RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 35, 36, 37 ... 95, 96, 97  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Rakete1979
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 16.01.2013
    Beiträge: 227
    Wohnort: DD

    BeitragVerfasst am: 20.09.2013, 21:06    Titel:
    Na das ging ja jetzt doch schneller als gedacht. Aber wirst dein Spass haben
    mit dem neuen.
    _________________
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 21.09.2013, 14:05    Titel:
    Ja ist schnell gegangen, habe auch nicht damit gerechnet das der Velinion so schnell abkackt aber jetzt kommt was g'scheites rein.

    Muss halt bischen vom Chassis wegdremeln weil der Tenshock länger ist (63mm) und neue Ritzeln brauche ich auch wegen 5 mm Welle.

    ESC werde ich dann auch anders befestigen müssen. Mal sehen.

    Das einzige was mir bischen Sorge bereitet ist die viel kürzere Welle, aber ein andere Typ im Traxxas Forum verwendet auch diesen Motor und meint es sollte alles passen. Mal sehen Wink

    2000 Watt ist mal ne Ansage Wink

    Wahrscheinlich ist es Sinnvoller bischen höher zu Ritzeln (14+) und wieder mit 2s zu fahren, aber ich werde beides (2s und 3s) probieren.

    Nach oben
    Rakete1979
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 16.01.2013
    Beiträge: 227
    Wohnort: DD

    BeitragVerfasst am: 21.09.2013, 18:32    Titel:
    schick schick.

    Meine Welle ist auch kürzer. Kommt auf die Ritzel an die es gibt.
    _________________
    Nach oben
    Al Cohole
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.02.2011
    Beiträge: 511
    Wohnort: Wien 22

    BeitragVerfasst am: 21.09.2013, 19:52    Titel:
    Zum Thema Reglerbefestigung:
    Polystyrolplatte (o.ä.) zurecht dremeln, mithilfe der bereits im Chassis vorhanden Löcher festschrauben, Regler mit Kabelbinder befestigen. Bewährt sich hier ganz gut.
    _________________
    Break.
    Fix.
    Repeat.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 21.09.2013, 20:26    Titel:
    Hab hier mal mögliche Ritzel gefunden. Jeweils 12T 32 Pitch 5 mm Bohrung.

    Vielleich kann mir jemand was empfehlen. Ich denke mir je länger das Ritzel ist desto besser weil ja der Motor Shaft kurz ist.

    Nach oben
    svenSA
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.07.2009
    Beiträge: 334
    Wohnort: GER RLP

    BeitragVerfasst am: 22.09.2013, 06:34    Titel:
    Moin,
    habe damals aus dem AmiLand Integy bestellt.
    Sehr preiswert und super Quali! Zu dem Traxxas HZR passen diese perfekt.

    .....und sshoen matt schwarz:)
    _________________
    ...... signatur
    Nach oben
    Al Cohole
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.02.2011
    Beiträge: 511
    Wohnort: Wien 22

    BeitragVerfasst am: 22.09.2013, 12:28    Titel:
    Wenn's nach der Länge geht, ist die Entscheidung nicht schwer. Wink

    Hier ist das HR-Ritzel im Einsatz, von dem kann ich dir zumindest sagen dass es passt. Wie's mit der Haltbarkeit aussieht, kann ich noch nicht beurteilen.
    _________________
    Break.
    Fix.
    Repeat.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 22.09.2013, 15:26    Titel:
    @al cohole: wie lang ist der motor shaft von deinem Castle 1410???

    Ich habe nur die Maße vom 1410er mit dem 1/8'' shaft gefunden, aber nicht die des Motors mit dem 5mm Shaft.

    Ich hab noch ein 14er Ritzel von meinen Summit, was ich auch mal probieren könnte.

    Aber bevor ich was bestelle warte ich erst mal auf den Motor und werde dann schauen was am meisten Sinn macht.

    Im Modellbaushop um's Eck haben sie die Ritzel von Robinson Racing. Ich werde dort einfach mal ausprobieren gegen Wink

    Noch einen TIP aus dem Traxxas Forum zum Hobbywing WP-SC8: Timing auf 0° setzen alles anderen erzeugt nur mehr Hitze.
    Nach oben
    Al Cohole
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.02.2011
    Beiträge: 511
    Wohnort: Wien 22

    BeitragVerfasst am: 22.09.2013, 20:00    Titel:
    soundmaster hat Folgendes geschrieben:
    @al cohole: wie lang ist der motor shaft von deinem Castle 1410???

    Ich habe nur die Maße vom 1410er mit dem 1/8'' shaft gefunden, aber nicht die des Motors mit dem 5mm Shaft.

    Die Länge dürfte – soweit ohne Ausbau erkennbar – gleich sein.

    Robinson-Ritzel scheinen die kürzesten zu sein. Ob das aber in der Praxis irgendeinen Unterschied macht, sei dahingestellt.


    Im Übrigen zweifle ich langsam an der Sinnhaftigkeit von 5mm-Wellen im 1:10-Bereich: Die Gefahr eines Verbiegens ist ziemlich gering, man benötigt neue Ritzel (die doppelt so teuer sind wie die für 1/8"-Wellen) und es scheint keine Ritzel mit weniger als 11 Zähnen zu geben (was wohl an der größeren Bohrung und der damit verbundenen geringeren Materialstärke liegt).
    Aber das nur am Rande.
    _________________
    Break.
    Fix.
    Repeat.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 22.09.2013, 20:20    Titel:
    Al Cohole hat Folgendes geschrieben:
    soundmaster hat Folgendes geschrieben:
    @al cohole: wie lang ist der motor shaft von deinem Castle 1410???

    Ich habe nur die Maße vom 1410er mit dem 1/8'' shaft gefunden, aber nicht die des Motors mit dem 5mm Shaft.

    Die Länge dürfte – soweit ohne Ausbau erkennbar – gleich sein.

    Robinson-Ritzel scheinen die kürzesten zu sein. Ob das aber in der Praxis irgendeinen Unterschied macht, sei dahingestellt.


    Im Übrigen zweifle ich langsam an der Sinnhaftigkeit von 5mm-Wellen im 1:10-Bereich: Die Gefahr eines Verbiegens ist ziemlich gering, man benötigt neue Ritzel (die doppelt so teuer sind wie die für 1/8"-Wellen) und es scheint keine Ritzel mit weniger als 11 Zähnen zu geben (was wohl an der größeren Bohrung und der damit verbundenen geringeren Materialstärke liegt).
    Aber das nur am Rande.


    Sehe ich auch so, aber fast alle stärkeren Motoren haben halt 5mm Wellen. Man muss halt einen Motor mir weniger KV nehmen, damit man nicht auf die ganz kleinen Ritzeln zugreifen muss.

    Mein Stampede hat mittlerweile auch schon fast 3 kg und ist damit vom Gewicht her eher schon im 1/8er Buggy bereich anzusiedeln.

    Ich werde mal ein bischen herumprobieren und wenns es nicht mir den Ritzel klappt die ich zur direkten Verfügung habe kaufe ich mir auch die von Hot Racing.

    Mich wundert es dass es keine entsprechenden Ritzeln bei Robitronic gibt.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 35, 36, 37 ... 95, 96, 97  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Problem mit Hauptzahnrad beim Stampede 2wd Wicked88 2 12.05.2017, 22:02
    Keine neuen Beiträge Mein Traxxas Platinum mit Killerbody Karo askaom 1 06.05.2017, 11:42
    Keine neuen Beiträge Traxxas TRX-4 Offroad Hawk 2 01.05.2017, 19:06
    Keine neuen Beiträge Querlenkerstifte Traxxas Slash TT-Bush 2 29.12.2016, 01:58
    Keine neuen Beiträge Traxxas - Endzeit Summit Backfisch 28 22.12.2016, 18:41

    » offroad-CULT:  Impressum