RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

3400KV vs. 4000KV

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » 3400KV vs. 4000KV » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    jollyjumper
    neu hier



    Anmeldedatum: 30.10.2015
    Beiträge: 3

    BeitragVerfasst am: 31.10.2015, 00:01    Titel: 3400KV vs. 4000KV
    Hallo,
    Möchte den Regler eines Traxxas Stampede VXL 4WD gezwungenermaßen erneuern.

    Der Standard VXL-3S hat sich, wie bei einigen anderen auch, nach der ersten Fahrt mit 3S-Lipos rauchend verabschiedet.

    Nun habe ich schon einige Einträge gelesen und bin derzeit beim Ezrun WP SC8.
    Diesen gibt es auch in einer Combo mit verschiedenen Motorenvarianten des Ezrun 3656 (3400KV oder 4000KV).

    Wer könnte mir den Unterschied zwischen den beiden Varianten (3400KV oder 4000KV) erklären?


    Als RC-Rookie kann ich nur vermuten.
    - 3400KV: weniger Drehzahl, mehr Drehmoment, langsamer, Temperaturverhalten?
    - 4000KV: mehr Drehzahl, weniger Drehmomet, schneller, Temperaturverhalten?

    Der Stampede ist grundsätzlich für meinen Sohn. Bei ihm geht es mehr um Spaß und Standhaftigkeit als um Speed.

    Könntet ihr eine Empfehlung abgeben?
    Wäre der Regler Hobbywing XERUN WP 120A auch eine sinnvolle Alternative? (http://www.manis-rcshop.at/HW81020350+-+HW-120A-V3-1-WP+Hobbywing+XERUN+WP+120A+V3-1+Schwarz,i22.htm)

    Wäre für Infos dankbar.

    LG JJ
    Nach oben
    diforce
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2009
    Beiträge: 369
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 31.10.2015, 08:59    Titel:
    Deine Vermutungen sind richtig. Ein baugleicher 3400-er hätte mehr Drehmoment und würde bei gleicher Übersetzung kühler bleiben.

    Die Temperatur hängt direkt mit der Übersetzung zusammen, zu lange Übersetzung würde bei beiden Motoren zur Überhitzung führen.

    Allerdings schreibst du was von 3S Akkus? ich würde mit keinem dieser Motoren 3S Akkus fahren.

    der WP SC8 Regler würde völlig ausreichen und ist dazu ja viel günstiger
    _________________
    Ansmann X8e (Team C T8e) /Trackstar 2350KV/ Trackstar SC120A/Absima ACS1614SG
    Mad Force (Semi-Scaler) /Turnigy 1000KV Outrunner
    Nach oben
    jollyjumper
    neu hier



    Anmeldedatum: 30.10.2015
    Beiträge: 3

    BeitragVerfasst am: 31.10.2015, 10:37    Titel: Motoren für 3S und Stampede?
    Hallo,
    danke für die Antwort.

    Welche Motoren könntest du für 3S-Betrieb empfehlen?

    Und warum würdest du die oben genannten dafür nicht verwenden?

    Möchte vermeiden, dass sofort nach dem Einbau des neuen Reglers auch der Motor flöten geht. Man sollte ja schon ein wenig fahren auch damit. Smile

    LG und danke
    JJ
    Nach oben
    diforce
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2009
    Beiträge: 369
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 31.10.2015, 12:33    Titel:
    Ich zitiere dich mal:
    "Bei ihm geht es mehr um Spaß und Standhaftigkeit als um Speed."
    Ein MT mit einem 3400KV Motor an 2S geht schon ziemlich gut, vor allem in Kinderhänden.
    3S wären eher was für Speedfahrten Rolling Eyes
    _________________
    Ansmann X8e (Team C T8e) /Trackstar 2350KV/ Trackstar SC120A/Absima ACS1614SG
    Mad Force (Semi-Scaler) /Turnigy 1000KV Outrunner
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 31.10.2015, 15:05    Titel:
    Ich fahr die 3400er Combo im Twin Hammers mit 2S, mit originalem Ritzel und HZ ist er etwas schneller als mit dem 15T Bürsti, und gute 35kmh sind in dem Ding schon knapp unbeherrschbar.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    jollyjumper
    neu hier



    Anmeldedatum: 30.10.2015
    Beiträge: 3

    BeitragVerfasst am: 02.11.2015, 12:48    Titel: Leistungsreduktion durch Fernsteuerung
    Hallo,
    da ich "leider" schon zwei nagelneue 3s-Lipos habe ist mein Plan nun folgender.

    Neuer Regler: Ezrun WP SC8
    Motor: Velineon 3500 (optional Ezrun 3656 3400KV)
    Akku: Zippy 5Ah - 30C

    Performance Limitierung via Funksender. Somit sollte zwar rein theoretisch die volle Leistung im Auto "verfügbar" sein aber durch den Sender wird nur ein Teil (z.B. 50%) abgerufen.

    Wäre an euren Meinungen dazu interessiert.

    LG und danke
    Gerald
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 02.11.2015, 13:42    Titel:
    Dann läuft er immer im Teillastbetrieb, das sorgt m.W. für höhere Temperaturen.
    Außer du ritzelst ihn runter, so das der Motor hochdrehen kann. Dann hast du aber auch mehr Drehmoment anstehen, das ist natürlich zum Beschleunigen gut, ob der Antriebsstrang das verträgt weiß ich nicht...
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » 3400KV vs. 4000KV » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Hobbywing Ezrun 1:8 150A Regler mit Ezrun 1:10 8,5 T 4000KV oeffi 9 22.03.2012, 22:18
    Keine neuen Beiträge Suche ESC für SC10 4x4 mit Tekin 550 5.5t (4000kv bei 2s) Stan 3 16.02.2012, 11:56

    » offroad-CULT:  Impressum