Crash zeigte.
    Deshalb predige ich immer und immer wieder: auch wenn man schon soooooo erfahren ist, immer(!) vor dem Bau die Anleitung in Ruhe durchlesen und schwer verständliche Stellen markieren und nachfragen. Sehe oftmals, auch von erfahrenen Piloten, dass sie einfach so mal drauflos bauen. Sie haben ja schon so viele Autos und sind ja eh fast alle Schritt immer gleich. Aber dem ist nicht so, es hat immer Unterschiede. Deshalb lieber erst in Ruhe lesen und dann langsam und geduldig bauen Smile
    _________________

    Nach oben
    pe7er
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 08.01.2009
    Beiträge: 19

    BeitragVerfasst am: 01.02.2009, 22:12    Titel:
    jo is nen 23er,
    er wird schon gut warm aber bei den temperaturen zur zeit noch zu berühren.
    hab mir jetz zu den Ersatzdiffs ein 20er ritzel geholt,
    kann das auch sein dass das Diff zu fest war und dadurch erst mehr Reibung entstanden ist?
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 01.02.2009, 22:18    Titel:
    Ist immer noch zu gross. Fang am besten mit dem 19-er an, das reicht. Ich fahr nen 9,5T Star (ähnlich 17T Brushed) mit dem 17-er Ritzel, wobei der Motor lau wird.
    Zu Fest sperren hat beim DB-01 Diff wenig schlechte Auswirkungen, ausser dass es wie ne Starrachse wird. Hab ja auch im TA-05 die gleichen Pulleys/Diffscheiben und auch dort das Frontdiff vollkommen gesperrt. Negtiv hat sich dies nicht herausgestellt. Nur wenn es durchrutscht, dann schleift es sich heiss.
    _________________

    Nach oben
    pe7er
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 08.01.2009
    Beiträge: 19

    BeitragVerfasst am: 01.02.2009, 22:25    Titel:
    ok, danke für deine tipps Very Happy
    Nach oben
    dirk_
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 20.01.2008
    Beiträge: 34
    Wohnort: Bad Endbach

    BeitragVerfasst am: 02.02.2009, 10:33    Titel:
    hallo
    ich habe schon eine zeit lang nicht mehr bei euch rein geschaut, aber der beitrag ist ja schon R I E S I G geworden !
    ich kann leider nichts zu der hier gestellten frage schreiben,ich fahre den durga mit einem 8 winder hacker brushless an 6 zellen ,bis jetzt habe ich keine probleme gehabt,zur geschwindigkeit kann ich nichts sagen.
    aber
    was nutzt es wenn man 150 km/h fährt und die kurve nicht bekommt ?

    ich hatte zwar schon in dem beitrag rum gelesen,aber noch lange nicht alles ......

    meine frage, zur zeit ist keine durga karosserie lieferbar, weiss jemand welche karo sonst noch passt ?
    die vom cyclon ???
    dir würde mir gut gefallen...

    gruss dirk
    _________________
    Wer später bremst ist länger schnell
    Nach oben
    Atlan
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 26.08.2008
    Beiträge: 189
    Wohnort: Köln/Neuss

    BeitragVerfasst am: 02.02.2009, 10:47    Titel:
    Hallo Dirk,

    Als Alternative passt nur noch:

    Tamiya 51338 Karosserie-Satz Baldre incl. Spoiler, Aufkleber(DB-01) ~25€

    Tamiya 1825521 Karosserie o.Spoiler o. Aufkleber DB-01 Baldre unl. ~15€


    Gruß
    Patrick
    _________________
    Garage:

    Tamiya M-04M Eunos Roadster (Vitrine)
    Tamiya DB-01 Durga
    Associated B4 Factory Team
    Associated B44 Factory Team
    Tamiya TNX (als Pflegekind)
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 100, 101, 102 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Projekt TAMIYA TXT-2 Agrios Soundstream 3 29.10.2017, 13:12
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 09:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 6 02.05.2017, 12:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 16:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 11 08.04.2017, 12:34

    » offroad-CULT:  Impressum