RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

ThunderTiger RC18T2 Brushless RTR für den Einstieg?

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » ThunderTiger RC18T2 Brushless RTR für den Einstieg? » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Balkan-RC-Fun
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 17.08.2015
    Beiträge: 13

    BeitragVerfasst am: 17.08.2015, 11:44    Titel: ThunderTiger RC18T2 Brushless RTR für den Einstieg?
    Hallo zusammen.

    nach dem ich bei einem bekannten seinen Losi SCTE 1/24 in Action gesehen habe, wollte ich ebenfalls in dieses Hobby einsteigen. Der Losi hat mir von der Optik so gar nicht zugesagt und so bin ich nach etwas suchen über den RC18T2 Brushless RTR gestolpert welcher mir optisch gut gefällt.

    Jetzt meine Frage, kennt das Model jemand von euch? Irgendwo hatte ich gelesen das Riemen für den 4WD nicht so optimal sein sollen. Oder was gibt es denn an Alternativen? 1/16 - 1/18 wäre schön damit ich auf unserem Parkplatz ein wenig heizen kann und ein paar Sprünge sollte es auch aushalten können.

    Brushless und 2,4Ghz wäre mir wichtig und am besten einen Truggy. Das Budget liegt bei 200€.

    Danke

    Wolf
    Nach oben
    Wu134
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 25.07.2012
    Beiträge: 98
    Wohnort: Ulm

    BeitragVerfasst am: 17.08.2015, 13:43    Titel:
    Hallo,

    prinzipiell ist es so, dass du für unter 200 € nichts wirklich Gutes erwarten kannst. Preislich sind zuviele Kompromisse notwendig. Zudem solltest du berücksichtigen, dass du mehr als einen Akku möchtest (und brauchst) und ein brauchbares Ladegerät dazu. Der beiliegende Akku hält nur sehr kurz und das Ladegerät braucht einige Stunden, um den Akku zu füllen. Für ein Brushless-System empfehlen sich LiPos generell.

    Der Riemenantrieb beim RC18T2 sieht ziemlich gekapselt aus, da erwarte ich keine großen Probleme. Man sollte aber regelmäßig die Riemen und Zahnräder reinigen, denn sich zwischen den Zähnen festsetzender Dreck strapaziert den Riemen überdurchschnittlich.

    Für 200 € und ein Truggy Richtung 1:18 würd sich doch der Losi Mini Eight-T empfehlen. Aber da kämen noch Kosten für einen 2. Akku und Ladegerät dazu. Oder die LRP Maverick Ion, da gibts eine neue Serie. Aber leider nicht Brushless. Die liegen bei ca. 150 €, da bleibt noch finanzieller Spielraum.

    Möchtest du eigentlich öfters mit deinem Bekannten fahren? Es macht am meisten Spaß, wenn man gleichwertige Fahrzeuge hat. Es wäre auch kein Fehler, mal zu schauen ob du Modellbauläden in der Nähe hast und welches Sortiment die führen. Macht manches doch einfacher als immer nur im Internet zu bestellen.

    Gruß
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 709

    BeitragVerfasst am: 17.08.2015, 20:23    Titel:
    Also vorweg, ein Budget von 200,-€ finde ich schon arg wenig, wenn du erst neu einsteigen willst. Lader, Akkus, evtl passendes Werkzeug muss ja auch angeschafft werden.
    Zum RC18 kann ich selbst nichts sagen, da ich den selbst noch nicht hatte. Allerdings bin ich bisher mit den anderen Modellen von Asso sehr gut gefahren. Sind alles sehr zuverlässige Wagen und Teilenotstand habe ich bei Asso noch nicht erlebt (Habe momentan einen B44.2, B4.1, T4.1, SC10 da. SC8e, Rival und MTA-4 bzw MGT hatte ich schon). Aber wie gesagt, beim kleinen 18er habe ich keine Erfahrung.

    Einen kleinen 1/16er Revo nannte ich mal mein Eigen. Immer wieder Probleme an den Diffs, fummelige Dämpfer, schlecht einzustellendes Fahrwerk, und im allgemeinen kleine Elektronik (Motor und Servo in kleiner Bauweise) haben mir dann irgendwann den Spaß an dem Auto genommen. War mir für draussen einfach zu klein.

    Onroad hatte ich lange Zeit einen XRAY M18 Pro Lipo. Ein sehr schnelles zackig zu fahrendes Ding. Aber sehr auf perfekt vorbereitete Reifen angewiesen. Sehr flottes Lenkservo und präzise Funke Pflicht.

    Mein Fazit, alles kleiner als 1/10 kann Spaß machen, ist aber meißt etwas zappelig, fordernd, fummelig zu schrauben und wird auf Dauer anstrengend. Massstab 1/10 ist hier viel freundlicher wie ich finde. Um bei deiner Optik zu bleiben: Associated T4.2 RS (Teilenummer 7039) wäre evtl was, liegt aber über dem Budget. Preislich voll im Rahmen und qualitativ sehr gut ist der Thunder Tiger Phoenix XB Brushless (TT-6571-F272). Das Modell ist schon älter und baut auf dem Associated B3 Chassis auf. ICh habe davon noch die Buggy Version hier stehen, den fahren immer die Kids. Für den Anfang zum Parkplatz heizen und auch Offroaderfahrung sammeln ein sehr schönes Auto. UNd für knapp 140,-€ auch preislich im Rahmen. Plane noch 2 Akkus mit ein (2s Hardcase ab 5000mah) und einen Einsteigerlader wie zB den Yuki Karate.

    Zum Thema Modellbauhändler. Ich kaufe lieber online bei guten Händlern als beim Händler um die Ecke, der nur 3 Tage die Woche auf hat, mir nur seinen Schrott andrehen will und Teile womöglich auch erst noch bestellen muss. Auch hinter Onlinehändlern stehen kompetente und freundliche Leute.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » ThunderTiger RC18T2 Brushless RTR für den Einstieg? » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 20:02
    Keine neuen Beiträge Tamiya TA03R brushless Umbau bandizz 0 12.03.2017, 18:52
    Keine neuen Beiträge FG Leopard Brushless othello 45 02.10.2016, 12:57
    Keine neuen Beiträge Monstertronic Brushless Regler mit Failsafe Problem Mad Beast BL 6 27.09.2016, 19:37
    Keine neuen Beiträge Brushless Motor stottert im Leerlauf ohne Last Mad Beast BL 5 14.09.2016, 19:13

    » offroad-CULT:  Impressum