RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Vergasereinstellung an neuen Sprit anpassen

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Verbrenner-Modelle » Vergasereinstellung an neuen Sprit anpassen » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Knut
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 10.11.2011
    Beiträge: 27

    BeitragVerfasst am: 23.05.2012, 14:37    Titel: Vergasereinstellung an neuen Sprit anpassen
    Hallo zusammen,

    ich hab kürzlich aus der Not heraus 20%igen statt 16%igen Sprit gekauft. Damit läuft mein Kyosho DRX aber nicht so schön. Ich hab seit dem Startprobleme, er geht öfter mal wieder aus und wirkt auch etwas gequält.

    Kann mir jemand erklären, wie ich die Vergasereinstellung anpassen muss, damit er wieder besser läuft? Ich bin Laie und hab keine Ahnung. Ich bitte, dies zu berücksichtigten Very Happy

    Glühkerze ist momentan eine ThunderTiger R2 (mittel). Ich hätte hier aber auch noch eine Rossi R6 (kalt) liegen. Die Temperaturen sind zur Zeit ja ziemlich hoch, welche ist da besser?

    Ich danke schonmal für eure Hilfe!

    Gruß,
    Knut
    _________________
    Kyosho Inferno ST
    Nach oben
    Decolocsta
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 07.11.2011
    Beiträge: 441

    BeitragVerfasst am: 23.05.2012, 17:11    Titel:
    Würde jetzt mal sagen, fetter.....rein vom Bauchgefühl...kann sein das er jetzt zu mager läuft wenn der Motor vorher perfekt an den 16% Sprit angepasst wurde.

    Ganz davon abgesehen würde ich mich jetzt nicht danach richten in welche Richtung sich was verändert und bla bla, sondern auf den Motor hören und kucken was er braucht, unabhängig davon was er vorher geschluckt hast, man sieht ja in der Regel ob er zu mager, zu fett usw. läuft.
    Nach oben
    margseirg
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 15.04.2008
    Beiträge: 111
    Wohnort: Schwanenstadt

    BeitragVerfasst am: 24.05.2012, 10:22    Titel:
    Ein höherer Nitroanteil erfordert zu allererst überlicherweise eine Verminderung der Verdichtung - im vorliegenden Fall ca 0,1mm mehr Kopfdichtung.
    Einen Motor mit hohem Nitroanteil und hoher Verdichtung zu betreiben, führt zu keinem akzeptablem Laufverhalten.
    Nach der Anpassung des Kopfspalts kann man durchaus die gleiche Kerze wie vorher nehmen und landet wahrscheinlich auch bei der gleichen Vergasereinstellung.
    _________________
    Wenn ihm meine Genialität nicht allzeit beigestanden wäre, würde Gott jetzt alt ausschauen.
    Nach oben
    s.nase
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 19.12.2011
    Beiträge: 507
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 24.05.2012, 22:50    Titel:
    An deiner STelle würde ich es erstmal mit einer kälteren Kerze versuchen. Den Vergaser wirst du aber auf jeden Fall neu einstellen müßen, denn schon ein veränderter Ölanteil im Sprit(SPritviskosität) macht es meist nötige den Vergaser an zu passen. Genauso kannst du davon ausgehen, das du bei höheren Lufttemperaturen(im Sommer) das Gemisch etwas magererstellen mußt, da der Sauerstoffanteil in warmer Ansaugluft geringer ist.

    Aber selbst das Vergrößern des Brennraums(Kopfspalt) ist keine Garantie das dein Motor mit dem 20% Sprit klar kommt. Besonders bei Motoren mit seitlichem Auspuffauslass( wie er im DRX verwendet wird), kommt es oft zu Problemen mit Spritsorten die einen höheren Nitroanteil haben. Der Motor läuft dann oft einfach zu heiß, was man durch eine zu fette Gemischeinstellung zu kompensieren versucht. Das zu fette Gemisch sorgt dann aber dufür, das sich sehr viele Ablagerungen am Kolben und im Brennraum ansammeln, die letzlich sogar dazu führen das sich der Kolben in der Laufbuchse verklemmt. Merkt man auch daran, das sich der kalte Motor nur sehr schwer drehen lässt. Motoren mit einem Abgasauslass hinten sind wesendlich unempfindlicher für zu fette Gemischeinstellung, da sie unverbranntes Öl einfach besser über das Reso ausblasen können.

    Den Brennraum zu vergrößern, bedeutet auch das mehr Gemisch im Brennraum zünden kann, was automatisch auch ne höhere Motortemperatur erzeugt. Daher meine Empfehlung für deinen SeitenauslassMotor, es erstmal nur mit ner kälteren Kerze zu versuchen.
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2534
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 25.05.2012, 06:34    Titel:
    Der Sprung von 16% zu 20 % ist nicht so groß und ich denke das es ausreicht den Vergaser etwas anzupassen . Das wirst du aber erst beim fahren merken ,und behalte die Temperatur im Auge .
    Es wäre auch nicht das Schlechteste , wenn du dir eine 4er oder 5er Kerze zulegst ,um zu sehen womit dein Motor besser zurechkommt .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    margseirg
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 15.04.2008
    Beiträge: 111
    Wohnort: Schwanenstadt

    BeitragVerfasst am: 25.05.2012, 08:21    Titel:
    s.nase hat Folgendes geschrieben:

    Den Brennraum zu vergrößern, bedeutet auch das mehr Gemisch im Brennraum zünden kann, was automatisch auch ne höhere Motortemperatur erzeugt. Daher meine Empfehlung für deinen SeitenauslassMotor, es erstmal nur mit ner kälteren Kerze zu versuchen.

    Das ist leider eine irrtümliche Annahme. Der Unterschied liegt in der geringeren Verdichtung, die dem im erhöhten Nitroanteil innewohnenden Sauerstoff gerecht werden muß. Sonst wird der Motor überlastet und überhitzt.
    _________________
    Wenn ihm meine Genialität nicht allzeit beigestanden wäre, würde Gott jetzt alt ausschauen.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Verbrenner-Modelle » Vergasereinstellung an neuen Sprit anpassen » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge RB hat einen neuen Besitzer!!! Nahpets 4 03.10.2016, 12:53
    Keine neuen Beiträge Flux Blur 6s Reglertausch gegen neuen HPI ELC 6s Gerhard 0 13.09.2016, 07:28
    Keine neuen Beiträge suche neuen nitromotor für mein mbx7 gRoBI 1 03.07.2016, 20:38
    Keine neuen Beiträge welcher sprit für lrp z28? phil_91 2 02.08.2014, 15:02
    Keine neuen Beiträge Verbrenneungsmotor zu lange. Wie anpassen? mbx5t 2 12.04.2014, 21:09

    » offroad-CULT:  Impressum