RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Autofrage

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Offtopic - Plauderecke » Autofrage » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 23.01.2014, 14:36    Titel: Autofrage
    Hallo,
    ich habe gegebenenfalls Aussicht auf einen Firmenwagen. Bis dato wollte/musste ich keinen Firmenwagen fahren, bzw. nur kurz mal einen Passat, der war ganz ok, mit dem Charme einer Tiefkühltruhe. Aktuell haben wir Poolwagen, ein relativ aktueller Golf und 3er BMW kombi.
    Zur Auswahl stünde dann wohl entweder A4 oder Passat, auch zur privaten Verwendung.
    Bisher wollte ich immer meine eigene Karre behalten, der 13 Jahre alte C-Klasse Kombi färht sich (bis auf gewisse Probs) gut, der V6 schnurrt.
    Auch wenn die Kiste alt und etwas runter ist; in Sachen Fahrwerk (Sportfahrwerk) brauch sich der alte Benz nicht vor aktuellen Autos verstecken. Bzw. liegt der auf der Autobahn wesentlich besser als unsere Pool-Autos, bzw. das Fahrwerk spricht besser an als beim Golf, liegt satter als der bmw kombi. Da Türen und boden gedämmt wurde, klingt die alte Kennwoo-Anlage ziemlich gut.

    So, meine Frage: abgesehen davon, dass A4 und Passat unterschiedliche Kategorien sind, und im A4 kein Platz is, welches Auto is "besser"?
    Wichtig ist mir Haptik, ein gutes Fahrwerk, Motorisierung ist noch unklar, ob ich ne HiFi-Option habe ebenso. Ich weiß ehrlich gesagt nich mal, obs aktuelle Autos sein werden, kenne mich damit null aus.

    vg
    flo
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 23.01.2014, 15:42    Titel:
    Die Frage wird Dir wohl keiner beantworten können. Beide haben ihre Vorteile.

    Viel wichtiger wäre die Frage, ob Du Dir über die steuerlichen Konsequenzen bewusst bist. Ganz umsonst ist der Firmenwagen nämlich nicht. Das ist der Grund, weshalb ihr den Poolwagen habt. Den kann man nämlich ohne geldwerten Vorteil fahren. Smile
    Bei einem Listenpreis(!) von 40.000 werden Dir jeden Monat 400 Euro auf´s Brutto draufgeschlagen, die vom Netto wieder abgezogen werden. Du versteuerst also 400 Euro zu deinem individuellen Höchstsatz. Pi mal Daumen hast Du dann 200 Euro weniger in der Tasche. Du musst zusätzlich 0,03 % pro km Entfernung zur Arbeit als geldwerten Vorteil versteuern. Macht bei 30km pro Tag ca. noch mal 200 Euro auf´s Brutto, also ca. 100 weniger Netto.
    Meist kommen solche Angebote, weil man gerade in der Firma einen Gehaltssprung vor sich hat. Angenommen, Du würdest 500 Euro brutto mehr bekommen können, kostet Dich der Firmenwagen ca. 550 Euro netto im Monat!
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2531
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 23.01.2014, 16:57    Titel:
    Ja. ist keine schöne Sache , mit dem Geldwertenvorteil .
    Und die Berechnung bezieht sich immer auf den Neupreis des Wagens , egal wie alt er ist , oder ob du ihn schon 5 Jahre fährst .
    Sollte man wirklich überlegen ob sich das ganze lohnt .
    Für das Geld , fährst du einen guten Gebrauchten , selbst über Finanzierung besser Laughing .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 23.01.2014, 17:08    Titel:
    bis dato bin ich deswegen mit meiner Karre billiger gefahren. ich hab mir das mal mit dem bmw vorrechnen lassen.
    Zukünftig wird das nicht mehr anders gehen.

