RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

welcher 4wd kann es werden?

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » welcher 4wd kann es werden? » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    bennibushido
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 12.11.2013
    Beiträge: 180
    Wohnort: Loxstedt

    BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 11:05    Titel:
    Ja ich weiss was du meinst. Habe ich so verstanden. Das erste ist pivotballaufhängung. Keines meiner Auto hat das und ich hatte noch nie probleme damit. Und ich nehme sie auch hart rann. Sprünge und crashes usw. Nie was damit passiert.
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2148

    BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 13:49    Titel:
    Ob die Aufhängung so oder so ist, kann man auch verschmerzen; wichtig ist v.a. die allgemeine Qualität beim Kunstoff, und da gibts haushohe Unterschiede. Aber einfache Querlenker unten sind zurzeit eh nicht in Mode. Wie robust sind die Differentiale?

    Bei meinem LRP S8 TX habe ich letztens zum ersten Mal einen Querlenker oben geschrottet, weil ich Idiot gegen den Randstein gedonnert bin. Ansonsten das robusteste Modell was ich bisher hatte (neben Hobao). Die Materialqualität ist erste Sahne, über die Jahre hinweg.

    Sofern Kyosho bei den Diffs nachgebessert hat, dürfte die Qualität gut sein, ich hatte mal Querlenker vom Truggy verwurstet, die waren nicht kaputt zu bekommen. Früher waren mal 2-Spider (!!) Diffs aus Alu (!!) verbaut.

    Der Orange truggy basiert auf dem alten Hot Bodies Lightning, das Modell ist also ca. 10 Jahre alt. Auch diese Querlenker hatte ich mal verwurstet, fand die nicht so robust.
    Pivot Ball finde ich auch besser, meine sind mir einmal kaputt gegangen, was wenig ist (und dann hatte ich sie geklebt...).
    Die Achsschenkellenkung wollte ich nicht mehr, beim Mantis sind mir regelmäßig die Schrauben ausgerissen.

    Du kannst durchaus einen gepflegten gebrauchten Marken-Wagen nehmen. Der Truggy oder was auch immer ist dann vielleicht nicht mehr branntneu. Aber du profitierst von ner guten Geometrie, guter Materialqualität, Gute Dämpfer, robuste Diffs usw. Dann nimmst du einmal die Kiste aus einander, machst alles sauber, erneuerst ggf. die Lager, und nach dem Zusammenbau kennst du das Auto in und auswendig.

    Ich glaube nicht, dass die älteren Losis und Mugens diven sind und nix aushalten. Ein MBX5t oder 6T von Mugen dürfte was abkönnen und fährt sich garantiert gut. Zumindest der 5er war ein Panzer.

    Ich würde zu ELO greifen (no na...), da hast du halt zu Beginn höhere Investitionen für die Akkus.
    Nach oben
    bennibushido
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 12.11.2013
    Beiträge: 180
    Wohnort: Loxstedt

    BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 14:44    Titel:
    Kann ich so unterschreiben was du sagst. Losi ist auch sehr massiv grbaut an der lenkung. Da hab ich anderes gesehen.
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 480

    BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 16:09    Titel:
    Die Bilder sollen nur als Beispiel für den Aufbau dienen, nicht fürs Model ansich.


    Ja, gute Diffs usw. keine Frage, ist doch klar das man solche defekte überhaupt nicht will.


    Gutes Plastik bzw. Kunstoff ist wichtig... RPM machts vor.
    Aber was nützt mir der stabilste Kunstoff wenn bei nem Rempler die Spurstange ausreisst?
    klar, ist in 1minute repariert, aber ärgert trotzdem...


    aber mal ernsthaft:
    streichelt ihr eure Fahrzeuge nur oder dürfen die auch mal miteinander spielen?

    Wenn einer mit so nem Teil nen Randstein küsst ist klar, da geht der beste Basher mal kaputt...
    Aber wenn 2 zusammen "Spielen" oder mal grob aneinander geraten darf deswegen nicht gleich was kaputt gehen oder aushängen.

    aus diesem Grund fürs Bashen ausschliesslich eine Version mit anständigen Trägern.
    Auch solche haben wir schon ausgerissen... aber bei 5-6kg schweren Fahrzeugen in der Kiesgrube an 6S mit fetten Prolines darf sowas schon mal passieren.
    im vergleich dazu würde so ein "Racer" keine Runde am Stück mitfahren, ausser mit viel Abstand zu den Spielkameraden.



    Sigantur:
    https://www.youtube.com/watch?v=I06VfmOaLaw
    Nach oben
    bennibushido
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 12.11.2013
    Beiträge: 180
    Wohnort: Loxstedt

    BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 17:21    Titel:
    Und woher nimmst du dein wissen das ein racer so wie du ihn nennst keine chance hat? Ich habe einen nitro circus mit riesen louise reifen. Ähnlich proline. 2 losi wie gesagt und einen kyosho inferno st ve. Mein kollege den sabertooth und nen sc mit pivotball und nen 1/8 buggy. Bei keinem ist sowas je passiert. Und zum thema spurstange? Was hast du denn an der lenkung? Eine spurstange/gewindestange. Was hat nen mt4 zb am heck? Ne spurstange. Und wenn du denkst ich führe meine Autos im park aus dann guck meine videos an
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 480

    BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 18:21    Titel:
    ein bisschen drüber nachdenken und es ist eigentlich logisch... Wink

    ein Leichtgewicht wo die Konstruktion bei der oberen Halterung zu gunsten des Gewichts eingesparrt wurde ist nunmal keine Kampfsau.

    auf der anderen Seite ist ein Basher, wo man zugunsten der Stabilität eben etwas mehr Gewicht verbaut hat eben auch kein Racer.

    redest du jetzt ernsthaft vom HK Nitro Circus? sorry, aber den kannst du getrost in der Pfeiffe rauchen.
    Sowas ist ja wohl ein schlechter Chinesenwitz im LowBudgetbereich der 1/10er Spielzeugklasse.

    Schanzen und Springen ist keine Herausforderung... das können die Chinesen auch ohne weiteres.
    Den kann man im Park ausführen oder auf dem Spielplatz, aber nicht in der Kiesgrube wo sich noch andere Tummeln.
    ...da hängen sich mal 2 am Vorderrad ein und schon ist ne Zwangspause angesagt... sowas hat den Namen Basher nicht verdient.

    ein MT4 oder der E-MTA (oder auch ein E-Revo) haben hinten diese Spurstangen, ja, ist klar... donnert man dort rein kanns eine rausziehen... aber das sind auch offene, freiliegende Stellen. Darüber muss man gar nicht diskutieren.
    ...da gibts aber durchaus Modifikationen welche sowas erfolgreich verhindern.




    Wo bitte hast du videos? zeig mal her.
    Nach oben
    bennibushido
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 12.11.2013
    Beiträge: 180
    Wohnort: Loxstedt

    BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 18:43    Titel:
    1. du stellst Theoretische Vermutungen zu Autos auf die du nicht vermutlich nicht kennst. Wir fahren auch in Kiesgruben und Baggerkuhlen. Und ich sage es nochmal. Egal wie doll die Crashes waren es gab keine ausgerissenen Spurstangen.

    2. Der ### Händler ### Nitro Circus ist ein riesen 1/8. Ich habe ihn den ganzen Sommer gestestet. Die Karre ist Top und stellt nen Mt4 grössen mässig massiv in den Schatten. Ich war bashen mit nem mt4. Der Mt4 ging kaputter nach hause. Woher nimmst du die Meinung das der Schlecht ist?

    3. Ein "Racer" ist leichter ja. Dementsprechend knallt der auch mit weniger Gewicht in ein Hindernis

    Meine Losis und auch der Kyosho haben massive Querlenker und Spurstangen. Das passiert so schnell garnich. Und in einer Pivotball Aufhängung ist der Verschleiss durch die Kugel wesentlich grösser. Das sehe ich als Nachteil. Ich hatte Autos mit der Aufhängung.

    Guck das Video ganz durch
    https://www.youtube.com/watch?v=m4O94H0Wu9U
    Nach oben
    Knödel
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 08.02.2015
    Beiträge: 37
    Wohnort: Stuttgart

    BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 21:55    Titel:
    Was haltet ihr vom absima amt8?
    Nach oben
    bennibushido
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 12.11.2013
    Beiträge: 180
    Wohnort: Loxstedt

    BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 22:26    Titel:
    hhmm der ist in den Usa als Redcat Terremoto bekannt. Gibts ziemlich viele Berichte drüber. Soll ganz solide sein. Allerdings sehr teuer von Absima
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 480

    BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 22:34    Titel:
    1. und gleich kommt das Rumpelstilzchen angetanzt Laughing

    glaub was du willst. ich muss dich nicht überzeugen und du musst es mir nicht glauben.
    jedoch hält ein m5 oder m6 Gewinde eines Kugelkopfes nunmal einfach besser als ein M3 oder M4 Spurstangengewinde.

    ich will die von dir genannten Modelle ja auch nicht schlecht machen, die haben in dem ganzen Modellbaugetümmel einen berechtigten Platz. Es sind auch keine schlechten Modelle von dessen Kauf man abraten müsste.
    Ich glaub dir sofort das du damit deine Spass hattest.
    Auch der MT4 G3 hat schwachstellen und ja, er ist kleiner als der HK NC.
    so gemein... immer auf kleinen Wink

    Das Video ist schön und die Musik ist auch unterhaltsam.
    aber da legt sich ein grosser 1/8er Monstertruck mit wesentlich kleineren an.
    Logisch passiert da dem 1/8er nichts... ausser das die Karo danach in fetzen ist von den versiebten Landungen und den Wheelis.
    Mach mal ne GFK drauf, die hält wenigstens was aus. Nur hat so eine an die 500-600gr. Wink
    mit nem Kühler für den Motor wirds schon gehn.

    Nur lass mal zwei von den grossen nen parallelsprint hinlegen und schau zu was passiert wenn sich diese mit den Vorderrädern verfangen. Razz
    bei der Art Belastung macht sich die erwähnte Gewindedicke dann bemerkbar.
    Sprünge und so wie im Video sind nicht das Problem.

    zugegeben, auch mir hats die Kugel schon aus der Pfanne gerissen...
    aber da war ich froh das nicht mehr passiert ist... was mich doch immer wieder erstaunt, auch bei den "billigen".


    verschleiss?
    beim Bashen? also das bisschen Spurtreue ist da ja wohl egal Wink
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » welcher 4wd kann es werden? » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge arrma kraton 1:10 4s (ARA102690) - wer kann mir helfen? soundmaster 7 17.10.2019, 15:51
    Keine neuen Beiträge Kann ich einen Lipo als Antriebs Akku nehmen ? karofun1 1 26.06.2018, 18:38
    Keine neuen Beiträge Ein neuer soll her - nur welcher? Zimski 8 16.01.2018, 14:46
    Keine neuen Beiträge suche auto mit speed mit dem man ueberall fahren kann lackner07 7 11.10.2017, 11:29
    Keine neuen Beiträge 6S-LiPo ... wo kann man den bekommen? Stingray65 8 25.06.2017, 10:03

    » offroad-CULT:  Impressum