RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 163, 164, 165 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Ping
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 06.06.2009
    Beiträge: 28

    BeitragVerfasst am: 05.10.2009, 07:22    Titel:
    So, nun auch gleich mal ein kleiner Erfahrungsbericht meines Setups, und auch gleich eine Frage dazu.

    Habe meinen Durga folgend bestückt:
    - Tamiya DB01 Durgo
    - Slipper (#54018)
    - Servo Hitec HS6975 HB
    - Motor GM Pro 9T delta
    - 17er Motorritzel
    - Regler GM-Genius 90 Brushless
    - PC-Kabel und Software zum Regler
    - Acoms Technisport Hayabusa 2,4 GHz
    - Zusätzliche Inbusschrauben



    Das Car geht ab wie eine Rackete. Allerdings war das nur die ersten 5 Minuten. Dannach sahen die beiden Diffs so aus:




    Mich wundert es nur, dass die Riemen gehalten haben?!
    Nun die Elferfrage. War der Slipper zu stark eingestellt, oder der Motor zu stark? Twisted Evil
    Die Diffs habe ich, so glaube ich, fest genug angezogen. Eben gerade so, das die Scheiben noch gleiten konnten und nicht stecken blieben.

    Habt ihr Vorschläge, wo ich Tunings für obige Teile bekomme, und was ich hier verwenden soll?!

    lg Ping
    _________________
    Meine Garage:
    -----------------
    * Traxxas E-Maxx Wide mit Tuning
    * Tamiya DF-03 KeenHawk
    * Tamiya DB01 Durga mit BL
    * in der Werkstatt: Heli - Walkera 4G1B
    Nach oben
    maece78
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 06.07.2009
    Beiträge: 86

    BeitragVerfasst am: 05.10.2009, 12:02    Titel:
    Hy,
    also das sieht ja echt übel aus. Ich bin nun schon gegen 80 Akkus gefahren und meine Diffs sehen noch aus wie neu. Am Motor kann es nicht liegen, da ich mit einem 5.5 X11 und einem 8.5 SP unterwegs bin.
    2 Dinge mache ich jedoch nicht wie in der Anleitung.

    1. Die Diffscheiben verklebe ich nicht, sonder pappe sie nur mit Fett fest.
    2. Das Diff ziehe ich bis auf block fest und löse es dann wieder etwa 1/8 umdrehungen. (Loctite für die Schraube nicht vergessen)

    Mit dem Slipper musst Du etwas experimentieren. Deckel weg, Fuss davor, etwas gas und das haupzahnrad muss sich drehen bevor es die Räder tun.
    Schraube etwas fester bis sich die Räder nun auch drehen, dann den Slipper wieder leicht öffnen.

    Vieleicht hat jemand eine bessere Variante, doch bei mir hat es bis jetzt bestens so funktioniert.
    Nach oben
    casimir
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 20.11.2008
    Beiträge: 68
    Wohnort: Salzkotten

    BeitragVerfasst am: 05.10.2009, 12:04    Titel:
    Hallo,

    Diff`s zu lose!!!!!!
    Tuning gibts dafür nicht. Nur andere Diff-Kugeln. Die helfen dann aber auch nicht.
    Meine Erfahrung: Diff voll anziehen. 1/8 Umdrehung lösen. 1 Akku vosichtig fahren. Diff nachstellen. Bei mehrmaliger einstellerei oder Wartung, IMMER eine neue Mutter verwenden. Evtl. ein bisschen Schraubensicherungslack.
    Ansonsten löst sich das Diff beim fahren und schmilzt.

    casimir
    _________________
    www.mac-salzkotten.de
    FG Beetle
    Asso T4 FT
    X-Ray M18
    Losi JRxx
    Heng Long Tiger1
    Pico-Z
    Nach oben
    Hobbyfahrer
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 01.10.2009
    Beiträge: 22

    BeitragVerfasst am: 05.10.2009, 12:22    Titel:
    könntet ihr mir helfen wie ich da lakieren kann ??

    hab noch nie ne karo lackiert und brauch hilfe



    Nach oben
    Ping
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 06.06.2009
    Beiträge: 28

    BeitragVerfasst am: 05.10.2009, 12:44    Titel:
    O.k. die Diffs hatte ich nicht voll angeknallt. Habs versucht, aber dann dreht sich gar nichts mehr?! Laut Beschreibung sollte es doch noch leichtgängig sein...
    Die Diffscheiben hatte ich verklebt, das ist wohl war...

    Habt ihr eine Adresse, bei der ich recht rasch, zwei neue Diffs herbekommen kann? Twisted Evil

    Dann nochmal von vorne!

    lg Ping
    _________________
    Meine Garage:
    -----------------
    * Traxxas E-Maxx Wide mit Tuning
    * Tamiya DF-03 KeenHawk
    * Tamiya DB01 Durga mit BL
    * in der Werkstatt: Heli - Walkera 4G1B
    Nach oben
    Minaul
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.12.2008
    Beiträge: 256
    Wohnort: Schwabach

    BeitragVerfasst am: 05.10.2009, 13:28    Titel:
    @ Ping: Bei einem Kugeldifferenzial sollen sich nur die Ausgänge gegenläufig zueinander drehen lassen. Wenn du das Riemenrad bei blockierten Differenzialausgängen drehen kannst ist es definitiv zu locker. Dann rutschen nämlich die Differenzialkugeln auf den Differenzialscheiben und erzeugen so Wärme. ABER es gibt Unterschiede wie stark die Differenzialkugeln "gequetscht" werden, das heißt wie leicht sich die Differenzialausgänge zueinander drehen lassen.

    Bei deinem Differenzial sind die Differenzialkugeln definitiv durch gerutscht und haben so das Riemenrad geschmolzen.

    Und wie schon geschrieben immer Schraubensicherungslack verwenden damit sie die Mutter nicht löst, was das Differenzial wieder lockern würde.

    @ Hobyfahrer: Wenn die Karosserie schon lackiert ist kann man nur mit teuren Mitteln die Karosserie wieder farblos bekommen (aber nicht zu 100%). Billiger und einfacher ist es dann eine neue zu kaufen. Wenn deine Karosserie noch unlackiert ist einfach probieren. Was unlackiert bleiben soll mit Maskierband bzw. Maskierfolie abdecken und für jede spätere Farbe die entsprechenden Bereiche entfernen. Am besten mit der dunkelsten Farbe anfangen.
    _________________
    Tamiya Hotshot II -> leider kaputt ;-(

    Tamiya DB-01 Baldre
    Nach oben
    Hobbyfahrer
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 01.10.2009
    Beiträge: 22

    BeitragVerfasst am: 05.10.2009, 14:46    Titel:
    ok was is maskier band

    is des so was wie klebeband ?
    Nach oben
    Ping
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 06.06.2009
    Beiträge: 28

    BeitragVerfasst am: 05.10.2009, 15:09    Titel:
    @Minaul:
    Bin mir ziehmlich sicher, es so eingestellt zu haben!
    Den Schraubensicherungslack hatte ich allerdings nicht drauf, da es doch eine Stopmutter war. Aber vielleicht hat die nachgegeben...
    _________________
    Meine Garage:
    -----------------
    * Traxxas E-Maxx Wide mit Tuning
    * Tamiya DF-03 KeenHawk
    * Tamiya DB01 Durga mit BL
    * in der Werkstatt: Heli - Walkera 4G1B
    Nach oben
    Minaul
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.12.2008
    Beiträge: 256
    Wohnort: Schwabach

    BeitragVerfasst am: 05.10.2009, 16:00    Titel:
    Kugeldifferenziale einstellen ist mit Sicherheit nicht leicht. Ich hab meine auch nicht mit Schraubensicherungslack gesichert und sie halten (okay, ich hab auch nur einen 9,5er Motor mir 16er Ritzel drinnen drinnen). Bei mir ist allerdings auch der Slipper noch ziemlich locker weil ich ihn mit den original Tamiya Slipperpads nicht ordentlich fest bekomme (neue sind bestellt).
    Ich denke mal, dass der meine Differenziale ordentlich schont.
    Nach einem Schmiermangel schauen deine Differenziale auch nicht aus. Vielleicht ist ein Steinchen oder Sand rein gekommen und hat es blockiert.

    @ Hobbyfahrer: Maskierbänder sind spezielle Klebebänder für das Abkleben von Karosserien. Sie werden innen aufgeklebt. Ich hab mal auf Youtube eine Anleitung gefunden wie man Karosserien lackiert. Ist auf Englisch und hat mehrere Teile. Da werden zwar Tourenwagen Karosserien lackiert, aber im Prinzip ist es immer der gleiche Vorgang.
    _________________
    Tamiya Hotshot II -> leider kaputt ;-(

    Tamiya DB-01 Baldre
    Nach oben
    Ping
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 06.06.2009
    Beiträge: 28

    BeitragVerfasst am: 05.10.2009, 17:42    Titel:
    Sobald ich weiß, wo ich die Diffteile herbekomme, werd ichs nochmal mit einer sanfteren Slippereinstellung, strengeren Diffs und Sicherungslack versuchen. Ich hoffe, dann klappts.
    In Graz kenne ich leider kein Geschäft, in dem man die Teile direkt bekommt. Im grossen www hab ich noch nichts in meiner Nähe entdeckt...

    Gibts vielleicht auch einen Grazer hier, der damit schon Erfahrung hat und mir event. bei der Einstellung behilflich sein könnte?

    lg Ping
    _________________
    Meine Garage:
    -----------------
    * Traxxas E-Maxx Wide mit Tuning
    * Tamiya DF-03 KeenHawk
    * Tamiya DB01 Durga mit BL
    * in der Werkstatt: Heli - Walkera 4G1B
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 163, 164, 165 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 4 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum