RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Runda
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 24.01.2007
    Beiträge: 286
    Wohnort: Bruck/Leitha

    BeitragVerfasst am: 14.05.2008, 09:50    Titel:
    Chimera hat Folgendes geschrieben:

    super geschützten Antrieb hat,ist der vom TRF doch ziemlich offen.... wegen einem Auto Akkus umzubauen.


    Gute Argumente. Wink
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 14.05.2008, 16:29    Titel:
    Runda hat Folgendes geschrieben:
    Chimera hat Folgendes geschrieben:

    super geschützten Antrieb hat,ist der vom TRF doch ziemlich offen.... wegen einem Auto Akkus umzubauen.


    Gute Argumente. Wink


    Nun,ist es für mich wirklich.Ich hab nämlich für all meine Fahrzeuge nur Side-by-Side Akkus und paar Sticks plus LiPos.Wenn ich mir nun den TRF besorgt hätte,dann hät ich auch gleich neue Akkus kaufen müssen,um sie als Saddle-Packs verlöten zu können.Denn umlöten möcht ich auf keinen Fall,da die S-b-S a)speziell verleimt sind und b) ich im TW keine Saddle möcht.


    @Migigu:Ich hab in meinem X11 drei Rotoren getestet:den normalen bonded,den sintered 14mm und den 12,5mm.Von all denen hab ich mich am Ende für den 12,5mm entschieden,da er nicht so stark "bremst" wie der 14mm und trotzdem mehr Drehmoment als der bonded hat.Ist so ein Zwischending.Beim bonded hatte ich auch etwas Probleme mit der Temperatur,da ich ja bis max. 12,47:1 übersetzen kann(91/15).Jetzt mit dem 12,5mm hab ich das 16-er Ritzel drin(von Edit,da besser als Tamiya Ritzel) und der Motor wird nicht mehr so heiss wie mit dem bonded.
    Auch hat man mit dem 12,5mm mehr Drehzahl als mit dem 14mm.Hab irgendwie das Gefühl,als ob er jetzt viiiiiel mehr Power hat Smile
    _________________

    Nach oben
    Migigu
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.05.2007
    Beiträge: 233
    Wohnort: Baden (CH)

    BeitragVerfasst am: 15.05.2008, 00:01    Titel:
    Ok, danke! dann werde ich schauen, ob ich die Bestellung noch ändern kann! Dann werde ich den 12.5mm Rotor nehmen! Smile


    @Aaron

    Ja ich glaub auch, das der 14mm Rotor das grösste ist von LRP/Nosram!?
    _________________
    Xray X12
    TRF 501X
    M05Pro
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 16.05.2008, 15:00    Titel:
    Ist er.Gibt ja nur den 12,5mm,13mm und 14mm.Nur in den neuen X11 Stock Spec sitzt ein noch schmalerer Rotor mit 12,3mm.
    Mit dem 12,5mm kannst du nichts falsch machen.Hast danach eine minmal stärkere Motorenbremse als mit dem bonded,aber viel weniger stark als mit dem 14mm.
    Ich hab ja versuchsweise auch mal den SpeedPassion Sportsman 9,5T montiert.Dieser hat auch nen sintered Rotor,welcher dem 14mm sehr ähnlich ist.Damit hatte ich zwar ein super Drehmoment,jedoch lies das Rollverhalten zu wünschen übrig.
    Hab meinem X11 7,5T heute noch zusätzlich die gerippte Kühlplatte verpasst(gleiches schon beim RDX,jedoch dort auch vorne die offene Platte).Damit lässt sich die Temperatur auch etwas in Grenzen halten,wenn auch nur minmal.Aber im Durga ist ja der Platz für den Motor recht begrenzt,weshalb die Kühlplatte hilfreich sein kann.
    Es gibt übrigens ab Juni/Juli nen Haufen neuer Teile,wobei dort dann auch ein ganz spezieller Kühlkörper dabei ist.
    _________________

    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 18.05.2008, 11:08    Titel:
    So,hab leider ne negative Kritik zu der Alu-Lenkung von 3Racing:sieht zwar mega hübsch aus,doch hat sie extrem viel Spiel.Bei der normalen Kunststoff hab ich zwischen den Lagern noch jeweils nen 0,1mm und 0,2mm Spacer gelegt und so das Spiel neutralisiert,wobei ich auch zwischen der Strebe und den Lenkhebeln je einen 0,1mm Spacer geklemmt hab.
    Bei der Alu-Lenkung konnt ich nur bei den Lenkhebeln Spacer hinzufügen,bei der Strebe geht es nicht.Denn dort ist an der Oberseite das Lager und die Strebe wird von unten mit ner Senkkopfschraube fixiert.Wenn man nun dort nen Spacer reinlegt,dann klemmt sie.Auch oben bringt es nichts,denn auch dort klemmt sie nachher.
    Man hat also 3 Möglichkeiten:
    1)Entweder die originale Lenkstrebe aus Kunststoff mit Mods versehen und montieren.
    2)Weiterhin mit etwas Spiel fahren(ist nicht soooo schlimm).
    3)Oder dann gleich die Strebe aus Alu von Tamiya verwenden.
    Die bietet ja auch im Gegensatz zur 3Racing 3 Befestigungspunkte für die Lenkstangen,kostet aber auch mehr.
    Das Spiel ist aber nicht sooooo schlimm,man kann also locker damit fahren und merkt im Gelände auch nicht so viel.Alternativ könne man evtl. sogar anstelle der Sekkopfschraube dort noch ein Lager mit passender Hülse einsetzen und so das Spiel neutralisieren.
    Werd mal schauen ob es geht.
    _________________

    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 18.05.2008, 14:18    Titel:
    Chimera, was zur Spielreduktion auch gut funktioniert, sind diese Schaumstoffringe, die bei Asso & Losi zum Schutz der Kugelköpfe verwendet werden.

    Ich erwische mich regelmäßig dabei, wie ich diese auf Pfosten und Radachsen (bis max. 5mm Durchmesser) aufziehe. Der Schaumgummi schützt die Lager, egal ob Metallblende oder PTFE-Dichtung, perfekt vor Staub und Wasser und nimmst gleichzeitig jegliches Spiel aus der Anlenkung.
    Die geht zwar anschließend etwas schwergängiger, doch das gibt sich mit der Zeit.
    So habe ich beispielsweise das Spiel der Lenkhebellagerung am Losi XXX-4 beseitigt, und die Lager gleichzeitig vor sämtlichen Umwelteinflüssen geschützt.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 19.05.2008, 13:08    Titel:
    Daran dachte ich auch Smile Gibt ja auch von Tamiya solche Schaumstoffringe für die Kugelköpfe,passen auch.Haben den gleichen Durchmesser(+/-) wie die Lager der Lenkung.
    _________________

    Nach oben
    ApfelBirne
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.03.2008
    Beiträge: 672
    Wohnort: Lörrach

    BeitragVerfasst am: 19.05.2008, 15:43    Titel:
    lohnt sich eigentlich der Frontfreilauf und der slipper ( ich fahr nicht auf ner strecke sonder wald wiese )
    _________________
    HRC Distribution
    Team Magic E4 RS II
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 19.05.2008, 17:33    Titel:
    Slipper lohnt sich, ist aber kein Muss.
    Gut zu haben, wenn du stärkere Motoren fährst.

    Vom Frontfreilauf wird der Durga vor allem auf Wiese kaum mehr profitieren. Wahrscheinlich erreichst du damit so hohe Kurvengeschwindigkeiten, dass er sich überschlägt. Wenn du mit den Stößdämpfern (träger, flacher) oder Stabis gegensteuerst, verschlechtert sich vermutlich das übrige Fahrverhalten sehr stark. Vor allem, wenn du nicht auf einer präparierten Piste unterwegs bist.

    Wie geschrieben, für mich persönlich ist der Durga auf Rasen und Erde genau richtig. Mein ehemaliger Losi XXX-4 hat schon einen Frontfreilauf gebraucht, um so fahren zu können, wie der Durga ohne. (auf Kosten der Bremsen, wohlgemerkt!)
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    ApfelBirne
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.03.2008
    Beiträge: 672
    Wohnort: Lörrach

    BeitragVerfasst am: 22.05.2008, 13:11    Titel:
    des heißt dann slipper lohnt sich und der freilauf eher nich

    wenn ich auf gras schnell fahr dann überschlag ich mich schon öfters wenn ich zu stark einlenke
    die dämpfer schräger stellen will ich nich weil dann die bodenfreiheit noch mehr leidet
    denn vorne liegt der eh schon so tief

    würde denn so ein 8 turns brushless ( ich glaube stern ( so was wie die L** X11)) noch montierbar sein vom ritzel her

    oder was gibt es sonst noch so alternativen von motoren her
    _________________
    HRC Distribution
    Team Magic E4 RS II
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 3 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum