RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Losi XXX-4 Restauration: Slipper Problem

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Losi XXX-4 Restauration: Slipper Problem » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    odog
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 26.11.2010
    Beiträge: 129
    Wohnort: 2544

    BeitragVerfasst am: 21.02.2018, 20:52    Titel: Losi XXX-4 Restauration: Slipper Problem
    Hallo,

    ich bin gerade dabei einen Losi XXX-4 zu restaurieren. Das Auto ist eigentlich gut in Schuss. Zerlegt, gereinigt und Teile ausgetauscht wo notwendig/möglich. Allerdings stehe ich beim Slipper vor einem Problem. Der rutscht nämlich nur durch. Grund dafür sind die vollkommen abgeschliffen "Slipper Puck's", also kleine Kunststoff "Stöpsel" die Losi anstatt Pads im Hauptzahnrad verbaut hat.
    Die Teile sind leider sehr schwer bis garnicht zu bekommen.

    Daher meine Frage an die Leute im Forum ob die jemand auf der Drehbank aus Kunststoff (Delrin oder etwas anderes??), gegen kleines Entgelt herstellen könnte?

    Alternativ würde mir nur noch das Aufkleben von Pads einfallen.

    LG Thomas
    _________________
    www.nitro-freaks.com
    Nach oben
    TheHavoc
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 17.08.2009
    Beiträge: 690
    Wohnort: Gelsenkirchen / Ruhrpott

    BeitragVerfasst am: 22.02.2018, 16:50    Titel:
    Hiho, Delrin/POM könnte von der Materialauswahl gut passen, mglw. auch Teflon, mach doch mal bitte Fotos von den Dingern (auch wenn sie recht klein sind) und messe die mal durch (Durchmesser, Länge) - evtl. kann ich da was deichseln.
    _________________
    Himoto Mega MT10; LRP S10; 2x Kyosho TwinForce
    Projekte: TT ST-1 goes Brushless Heckschleuder; Carson KoD goes 1:8er SC
    Nach oben
    odog
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 26.11.2010
    Beiträge: 129
    Wohnort: 2544

    BeitragVerfasst am: 23.02.2018, 09:50    Titel:
    Hallo,

    Die "Pucks" sind im Durchmesser 5,5mm (Bohrung im Zahnrad ~5,6mm). Wobei der Durchmesser nicht so wichtig ist. Bei einem 6mm Rundstab würde ich einfach das Zahnrad aufbohren.
    Material könnte wirklich Teflon sein. Die Länge sollte zwischen 3,5mm und 4mm sein. Zum Testen habe ich 4mm lange Stücke aus Spritschlauch geschnitten. Damit konnte ich die Slippermutter gerade noch ansetzen.

    So sehen die abgefahrenen Slipper Pucks derzeit aus (Länge ~2,5mm).



    LG Thomas[/img]
    _________________
    www.nitro-freaks.com
    Nach oben
    odog
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 26.11.2010
    Beiträge: 129
    Wohnort: 2544

    BeitragVerfasst am: 23.02.2018, 09:57    Titel:
    Btw: Fällt jemandem ein Modell wo der Slipper ähnlich aufgebaut ist? Ich seh das ehrlich gesagt zum ersten Mal in der Form.

    LG Thomas
    _________________
    www.nitro-freaks.com
    Nach oben
    FlyingGekko
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 01.06.2003
    Beiträge: 4515
    Wohnort: Linz/ Urfahr

    BeitragVerfasst am: 23.02.2018, 18:55    Titel:
    Diese Slipper-Konstruktion ist der Tatsache geschuldet, dass der XXX-4 vom XXX-s (Flachbahner) abgeleitet wurde. Folglich gab es kaum Platz für den Slipper.

    Allerdings: Funktionieren tut das Teil ohnehin kaum (als Traktionskontrolle taugt er nicht, weil er schnell überhitzt und keine Trennung zwischen Vorder und Hinterachse vorsieht; und als Schutz für den Antriebsstrang ist er nicht notwendig, da dieser beim XXX-4 extrem robust ist), weswegen viele einfach die starre Version vom XXX-s genutzt haben. Allernativ kannst du die Metallplatten ordentlichen reinigen bzw. aufrauen (die Oberfläche "verglast" ja gerne) und den Slipper einfach "zuschrauben".

    mfg

    Stephan
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Losi XXX-4 Restauration: Slipper Problem » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Losi TEN-SCTE 3.0 MastaP 0 24.06.2017, 15:01
    Keine neuen Beiträge Problem mit Hauptzahnrad beim Stampede 2wd Wicked88 2 12.05.2017, 22:02
    Keine neuen Beiträge Losi Strike Setupempfehlung b.brain 3 05.05.2017, 21:03
    Keine neuen Beiträge problem mit hobbywing quicrun 150a regler soundmaster 5 29.03.2017, 17:26
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 18:31

    » offroad-CULT:  Impressum