RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 136, 137, 138 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    fastfred
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 26.05.2008
    Beiträge: 63
    Wohnort: Buchs SG

    BeitragVerfasst am: 27.04.2009, 22:31    Titel:
    Hi Chimera,

    die Position ist der Kugelgelenke ist gleich wie bei den Originalteilen, streifen war bei mir eh kein Problem. Den oberen Querlenker hinten habe ich mit 1 x 3 und 1x0,5 mm unterlegt, den vorderen mit 3mm.

    Ich habe wirklich die original Radträger von Tamiya (53962) und ich musste den Plastikspacer A3 wieder einsetzen und zwar an der Stelle, wo der Radträger an der Schwinge befestigt wird.

    Natürlich bringt der Motorhalter etwas, aber sicher nur marginal. Ich gehe eh nicht an die Grenzen.

    Gruss
    Gerrit
    _________________
    DN01 Zahhak, DB01 Durga, F104 PRO Ferrari F60, F102 Benetton B192, DT-03 Neo Fighter Buggy, DF03 Avante MKII, Bear Hawk, Dyna Storm, Hot Shot 2007, Avante 2011, Top-Force 2005, TT-02B Neo Scorcher, TLR 22, Lazer ZX5
    Nach oben
    Ching
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 17.04.2009
    Beiträge: 15

    BeitragVerfasst am: 28.04.2009, 11:26    Titel:
    hallo zusammen!
    ich hab das hier jetzt schon länger verfolgt und steh jetzt auch vor einer evtl. kaufentscheidung.
    und zwar wollte ich erst mal die genauen unterschiede und leistungsmerkmale des tc spec und bullet reverse erfahren.
    welcher wäre eure meinung nach besser für den durga geeignet?
    geplant ist nen 5.5 t oder 5 t zu verbauen
    vielen dank schon mal im vorraus Smile
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 28.04.2009, 13:48    Titel:
    @fastfred: Der hintere Radträger ist so breit, dass er bei den originalen Schwingen nicht mehr als 1mm Luft zwischen den Schwingen hat. Wenn du also dort mehr als 1 1mm Spacer platzieren kannst, dann sind entweder deine Schwingen gefeilt oder der Radträger ist nicht der vom DB-01. Kann ja nicht sein, dass bei 50 Fahrern dort nur 1mm Platz dazwischen ist und du dort mehr Scheiben einsetzt (hat Tamiya wohl extra für dich gefräst Wink ). Denn ne Veränderung von 1mm ist keine grosse Veränderung des Radstandes.
    Bei den Spacern kannst du nicht einfach 3,5mm unterlegen. Wenn du ein absolut identisches Rollzenter willst, musst du den oberen Querlenker aussen wieder auf exakt(!)die gleiche Höhe bringen wie mit dem Kunststoffträger und auch die Länge muss exakt(!) gleich sein. Nur schon eine Veränderung von 0,1mm in der Länge und 0,1mm in der Höhe hat eine Veränderung des Rollzenters zur Folge.

    @ching: TC Spec passt NICHT(!) in den Durga und auch beim Baldre nur dann, wenn du an der Karosse ein Loch machst. Sonst ist zu wenig Luft zwischen Haube und Lüfter, was keine Kühlung erzeugt. SPX Bullet ist dasselbe. Es passen nur Sphere mit normalem Kühlkörper knapp rein.
    Und 5T vergiss mal wieder. Schon mit 6,5T kommst du je nach Strecke ans Limit mit den Übersetzungen. Darfst nicht vergessen: es gibt KEIN grösseres Hauptzahnrad, nur kleinere. Mit nem 6,5T braucht man schon die kleinsten Ritzel (je nach Strecke). Zudem musst du extrem gut für Kühlung sorgen, wenn du schon am absoluten Limit fahren willst (grosse Löcher in Karosse, Lüfter, etc.). Mit dem 7,5T geht es gerade so noch und der Motor bekommt keine Probleme.
    Hab selber den Versuch mit dem 5,5T an nem Clubrennen gemacht. Nach 3min. schaltete der Regler wegen Überhitzung ab.
    _________________

    Nach oben
    rc_beginner_
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 19.01.2009
    Beiträge: 535
    Wohnort: Neukrchen am Inn

    BeitragVerfasst am: 28.04.2009, 15:21    Titel:
    BLUEBIRD HIGH SPEED SERVO BMS-617 MG
    Taugt das im Baldre was? Ich steh jetzt kurz vor einer Entscheidung für ein Servo. bis max. 50€
    _________________
    Royal Flash digitiert zuuuu: Royal Flach
    Mein Ultima nervt Katzen die zu neugierig sind...
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 28.04.2009, 15:35    Titel:
    rc_beginner, bitte kürze deine Signatur ein wenig! Die ist ja im Mittel schon länger als deine Beiträge! Wink
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 28.04.2009, 16:43    Titel:
    Nein, taugt gar nichts. Es gibt nur zwei von den analogen, die was taugen: BMS-660MG-HS und BMS-661MG-HS. Und sonst nur die digitalen mit 8xx Nummer. Das 617 ist wie die anderen eher sehr schlecht. Meins hat nach 2 Akkuladungen nur noch gezuckt, das Ersatz ging nie richtig in Neutral zurück, etc. Wer beim Servo spart, spart am absolut falschen Ende und kauft fast immer doppelt. Seh es bei anderen: während ich seit über 5 Jahren mit meinem 9550 rumfahr, haben die schon mindestens ihr 5 oder 6 Servo gekauft, aber immer möglichst ein billiges. Am Ende haben sie doppelt so viel bezahlt wie ich für das 9550 :-S
    Kauf dir ein anständiges wie das Orion VDS, das Thunder Tiger DS-1015, das Futaba 0452/9550/9551/...., das Sanwa ERG, eins der Hitec, etc. Kauf besser eins im Bereich € 70.- aufwärts und dafür auch was anständiges, als irgend so ein billiges Teil, welches nach kurzer Zeit Probleme verursacht.
    _________________

    Nach oben
    manuPL
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 22.03.2009
    Beiträge: 30

    BeitragVerfasst am: 28.04.2009, 18:30    Titel:
    Hallo zusammen..

    Mal was ganz anderes..ich suche wieder nen Stockmotor für mein Durga.
    Kein Brushless sondern brushed..

    Hatte da schon oft gutes vom Checkpoint Spec 19T (Money Motor) gehört.
    Hab aber oft was von "6 Cell Brushes" gelesen..braucht man die unbedingt bei 6 Zellen oder reichen die Originalen aus, die drin sind?
    Oder sollte man gleich Silberkohlen von LRP nehmen, falls die passen!?

    Der LRP 17T Challenge soll ja nich die Wucht sein..

    Habt ihr schon Erfahrungen mit deisem Motor im 4WD Offroad gemacht?
    Und welches Ritzel ist zu empfehlen? (ja ich weiß, ist von der Strecke abhängig, aber man kann ja mal fragen, um sich die richtigen zu besorgen)

    So das wars erstmal von meiner Seite!

    Vielen Dank schonmal für en paar Antworten!

    mfg

    manu
    Nach oben
    fastfred
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 26.05.2008
    Beiträge: 63
    Wohnort: Buchs SG

    BeitragVerfasst am: 28.04.2009, 18:54    Titel:
    Moin,

    ich habe hinten wirklich die originalen Radträger verbaut und nichts verändert.
    Gibt es von Tamiya vielleicht zwei Versionen?
    Auf der Packung steht TRF5001x Aluminum Rear Upright.

    Wenn man sie neben die originalen hält, habe sie die gleiche Geometrie. Falls sie dann doch nicht auf 0.1 mm genau sind, merke ich davon eh nichts.

    Gruss
    Gerrit
    _________________
    DN01 Zahhak, DB01 Durga, F104 PRO Ferrari F60, F102 Benetton B192, DT-03 Neo Fighter Buggy, DF03 Avante MKII, Bear Hawk, Dyna Storm, Hot Shot 2007, Avante 2011, Top-Force 2005, TT-02B Neo Scorcher, TLR 22, Lazer ZX5
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 28.04.2009, 19:00    Titel:
    Es geht nicht um 6 Cell Brushes. Natürlich darfst du NUR MIT 6 Cell Brushes fahren. Die 4 Cell ergeben zwar sehr viel mehr Power, jedoch muss man den Motor nach jedem Akku abdrehen.
    Es geht mehr um die Atlas und Infinity Kohlen. Original sind die Atlas Kohlen drin, also stinknormale. Diese halten je nach Belastung 5-15 Ladungen, bevor man den Kollektor abdrehen muss( ansonsten ist er bald reif für den Müll) Mit den Infinity verlängert sich der Wartungsintervall, da es wie beim 17T Challenge Silberkohlen sind. Ich fahr meinen seit 3 Jahren und hab ihn erst 3 Mal abgedreht.
    Der 17T Challenge ist ne Alternative, aber vorsicht: der Motor mit der Übersetzung. Da kann es schnell mal passieren (wie schon bei einigen), dass der Motor abraucht. Man muss die Temperatur also nonstop im Auge behalten.
    Nur frage ich mich folgendes: besitzt du überhaupt ne Kollektordrehbank oder wenigstens die Möglichkeit, dass dir jemand den Kollektor abdreht? Denn wenn nicht, würd ich die Finger von Rennmotoren lassen. Diese benötigen (dem Preis entsprechend) ziemlich viel Wartungsaufwand (Lager reinigen, Kollektor abdrehen, etc.). Macht man nichts, kann der Motor je nachdem schnell mal hinüber sein Sad Deshalb würde ich eine Brushlessanschaffung sicher mal in Betracht ziehen. Schon für € 150.- kommst du an ein gutes Set von GM oder Speedpassion.
    Im DB-01 muss man mit Brushed eh seeeeeeehr konservativ übersetzen, da der Motor sehr wenig Kühlung bekommt.
    _________________

    Nach oben
    manuPL
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 22.03.2009
    Beiträge: 30

    BeitragVerfasst am: 28.04.2009, 19:43    Titel:
    Das Abdrehen des Kollektors ist kein Problem für mich und die ganze Wartungssache sowieso nicht..
    Da mein GM 27T jetzt ziemlich "aufgebraucht" ist, such ich halt nach nem neuem und bissl stärkerem.

    GIbt es denn noch andere Gute Alternativen im Brushed Segment?
    Die Orion V2 Dinger sollen auch ziemlich sensibel sein..

    Vom hören sagen und lesen sieht man halt oft den Checkpoint..und wenn du ihn auch schon länger fährst und anscheinend als erstes nix negatives geschrieben hast Smile ist der wohl ganz ok..

    danke erstmal

    mfg manu
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 136, 137, 138 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 3 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum