RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 35, 36, 37 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 07.08.2008, 08:27    Titel:
    @Migigu:Hab vor paar Tagen auch ne interessante Lösung gesehen(hatte leider Fotoapparat nicht dabei):da hat ein Jung über dem Regler ein 42x42mm Loch in die Karosse geschnitten,ein sehr feinmaschiges Fliegengitter drüber montiert und jetzt den Lüfter auf seinem Sphere dran.Da er aber 85% in der Halle fährt,kann er solch ein Risiko eingehen.Ich wart jetzt mal auf den GT V1.1.Der soll mit Lüfter gerade mal 2,5cm hoch sein und hätte dann ohne Problem Platz unter der Hutze Smile
    Übrigens,hat der Motorhalter von 3Racing eigentlich auch die Schraublöcher für die Riemenrollen?Oder kann man die dort nicht montieren?
    _________________

    Nach oben
    ApfelBirne
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.03.2008
    Beiträge: 672
    Wohnort: Lörrach

    BeitragVerfasst am: 07.08.2008, 16:40    Titel:
    Chimera zur info ich fahre den GTV1.1 LPF und der passt mit Lüfter gut in den Durga


    also malö ein kurzer bericht über den GT V1.1 LPF:

    Testkomponenten:
    akku: LRP400,GP3300 Wildflyer und Team Orion 4500
    Motor: SpeedPassion Sportsman 9,5Turns

    ich hab ihn mit 7,9 übersetzt was eigentlich ganz okay ist, da auf der verpackung steht zwischen 6,0 und 8,5 sollte man ihn überetzen

    die einstellung des reglers ist mit der mitgelieferten programmkarte ZIEMLICH einfach (ich hab sowas nochnie gemacht) und das zusammenlöten der komponenten ist sehr einfach (es sind 14 AWG kabel dabei) und am regler sind so lötpfosten wie sie Chimera schonmal an seinem onroader gezeigt hat

    der motor hat einen ziemlich heftigen durchzug ( ich fahre die bschleunigungs einstellung 4 oder 5) und macht schon mal burnouts auf schon etwas gröberem beton

    naja mehr kann ich nochnicht sagen da mein empfänger mich nach so ca. 5 min immer einbremmst und dann garnichtmehr will

    dazu eine frage:

    chimera wenn du deinen regler hast kannst du mal testen ob die störungen vom regler oder von meinem empfänger kommen??

    und warum vergleicht LRP einen 9,5T mit einem 17 brushed und speedpassion mit einem 19T Brushed??

    wenn ihr noch fragen habt stellt sie einfach ich hoffe ich kann sie beantworten


    tim
    _________________
    HRC Distribution
    Team Magic E4 RS II
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 07.08.2008, 17:41    Titel:
    @apfelbirne:Die Übersetzung auf der Packung ist nicht für Buggies,sondern für Tourenwagen.Der Motor ist eigentlich auch ein Onroad-Motor(merkt man am starken Magnet).Würd ihn mit min. 9,5:1 übersetzen.
    Der Vergleich von LRP und SP stimmen beide,da es KEINEN richtigen Vergleich gibt.Ein 9,5T ist in etwa wie ein 17-19T.Die Angabe wird anhand ähnlich wirkender Bürstenmotoren ermittelt.Der SP dreht in etwa gleich hoch wie ein Checkpoint 19T Bürstenmotor,während der LRP wie der Challenge 17T dreht.Der LRP wurde ja auch in erster Linie als Ersatz für den 17T Challenge gebracht.Der Eraser 9,5T wird auch mit einem 19T verglichen.
    Und logisch hat der SP 9,5T ein sehr hohes Drehmoment,da er ja auch einen gesinterten Magneten hat.Dafür fehlt es minimal an Drehzahl.Leider gibt es aber für den SP keine Tausch- oder Ersatzrotoren,sonst könntest du selber den Vergleich machen.Beim LRP ist es möglich und da merkt man den Unterschied zwischen dem bonded und dem sintered Rotor extrem.
    _________________

    Nach oben
    Migigu
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.05.2007
    Beiträge: 233
    Wohnort: Baden (CH)

    BeitragVerfasst am: 08.08.2008, 09:13    Titel:
    Chimera hat Folgendes geschrieben:
    Übrigens,hat der Motorhalter von 3Racing eigentlich auch die Schraublöcher für die Riemenrollen?Oder kann man die dort nicht montieren?


    Ja hat er! Ich hab die Riemenrollen verbaut… die Löcher sind nicht gut gesenkt, aber sonst ok!

    Nur auf der unteren Seite fehlte genau der Gewindeloch, wo die Kühlaluplatte zu Motorhalterung verschraubt wird! Da die vom 3Racing einer kleineren Wandstärke besitzt bereich beim Motor, gegen zu Orginal Halter, konnten sie von 3Racing natürlich dort keine M3 Reinschneiden oder Formen!
    _________________
    Xray X12
    TRF 501X
    M05Pro
    Nach oben
    ApfelBirne
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.03.2008
    Beiträge: 672
    Wohnort: Lörrach

    BeitragVerfasst am: 08.08.2008, 09:25    Titel:
    @Chimera
    ich glaube aber das die übersetzungen in einem so großen rahmen sind dass sie für on und offroad gedacht sind

    ich glaube das ist schon ganz okay so denn der motor wird nochnicht mal handwarm aber ich werde des nochmal testen wenn ich wieder länger fahren kann Evil or Very Mad

    welches ritzel müsste ich denn dann einbauen wenn ich ihn auf 9,5 übersetzen will??

    tim
    _________________
    HRC Distribution
    Team Magic E4 RS II
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 08.08.2008, 11:05    Titel:
    ApfelBirne hat Folgendes geschrieben:
    @Chimera
    ich glaube aber das die übersetzungen in einem so großen rahmen sind dass sie für on und offroad gedacht sind


    tim


    Vergiss es,da wird es dir innert kurzer Zeit den Magneten von der Welle ablösen.Ist mir bei zweien schon passiert,weil ich mich an die Tabelle gehalten hab.Hab dann direkt bei SpeedPassion nachgefragt und die haben nur den Kopf geschüttelt.Laut denen darf der 9,5T in einem 2/4WD Buggy absolut nicht unter 9,0:1 übersetzt werden.Und da ist es egal,ob es für 2min gut geht oder nicht.Über lange Sicht macht man den Motor einfach kaputt.
    _________________

    Nach oben
    ApfelBirne
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.03.2008
    Beiträge: 672
    Wohnort: Lörrach

    BeitragVerfasst am: 08.08.2008, 18:09    Titel:
    aha

    okay danke
    _________________
    HRC Distribution
    Team Magic E4 RS II
    Nach oben
    Migigu
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.05.2007
    Beiträge: 233
    Wohnort: Baden (CH)

    BeitragVerfasst am: 11.08.2008, 18:29    Titel:
    Nun wider ein neues Pussel teil aufgetaucht Laughing


    _________________
    Xray X12
    TRF 501X
    M05Pro
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 11.08.2008, 21:08    Titel:
    Interessant.Und dafür mussten sie nun wieder extra ein ganzes Set mit Platten,Pads,etc. machen?Die Pads kann man auch vom normalen nehmen,gleiches gilt für die Federn,Spacer und Mutter.Sie hätten lieber auch einfach ein Conversion Kit für den normalen Slipper bringen können,dafür etwas billiger.Ehrlich gesagt sind mir 110.- sFr.(ca. € 70.-) für so ein Teil etwas viel.
    Bin mit dem normalen Slipper auch mega zufrieden.Wenn nun Tamiya ihre Slipper-Pads ähnlich wie die von Asso vom Material her machen würden,dann wären sie perfekt.Die originalen taugen ja wenig bis gar nichts.Bei den Asso Pads kann ich nun wirklich die Mutter im Millimeterbereich einstellen,während ich mit den Pads von Tamiya ja nur für die Grundeinstellung schon sehr viel mehr anziehen musste.
    Aber sonst ist der Slipper 1A.Beim DF-03 kamen ja noch einfache Kartonscheiben zum Einsatz,während beim DB-01 schon hochewertigere Pads sind.
    _________________



    Zuletzt bearbeitet von Chimera am 12.08.2008, 05:41, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    Migigu
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.05.2007
    Beiträge: 233
    Wohnort: Baden (CH)

    BeitragVerfasst am: 11.08.2008, 21:44    Titel:
    Wenn man bedenkt dass man mit 110.- sFr fast ein M03 kaufen kann, ist der Preis schon einwenig krass für so wenige Teile… da hast du vollkommen rächt Chimera!

    Aber ich denke, die verkaufen dies als komplett Set, weil ja bekanntlich der Durga nicht mit ein Slipper ausgeliefert wird, und die „Stahlscheibe“ sehen schon sehr anders aus als die vom „Normalen“ Slipper.


    Schon noch komisch… Beim Dyna Storm Neuauflage wahren die Slipper pads besser als die der Slipper vom Durga… nun ich hab neulich auch die Slipper pads von Asso verbaut… ich werde es sehen Smile
    _________________
    Xray X12
    TRF 501X
    M05Pro
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 35, 36, 37 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Projekt TAMIYA TXT-2 Agrios Soundstream 3 29.10.2017, 13:12
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 09:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 6 02.05.2017, 12:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 16:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 11 08.04.2017, 12:34

    » offroad-CULT:  Impressum