RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 121, 122, 123 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    polo1g40
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 30.12.2008
    Beiträge: 83
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 30.03.2009, 19:12    Titel:
    @chimera: Danke für die schnelle Antwort

    @Migigu

    zu 2: was hat das für einen Vorteil? anderer Werkstoff in dem die Schrauben besser halten?

    zu 3: die Idee hatte ich auch schon, war eigentlich meine bevorzugte Wink

    zu 4: das wird bei dem kleinen dünnen Teil doch recht schwer oder?

    Ich denke 2 ist die praktikabelste Lösung, der Unterschied zum TRF Halter würde mich aber mal interessieren..
    _________________
    DT-02 SFG
    DB-01 / Carson 6.5T sensored Power
    Nach oben
    Migigu
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.05.2007
    Beiträge: 233
    Wohnort: Baden (CH)

    BeitragVerfasst am: 30.03.2009, 19:52    Titel:
    Die TRF Halterung haben eine andere Materialzusammensetzung als die vom DB01, daher halte sie beim mir schon eine weile Gegensatz zum Originalen Halter vom DB01.


    M3 Helicoil braucht ein 3.2mm Kernloch… es wird schon knapp, aber ich denke es würde gehen Smile
    _________________
    Xray X12
    TRF 501X
    M05Pro
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 30.03.2009, 20:12    Titel:
    Also ich weiss echt nicht, wie ihr euren Wagen misshandelt. Meiner hatte letzte Woche ne 10m Rutsche auf dem Dach hinter sich, aber der Halter ist noch so gut wie vor 1 Jahr. Nur hab ich gleich von Anfang an a) die Löcher mit nem Gewindeschneider vorgeschnitten und dann mit Sekundenleim "verkleinert" und b) die Schrauben seither nur 1 Mal wieder rausgedreht (um den Azarashi Flügel zu montieren). Seither hält es 1A.

    Bezüglich der Alu-Schrauben, da muss ich mal ganz klar was loswerden: Alu-Schrauben haben am TW soviel verloren wie ein Trabi an nem F1 Rennen, nämlich nichts. Alu-Schrauben verwendet man an TWs und auch dort nur zur Fixierung des Oberdecks(!). Dies aus dem Grund, weil bei TW-Rennen jedes noch so kleine Gramm ausschlaggebend ist.
    Wenn man dann schon Alu verwendet, braucht man extrem gute Inbusschlüssel (z.B. Hudy, EDS, etc.), da sie sonst schon beim ersten Einsatz rundgedreht sind Sad Ich selber war und bin nie ein Fan von Alu-Schrauben gewesen, da sie dasselbe Manko haben wie die Spur-/Sturzstangen: sie können leicht brechen.
    Die Titan verwende ich ausschliesslich an der Unterseite (bei TW und Buggy), da die Stahl dort vom aufsetzen recht schnell abgenutzt sind und dann eben auch schnell mal rundgedreht sind.
    Allgemein die besten Schrauben find ich noch immer die Corally Torx Senk- und Rundkopfschrauben. Die halten bisher bei mir am meisten aus (musst heute an beiden TRF 415 mit dem Dremel Schlitze fräsen, weil die normalen Inbus futsch waren).

    Also, will man die Sollbruchstelle Spoilerhalter beseitigen, gibt es ne einfache (wenn auch dämliche) Lösung: man kauft den Alu-Halter von 3Racing und fixiert dort die Schrauben dann mit Loctite. Hält garantiert und beim ersten Crash ist die Dämpferbrücke hinüber Smile


    _________________

    Nach oben
    Woody
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 22.02.2009
    Beiträge: 24

    BeitragVerfasst am: 30.03.2009, 21:34    Titel: Genius 90
    Hallo -

    hat schon jemand einen GM Genius 90 Regler in den Durga eingebaut? Passt der Regler ohne weiteres? Laut Website misst er 50mm an der langen Seite. Laut Geodreieck misst der Platz im Durga auch 50mm. Das heisst es passt gerade so, oder es passt gerade so nicht...

    habe mich nach langem hin und her für diesen Regler entschieden. Smile... sofern er passt...
    Nach oben
    Migigu
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.05.2007
    Beiträge: 233
    Wohnort: Baden (CH)

    BeitragVerfasst am: 30.03.2009, 22:18    Titel:
    Hallo Woody

    Ich hab den Genius 90, aber nicht im Durga... Vom hin halten her würde der Genius reinpassen, sogar von der Höhe her mit dem Lüfter!

    @Chimera

    Gewinde schneiden würde ich persönlich beim Kunststoff abraten, da man das Gefüge unterbricht wird das Gewinde unstabiler und kann bei Extremfall ausreisen! Wenn schon dann Gewindeformen… und so zu sagen ist eine Schrauben ins Loch ohne Gewindgang wie eine Gewindeformen.



    Gewindeformer


    Gewindebohrer

    Links für Sackloch und der rechte für Durchgangsloch


    Nun ich weiss nicht wieso bei mir die Halterung nicht so lange gehalten haben... Nun mit der TRF Halterung hab ich kein Problem mehr Smile

    Jap Torx ist ein super sache! Bei den meisten Wendeplatte Drehalter oder Wendeplatte Fräsköpfe oder Wendeplatte Bohrer werden Torx verwendet, da sie ein bessere Formschlüssigkeit Gegensatz zur innen 6 kant (Inbus) aufweissen können… das ist besonders wichtig bei solche Werkzeuge, da man öfters die Platte Wechsel muss!
    _________________
    Xray X12
    TRF 501X
    M05Pro
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 31.03.2009, 06:44    Titel:
    @Migigu: Also bei mir ist bis heute in 15 Jahren Modellbau am Tamiya-Kunststoff noch kein Gewinde rausgerissen. Man muss nur wissen wie machen. Da ich ja nicht nur einfach reinschneide, sondern eben AUCH ZUSÄTZLICH den Sekundenleim reintropfen lass, ergibt sich eine Art verstärktes Gewinde. Gleiches mach ich beim TA-05 oder meinen TRFs mit den Lenkhebeln: mir ist bis heute nicht ein Mal die King Pin Schraube unten rausgefallen, während bei anderen alle paar Akkuladungen die Schraube rausfällt.
    Man muss halt nur bisschen tüfteln. Am besten wäre natürlich so etwas wie Xray am XB8/XB808 (siehe Bild) an den Lenkhebeln hat: gegossene Gewinde in den Lenkhebeln. Tamiya müsste also mal ein paar Metallgewindehülsen in die Gussformen stecken, was aber wohl leider nur ein Problem von Tamiya lösen würde Smile


    _________________



    Zuletzt bearbeitet von Chimera am 31.03.2009, 12:14, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    dtd
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 20.03.2009
    Beiträge: 12

    BeitragVerfasst am: 31.03.2009, 10:04    Titel: Re: Genius 90
    Woody hat Folgendes geschrieben:
    Hallo -

    hat schon jemand einen GM Genius 90 Regler in den Durga eingebaut? Passt der Regler ohne weiteres? Laut Website misst er 50mm an der langen Seite. Laut Geodreieck misst der Platz im Durga auch 50mm. Das heisst es passt gerade so, oder es passt gerade so nicht...

    habe mich nach langem hin und her für diesen Regler entschieden. Smile... sofern er passt...


    ich hab den 85er drin...der ist grösser und passt...
    gruss daniel
    _________________
    Reely Rhino(RiP...),
    Reely Colt(still alive),
    Tamiya Superfighter G(Schlabberachse),
    Tamiya Durga(Heilixblechle),
    Bobby-Car(2 WD),
    Leiterwagen(Servo Problem),
    LIMO(1 Kiste),
    Brush and Toothless(Oma),
    Gehwagen(RTR),
    Braun Oral B(Regler)
    Nach oben
    Minaul
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.12.2008
    Beiträge: 256
    Wohnort: Schwabach

    BeitragVerfasst am: 31.03.2009, 11:14    Titel:
    Nächste Woche wenn ich an meinem DB-01 weiterschraube kann ich es dir genau sagen.
    Bei mir kommt nämlich ein GM Genius 90 Regler rein.
    _________________
    Tamiya Hotshot II -> leider kaputt ;-(

    Tamiya DB-01 Baldre
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 31.03.2009, 12:13    Titel:
    Musst erst mal sagen welchen, den neuen Genius 90? Der 120 passte nicht ins Chassis mit der Durga Karosse, aber mit der Baldre. Hätte zudem am Chassis bisschen rumdremeln müssen, da die Seitenwände des Chassis nach unten leicht schräg verlaufen. War mir zu blöd, weshalb eben der GT V1.1 rein kam Smile
    _________________

    Nach oben
    polo1g40
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 30.12.2008
    Beiträge: 83
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 31.03.2009, 12:35    Titel:
    bezüglich Gewindeeinsätze gibt es eine weitere gute Alternative - Ensat Einsätze ...gibt es bis M2.5 und sollen lt. Erfahrungen in anderen Foren, sehr gut halten, hat die schonmal jemand von euch eingesetzt oder Erfahrungen damit...


    _________________
    DT-02 SFG
    DB-01 / Carson 6.5T sensored Power
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 121, 122, 123 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 3 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum