RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Team C/Absima T8Te vs. Tr8Te Torch

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Team C/Absima T8Te vs. Tr8Te Torch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Freind
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 21.10.2009
    Beiträge: 549
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 19.10.2012, 22:57    Titel:
    @Polle
    wie kommst du jetzt darauf, das die Querlenker faserverstärkt sind? Teile der Aufhängung sind sichtbar verstärkt. Es sei denn, die glatte schwarze Außenschicht ist im Kern verstärkt, nur weshalb der Aufwand?
    Denke, das ist der gleiche Kunststoff, aus dem die Seitenschalen gefertigt sind, der milchig-speckige Touch, der Faserverstärkte Teile kennzeichnet, kann ich an den Querlenkern nicht ausmachen.
    Ein Hauptgrund, weshalb ich mich für die billigere Version entschieden habe. In Punkto Lightwight hat der Designer des Wagens absolut übertrieben. Abgesehen vom 1:10 Design,
    reiben die Dämpfer dermaßen an der Chassisfront, das diese um einige Zentimeter beschnitten werden muss, irgendwer war bei der Gestaltung eindeutig besoffen oder high. Die "Tunig"-Teile, wie etwa die Skidplates sind ein schlechter Witz, hab mich echt geärgert als ich den Dreck in den Händen hielt. Zwei dünne Bleche ohne Nutzwert, schade ums Porto..
    Auf der Schiene haben die -auch angesichts der Konkurrenz- keine Zukunft.
    Selfmade-Skidplates aus Dünnblech für 6€/Stück, die nicht mal passen. Wer braucht sowas?
    Deine Begeisterung für den "Kundendienst" kann ich nicht teilen.
    Team-C hätte eh den Ansmann als Distributor behalten sollen; der Absima Kundendienst ist beschissen; Nach Anfrage bezg. einer bedruckten Karo kam meine Mail unbearbeitet und unbeantwortet im Originaltext zurück.. Eine zweite Stellungsnahme blieb erfolglos.

    An welche Adresse hast du dich gewendet, direkt an Absima oder einen Händler?
    An meinem Wagen sind die hinteren beiden Outdrives vom Knochen arg durchgenudelt, und der Triebling- ohnehin unterdimensioniert- wird nur durch die Madenschraube festgehalten. Ist die durch, ist der Vortrieb in schöner Regelmäßigkeit hin.
    Und der Servosafer(!)? Safet nicht, klemmt stattdessen immer noch wie Sau. Hat's neulich die komplette Empfänger/Servoeinheit weggerissen.
    Das Material des Servosafer ist zu weich, und die Verschränkung der Ober/Unterteile zu stark, dazu die Feder zu hart.

    Ich meine, der Truggy fährt sich gut, Kinderkrankheiten sind aber nicht zu übersehen. Ein Highlight sind die Shocksocks; Schwarz, aus Latex und ein Ring am Anfang. Könnte schwören, die Dinger 3 Nummer größer gesehen zu haben. Die kamen glaube ich nicht aus China, wo alles etwas kleiner ist, außer dessen Größenwahn vielleicht. Außerhalb der EU kosten Team-C Modelle übrigens wesentlich weniger, hier liegt der t8te(e) Bausatz auf Losi-Niveau.
    Im Zweifel entscheidet sich so die Mehrzahl für Marken wie Asso, Losi, M-Seiki usw. Auch im Wissen, woran man (der Kunde) ist.
    Nach oben
    polle28
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 14.03.2012
    Beiträge: 26

    BeitragVerfasst am: 20.10.2012, 16:45    Titel:
    Das die Querlenker faserverstärkt sind habe ich von Absima, aber Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff. Ich habe im Schreibtisch faserverstärkten Kunststoff liegen, welcher den Querlenkern sehr ähnelt. Jedoch halte ich ihn auch etwas für zu kurzfasrig und zu hart.

    Deine übrigen Mängel kann ich nicht teilen, ich fahre jedes Wochenende und bisher ist kaum Verschleiß oder gar Mängel zu erkennen.
    Vom Fahrverhalten kann ich mich auch nicht beschweren, er fährt sich sehr agil und sicher. Im Gegensatz ist z.B. mein Terrier ein richtiger Klotz.
    Zeig doch mal paar Bilder von deinen Problemen.

    Wenn du Absima erreichen willst, schreibe sie über die HP an. Dann erhältst du am nächsten Morgen eine Antwort und kannst den ganzen Tag mit ihnen schreiben...
    _________________
    Team C T8Te, Xerun 150, Tekin T8 2250kv / AR Terrier / V One SIII Cup Edition 2
    Nach oben
    Freind
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 21.10.2009
    Beiträge: 549
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 20.10.2012, 17:16    Titel:
    Der Wagen fährt sich großartig, was ich nicht bestritten habe. Und das mit
    35.000 cps. im Mitteldiff, der einzige Verschleiß derzeit sind die erwähnten
    Outdrives. [Abgesehen von dem ätzenden Servosafer..
    Und dein T8Te hat an dem Triebling jeweils einen CVC, meiner dagegen einen Knochen, bei der Verschränkung Vorne- der Mitnehmer wird von der Madenschraube gehalten, und das nur zu 3/4. Muss an der Stelle wohl upgraden auf CVD.]
    Kostenpunkt um die 9€, nur eine fertig lackierte Karo (muss nicht sein, wär aber nicht schlecht, die Arbeit liegt mir nicht so) ist anscheinend als ET nicht zu bekommen. Hat sich neulich ein Ast durchgebohrt, der auf die Strecke gekracht ist.
    Habe direkt bei Absima gefragt, vielleicht die falsche erwischt..
    Werde nachher mal suchen, welche das war.
    Die Mitnehmer, die Inbus rechts ist ok, nur eine MPEG/Signalverarbeitung-Anomalie. Nach etwa 10 Zyklen für meinen Geschmack zu durch.
    PS; habe mir deinen Terrier noch mal angesehen, die Seitenschalen sind die gleichen und die Lenkstange wird am liegenden Servohorn innen angebracht Wink Sind die Eingangskondensatoren nicht verbrannt?
    Nach oben
    Vaakuna
    neu hier



    Anmeldedatum: 12.11.2012
    Beiträge: 4
    Wohnort: Königswinter

    BeitragVerfasst am: 12.11.2012, 16:36    Titel: Fragen...
    Hi, hab nach 20 Jahren mal wieder mit dem Modellbau angefangen, also nich böse sein, wenn "dumme" Fragen oder "ungewöhnliche" Bauausführungen kommen Very Happy

    Hier steht auf Seite 3, dass es schön währe, wenn die Differenziale eine Möglichkeit zum Öl nachfüllen hätten...
    Meine sind dicht! Habe allerdings auch sehrsehr zähes Hochthemperaturöl reingetan (Viscogen KL130 Vollsynthetisch von Castrol)
    Ich fahre fast nur im Gelände und dachte mir, dass ein schwergängiges Differenzial dabei hilfreich sei... bisher bin ich sehr zufrieden.
    Wer denke: "Ach du Schei...e, was für ein Kaot", den dürfte mein "kleiner" Umbau sehr belustigen.

    Aber erstmal eine Frage:

    Ich fahre eher wild und bin erstaunt gewesen, dass der Vollgas-Kontakt mit einem Stahlträger zwar das Chassi und die vordere Kardanwelle krum gehauen hat, dass der Wagen nach ein wenig gerade biegen des Chassis wieder fuhr...
    Habe bei Conrad nen neues Chassi bestellt (70€) allerdings das für den Nitro bekommen.
    Das Chassi TG8027 OP sollte 150€ kosten, weis jemand den Unterschied?
    Dicker? Anderes Material?

    Bei dem versehendlich gelieferten Nitro-Chassi kam mir die Idee, dass man daraus doch ein Hybrid-Fahrzeug machen könnte...

    Zunächst habe ich erst mal das Nitro-Chassi verwendet: Nur das Mitteldifferenzial umdrehen, dann passt es wieder.
    Allerdings ist das mit der Akkuhalterung etwas doof...
    Dafür ist jetzt Platz für den Nitromotor und den Tank...
    Ich werde da mal was ausprobieren... Laughing

    Gruß: Vaakuna
    Nach oben
    polle28
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 14.03.2012
    Beiträge: 26

    BeitragVerfasst am: 16.11.2012, 16:48    Titel:
    Freind hat Folgendes geschrieben:

    PS; habe mir deinen Terrier noch mal angesehen, die Seitenschalen sind die gleichen und die Lenkstange wird am liegenden Servohorn innen angebracht Wink Sind die Eingangskondensatoren nicht verbrannt?


    Die Seitenschalen am Terrier sind auch vom T8Te...ich habe mir eine neu Bodenplatte gefertigt und diese an die Seitenschalen von Absima angepasst und die Lenkstange wäre auch innen wenn dafür genug Platz wäre...

    Der Xerun funzt, zum Glück, noch ohne Probleme Wink

    @Vaakuna
    Ich hätte an deiner Stelle das Tuningchassis (TU1809) genommen...ist günstiger als das Originale. Zu dem hätte ich, bei Falschlieferung, es auch bei Conrad umgetauscht.
    _________________
    Team C T8Te, Xerun 150, Tekin T8 2250kv / AR Terrier / V One SIII Cup Edition 2
    Nach oben
    Vaakuna
    neu hier



    Anmeldedatum: 12.11.2012
    Beiträge: 4
    Wohnort: Königswinter

    BeitragVerfasst am: 19.11.2012, 19:16    Titel:
    Hi,

    das mit der Falschlieferung ist garnicht so schlimm, hab den Elektromotor mit nem Nitro kombiniert.
    An Conrad lags nicht, war schon von Team der falsche Aufkleber drauf...
    Nach oben
    Freind
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 21.10.2009
    Beiträge: 549
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 20.11.2012, 18:04    Titel:
    @Vaakuna
    Klingt interessant, du hast den Verbrenner mit einem Elo kombiniert(!) Kannst du davon mal ein Foto hoch jagen?
    Theoretisch könnte eine Hybrid-Lösung funktionieren, nur in der 1:8-5 Klasse erscheint das wenig Sinnvoll.
    Nach oben
    Vaakuna
    neu hier



    Anmeldedatum: 12.11.2012
    Beiträge: 4
    Wohnort: Königswinter

    BeitragVerfasst am: 24.11.2012, 01:49    Titel:
    Hi,
    hab grad wenig zeit...
    Das E-Modell hat ja keine Bremsen...
    das übernimmt der E-Motor, genau so das rückwärts fahren (was mich beim Verbrenner immer gestört hat).
    Der E-Motor hat genügend Kraft um alle Räder bei Höchstgeschwindigkeit zum blockieren zu bringen... je nach Einstellung des Reglers.
    Beim vorwärts fahren kann ich mit beiden oder wahlweise mit einem von beiden Motoren fahren.
    Der E-Motor braucht ein etwas grösseres Ritzel (oder besseren Motor) um mit den Drehzahlen des Verbrenners mit zu kommen,
    sonst geht der Regler vom E-Motor in die Bremsfunktion.
    Hab die FX-18 von Robbe/Futaba, da den VMIX programmiert um die Ansteuerung von E- und Verbrenner-Motor zu koordinieren.
    Bilder kommen übers WE, muß jetzt weiter arbeiten Confused
    Nach oben
    Vaakuna
    neu hier



    Anmeldedatum: 12.11.2012
    Beiträge: 4
    Wohnort: Königswinter

    BeitragVerfasst am: 24.11.2012, 02:04    Titel:
    @ Freind...
    Hab das aus Neugier ausprobiert, weil ich das Nitro-Chassi geliefert bekommen hatte...
    Der Akku NiMH7,2V3000mAh hällt gute 2 Tankfüllungen und er hat ne deutlich bessere Beschleunigung...
    Nitro: Force Engine 21 Black 1,4KW 13er Ritzel (sehr preiswerter Einsteigermotor)
    E-Motor: Modelcraft 1:8 Brushless Set 1700Kv 555W 15er Ritzel (auch eher günstig)
    Geht beim Vollgas-Anfahren vorne gute 20cm hoch (gut geteerte Straße)

    Funktionierte bisher knapp 2L Nitro ohne Reparaturen,
    hab mich bemüht endlich mal (fast) unfallfrei zu fahren Rolling Eyes Wink
    Nach oben
    chaos2
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.06.2010
    Beiträge: 270
    Wohnort: Karlsruhe

    BeitragVerfasst am: 24.11.2012, 09:17    Titel:
    von einem Hybrid habe ich bisher noch nie was gelesen. Shocked

    Bitte bitte bitte mach ganz viele Bilder Exclamation
    _________________
    "Duct tape is magic and should be worshiped." Andy Weir - The Marsian
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Team C/Absima T8Te vs. Tr8Te Torch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Absima T8 V3 ***Megapaket*** Nielslarry 0 18.11.2017, 13:40
    Keine neuen Beiträge Absima T8 V3 ***Megapaket*** Nielslarry 0 18.11.2017, 13:36
    Keine neuen Beiträge Team Asso RC8B3.1e othello 6 18.11.2017, 10:05
    Keine neuen Beiträge Servo Team Corally C52001 CS-5226 HV - Einblicke florianz 8 29.03.2017, 20:04
    Keine neuen Beiträge Erfahrungen zu Team Orion VST2 Pro 690 Mg 2100kv Motor gesi 2 29.12.2016, 12:26

    » offroad-CULT:  Impressum