RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 111, 112, 113 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 17:28    Titel:
    Wink Na bitte geht doch! Oder einfacher: gudi-gudi dada. Wink
    _________________

    Nach oben
    Atlan
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 26.08.2008
    Beiträge: 189
    Wohnort: Köln/Neuss

    BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 23:55    Titel:
    Mal eine Frage,

    Hat schon jemand folgende Reifenkombination in der Halle getestet?

    Proline inside Job in M3 oder R3?
    Interessant wäre wie sie im Vergleich zu den Schumachern abschneiden.

    Gruß
    Patrick
    _________________
    Garage:

    Tamiya M-04M Eunos Roadster (Vitrine)
    Tamiya DB-01 Durga
    Associated B4 Factory Team
    Associated B44 Factory Team
    Tamiya TNX (als Pflegekind)
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 25.02.2009, 07:11    Titel:
    Der Inside Job geht nicht gut auf Teppich, eher auf Kunstrasen oder Rasenteppich. Fühlt sich auf Teppich sehr schwammig an, als ob man schlechte Dämpfer hat.
    Konnte selber insgesamt 15 Reifensorten in Halle und draussen testen, wobei 2/3 einfach nicht brauchbar sind. Gute Reifen sind der Hole Shot und Bow-Tie von Pro-Line, IFMAR Stud rot,Big Shots rot und Taper Pin rot von Losi, Mini Pin gelb von Schumacher (kann auch gut geschnitten werden -> weniger kippgefahr). Dann gibt es noch die Bobcat und Switch Reifen von Panther und die Master soft von East Coast.
    Dann gibt es noch ein paar Reifen, welche wirklich nur auf bestimmten Strecken funktionieren und auf anderen kein bisschen. Man kann also sagen: am besten hat man ein ganzes Sortiment (wie ich die ganze Durga-Box) an Reifen dabei, um alle testen zu können Smile Leider ist es eben auch so, dass der Reifen auf nem XY super gut gehen kann, aber auf dem Auto YZ voll beschi..en ist. Sogar zwei genau gleiche Autos können mit dem gleichen Reifen vollkommen unterschiedlich gehen.
    Ich bin z.B. auf der ehemaligen BMX-Strecke (harter Lehm mit Reifenabrieb) gut mit dem Double Dee von JConcepts unterwegs, während mein Kollege mit seinem Durga dort den Big Shot von Losi in silber fährt.
    Man muss leider eins ganz klar sagen: wer Offroad-Rennen seriös fahren will, begibt sich bei den Reifen in eine Wissenschaft für sich. Ist nicht immer einfach nen Reifen zu wählen, ausser sie sind wie an EFRA-Rennen vorgeschrieben. Dies hat den Vorteil, dass man nicht hunderte von Euros für zig Sätze Reifen ausgeben muss, sondern mit den erlaubten arbeiten kann. Du musst(!) nämlich auch dein gesamtes Setup auf den jeweiligen Reifen abstimmen. Sei es das Rollcenter, Anti-Dive/Kick-Up, Dämpfer, etc. Deshalb ist es am besten nur mit wenigen Reifen zu arbeiten.
    Für mich kommen in Hallen nur noch die Mini Pin von Schumacher, auf asphaltierten Pisten der Schumacher RT1 Road & Track und auf lehmigen Strecken der Hole Shote/IFMAR Stud zum Einsatz. Mehr brauch ich nicht und sind wohl die besten Reifen auf den Untergründen.
    _________________

    Nach oben
    MoFlow
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.02.2009
    Beiträge: 2059

    BeitragVerfasst am: 25.02.2009, 08:42    Titel:
    Wow du bist voll der Reifen-Meister Very Happy

    OT: Mit fällt bei meinem E-Revo auf, dass die Reifen auch ziemlich schwammig sind, kannst du mir vielleicht neue Empfehlen? Ich fahre vor allem Kies und kurz geschnitte Wiesen mit paar Abstechern zu Straße. Wäre klasse, danke!
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 25.02.2009, 14:49    Titel:
    Bei Monstern ist es etwas anders. Da sind eigentlich die Low Profile (also Niederquerschnittsreifen) am besten geeignet, da sie nicht walken und sich nicht schwammig anfühlen. Bei normalen Monsterräder kann man es nur beeinflussen, wenn man z.B. die Reifeninnenseite taped (mit Glasfasertape) oder harte Einlagen verwendet.
    _________________

    Nach oben
    Balu der Bär
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 01.02.2009
    Beiträge: 511

    BeitragVerfasst am: 01.03.2009, 21:18    Titel:
    Bau gerade in aller ruhe meinen Durga zusammen, hab heute mal die Diffs gebaut, dann ist mir das mit dem Einlaufen lassen wieder eingefallen, wie habt ihr das gemacht, die Tamiya Buchse eingebaut und einfach mitem Motoreinlaufprogramm einlaufen lassen ?ß wielange jeweils??
    hab da schon mal was hier im thread gelesen aber bei über 100 seiten blickt man da machmal nicht mehr ganz durch
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 01.03.2009, 21:35    Titel:
    Diff sperren, einbauen, Silberbüchse einbauen, an Ladegerät/Motortester hängen, ein Hinterrad/Vorderrad blockieren und jeweils 10-15min bei 3V einfahren (vorne 10min und hinten 10min). Danach nochmals minimal anziehen.
    Kannst aber auch auf ne Bohrmaschine nen Bit mit Steckschlüssel setzen, ein Rad blockieren und direkt über das Rad antreiben. Braucht aber viel Fingerspitzengefühl, damit man nicht zu viel Power gibt.
    Natürlich muss man trotzdem nach den ersten 2-3 Akkuladungen nochmals die Sperrung kontrollieren. Es braucht eben schon recht lange, bis die Kugeln mal eingefahren sind (speziell wenn man Keramikkugeln hat).
    _________________

    Nach oben
    rc_beginner_
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 19.01.2009
    Beiträge: 535
    Wohnort: Neukrchen am Inn

    BeitragVerfasst am: 04.03.2009, 17:09    Titel:
    Hallo, ich hab ein Problem:

    Das hintere Diff von meinem Baldre dreht durch d.h. ich kann meinen Baldre mit den hinteren Rädern auf die Werkbank setzen und Gas geben.
    an den Riemenrädern ist alles Ok am Diff selbst auch (hab`s zerlegt)
    Crying or Very sad

    Bitte helft mir weiter, außerdem woher bekomm ich die eine Schraube die im Diff verbaut ist? (ist komplett im A****)

    Bitte um schnelle Hilfe Sad

    Cu Michl
    _________________
    Royal Flash digitiert zuuuu: Royal Flach
    Mein Ultima nervt Katzen die zu neugierig sind...
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 04.03.2009, 17:20    Titel:
    Schraube gibt es beim Händler als Set zu bestellen (Teilenummer aus Anleitung nehmen). 2 Möglichkeiten: hast du nen Slipper? Wenn ja, dann ist er wohl zu wenig stark gesperrt. Wenn nicht, dann ist das Diff nicht gut gemacht. Hast du die Diffscheiben mit Fahrradflickleim geklebt? Kein Sekundenleim oder sonst was, nur mit Gummikleber. Wenn du dies nicht gemacht hast, ist es ja logisch. Die Diffscheiben haben null Halt auf den Ausgängen, weshalb sie sehr leicht durchrutschen und deshalb mit Vulkanisierkleber fixiert werden müssen(!).
    _________________

    Nach oben
    rc_beginner_
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 19.01.2009
    Beiträge: 535
    Wohnort: Neukrchen am Inn

    BeitragVerfasst am: 04.03.2009, 17:31    Titel:
    SEKUNDENKLEBER=falsche Idee

    Nein ich hab keinen Slipper
    Okay dann schraub ich alles nochmal auf und verkleb es neu. Wenn es jetzt das aber nicht ist ?
    Könnte es das Drucklager sein? Das sieht bei mir leicht nach innen gebogen aus Confused
    _________________
    Royal Flash digitiert zuuuu: Royal Flach
    Mein Ultima nervt Katzen die zu neugierig sind...
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 111, 112, 113 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 3 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum