RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Agama A8-T

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Verbrenner-Modelle » Agama A8-T » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Freind
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 22.10.2009
    Beiträge: 549
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 22.05.2013, 22:23    Titel: Agama A8-T
    Hallo,
    auf der Suche nach was Neuem, nicht alltäglichen, bin ich über diesem hier gestolpert:


    Was auffällt ist die 4mm 7075T6 Bodenplatte, die recht schmal daherkommt,
    der Rest hingegen eher Mainstream.
    Die Karo scheint einen Frontalaufprall erster Güte hinter sich zu haben, wenn man die so ansieht..
    Im Netz geistern paar (deutschsprachige) Diarys über den Truggy, auch gute Fotothreads/Bauberichte, die leider wenig Aussagekräftig in Bezug auf
    Ersatzteilebeschaffung, Support, Fahrverhalten oder Nehmerqualität sind.
    Fährt hier jemand dieses Gerät?

    Gruß, Freind
    _________________
    1:8 Kyosho Dash, geschraubt 1976, 21 Enya\
    1:8 FS-Desert Truck BL|
    1:8 GV Leopard, SH 21.XB Pro\
    Wettbewerb; TeamC T8te/T8t, SH 21.XB Pro.\
    TeamC T8/Picco 21 5TR░▒▓█▀▄▀▄▀▄▀▄
    Nach oben
    Barracuda
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 26.05.2006
    Beiträge: 459

    BeitragVerfasst am: 23.05.2013, 18:25    Titel:
    Ich habe meinen A8T seit Ende September..3 Tage vor dem Hallenrennen in LEipzig haben wir unsere Tüten bekommen..noch ohne Bauanleitung und Karton. Seit dem habe ich damit 3 Rennen gemacht und einiges Antraining und hatte bisher keinen Schaden..einmal ausgefallen wegen Schrauberfehler.
    Von der Haltbarkeit ist der Truggy TOP. Besser als z.b. Losi und Mugen mit den ewigen Diffproblemen ( Losi HA und Mugen VA) die ich beide davor fuhr.
    Es macht Spass den zu fahren. Vom Fahren geht es eher richtung Losi.
    Support sollte in D gut sein. z.b. MD Modellsport hat die Teile vorrätig.
    Zur Not wenn alle Händlerstricke reissen, kann man direkt bei Buggysport-Racing.de bestellen, der der Importeur von Agama in D ist.
    NAchdem ich vom Mugen umgestiegen bin habe ich den Truck so einigen LEuten in die Hand gedrückt und jeder war begeistert.
    Ein riesen Vorteil hat der noch..man bemerkt setup Veränderungen. Beim Mugen habe ich wenig rumgespielt, weil man oft kaum einen Unterschied merkte...der Agama belohnt die Setup Bemühungen auch mit einer Reaktion
    _________________
    Greetz Sven
    Nach oben
    drakendd
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 27.11.2012
    Beiträge: 153
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 23.05.2013, 20:27    Titel:
    Klasse review von barracuda sven, besonders wenn man den sponsor in der signatur sieht:D
    _________________
    LRP S10 Blast TX - Brushless 4000kv - 6000mAh 2S2P 7.4v 25C
    HPI Savage 2x Blur+Tork
    Nach oben
    Freind
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 22.10.2009
    Beiträge: 549
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 23.05.2013, 22:07    Titel:
    Klingt ja ganz nett.

    Was mir auch positiv auffällt ist das 4mm Chassis, welches sauber gefräst zu sein scheint.
    Bin allerdings am überlegen, ob ich nicht doch den Team-C/Absima T8t nehme, da ich den T8te den Meinen nenne und Ersatzteile leichter verfügbar wären.
    Vom Preis her haben sich wohl alle Fraktionen in der Liga gleichgeschaltet, um die 420€ ist der Einstand für ein Kit.

    Verwindet sich der Wagen angesichts der unkonventionellen, fast rechteckig geschnittener Bodenplatte nicht (zu stark) um die Längsachse?
    Sind die Outdrives an der Diffbox nur weiß lackiert oder befinden sich etwa Elastomer in denen?

    Da etwa 3 neue Motoren zwischen 21&28cui in meinem Schrank rumlungern, sehe ich mindestens einen davon in einem Agama singen.

    Nicht soo wichtig, aber liegen im Kit jetzt die Mudguards? Spiel in der Lenkung/Kugelköpfe bzw. Pfannen ebenfalls kein Problem?

    Wenn dem nicht so ist, würde mir die Qual der Wahl zwischen Absima&Agama leichter fallen, zudem der Agama ein reiner Verbrenner ist.
    _________________
    1:8 Kyosho Dash, geschraubt 1976, 21 Enya\
    1:8 FS-Desert Truck BL|
    1:8 GV Leopard, SH 21.XB Pro\
    Wettbewerb; TeamC T8te/T8t, SH 21.XB Pro.\
    TeamC T8/Picco 21 5TR░▒▓█▀▄▀▄▀▄▀▄
    Nach oben
    Barracuda
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 26.05.2006
    Beiträge: 459

    BeitragVerfasst am: 24.05.2013, 19:08    Titel:
    auch wenn mich BSR unterstützt bekomme ich nichts geschenkt...
    Bin lange zeit Mugen und Losi gefahren trotz BSR Sponsoring..

    Also...bisher ist die Chassisplatte gerade..aber die Outdoorsaison fängt gerade erst an. und Flex bedeutet ja Grip.
    Outdrives...also ...die Difflager sitzen in grauen Plasikträgern..die haben eine Dichting und sitzen in Diffhousing..also Dreck kommt da nicht rein..zudem sind auf den Trägern noch Dichtlippen..die gibt es mittlerweile in verschiedenen Farben..nett anzusehen aber leider verliere ich die immer nach einem Kompressoreinsatz..sind halt nur Silikon..
    Vom MAterial her ist alles Top..das Plaste ist Zäh aber manchmal etwas zu weich..also Mitteldiff mit bedacht festziehen..Die Pins laufen durch das schräg laufende CVD Mittediff zur VA wie beim Losi schnell ein..
    die Kugelpfannen sind gut..Spiel gibt es leider in der LEnkung..der Ackermann hat Buchsen, die jedoch fix ausschlagen..Abhilfe schafft der Ackermann von Answer-RC für den Losi..dann hat man da Kugellager und Ruhe. Zu schwach dimensioniert sind leider die Bremsscheiben..ICh weiss gerade nich ob da schon eine Serienänderung ist..ich habe bei mir die Losi-Bremsscheiben aus dem 2.0 T eingebaut...die drehen nicht rund. alternativ gibt es derzeit eine Ferodo/Stahl Bremse..

    Mudguards für die hinteren Querlenker gibt es leider nicht.

    Vorteile hat der Truggy in der Beschleunigung..liegt wohl an der inneren übersetzung das ich über die Sprünge besser rüber komme als mit dem Mugen..nachteil ist das das Heck tendenziell etwas lose ist..
    MAn fährt mit kaum gesperten Diffs..
    Wenn du schonmal Losi gefahren bist, und die Fahrweise gefiel dir, dann ist der Agama das richtige für dich..ich würde ich als Losi 3.0 mit metrischen Schrauben bezeichnen...mit besseren ET Preisen als Losi
    _________________
    Greetz Sven
    Nach oben
    Freind
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 22.10.2009
    Beiträge: 549
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 11.06.2013, 15:24    Titel:
    Okay, danke erst einmal für die Infos. (wenn auch verspätet)

    Inwiefern ist Flexing gut für die Fahrzeugbalance? Für die Achsverschränkung sehe ich gewisse Indizien, die für das Flexen sprechen.
    Ansonsten stellt sich die Frage, weshalb das Chassis möglichst Verwindung steif konstruiert wird. Die Diffboxen werden dazu immer schmaler, und was sehr komisch ist; Vorspurblöcke werden fast Ausnahmslos aus Alu verbaut,
    möglichst CNC-gefräst wegen der Optik.
    (Selbst im Reely Leopard liegen Vorspurblöcke von 0-3,5 Grad bei, aus bewährten, flexiblen Faserverstärkten Nylon)

    Ackermänner werden immer kleiner und die Lagerung ist bei vielen genau so beschissen, wie du oben erwähnt hast.
    Agama und Absima/Team-C ganz vorne, als ob kein Platz für Nadel oder Kugellager vorhanden ist. O,Donnel hatte das -zumindest bei den Truggys- ebenfalls. Trotz der 1:10er Buggy-Bauweise sollte es möglich sein, eine haltbare und spielfreie Lenkung zu realisieren, zumal es vor 20 Jahren bereits möglich war..

    Heuer funktioniert -wie beim Team-C T8t(e)- nicht mal der Servosafer zufriedenstellend! Und die Bodenbleche werden sukzessive länger und schmaler, aber bei anhaltend 3-4mm Stärke.
    Nur logisch, das ein Truggy bei einer misslungenen Landung hinten einknickt. Ob 7075 oder 6061 Alu.
    Wobei hier das Flexen des Chassis essentiell wichtig ist, wie Slo-Mo Videoaufnahmen immer wieder beweisen.
    Nebenbei; die Bohrungen für die Mudguards sind immerhin vorhanden, die passend zurecht zu schnippeln ist leicht. Agama sollte trotzdem so ein Pfennigobjekt spendieren. Oder wenigstens als Rohling beilegen,
    nicht wenige Mudguards sind hirnrissig designt. Zu kurz, zu schmal usw.
    _________________
    1:8 Kyosho Dash, geschraubt 1976, 21 Enya\
    1:8 FS-Desert Truck BL|
    1:8 GV Leopard, SH 21.XB Pro\
    Wettbewerb; TeamC T8te/T8t, SH 21.XB Pro.\
    TeamC T8/Picco 21 5TR░▒▓█▀▄▀▄▀▄▀▄
    Nach oben
    Barracuda
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 26.05.2006
    Beiträge: 459

    BeitragVerfasst am: 13.06.2013, 18:38    Titel:
    Nicht Fahrzeugbalance, sondern Grip weil dann alles fixer auf unebenheiten reagiert..als ich mit den Truggies anfing (HB Lighning Pro-R) und danach den Xray war noc die Devise alles möglichst starr bauen..also Chassisstreben waren dann auch gerne aus Alu..funktionierte klasse bei glatten strecke weil das Car präziser war..aber war die Strecke ausgefahren war ein flexendes Chassis von Vorteil.
    Anyway..es funktioniert ohne das das Chassis verbiegt.
    Das die Truggies immer länger werden..."lang läuft lang" heisst es..zudem wandert der Schwerpunkt nach vorne und dadurch verbessert sich die Lenkung.
    Mudguards kann man sich fix aus einem alten Spritkanister basteln.

    Die erwähnten Blöcke sind meist aus Alu und dann aber kunstoffbuchsen drin..
    _________________
    Greetz Sven
    Nach oben
    Freind
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 22.10.2009
    Beiträge: 549
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 26.06.2013, 20:48    Titel:
    Okay,
    habe jetzt den Agama mit dem Absima (TeamC T8te) verglichen, den Bl-Truggy dabei so weit wie möglich an den Verbrenner angepasst.
    Also Bremsbalance, Reglerverhalten möglichst neutral gegen den im Agama verbauten OS 28 xz Nitroantrieb.
    Viel breiter ist das TeamC Chassis übrigens nicht, auch sonst finden sich keine prägnanten Unterschiede..
    Auf der Bahn (Rccc Bremen) haben wir zu dritt versucht, wirklich konkrete Unterschiede zwischen den beiden Wagen heraus zu finden;
    Beide Truggys waren gleichermaßen bestückt mit folgenen Komponenten:
    Servo: Power HD 1209th* [übrigens sehr gut] Reifen: Vtec Harakiri S. Dämpfer, Ackermann Spur, Sturz usw. angeglichen.
    *jeweils an Gas und Bremse, bzw. Regler.
    Fazit -wenn überhaupt bei Nitro und Elo- war eine Patt-Situation. Jeder von uns sah mal den Agama agiler, dann den TeamC, der scheinbar einen Hauch besser aus der Kurve beschleunigte, der Agama wiederum den stabileren Geradeauslauf zeigte. Und umgekehrt..

    Das Material scheint heuer so ausgewogen, das der Fahrer den Unterschied in die Waagschale legt.
    _________________
    1:8 Kyosho Dash, geschraubt 1976, 21 Enya\
    1:8 FS-Desert Truck BL|
    1:8 GV Leopard, SH 21.XB Pro\
    Wettbewerb; TeamC T8te/T8t, SH 21.XB Pro.\
    TeamC T8/Picco 21 5TR░▒▓█▀▄▀▄▀▄▀▄
    Nach oben
    jonnblaze
    neu hier



    Anmeldedatum: 01.08.2013
    Beiträge: 1
    Wohnort: tronto

    BeitragVerfasst am: 01.08.2013, 09:39    Titel:
    Da etwa 3 neue Motoren zwischen 21&28cui in meinem Schrank rumlungern, sehe ich mindestens einen davon in einem Agama singen.
    Nicht soo wichtig, aber liegen im Kit jetzt die Mudguards? Spiel in der Lenkung/Kugelköpfe bzw. Pfannen ebenfalls kein Problem?
    _________________
    leather4sure.biz
    Nach oben
    Freind
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 22.10.2009
    Beiträge: 549
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 16.11.2013, 23:39    Titel:
    jonnblaze hat Folgendes geschrieben:
    Da etwa 3 neue Motoren zwischen 21&28cui in meinem Schrank rumlungern, sehe ich mindestens einen davon in einem Agama singen.
    Nicht soo wichtig, aber liegen im Kit jetzt die Mudguards? Spiel in der Lenkung/Kugelköpfe bzw. Pfannen ebenfalls kein Problem?


    Question
    _________________
    1:8 Kyosho Dash, geschraubt 1976, 21 Enya\
    1:8 FS-Desert Truck BL|
    1:8 GV Leopard, SH 21.XB Pro\
    Wettbewerb; TeamC T8te/T8t, SH 21.XB Pro.\
    TeamC T8/Picco 21 5TR░▒▓█▀▄▀▄▀▄▀▄
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Verbrenner-Modelle » Agama A8-T » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge agama a8 brushless an 7.4 volt mihaelbencek 13 30.10.2011, 19:07
    Keine neuen Beiträge Agama A8 Evo BL mihaelbencek 10 16.10.2010, 17:16

    » offroad-CULT:  Impressum