RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 68, 69, 70 ... 95, 96, 97  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 29.06.2014, 17:08    Titel:
    Jo jetzt weisst wofür der Bearing Adapter gut ist Wink

    Edelstahlschrauben machen auf jeden Fall Sinn. Die Traxxas Schrauben rosten extrem leicht.

    Sind die Edelstahlschrauben eigentlich auch härter als die von Traxxas?

    PS. Übrigen das Shock Rebiuld Kit kosten nur 2-3 € und wenn du schon dabei bist die Kolbenstangen auszutauschen würde ich auf jeden Fall die Dichtungen auch mit machen. Ist nur ein Tip!
    Nach oben
    Ceboron
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 09.04.2014
    Beiträge: 80

    BeitragVerfasst am: 29.06.2014, 18:29    Titel:
    Ich behaupte mal, ja, dass die härter sind. Edelstahl ist allgemein härter, als normaler Stahl.
    Ja das mit dem Rost kann ich bestätigen bin wirklich nicht oft durch Wasser gefahren, aber schon Probleme mit Rost gehabt.

    Hab mir extra ein spezielles Set gekauft, dass extra für den Traxxas Stampede 4x4 ist.
    Was mich aber etwas gestört hat ist, dass man zum Beispiel nicht die speziellen Schrauben hat z.B. die für die Stoßdämpfer oder der Whellybar.
    Das fand ich etwas Schade, da hätte man die Schrauben sicherlich auch einzeln irgendwo besorgen können.
    Nach oben
    Scholfi
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 10.07.2012
    Beiträge: 338
    Wohnort: 75015 Bretten

    BeitragVerfasst am: 29.06.2014, 19:05    Titel:
    "Edelstahl ist allgemein härter, als normaler Stahl"

    Andersrum - Stahlschrauben sind in der Regel härter als rostfreie Edelstahlschrauben. Zumindest was die Schrauben angeht, die man so zu akzeptablen Preisen bekommt und die im Modellbau verwendet werden.

    http://www.rc-helicar.de/rc-modellbau-technik/edelstahlschrauben-im-modellbau/
    _________________
    Gruß Peter

    Viele Antworten gibt es bei Facebook. Gute Antworten gibt es hier im Forum!

    RC-HeliCar - mein Blog über RC-Offroader von Axial, HPI, Kyosho, ThunderTiger, Traxxas und Vaterra
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 30.06.2014, 17:58    Titel:
    Danke Scholfi. Die Traxxas Schrauben halt sind relativ weich. Dadurch nudeln sie schneller aus bzw. biegen sich leichter durch.
    Nach oben
    Scholfi
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 10.07.2012
    Beiträge: 338
    Wohnort: 75015 Bretten

    BeitragVerfasst am: 01.07.2014, 09:25    Titel:
    Anfangs dachte ich auch mal darüber nach überall Edelstahlschrauben einzusetzen. Davon bin ich aber schnell wieder abgekommen. Inzwischen ersetze ich rundgedrehte oder zu stark verrostete Schrauben einfach wieder durch neue 10.9er oder wenn erhältlich 12.9er Stahlschrauben.

    Generell halten die Schrauben bei mir deutlich länger als beispielsweise die Radlager. Laughing Und selbst die Traxxas-Schrauben sind meiner Meinung nach sicher nicht die Besten, aber auch nicht die Schlechtesten. Wenn ich sie mal rundgedreht habe, dann war das meistens auch mein eigenes Verschulden. Angeschlagenes Werkzeug oder nicht ausreichend gereinigte bzw. von fest sitzendem Dreck befreite Innensechskante waren dann in der Regel die Ursache. Da bin ich inzwischen ein wenig gründlicher und habe kaum noch Probleme.

    Meinem Gefühl nach dürfte in Sachen Festigkeit und Haltbarkeit mit normalen und bezahlbaren Edelstahlschrauben keine Verbesserung zu den Serienschrauben zu erzielen sein. Da müßte man dann wohl schon richtig Geld in die Hand nehmen. 10.9er oder 12.9er Stahlschrauben sind hingegen bei guter Haltbarkeit und Festigkeit recht günstig. Die Sache mit dem Rost ist da eher kosmetisch. Bis ich mal eine Schraube nur wegen Verrostung ersetze muß schon viel passieren. Vielleicht ab und an mal an den Skid-Plates, aber sonst hatte ich da noch nie gravierende Probleme.
    _________________
    Gruß Peter

    Viele Antworten gibt es bei Facebook. Gute Antworten gibt es hier im Forum!

    RC-HeliCar - mein Blog über RC-Offroader von Axial, HPI, Kyosho, ThunderTiger, Traxxas und Vaterra
    Nach oben
    Ceboron
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 09.04.2014
    Beiträge: 80

    BeitragVerfasst am: 03.07.2014, 09:30    Titel:
    Schlechte Neuigkeiten bei mir .

    Hab nicht darauf geachtet auch ein paar längere Kolbenstangen zu bestellen hab die längeren also erstmal nicht ersetzt.
    Als ich dann heute morgen das Ritzelspiel einstellen wollte hat es mir das Hz abgefräst ...Hatte allerdings auch schon Gebrauchsspuren.

    Lohnt es sich hier auf Metall umzurüsten?
    Oder doch lieber das Standard Hz verbauen?
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 03.07.2014, 12:54    Titel:
    Meiner Meinung nach macht hier ein Metall-HZ keinen Sinn. Lieber wieder auf Stock gehen. Bei korrekter Einstellung vom Ritzelspiel sind die recht haltbar.

    Ich glaube ich habe nur 2 davon innerhalb von über 2 Jahren verbraucht.
    Nach oben
    Ceboron
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 09.04.2014
    Beiträge: 80

    BeitragVerfasst am: 03.07.2014, 15:41    Titel:
    Hab auch das originale wieder bestellt und dazu gleich das neuner Ritzel
    Smile
    Nach oben
    Ceboron
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 09.04.2014
    Beiträge: 80

    BeitragVerfasst am: 04.07.2014, 00:30    Titel:
    Muss man den slipper durch den Alu bearing Adapter anders einstellen? Also nicht eine halbe Umdrehung sondern zum Beispiel eine oder eine viertel? Bin mir nämlich immer unsicher ob es am slipper liegt oder am Spiel zwischen slipper und Motor. Ist auch immer sehr aufwendig den slipper einzustellen. soundmaster du fährst Ja glaub auch das neuner Ritzelund den aAlu bearing Adapter?
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 04.07.2014, 00:58    Titel:
    Nein ich fahre 14er Ritzel mit Castle 1415 2400 kv Motor, e revo slipper und alu bearing adapter.

    Slippereinstellung ist Geschmackssache hat aber mit dem bearing adapter nix zu tun.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 68, 69, 70 ... 95, 96, 97  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Problem mit Hauptzahnrad beim Stampede 2wd Wicked88 2 12.05.2017, 22:02
    Keine neuen Beiträge Mein Traxxas Platinum mit Killerbody Karo askaom 1 06.05.2017, 11:42
    Keine neuen Beiträge Traxxas TRX-4 Offroad Hawk 2 01.05.2017, 19:06
    Keine neuen Beiträge Querlenkerstifte Traxxas Slash TT-Bush 2 29.12.2016, 01:58
    Keine neuen Beiträge Traxxas - Endzeit Summit Backfisch 28 22.12.2016, 18:41

    » offroad-CULT:  Impressum