RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 57, 58, 59 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 16.10.2008, 17:10    Titel:
    48dp ist 48dp und 64dp ist 64dp(beide zöllig),Modul 0,4 ist Modul 0,4 und Modul 0,6 ist 0,6(metrisch).Natürlich gibt es noch herstellerische Toleranzen,aber mit den meisten Ritzeln geht's.Ich selber verwende nur noch Ritzel der Marke EDIT RC(Tuningfirma mit Tuning für HPI & HotBodies).Diese sind sehr präzise gemacht,laufen seeeeeehr ruhig und haben sogar auf 2 Seiten ein Gewinde für die Madenschraube.Ist also mal eins hinüber,kann man die Schraube auf der anderen Seite reindrehen.
    Die Ritzel vom Conrad in 48dp würd ich nicht nehmen,laufen sehr schlecht.Trotz gutem Ritzelspiel "hakelte" es die ganze Zeit.Die von Tamiya sind auch ok,müssen aber sehr genau eingestellt werden(zu kleines Spiel -> haken,zu grosses Spiel -> rattern).
    Betreffend Grössen musst du natürlich auf den Motor schauen.Empfehlenswert sind Ritzel von 14 Zahn bis 20 Zahn.Ich selber fahr mit nem X11 9,5T und verwende das 16-er und 17-er von Edit.Ist ne sehr gute Combo mit sehr guter Beschleunigung und moderatem Speed.

    EDIT RC Pinion

    _________________

    Nach oben
    Ituran
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 09.09.2008
    Beiträge: 21

    BeitragVerfasst am: 17.10.2008, 10:58    Titel: mamba 4600
    Da ich bisher nur auf Teppich fahre, wollte ich dafür mal eine Einschätzung der Profis haben.
    Welches Ritzel meint ihr, sollte ich mit einem 4600 kV Mamba auf Teppich fahren? Ich selber hätte mich jetzt aus Sicherheitsgründen wahrscheinlich erstmal für ein 15er Ritzel entschieden, aber das 17er aus dem DB01 Kit habe ich ja auch noch liegen oder würde das eventuell den Motor schon zu warm werden lassen?

    Gruß Christian
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 17.10.2008, 12:45    Titel:
    Egal wo und wie du fährst,du musst die Übersetzung IMMER(!) selber erarbeiten.Dazu immer mit dem kleinsten Ritzel anfangen und paar Minuten fahren.Ist der Motor dann sehr heiss(über 80 Grad),dann brauchst du ein noch kleineres.
    Es sollen mal langsam alle begreifen,dass die Übersetzung nicht nur vom Motor und dem Untergrund abhängt.Da spielen zig weitere Sachen eine Rolle:Reglerprofile,Akkus,Fahrstil,Reifen/Reifenprofil,Setup,etc.Deshalb kann man einfach nicht sagen,mit welchem Ritzel man nun mal beginnen muss.Sogar wenn ich mit nem Kollegen trainieren geh,beide mit exakt gleicher Ausrüstung(Auto,Elektronik,Setup,etc.),kann ich bei meinem Auto jeweils ein um 1-2 Zähne grösseres Ritzel verwenden als er,weil mein Fahrstil einfach weniger stromfressend und belastend ist.
    Also,am besten nimmst du mal dein kleinstes Ritzel und fährst 3-5min.Dann die Hand auf den Motor legen.Solltest du sie mehr als 10s draufhalten können,kannst du ein grösseres Ritzel nehmen.Verbrennst du dir aber schon nach 1s die Hand,dann brauchst du ein kleineres.Und so lernst du langsam (und ab und zu auch schmerzhaft),wie man sich an die ideale Übersetzung rantastet.Ideal ist,wenn dein Auto auf der längsten Geraden nach max. 2/3 auf max. Drehzahl ist.Wenn er schon nach 1/4 der Geraden auf volle Power ist,ist sie eindeutig zu kurz.Wenn du aber am Ende der Geraden noch immer am beschleunigen bist,dann ist sie eindeutig viel zu lang.
    _________________

    Nach oben
    BBB27
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 08.10.2008
    Beiträge: 24

    BeitragVerfasst am: 17.10.2008, 18:44    Titel:
    passt der trackpower hardcase lipo 3200 mAh in den durga ??

    oder kann mir jemand die abmessungen der batterie halterung im durga geben ??
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 17.10.2008, 22:21    Titel:
    Wieso sollte der Trakpower nicht passen :-S Ich fahr meinen ja auch mit dem Orion 3800 und dem VTEC 5000.Man kann den Akkuhalter in der Höhe einstellen und muss einfach den Halter etwas bearbeiten,damit die Stecker passen.
    _________________

    Nach oben
    BBB27
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 08.10.2008
    Beiträge: 24

    BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 15:35    Titel:
    dachte nur wegen der knubbel für die sidebyside akkus im chassis

    und kann mir jemand sagen was mir genau die zahlen bei der übersetzungstabelle auf seite 38 sagen ??
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 16:16    Titel:
    Steht ja drauf um was es geht.Ist die Übersetzungstabelle vom TRF 501X/DB-01,wobei für den DB-01 nur die beiden Tabellen rechts(91/37 und 87/37) zählen.Das 96-er HZ kann man eh nicht verwenden.Steht aber auch auf der Seite der Tabelle.Solange du nur mit dem Bausatz-HZ fährst,musst du dich nur an die mittlere Tabelle halten.
    _________________

    Nach oben
    BBB27
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 08.10.2008
    Beiträge: 24

    BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 16:42    Titel:
    jo aber was sagt mir eine hohe zahl in der mitte und was eine niedrige ?
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 16:59    Titel:
    Von was redest du?Wo in der Mitte und was?Eine hohe Zahl bedeutet ne kurze Übersetzung,ne tiefe bedeutet ne lange Übersetzung.Und bitte frag jetzt nicht,wozu man welche braucht.Am besten mal das Rc-Lexikon lesen oder sich das Setup-Workbook von Cars & Details kaufen.Dort wird einem alles zu den Einstellungen eines Rc-Cars erklärt.
    Wobei es man die Übersetzung als erstes begreifen sollte,da sie über Leben und Tod des Motors/Reglers entscheidet.
    _________________

    Nach oben
    BBB27
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 08.10.2008
    Beiträge: 24

    BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 17:04    Titel:
    in der mitte ist ja der db01 aufgeführt mir ging es darum wie ich ne kurze und wie ne lange übersetzung anhand der zahlen erkenne
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 57, 58, 59 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 3 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum