RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Vaterra Glamis Fear...

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Vaterra Glamis Fear... » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 447

    BeitragVerfasst am: 30.03.2015, 22:42    Titel:
    Ich fahre meine Glamis Uno ohne Befüllung und sehe für mich da auch nicht unbedingt eine Notwendigkeit, das zu ändern.

    Hier gibt es übrigens einen entsprechenden Artikel dazu: http://www.offroad-cult.org/Board/differentialtypen-differenziale-sperren-t4096.html

    Logischerweise sperrt ein Diff, das vorher nicht befüllt war, mehr, wenn man Silikonöl einfüllt. Wieviel, das hängt von der Viskosität des Öls ab - schlagartig aber sicherlich nicht. Wichtig ist immer, dass ein Diff dennoch geschmiert werden muss, da Silikonöl keine schmierende Wirkung hat.

    Man kann auch Stabis einbauen, wenn sich die Flunken zu sehr heben oder die Karre dauernd kippt. Aber das ist vom Untergrund abhängig; ich habe zwar einen Stabisatz hier liegen, aber noch nicht verbaut, da ich am Strand damit kein Problem habe.
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 31.03.2015, 20:16    Titel:
    Dass sich dieses Gerücht so lange hält, hätte ich nicht gedacht.

    Natürlich muss man ein Diff, welches mit Silikonöl gefüllt ist, NICHT extra schmieren.
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 447

    BeitragVerfasst am: 31.03.2015, 20:35    Titel:
    Da muss ich dir leider widersprechen. Auch, wenn Silikonöl und -fette oftmals eine gute Schmierwirkung bei vielen Werkstoffkombinationen aufweisen, haben sie diese *nicht* bei Stahl auf Stahl.

    Zumindest, soweit ich weiss. Aber ich bin auch nicht aus der Branche.

    Edit says: Grad mal eben ein bisschen gegoogelt: "Silikonpasten und Silikonfette sind keine ausgesprochenen Schmiermittel für die Lagerschmierung; sie werden jedoch wegen der guten Gleitwirkung bei hohen und tiefen Temperaturen zur Schmierung von bestimmten Werkstoff-/ Materialpaarungen (Metall/Kunststoff, Metall/Kautschuk, Kunststoff/Kunststoff, Gummi/Gummi) eingesetzt."

    http://www.winix.de/silikon.html

    (war eine der ersten Fundstellen)

    Edit2 says (sorry): "Silikonöl Syntheseöle, die bei speziellen Betriebsverhältnissen eingesetzt werden. Sie haben günstigere Kennwerte als die Mineralöle, jedoch schlechtere Schmiereigenschaften und geringeres Druckaufnahmevermögen, siehe Tabelle Grundöle und ihre typischen Eigenschaften"

    http://www.schaeffler.com/remotemedien/media/_shared_media/08_media_library/01_publications/schaeffler_2/tpi/downloads_8/tpi_176_de_de.pdf (S. 208 - gottseidank gibt es eine Suchfunktion in PDFs x) )
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 01.04.2015, 06:42    Titel:
    Theorie und Praxis.

    Meine Praxis: ich fahre seit 20 Jahren RC´s und hab außer Silikonöl noch nie etwas in ein Diff gegeben und kann mich nicht erinnern, dass ich aufgrund mangelnder Schmierung jemals ein Diff ausgetauscht hab.


    Wie schmierst Du das Diff? Fett? Öl? Beides würde sich ja in kürzester Zeit mit dem Silikonöl vermischen. Wenn es Fett ist, dann ergibt das eine schäumende Emulsion.

    Man darf auch nicht vergessen, dass im Normalfall das Innenleben des Diffs keinerlei Bewegung hat. Das komplette Diff dreht sich, aber die Spider und Stirnräder stehen still. Erst wenn Unterschiede an den beiden Rädern entstehen, dann gleicht das Diff diese aus. So viel Bewegung ist da aber nicht im Diff. Ist ja nicht so, dass die Zahnräder alle immer mitlaufen.
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 447

    BeitragVerfasst am: 01.04.2015, 21:35    Titel:
    Vorschlag: Wir einigen uns darauf, dass zusätzliches Schmieren zwar sachlich richtig, aber in der Praxis des Modellbaus i.d.R. wenig bis gar nicht relevant ist Wink
    Nach oben
    Knödel
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 08.02.2015
    Beiträge: 37
    Wohnort: Stuttgart

    BeitragVerfasst am: 05.04.2015, 21:30    Titel:
    Hatte heute mal ne Nachtfahrt gemacht ist ja dank der großzügigen LED Beleuchtung machbar.
    Dabei ist mir aufgefallen das der Lenkeinschlag ja nicht so groß ist habt ihr da was geändert?

    Noch Schöne Ostertage

    Gruss Knödel


    2015-04-05_23.10.40.jpg (326 KB)
    _________________
    Wer den Koch kennt, brauch vor dem Essen nicht zu beten

    Vaterra Glamis Fear
    (echte Autos haben Heckantrieb, nur Kutschen werden gezogen )
    Nach oben
    kawakini
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 20.03.2015
    Beiträge: 25
    Wohnort: Rohrbach/Ilm, Deutschland

    BeitragVerfasst am: 06.04.2015, 09:53    Titel:
    Hallo. Ich finde den ausreichend. Außerdem lenkt man hecktriebler mit dem gasfinger! 😁
    Hast du vielleicht den lenlenkeinschlag begrenzt ausversehen? Lichter stehen bei mir ganz obenauf der liste.
    Mfg steffen
    _________________
    Vaterra Glamis FEAR
    Nach oben
    Knödel
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 08.02.2015
    Beiträge: 37
    Wohnort: Stuttgart

    BeitragVerfasst am: 06.04.2015, 10:10    Titel:
    Jop ich hab gestern noch mal in die Anleitung geschaut und dabei festgestellt das ich den Lenkeinschlag auf 50% reduziert hatte nur geht's wieder

    Für Nachtfahrten sind die Lichter absolut ihr Geld wert nur ein Rücklicht werde ich mir noch stricken

    Mit frischem Hauptzahnrad ,angezogenem Slipper und 5000Akku geht der jetzt auch mit 2S aus der Fahrt vorne hoch........Geil



    Gruss Knödel
    _________________
    Wer den Koch kennt, brauch vor dem Essen nicht zu beten

    Vaterra Glamis Fear
    (echte Autos haben Heckantrieb, nur Kutschen werden gezogen )
    Nach oben
    kawakini
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 20.03.2015
    Beiträge: 25
    Wohnort: Rohrbach/Ilm, Deutschland

    BeitragVerfasst am: 06.04.2015, 12:19    Titel:
    Hi das mit dem steigen ist glaub ich kein leistungsproblem sondern haftungsproblem. Wenn sich meiner irgendwo schön reinkrallen kann steigt er auch.
    Mfg steffen
    _________________
    Vaterra Glamis FEAR
    Nach oben
    Knödel
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 08.02.2015
    Beiträge: 37
    Wohnort: Stuttgart

    BeitragVerfasst am: 06.04.2015, 13:31    Titel:
    Ich hab noch ne Frage an die Schwarm Intelligenz.
    Etwas weiter vorne im Beitrag wurde geschrieben "nur 4 schrauben und 2Clipse und schon kommt man an die Technik"
    Könnte das mal jemand mit Bilder sagen?
    Ich zerlegen immer das komplette Auto wenn das nicht muss wäre schön.

    Gruss Knödel
    _________________
    Wer den Koch kennt, brauch vor dem Essen nicht zu beten

    Vaterra Glamis Fear
    (echte Autos haben Heckantrieb, nur Kutschen werden gezogen )
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Vaterra Glamis Fear... » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Vaterra 1972 Chevi jenske 4 15.12.2016, 23:07
    Keine neuen Beiträge Ersatzteile Losi Mini 8ight bzw. Mini 8ight T von Vaterra? shenc 2 20.01.2015, 21:20
    Keine neuen Beiträge Glamis Fear oder ein anderen 1:10er Gernot 24 14.01.2015, 18:46
    Keine neuen Beiträge Glamis Fear als Einstieg? Gernot 28 13.11.2014, 10:48

    » offroad-CULT:  Impressum