RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 110, 111, 112 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    polo1g40
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 30.12.2008
    Beiträge: 83
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 12:37    Titel:
    Wäre jemand so nett mir eine kurze Anleitung zu geben, wie man die vorderen Carbonbrücken doppelt verklebt...d.h. welche Vorbereitung ist notwendig .... (Anschleifen , Reinigen usw.) und welchen Kleber verwendet man ... ich möchte die beiden Brücken nicht gleich versauen...

    Danke
    _________________
    DT-02 SFG
    DB-01 / Carson 6.5T sensored Power
    Nach oben
    Sascha268
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 19.06.2008
    Beiträge: 950
    Wohnort: Filderstadt

    BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 12:47    Titel:
    Ich habe mir am Sonntag bei Speedpassion-Europe einen bestellt.
    mal sehen, was in der Anleitung steht, wenn er ankommt. Sowas sollte ja da drin stehen.
    _________________
    www.mbf-filderstadt.de OC Bash Bilder
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 13:45    Titel:
    @Sascha268: Kann dich beruhigen, hab soeben die Antwort von SP bekommen: der GT 2.0 LPF ist elektronisch absolut identisch(!!!!!!) mit dem Vorgängermodell V1.1 und auch alle technischen Werte sind gleich. Der einzige Unterschied ist, dass der neue ein anderes Gehäuse hat und mit dem LCD Programmiergerät ein spezielles Crawler-Profil aufgespielt werden kann. Allgemein kann man ausschliesslich mit dem LCD Programmer oder dem Brushless Analyse Tool Updates aufspielen. Man muss auch die Software V1.3 runterladen.
    Übrigens, ne super Alternative wäre halt der Genius 120R Race gewesen. Der ist ähnlich wie der GT LPF, einfach etwas potenter und vielfältiger. Preislich etwa gleich teuer, nur leider derzeit nicht erhältlich.
    An den Speedpassion stört mich bis heute nur eins: die doch recht billige Bauweise. Hab in der letzten Zeit schon 2 Stück abrauchen sehen, wobei beide nicht mal extrem am Limit bewegt wurden (einer in nem 1/12 an 4,5T und einer im Buggy an 7,5T). Man muss also schon recht behutsam umgehen und vorallem nicht(!) am Limit bewegen.


    @polo1g40: Du brauchst 2 Sets der vorderen Dämpferbrücken und nach Wunsch auch 2 hintere. Dann einfach je eine Seite der 2 vorderen Dämpferbrücken anschleifen, mit 2-Komponenten-Kleber bestreichen und verkleben. Danach beim zusammenbauen einfach den kleinen Spacer weglassen, da die Brücke jetzt ja doppelt so dick ist. Aber ist kein wirkliches Muss. Ich selber hab zwar auch noch ne doppelte Dämpferbrücke (hab insgesamt 3 Sets von vorderen und hinteren Brücken bestellt), fahre jedoch noch immer mit der einfachen. Extrem wichtig ist einfach, dass du die Kanten sauber versiegelst!. Dazu benötigst du ne Staubmaske (Kohlefaserstaub ist krebserregend!), normales Schleifpapier und Nassschleifpapier (180-er bis 280-er) und dünnflüssigen Sekundenleim. Dann zuerst alle(!) scharfen Kanten mit dem trockenen Sandpapier schleifen/brechen und sauber mit dem Sekundenleim versiegeln (z.B. mit nem Wattestäbchen geht es gut). Wenn alles trocken, alle Teile erneut sauber mit nassem Schleifpapier schleifen und am Ende nochmals sauber verleimen.
    Resultat ist eine sauber versiegelte Kante. Schleift man nach dem leimen nicht mit nassem Papier, kanns es leider weisse Stellen geben (sieht hässlich aus) und wenn man nach dem nassschleifen nicht nochmals leimt, kann es trotzdem splittern. Und wenn du es gar nicht versiegelst, kann es schon beim ersten Crash splittern.
    Aber mal kurz ne Frage: weshalb hast du O-Ringe an den Kugelköpfen montiert und nicht einfach die Staubschutzringe aus Schaumstoff? Die Alu-Gewindestangen wurd ich auch entweder gegen die originalen aus Stahl oder solche aus Titan tauschen, weil sie absolut nichts vertragen. Können leider sehr schnell brechen. Hatte sie selber an meinen TRFs und am TA-05, bis zum ersten Einschlag: 3 waren sofort verbogen und eine exakt über der Kugelpfanne abgebrochen..
    _________________

    Nach oben
    polo1g40
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 30.12.2008
    Beiträge: 83
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 16:56    Titel:
    @chimera:

    Danke fürs Feedback bzgl. der Dämpferbrücke ... eine zweite habe ich schon hier liegen ..überlege mir noch ob ich Sie verklebe oder nicht ...

    O-Ringe: Erstens hatte ich noch einige liegen (Schaumstoffringe nicht) und dann finde ich das die Ringe nicht nur ein Eindringen von Dreck abhalten, Sie Spannen etwas mehr vor, und dadurch hat man extrem wenig Spiel ohne riesige Wiedestandserhöhung beim z.B Einlenken

    Alu-Lenker: Habe Sie nur aufgrund des optischen Effekts verbaut, die originalen habe ich ja noch, sollte es zum Verbiegen kommen, dann baue ich die halt wieder ein ...
    _________________
    DT-02 SFG
    DB-01 / Carson 6.5T sensored Power
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 17:04    Titel:
    Bei den O-Ringen musst du aber etwas vorsichtig sein. Denn es kann durch die Spannung leider schneller vorkommen, dass die Pfannen vom Kugelkopf springt. Hatte mal früher was ähnliches bei den Pfannen meines TRF 414 gemacht, bis mir nach nem geräuberten Curb die Spurstange raussprang. Seither hab ich mir angewöhnt die Pfannen so selten wie nur möglich abzunehmen. Durch das häufige aushebeln und aufstecken erhöht sich das Spiel am meisten. Am besten ein 2mm Loch von oben durch die Pfanne bohren, so dass man mit dem Inbus durch die Pfannen an den Kugelkopf kommt.
    Die Schaumstoffringe reduzieren das Spiel übrigens auch. Gibt von Tamiya extra ein Pack, wo genügend für 1 1/2 Autos drin sind. Alternativ kannst du auch einfach einen 2-3mm dünnen Schaumstoff nehmen und mit ner Lochzange zuerst 2mm Löcher machen und dann 6-8mm grosse Ringe ausstanzen. Hab es so für meine Dämpfer gemacht, damit kein Sand ins Öl gelangt.
    _________________



    Zuletzt bearbeitet von Chimera am 24.02.2009, 17:12, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    drhirn
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 28.05.2008
    Beiträge: 391
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 17:09    Titel:
    Chimera hat Folgendes geschrieben:
    Am besten ein 2mm Loch von oben durch die Pafnne bohren, so dass man mit dem Inbus durch die Pfannen an den Kugelkopf kommt.


    Grandiose Idee!

    Danke
    _________________
    Offroad-CULT Fanartikel
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 17:18    Titel:
    Ist nichts weltbewegendes und bei Yokomo schon von Haus aus erhältlich. Verstehe nicht, weshalb es von Tamiya nicht solche Pfannen gibt. Denn mit jedem Mal wegnehmen und draufdrücken weitet sich die Kugelpfanne und irgendwann springt sie einfach ab. Hatte schon welche, die einfach mit extrem leichten Druck(!) abgenommen werden konnten.
    Aber: man sollte das Loch wirklich exakt dort machen, wo nachher der Innensechskant der Schraube sitzt, damit man nicht unnötig an der Pfanne rumdrehen muss.
    Man kann aber auch alle Kugelköpfe von Tamiya durch solche von Yokomo oder HPI ersetzen und dann die Kugelpfannen von Yokomo einsetzen. Oder wer es absolut spielfrei und robust will, der baut die HPI/Yokomo Kugelköpfe ein und verwendet dann die Pfannen von RPM. Da schwächt man die Pfannen auch mit nem 3mm Loch kein bisschen (ist wirklich HEAVY DUTY!). Hab diese am Cyclone seit 2 Jahren im Einsatz und trotz Loch haben sie absolut kein Spiel! Gehen fast noch etwas streng Smile Leider passen aber weder die Yoke noch die RPM Pfannen auf die Tamiya Kugelköpfe, da diese einfach zu gross im Durchmesser sind. Tamiya hat da ein 5mm Durchmesser und HPI/Yoke etwas über 4mm.

    _________________

    Nach oben
    drhirn
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 28.05.2008
    Beiträge: 391
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 17:21    Titel:
    Chimera hat Folgendes geschrieben:
    Aber: man sollte das Loch wirklich exakt dort machen, wo nachher der Innensechskant der Schraube sitzt, damit man nicht unnötig an der Pfanne rumdrehen muss.


    Hab ich jetzt leider nicht kapiert. Innensechskant der Schraube?
    _________________
    Offroad-CULT Fanartikel
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 17:23    Titel:
    Schraube hat einen Innensechskant, also da wo der 2mm Inbus reingesteckt wird. Bei nem Aussensechskant braucht man nen Sechskantschlüssel. Oder für etwas weniger bewandte Leute ausgedrückt: mache Lochi von Schraubi-schraubi gudi unter Lochi von Pfanni-pfanni Wink
    _________________

    Nach oben
    drhirn
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 28.05.2008
    Beiträge: 391
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 17:26    Titel:
    Chimera hat Folgendes geschrieben:
    Oder für etwas weniger bewandte Leute ausgedrückt: mache Lochi von Schraubi-schraubi gudi unter Lochi von Pfanni-pfanni Wink


    Laughing
    Jetzt hab ich's kapiert Wink
    _________________
    Offroad-CULT Fanartikel
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 110, 111, 112 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 3 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum