RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 62, 63, 64 ... 95, 96, 97  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    oakley
    neu hier



    Anmeldedatum: 06.09.2013
    Beiträge: 4
    Wohnort: Vienna

    BeitragVerfasst am: 28.05.2014, 07:29    Titel:
    Hallo zusammen,
    melde mich nach langem Schweigen wieder mal zu Wort Smile

    @ Ceboron - Slipper hat sich bei mir nach ca. 6 Monaten gelockert und ich hatte das Selbe Problem wie du, dass er kein Gas mehr annahm.

    Loesung hast du ja schon gefunden, nur ich habe mit dem Stock Slipper nie eine wirklich gute Einstellung gefunden und mein Truck war immer extrem laut.
    Da es mir letzte Woche das grosse Kugellager bei der Antirebswelle zerbroeselt hat, habe ich gleich auf den Revo Slipper mit Metallbelaegen upgegradet und bin sehr zufrieden,
    er ist jetzt wieder angenehm ruhig und der Kompromiss zwischen Wheelie´s und Traktion ist viel besser zu justieren.

    Da ich sehr viel gefahren bin musste ich die letzten Wochen/Monaten an meinem Truck einiges tauschen/upgraden:

    Uebersetzung auf 13/52 geaendert (wegen Temp. mit 3s Akku´s)
    REVO Slipper inkl. Alu Adapter
    RPM Querlenker vorne und hinten (Stock 2 mal vorne gebrochen)
    Alu Daempferkappen (Stock sind permanent aufgegangen)
    RPM Stossfaenger vorne (optisch genial und sehr Wirkungsvoll)

    Fahre jetzt seit einem Monat auf 3s und bin mit Stock Motor & Regler (M - 68°C // R - 55°C) bei einer Aussentemperatur von ca. 25°C unterwegs.
    Beide sind mit Lueftern und der Motor zuaetzlich mit einem Kuehlkoerper ausgestattet.
    Nachdem ich mit diesen Temperaturen glaube ich recht gut unterwegs bin, hoffe ich das es auch langfristig so bleibt.

    Ein herzliches HALLO uebrigens an soundmaster und gleichzeit Hut ab was du schon wieder alles veraendert hast seit letztem Jahr.
    Immer wieder toll deine Beitraege zu verfolgen, vor allem weiss ich dadurch immer schon im vorhinein, was bei mir als naechstes kaputt geht Laughing

    Beste Gruesse & viel Spass @all beim bashen


    _________________
    Fuhrpark:
    1:10 Traxxas Stampede 4x4 brushless
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4282
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 28.05.2014, 08:32    Titel:
    Was hattest du vorher für eine Übersetzung?

    Stock ist doch 11/54.

    Da bist du ja dann mit 13/52 noch viel länger übersetzt. Also genau in die Falsche Richtung gegangen Wink

    Du kannst 9/54 machen, aber kleiner geht nicht und ist an sich für 3s immer noch zu lang übersetzt.
    Nach oben
    oakley
    neu hier



    Anmeldedatum: 06.09.2013
    Beiträge: 4
    Wohnort: Vienna

    BeitragVerfasst am: 28.05.2014, 09:41    Titel:
    Diese Feststellung machte ich in der Theorie zuerst auch und habe mich aber dann doch auf Erfahrungsberichte aus dem Netz verlassen, dass 13/52 in puncto Temperatur und Kraft/Geschwindigkeit optimal ist.
    Daher habe ich von Stock (11/54) auf 13/52 gewechselt.
    Wobei die noch zusaetzlich anstatt Slipper ein Center Diff. empfehlen, habe ich aber nicht gemacht.

    Ich werde diese Uebersetzung mal ausgiebig testen und wenn der Temperaturbereich so bleibt, bin ich eigentlich zufrieden.
    _________________
    Fuhrpark:
    1:10 Traxxas Stampede 4x4 brushless
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4282
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 28.05.2014, 10:26    Titel:
    Ist quatsch sorry. Keine Ahnung wer dir das Empfohlen hat bzw. wo im Netz du das gefunden hast.

    An 2s geht diese Übersetzung vielleicht gerade noch, aber an 3s wird dir alles überhitzen.

    Glaub mir ich kenne mich ein bischen aus mit der Materie.

    Auch ein Center Diff ist nicht zu empfehlen (geht nur bis 2s).
    Nach oben
    Ceboron
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 09.04.2014
    Beiträge: 80

    BeitragVerfasst am: 29.05.2014, 12:31    Titel:
    So ich meld mich auch mal wieder ^^

    Nach ewiger Rumdreherei an der Mutter hatte ich ewndlich wieder die Einstellung, dass er wieder schöne Wheelies macht Smile.

    So drei Akkuladungen gefahren und bei der Vierten passierte nach 5Minuten Fahrt folgendes:


    Jetzt wollte ich mal fragen was ihr von diesen Wellen haltet oder ob ihr sogar schon Erfahrungen habt?
    http://www.rc-race-shop.de/traxxas/cvs-stahlwellen-set-vorne-p-54302.html?xploidid=viu182875ih7hraruj82mohl90



    http://www.rc-race-shop.de/traxxas/cvs-stahlwellen-set-hinten-p-54301.html

    Hab auch noch welche von Integy gefunden, aber Integy soll ja nicht so gut sein^^

    oder doch wieder Standard? <<<<< http://www.trxshop.eu/Antriebswellen-HD-komplett-vo::15629.html
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4282
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 29.05.2014, 13:06    Titel:
    Ich würde den Slipper korrekt einstellen, und wieder die Standardwellen verbauen.

    Problematisch wird es erst an 3s. Vor allem mit Reifen die mehr Grip haben bzw. auch schwerer sind.

    Ich bin die ersten 1,5 Jahre an 2s mit den Stock Wellen und Reifen gefahren und hatte keine Probleme.
    Nach oben
    Ceboron
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 09.04.2014
    Beiträge: 80

    BeitragVerfasst am: 29.05.2014, 13:31    Titel:
    Ja hab mir das auch nochmal durch den Kopf gehen lassen und das wären auch 160€ wenn ich alle 4 Wellen durch diese ersetzt hätte...

    Jetzt hab ich einfach die Originale einmal für hinten bestellt für 10€ ^^

    http://www.trxshop.eu/Antriebswellen-HD-komplett-hi::15630.html

    Den Slipper wieder standard einstellen ist so eine Sache... wie soll ich dass den machen? Vielleicht ist er sogar wieder standard kann es nicht genau sagen hab einfach immer ein bisschen dran gedreht und einen Start gemacht und wieder gedreht und wieder einen Start usw. bis er endlich vorne hochging^^.
    Nach oben
    Al Cohole
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.02.2011
    Beiträge: 514
    Wohnort: Wien 22

    BeitragVerfasst am: 29.05.2014, 13:46    Titel:
    Ceboron hat Folgendes geschrieben:
    Den Slipper wieder standard einstellen ist so eine Sache... wie soll ich dass den machen? Vielleicht ist er sogar wieder standard kann es nicht genau sagen hab einfach immer ein bisschen dran gedreht und einen Start gemacht und wieder gedreht und wieder einen Start usw. bis er endlich vorne hochging^^.

    Mit der Standardeinstellung ist das so eine Sache, die muss nämlich auch nicht unbedingt die richtige sein.
    Bei unserem Stampede gingen beim 5. Akku die hinteren Wellen kaputt, ohne dass ich irgendwas umgestellt hätte.

    Zum Thema Stahlwellen: Im Normalfall sollte es reichen, nur hinten aufzurüsten. Die vorderen werden weit nicht so stark belastet und halten dementsprechend besser.
    _________________
    Break.
    Fix.
    Repeat.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4282
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 29.05.2014, 14:02    Titel:
    Stell den Slipper genau so ein, das er gerade keine Wheelies mehr macht.

    -> Vollgas auf griffigem Untergrund (Teppichboden) geben. Die Vorderräden sollten sich ein wenig anheben. Dann muss der Slipper anfangen durchzurutschen ca. die ersten 1-2 meter. Das hörst du an dem schrillen Sound.

    Man bekommt mit der Zeit ein Gefühl dafür wo sich der sogenannte "Sweet Spot" befindet.
    Nach oben
    Ceboron
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 09.04.2014
    Beiträge: 80

    BeitragVerfasst am: 30.05.2014, 06:54    Titel:
    Alles klar, sobald das Ersatzteil bei mir ankommt und ich es verbaut habe versuche ich nochmal mein Glück mit dem slipper. es ist wirklich modellbau und nicht nur ein Spielzeug Auto aber gerade das macht Spaß Smile
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 62, 63, 64 ... 95, 96, 97  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Arrma nero vs Traxxas e maxx Jkracer 3 04.11.2017, 19:25
    Keine neuen Beiträge Problem mit Hauptzahnrad beim Stampede 2wd Wicked88 2 12.05.2017, 21:02
    Keine neuen Beiträge Mein Traxxas Platinum mit Killerbody Karo askaom 1 06.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Traxxas TRX-4 Offroad Hawk 3 01.05.2017, 18:06
    Keine neuen Beiträge Querlenkerstifte Traxxas Slash TT-Bush 2 29.12.2016, 00:58

    » offroad-CULT:  Impressum