RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 10.07.2008, 19:35    Titel:
    Also,auf GAR KEINEN FALL die Lötsockel abschneiden,denn dann kannst du ihn wegschmeissen.Diese Lötsockel erlauben zwei Arten der Montage:entweder Kabel waageret oder senkrecht(gleich ist es beim KoPropo VFS-1,siehe Bild MMS3).Wichtig ist einfach,dass du zuerst alle Kabel richtig verzinnst,dann bisschen Zinn an die Lötpunkte und schon kannst du die Kabel in richtiger Reihenfolge anbringen.
    Und auch keine Sachen wie Kabel mit Steckern am Motor anbringen,ist alles nur umständlich.Die Kabel auf die passende Länge zuschneiden und vom Regler DIREKT am Motor anlöten.
    Und auf gar,gar,gar keinen Fall die Öffnungen am Motor schliessen,da du ihn sonst zerstörst.Der Motor hat diese Öffnungen aus dem Grund,weil diese Rotoren absolut keine übermässige Hitze vertragen(ab 80-100 Grad aufwärts wird es kritisch).Deshalb die Öffnungen offen lassen und unbedingt auch welche in die Karosserie machen,damit der Motor "atmen" kann(ausser bei kaltem Wetter,dann kann man sie schliessen).
    Habe selber 3 Stück von dem Teil und konnte einen wegen falscher Anwendung wegschmeissen.Hatte auch wegen dem Einsatz auf staubiger Piste die Löcher geschlossen und nach 5min Fahrzeit im Renntempo löste sich der Magnet von der Welle.Da es leider für diese Motoren keine Ersatzrotoren gibt,welchselte ich wieder zu "standfesteren" Motoren,welche etwas mehr Temperatur vertragen(LRP X11 mit sintered Rotor immerhin auch über 100 Grad).
    Du darfst bei Brushlessmotoren nicht mit dem Denken wie bei Bürstenmotoren ran,da sie nun mal ganz anders sind.Du kannst den Brushlessmotor mit 12 Turns nicht gleich übersetzen wie einen 12 Turn Bürstenmotor,sondern musst immer kürzer(also grössere Übersetzung).

    Corally MMS 3


    Tamiya Volac MS C3


    PS:hier ein Bild,wo man die Kabel anlöten muss.Darfst aber auf keinen Fall den Lötkolben zu lange ranhalten,da sonst die Lötsockel rausschmelzen können.
    demo.jpg
    _________________

    Nach oben
    Boris
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 04.06.2008
    Beiträge: 37
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 10.07.2008, 20:25    Titel:
    Hi ,

    Also ich hatte nicht vor die Platine abzuschneiden Smile

    Ich meinte mit abschneiden die Stecker (Hülsen) am Regler Razz

    Löten kann ich (endlich mal was , was ich kann und Ahnung von habe)

    Mir gings eigentlich nur darum ob ich da papis auf die Platine des Motors löte und dann mit dem regler verbinde oder die Kabel direkt druff .


    Werd also die direkte Verbindung wählen, da ich mir dann sicher bin das es auch mit den übergangswiderständen nicht so wild ist .


    Mit dem Zukleben des Motors , habe ich glaube hier auf seite 26 oder 27 gesehn , deswegen hab ich mal lieber gefragt .


    Werd morgen mal in den Modellbauladen fahren und schauen ob sie da stecker haben die ich an den Akku löten kann damit wieder alles passt .

    Auch werde ich ausschau halten nach den kleineren Motorritzeln

    Die haben welche von gm Racing , weiss jemand ob die passen ?

    thx

    Bo
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 10.07.2008, 23:35    Titel:
    Es passen alle Marken,solange sie 48dp sind.Einzig die langen von Corally passen nur am TRF 501 und nicht am DB-01.
    Würd aber das Set von Tamiya nehmen,da dort gleich drei Ritzel drin sind.
    _________________

    Nach oben
    Migigu
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.05.2007
    Beiträge: 233
    Wohnort: Baden (CH)

    BeitragVerfasst am: 11.07.2008, 00:27    Titel:
    Chimera hat Folgendes geschrieben:

    Und ja,die neuen 12 Grad C-Hub sind dort noch nicht drin.Dort sollten zwar alle neuen Teile stehen,doch fehlen diese.Erscheinen ja auch erst diesen Monat,also muss man wohl noch bisschen warten.


    Was bringt die Grad Veränderung des „C-Hub“?

    Ich hab eine kleine setup frage… das wehr, ich möchte mehr gripp auf der Vorderachse! Wie bekomme ich dies hin? Wink

    Mein Setup:

    Front:

    Bereifung: Proline Holshot M3
    Diff: Freilauf
    Sturz: ca. 1Grad
    Spur: Nachspur ca. 1Grad
    Dämpferbrücke: Loch 2
    Schwinge: Loch 2
    Federn: Tamiya Weiss/Gelb
    Lochplatte: 1.4mm (Nr.4)
    Dämpfer Öl: Xray 300 cSt (30WT??)
    Stabis: Keine

    Heck:

    Bereifung: Proline Holshot M3
    Diff: Kugeldiff
    Sturz: ca. 1Grad
    Spur: Vorspur Original (grad??)
    Dämpferbrücke: Loch 2
    Schwinge: Loch 2
    Federn: Tamiya Weiss/Rot
    Lochplatte: 1.4mm (Nr.4)
    Dämpfer Öl: Muchmore 250 (25WT??)
    Stabis: Keine
    _________________
    Xray X12
    TRF 501X
    M05Pro
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 11.07.2008, 13:50    Titel:
    Der Nachlauf hilft bei Unebenheiten.Je weniger Naulauf,um so besser für ebene Strecken.Je mehr Nachlauf,um so besser für Unebenheiten.Hat aber auch direkten Einfluss auf das Lenkverhalten.Z.B. beim Tourenwagen gibt es 0,2,4 und 6 Grad(sind die bekanntesten).Mit 0 Grad hat man eine sehr direkte und aggressive Lenkung,jedoch wird das Auto bei leichten Bodenwellen unstabil.Mit 2 Grad hat man zwar etwas weniger Lenkung am Kurveneingang,dafür reagiert das Auto etwas besser bei Unebenheiten.
    Die originalen C-Hub von Tamiya haben 10 Grad Nachlauf und die optionalen 12 Grad.Somit wird die Lenkung etwas weniger direkt,dafür reagiert es besser bei Bodenwellen.
    Für exaktere Erklärung kannst du auf unserer Homepage das Hudy Setup-Buch runterladen,dort wird es sehr gut erklärt.Ist zwar für TWs,doch ist es bei Offroad gleich.
    Zu deinem Setup,da würd ich hinten mal den blauen Stabi reinmachen.Ich hab vorne den blauen,hinten den gelben und fahre vorne auch Hole Shot in M3,hab aber super Griff.Öl hab ich hinten 25WT und vorne 30WT,vorne aber die blauen Tamiya Federn(nicht weiss mit blauem Punkt!) und hinten die grünen Asso.
    Die Frage ist eher,auf welchem Untergrund brauchst du mehr Griff?Die Hole Shot M3 sind eher für harten Untergrund und nicht so gut für Gras geeignet.Bei Gras würde ich eher auf die Losi Big Shot,IFMAR Stud oder Blockhead zurückgreifen.Der Big Shot hat gegenüber dem Hole Shot ein etwas gröberes Profil,was bei Gras und losem Untergrund besser ist.
    Mit den Reifen ist es immer so ne Sache:nicht jeder geht auf jedem Untergrund gleich gut.Auf Gras fahr ich z.B. die originalen Tamiya,welche ja ziemlich hart sind und dort irgendwie gut gehen Smile
    _________________

    Nach oben
    Migigu
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.05.2007
    Beiträge: 233
    Wohnort: Baden (CH)

    BeitragVerfasst am: 11.07.2008, 19:16    Titel:
    Werde es mal versuchen… Danke!

    Verringert sich den Griff nicht wenn man stabis verwendet?
    _________________
    Xray X12
    TRF 501X
    M05Pro
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 11.07.2008, 20:12    Titel:
    Jein.Der Stabi reduziert die Rollneigung bei Kurvenfahrten.Zudem erhöht ein Stabi hinten den Griff vorne,reduziert aber nur minimal hinten.Deshalb fahre ich auch mit zwei Stabis,wobei die von Tamiya eh keinen grossen Einfluss haben,da viiiiel zu dünn.Normalerweise ist eine durch Stabis verbundene Achse so:wenn die linke Seite einfedert,zieht es automatisch die rechte Seite mit.So kann das Auto nicht kippen.
    Leider haben die Stabis von Tamiya aber wegen dem geringen Durchmesser aber wenig bis gar keinen Effekt.Mache mir ja eben aus diesem Grund eigene(wie schon beim Cyclone).
    _________________

    Nach oben
    Boris
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 04.06.2008
    Beiträge: 37
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 11.07.2008, 20:45    Titel:
    So männers Very Happy


    ich glaub ich hab so alles falsch gemacht , was man falsch machen kann .

    Mein problem begann damit , das ich die kondensator platine nicht abbekommen habe Sad haben die da lot vom krypton verwendet Smile

    Na gut neuen Lötkolben gekauft und los gehts .

    Platine ist umgelötet aber leider waren die Kabel ab werk so steif das die karo nicht mehr rauf geht . also morgen neue kabel kaufen.

    Dann hatte ich noch probs mit den Kabeln am Motor , habs absolut nicht fertig gebracht die beiden zusammenzubringen.


    Hab nun 4 mm Goldkontakte an den Motor angelötet, die kabel am Regler sind natürlich auch zu kurz geraten:(


    Also auch neu Smile


    Anbei noch nen Bild vom Motor mit Goldis, ist das so ratsam was ich gemacht habe , oder Goldis am Motor total untypisch ?

    Grüße

    Boris



    [/img]
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 11.07.2008, 20:51    Titel:
    Deine Motorkonfektion ist nicht verkehrt, aber auch nicht gerade typisch Wink

    Durch die 4mm Goldkontaktstecker hast du halt inkl. der Hülsen zur Motorplatte hin weniger Platz und musst die drei Kabel dann über einen relativ engen Radius nach hinten zum Regler führen.

    Ich nehme für alle meine Motorverbindungen 3,5mm Goldkontaktstecker, die sind nur ca. halb so lang, beim Verlöten deswegen aber auch kritischer (Lamelle vom Stecker entfernen - wird sie zu heiß, verliert sie an Spannkraft!)
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 11.07.2008, 21:04    Titel:
    Zuerst einmal,solltest du an der Kondenserplatine aaaabsolut nichts machen.Diese wird nur bei Modifiedmotoren gebraucht,also bei solchen mit 5,5T und weniger.Und wenn du sie anbringen willst,dann nur mit den angelöteten Kabeln.Dann zum zweiten Punkt:ob die Kabel steif sind oder nicht,spielt keine Rolle.Die Richtung Akku musst du einfach waagerecht an die Lötsockel anlöten,während die zum Motor senkrecht.Des weiteren hättest du anstelle der Stecker auch einfach ein Set Lötsockel bei den Reinhards bestellen können(siehe Bild).Diese werden einfach in die Löcher gelötet und danch kann man die Kabel darauf anlöten,mache ich bei allen Brushlessmotoren so(verwende eben 12AWG Kabel).
    Den Kondenser musst du an den Plus-/Minuspolen vom Akkuanschluss am Regler anlöten.Je nach Platz kannst du die Platine neben dem Regler platzieren.Sollte dort kein Platz sein,kannst du die Kabel einfach verlängern und die Platine auf dem Servo platzieren.
    Dann hast du auch genug Platz.


    _________________

    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 4 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum