RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

ECX Torment 4x4 SCT

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » ECX Torment 4x4 SCT » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Pfosten
    neu hier



    Anmeldedatum: 19.08.2015
    Beiträge: 2

    BeitragVerfasst am: 23.08.2015, 21:31    Titel: ECX Torment 4x4 SCT
    Hallo Forumsmitglieder,
    Hallo RC-Fans,
    ich bin neu hier und auch blutiger Anfänger von RC- Cars.
    Ich habe einen ECX Torment 4x4 SCT RtR. Am Anfang lief das Auto sehr gut. Nach ca. 3 Akkuladungen hat sich der Motor verabschiedet. Wurde vom Händler getauscht. Nun sind die Lager im Radträger defekt. Gibt es hier besser als die originalen? Bauchen würde ich 10x15x4 und 6x12xT4.
    Desweitern würde ich gerne einen neuen Servo einbauen, denn ich glaube der Originale hat nicht die Kraft. Am Stand kann ich die Räder nicht wirklich schnell von Anschlag zu Anschlag drehen. Durch lesen hat sich der Servo Savöx SW0231MG herauskristallisiert. Was haltet ihr davon?

    Ich liebäugle auch mit einen Brushless Motor. Könnt ihr einen für diese Fahrzeug empfehlen? Bzw. was haltet ihr von diesen M1:10 Dynamite Tazer Brushless Set 3300kv waterproof?
    Sollt „nur“ fürs bashen sein.
    Gibt es auch bessere Stoßdämpfer (ja natürlich), welche kann man empfehlen?
    Sollte man noch was tauschen? Zahnräder aus Plastik gegen Metall?
    Fragen über Fragen, ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Florian
    Nach oben
    foexer
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 24.02.2014
    Beiträge: 245

    BeitragVerfasst am: 23.08.2015, 22:50    Titel:
    Hi

    Tauschen kann man meistens alles. Die Frage ist nur ob es auch etwas bringt. Es gibt sicher Qualitätskugellager ob diese nötig sind ist die andere Frage. Ich nehme immer die 0815 Kugellager, welche mein Händler immer auf Vorrat hat und bin damit zu frieden. Hier wirs du sicher in einem gut sortierten Fachgeschäft oder im NEtz fündig.

    Ob das Fahrzeug eine Brushlesscombo ertrgät kann ich dir nicht sagen. Die andere Frage ist: brauchst du Eine? Ist dir der Wagen zu langsam?

    Ich selbst machte mal den Fehler bei einem TT 01 Chassis eine Brushless Combo zu verbauen, den Rest aber aus Kostengründen im Originalzustand zu lassen. Das Resultat waren Defekte an jeder Ecke, da dass Fahrzeug einfach nicht mit der Power klar kam.

    Zu den Stossdämpfern: Was stimmt mit den Dämpfern nicht, dass du diese tauschen willst? Fals dir das Fahrverhalten an sich nicht gefällt, musst du am Setup arbeiten. Da bringt ein reiner Dämpferwechsel nicht viel. Fals die Dämpfer lecken, immerzu kaputt gehen oder sonstige Mängel aufweisen ist ein Tausch ev. Sinnvoll.

    Zum Lenkservo: Ist bestimmt ein guter Servo aber auch hier wieder die Frage nach dem Nutzen. Du sagst im Stand lenkt er nicht voll ein oder einfach langsam. Hier die Frage: wie sieht es bei der Fahrt aus? Wenn bei der Fahrt alles klappt ist doch i.o. Ich frage mich einfach wiso ein Fahrzeug im Stand lenken muss.
    Ich kennne leider das Fahrzeug nicht. Aber wenn das Fahrzeug ein Servosafer hat, welcher verstellbar ist, kanns du auch den Safer etwas strammer stellen. Dies solte eine kleine Besserung bringen.

    Was die Zahnräder angeht: Um welches handelt es sich genau? Wenn es das Hauptzahnrad ist, würde ich dieses in Plastik belassen. Dann kan dies nachgeben und es geht nur das Hauptzahnrad kaputt und nicht noch mehr.

    Ob man noch andere Sachen tauschen sollte kann ich dir auch nicht sagen. Dies musst du selber herausfinden. Am besten ist immer zuerst fahren und im Nachhinein aufrüsten/ausbessern.

    Gruess Michi
    _________________
    Die Lebenden

    Traxxas E- Revo Brushless, HPI Savage Flux HP, Xrax XB9e, Team C Torch E, Axial Yeti XL, Traxxas Slash 2WD (Skateparkbasher),
    Sakura XI, Arrma Kraton

    R.I.P
    Hpi Bullet ST Flux, Hpi Trophy Truggy Flux, Traxxas ERBE + Traxxas Slash 4x4 LCG, Tamiya TT-01 + DF-02, Kyosho Dnano
    Nach oben
    Pfosten
    neu hier



    Anmeldedatum: 19.08.2015
    Beiträge: 2

    BeitragVerfasst am: 24.08.2015, 20:51    Titel:
    Hallo,
    danke für die Antwort.
    • Kugellager: ich dachte nur es gibt bessere als die Originalen, weil diese waren nach ca. 1 h Fahrzeit defekt. Werde mal im Netzt schauen.
    • Brushless: der jetzige Motor wird sehr heiß und ein bisschen mehr Geschwindigkeit kann auch nicht schaden.
    • Lenkservo: Ich habe in den Foren gelesen, dass wenn sich die Räder im Stand nicht richtig lenken lassen, dann ist der Servo zu schwach. Deswegen habe ich mir gedacht ich baue einen anderen ein.
    • Stoßdämpfer: Bei der Landung habe ich immer das Gefühl, er schlägt ziemlich hart auf (bei einer 4-Rad-Landung). Habe die Federn auch schon mit den Distanzscheiben sehr vorgespannt und ist immer noch so.
    Mit freundlichen Grüßen
    Florian
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 440

    BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 00:48    Titel:
    Vielfach werden in RTR-Fahrzeuge ziemlich dürftige Kugellager verbaut, ein Ersatz macht daher, wenn es bei auch so zu sein scheint, durchaus Sinn und kostet nicht die Welt.

    Heiss werden die meisten Motoren - die Frage ist nur: wie heiss? Und ist der Regler denn auch BL-fähig?

    Für das Servo gilt das gleiche wie für die Kugellager. Kostet eben nur etwas mehr, Savöx ist da aber sicherlich nicht die schlechteste Wahl.

    Das Durchschlagen nach einem Sprung ist durchaus gewollt, denn so wird ein guter Teil der kinetischen Energie direkt vom Chassis an den Boden abgegeben. Anderenfalls müssten sonst Fahrwerk, Dämpfer und Chassis die gesamte Energie aufnehmen, was nicht selten in abgeplatzten Dämpferkappen, gebrochenen Dämpferbrücken oder einem gebrochenem Chassis endet. Erstmal also kein Grund, da was zu ändern.
    Nach oben
    farkas
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 11.06.2006
    Beiträge: 168

    BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 05:03    Titel:
    Das Vorspannen der Federn dient nur der Einstellung der
    Fahrzeughöhe und ändert nicht ! die Härte.
    Wenn dann brauchst du härtere Federn.....

    Allerdings,wie BeeBop schon schrieb,ist ein Durchschlagen
    auf die Chassisplatte durchaus gewollt und völlig normal.


    Gruss,Andi.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » ECX Torment 4x4 SCT » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge ECX Torment 1/10 mit Brushless-Set aufrüsten; gen. Fragen il BASHO 6 12.10.2012, 09:10

    » offroad-CULT:  Impressum