RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Überrollkäfig hartlöten. Was benötige ich?

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Überrollkäfig hartlöten. Was benötige ich? » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Hellfish
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 02.06.2012
    Beiträge: 129
    Wohnort: Büttelborn

    BeitragVerfasst am: 22.03.2014, 13:21    Titel: Überrollkäfig hartlöten. Was benötige ich?
    Hallo.

    Ich habe vor, mir einen hübschen Käffig zu bauen.
    Soll für einen Sandrail Buggy sein.

    Ich habe zuletzt in der Ausbildung hart gelötet.
    War damals Sauerstoff/Acetylen und eine messingfarbe Lötstange mit intigriertem Flussmittel! Ist aber auch schon 25 Jahre her! Very Happy

    Was benötige ich?
    Ich war im Baumarkt und habe mich etwas umgesehen.

    Brenner:

    1. Kleiner Brenner mit sehr feiner Flamme. Sieht aus wie die Dinger, die in der Küche genutzt werden. Zu schwach?

    2. Lötlampe mit dicker, kurzer Kartuschen(Camping?) zum wegwerfen. Ist aber schon deutlich unhandlicher, als Nummer 1!

    3.Brenner mit länglicher Flasche zum wegwerfen. Ist teurer als Nummer 2 und noch unhandlicher!

    Material für Käfig.

    Am liebsten wäre mir Alurohr. Leicht zu bearbeiten. Man soll es angeblich auch löten können, wenn man die Oxidschicht entfernt. Wie entfernen? Schmirgelpapier? Kann man Alu unter Hitze besser biegen?

    Wenn nicht Alu, dann Stahl, oder messing? Dacht evtl. an KFZ Bremsleitung. Lassen sich super biegen! Hatte in früher viel mit zu tun.

    Material zum löten.
    Hatte im Baumarkt nichts anderes gefunden, außere Fittinglot. Ist das noch Weichlot, bei einer Schmelztemp. von "nur" 250°C? Passendes Flußmittel gab es dazu.

    Bekomme ich im Baumarkt überhaupt das passende Zeug, für mein Projekt?

    Danke Euch schon mal für Eure Tipps!
    Nach oben
    Geo
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 01.02.2011
    Beiträge: 336
    Wohnort: nähe Hamburg

    BeitragVerfasst am: 08.04.2014, 09:13    Titel:
    Hallo Hellfish,

    ich hatte mich vor einiger Zeit auch mit dem Thema beschäftigt und bin für mich recht schnell zu dem Schluss gekommen Stahlstäbe statt Alu zu verwenden (Stahl wegen hohen Belastungen bei Einsatz an einem MT).
    Alu ist wohl nicht so einfach zu löten, zuerst muss die Oxidationsschicht ab (Schmirgelpapier, Messer, Schraubendreher oder spezielles Flussmittel zur Chemischen entfernung) und danach muss es mit Löten schnell gehen, die Temperatur passen, man benötigt spezielles Lot usw.

    Stahstäbe sind recht einfach zu Löten und Biegen, einfach die Teile erhitzen, Flussmittel ran und z.B. mit Silberlot verlöten.
    Messing sollte allerdings auch recht einfach zu bearbeiten sein hält aber nicht so viel aus...

    Im Baumarkt wirst du vermutlich vieles finden, empfehlen kann ich dir für Flussmittel und Lot aber NOVA Diamantwerkzeuge die verkaufen das Lot und Flussmittel welches sie selbst zum Löten von Bohrkronen verwenden (einen Link kann ich dir gerne per PN senden).

    Das erwähnte Flussmittel ist auch recht einfach in der Handhabung, einfach Teile erhitzen, mit Flussmittel "einschmieren" und wenn es weiß wird kommt das Lot zum Einsatz.

    Als Lötlampe nutze ich eine Rothenberger ROFIRE PIEZO 1950 °C, hier ist die Flammengröße recht gut einstellbar, es wird auch die nötige Temperatur erzeugt und die Ersatzkartuschen kosten nicht die Welt. Die kleinen "Creme Brulee-/ Lötbrenner" kannst du vergessen, hier ist die Arbeitstemperatur viel zu gering!

    Hier noch eine meiner Meinung nach recht gute Seite zum Thema Alu-löten: http://www.aluminium-loeten.de/Tipps_zum_loeten.htm


    Ich drücke dir die Daumen!


    Viele Grüße Geo
    _________________
    offroad-Cult RC-Map
    Support und Administration
    454-bigblock und Geo


    Fuhrpark:
    HPI Savage Flux 2350 mit Spektrum DX3R Pro
    HPI Blitz Brushless 10.5T mit Spektrum DX3R Pro
    HPI E-Firestorm mit Spektrum DX3C
    Losi Micro Rally Brushless
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Überrollkäfig hartlöten. Was benötige ich? » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Benötige Tipps für den Umbau auf Flux XL Scarface23 24 29.11.2015, 20:33
    Keine neuen Beiträge Benötige Kaufempfelung für Elo RC Rusty 17 28.01.2015, 12:55
    Keine neuen Beiträge Benötige (Kauf-)Beratung zu 1:10 4WD Buggy Kit's (B44.1 u.a) Rhumbl 18 04.07.2012, 20:58
    Keine neuen Beiträge Maße des Baja 5SC, benötige Hilfe... mbmods 4 12.03.2012, 20:47
    Keine neuen Beiträge Benötige Hilfe in Punkto Reifen ! Simsi437 1 07.03.2012, 21:59

    » offroad-CULT:  Impressum