RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Losi 22 Kugel-Diff dauernd durch...Kegel-Diff?

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Losi 22 Kugel-Diff dauernd durch...Kegel-Diff? » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    greenapple433
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 02.11.2011
    Beiträge: 18
    Wohnort: Nürtingen

    BeitragVerfasst am: 10.03.2014, 18:32    Titel: Losi 22 Kugel-Diff dauernd durch...Kegel-Diff?
    Hey Leute,

    Folgendes Problem:
    Ich kann das Kugeldifferenzial meines 22 so sauber montieren, sorgfälltig einstellen und geduldig einfahren wie ich will aber nach 3 Akkus ist es trotzdem wieder durch und das geht mächtig auf die Nerven Evil or Very Mad

    Ich fahre auf einer Teppichstrecke, also hab ich da auch viel Grip. Um Wheelies zu vermeiden hab ich den Slipper sowieso schon auf der lockereren Seite und das Diff eher etwas fester.

    Habt Ihr mir eine Empfehlung zu einem besseren Differenzial? Anderer Hersteller, andere Kugeln, einen Tipp bei der Montage?
    Oder soll ich mir gleich das Kegeldifferenzial besorgen?

    Gruß Robin
    _________________
    Savage Flux
    Rc8t os v spec 21
    Mugen MBX6 Eco hobbywing 2200kv
    Asso T4.1 Ft 6.5t
    Slash 4x4 3s
    Losi 22 6.5t
    Asso B44.2 Xerun 120A V3.1 6.5t
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 10.03.2014, 18:39    Titel:
    Also ich fahre in meinem X2C das Standartkugeldiff und das läuft immer noch einwandfrei. (Seit ca. 130 Akkuladungen)

    Habe den Slipper so locker wie es nur geht und das Kugeldiff zieh ich bis es Fest ist (nicht zu fest denn nach fest kommt ja bekanntlich ab Wink ) und denn wieder ne 1/4 bis 1/2 Umdrehung zurück und habe bis jetzt nie Probleme gehabt.

    Zur Info ich baue mein Kugeldiff nach jedem Rennen oder normaler Fahrt (allerdings nur Teppich) aus entfette es komplett und fette es neu.
    Kostet zwar immer nen bissel Zeit (ca. 3-4h), aber das is mir den Aufwand wert um vorne mitzufahren Very Happy

    Hoffe konnte helfen
    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    sammy123
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 23.02.2009
    Beiträge: 647
    Wohnort: Kassel

    BeitragVerfasst am: 10.03.2014, 19:48    Titel:
    Einfach das originale Kegeldiff verbauen und es ist für sehr lange Zeit Ruhe. Das Problem ist die Dichtigkeit bei dem Diff. Mit einigen Mods und Fett gefüllt, funktionierts dann aber.
    Kugeldiffs sind schön und gut, aber einen Vorteil auf Kunstrasen kannst du dadurch nicht wirklich erzielen. Das Kegeldiff hält halt ewig! Wink
    _________________
    RC-Rally!
    Nach oben
    greenapple433
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 02.11.2011
    Beiträge: 18
    Wohnort: Nürtingen

    BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 00:05    Titel:
    @Phillip
    Ja ich denke auch, dass da nicht alle Kugeldiffs so rumzicken. Das von meinem T4 funktioniert ja auch schon seit ner Ewigkeit einwandfrei.
    Scheint wohl echt nur der 22 da so seine Macke zu haben, was sich bei anderen Fahrern die ich kenne auch schon oft gezeigt hat. Da hat sich dann ständig die kleine Mutter zum einstellen der Spannung gelockert und Zack ...futsch sind die Kugeln Confused
    Bei so viel Grip und Drehmoment mach ein Kegeldiff bestimmt eine bessere Figur

    @Sammy
    Von welchen Mods sprichst du da und wenn kein Differenzialöl, wie weiss ich wie dick das fett sein muss? Sowas wie Wiskositäten wären mir da noch unbekannt Shocked
    _________________
    Savage Flux
    Rc8t os v spec 21
    Mugen MBX6 Eco hobbywing 2200kv
    Asso T4.1 Ft 6.5t
    Slash 4x4 3s
    Losi 22 6.5t
    Asso B44.2 Xerun 120A V3.1 6.5t
    Nach oben
    sammy123
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 23.02.2009
    Beiträge: 647
    Wohnort: Kassel

    BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 13:54    Titel:
    Bei vielen Modellen sind die Kugeldiffs von Haus aus leider nicht haltbar. Die meisten rüsten bessere Kugeln, Lager und Muttern nach. Ist also kein Losi spezifisches Problem. Weiterhin muss so ein Diff eigentlich nach 15-20 Akkuladungen wieder frisch gebaut werden, damits rund läuft und auch die Performancevorteile bietet.

    Mein Kegeldiff: Die Outdrives dürfen nicht nach vorne oder hinten rutschen, deswegen muss mit extra Shimmscheiben gearbeitet werden. Dann kommt an die Ausgänge an die O-Ringe ordentlich Asso Green Slime dran, damit da nix mehr ausläuft. Gleiches gilt für die Schmierung innen. Befüllt habe ich bis jetzt einfach mit dem Losi Hi Pressure-Black Grease. Dieses besitzt natürlich nicht wie bei Diffölen Viskusitäten, aber läuft nach meinem Gefühl sehr angenehm und für die Speerwirkung für mich optimal. Zum Schluss wird die Plastikdichtung zusätzlich noch vorsichtig mit Plastidip zusätzlich bestrichen, damit dort nichts mehr rauskann.
    So funktioniert es bei mir ganz gut, ohne dass es an den Outdrives raussifft.
    _________________
    RC-Rally!
    Nach oben
    greenapple433
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 02.11.2011
    Beiträge: 18
    Wohnort: Nürtingen

    BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 16:16    Titel:
    Sind halt anstrengende Kammeraden diese Kugeldiffs 😏

    Na das klingt doch mal nach nem guten Schlachtplan! Welche Maße haben denn die Shimscheiben? Dann bestell ich da gleich welche mit 👍
    Vielen Dank, Sammy Smile

    Ja mit verschiedenen Ölen werd ich wohl einfach mal etwas rumprobieren müssen um das richtige Setup zu finden
    _________________
    Savage Flux
    Rc8t os v spec 21
    Mugen MBX6 Eco hobbywing 2200kv
    Asso T4.1 Ft 6.5t
    Slash 4x4 3s
    Losi 22 6.5t
    Asso B44.2 Xerun 120A V3.1 6.5t
    Nach oben
    sammy123
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 23.02.2009
    Beiträge: 647
    Wohnort: Kassel

    BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 21:00    Titel:
    uh...auswendig aus dem Kopf weiß ich das jetzt auch nicht. Hab sowas immer zuhause in den großen Teilekisten Wink

    Ansonsten würde ich so zwischen 1000er und 5000er Difföl probieren. Das fahren viele in Kegeldiffs im 2WD Buggy.
    _________________
    RC-Rally!
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Losi 22 Kugel-Diff dauernd durch...Kegel-Diff? » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Kyosho Inferno Neo Diff Upgrade Naotso 2 24.11.2017, 16:36
    Keine neuen Beiträge Losi TEN-SCTE 3.0 MastaP 0 24.06.2017, 14:01
    Keine neuen Beiträge Brushed E-Revo Motor brennt immer wieder durch MueKo 6 12.05.2017, 19:16
    Keine neuen Beiträge Losi Strike Setupempfehlung b.brain 3 05.05.2017, 20:03
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 17:31

    » offroad-CULT:  Impressum