    Die Frage ist, wie neu ist die Kiste, und wat kostet die neu. wenn nagelneu, evtl. eine Option. Ansonsten fährt ein alter wagen vielleicht sogar besser...
    Ein Passat ist ein teures und gutes Auto, keine Frage. aber ich war noch nie ein VAG fanboy...

    wie fahren sich zurzeit die Autos vom VAG?
    Bin letztens mit dem nigelnagelneuen golf vonner Kollegin mitgefahren, nicht schlecht muss man gestehen. ich war überrascht, gute Haptik, komfort ok, und immerhin platz. Die Autos werden immer kleiner innen.
    da ist mein /8 im Vergleich ein Lieferwagen, vom Raumangebot Wink
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 23.01.2014, 21:10    Titel:
    Die kommen beide aus dem gleichen Konzern. Da gibt es nichts, was schlecht an beiden Marken wäre. Das kann man sich heute nicht mehr leisten.
    Ich würde den A4 Avant nehmen.
    Kommt aber alles auf Dein Budget an. Wenn Du 40k nicht überschreiten darfst, wird das allerdings knapp. Den 150PS-Motor würde ich als unterste Grenze ansetzen. Darunter ärgert man sich nur rum. Dann lieber den etwas günstigeren Passat Avant nehmen. Dann hast Du etwas mehr Luft für Extras.

    Du freust Dich wahrscheinlich schon drauf, aber lass Dich da nicht übervorteilen. Alle beneiden einen um einen Firmenwagen, aber überlege Dir das gut. Der Vorteil ist nur, dass man alle drei Jahre ein neues Auto bekommt. Finanziell lohnt sich das nicht so sehr, wie Außenstehende sich das vorstellen.
    Und achte darauf, dass Deine Partnerin den auch fahren darf. Und es lohnt sowieso nur, wenn Du Deinen Privatwagen abmeldest oder gar verkaufst. Und alle Kosten muss natürlich die Firma übernehmen incl. Reifen.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    CSI
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 02.01.2013
    Beiträge: 32
    Wohnort: Darmstadt

    BeitragVerfasst am: 23.01.2014, 21:36    Titel:
    Man, man, man, dass nenne ich mal wirklich "jammern" auf hohem Niveau!

    Zeig mir mal bitte, anhand Deiner Angaben, wie man als normal Sterblicher einen PKW in der genannten Kategorie für 200€ im Monat bewegen, versichern, reparieren und unterhalten kann.

    Also wer die Möglichkeit hat solch ein Angebot wahr zu nehmen und es nicht tut, dem ist nicht zu helfen.

    Very Happy
    Nach oben
    Men_TOS
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 14.09.2008
    Beiträge: 1184

    BeitragVerfasst am: 23.01.2014, 21:46    Titel:
    Dann nimm doch lieber einen kleinen sportlichen und behalte den schönen alten Wink
    _________________
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 23.01.2014, 22:02    Titel:
    CSI hat Folgendes geschrieben:
    Also wer die Möglichkeit hat solch ein Angebot wahr zu nehmen und es nicht tut, dem ist nicht zu helfen.

    Very Happy


    Wenn man sich das leisten kann, sollte man zuschlagen. Ja.
    Mit Jammern hat das allerdings nichts zu tun. Das ist ein nüchternes Rechenbeispiel.
    Wenn man es sowieso gewohnt ist, viel Geld für Autos rauszuwerfen, ist das eine relativ günstige Methode, an ein tolles Auto zu gelangen.
    Von 200 Euro kann man natürlich kein neues Auto fahren. Ich stelle allerdings in Frage, ob man unbedingt ein neues Auto fahren muss. Den Wertverlust der ersten 2-3 Jahre kann aus meiner Sicht jemand anderes tragen. Und es geht auch nicht um 200 Euro. Wenn Du meiner Rechnung nicht folgen kannst, dann lass es bitte.
    Mach Dir mal ein Bild, wenn Du selbst vor so einem Angebot stehst.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 23.01.2014, 22:04    Titel:
    Wie jetze, besser den passat, oder der A4? Was kostet denn sowas heute? Was is günstiger?
    Aktuell fahre ich einen alten S202 c240, ein Groschengrab, wenngleich der v6 saumäßig zieht, und Benz gute Fahrwerke baut (Raumlenker hinten).
    Kommt auch drauf an, wieviel man privat fährt, mittlerweile bei mir recht viel.
    Mein /8er bleibt, bis ich ins Gras beisse, der is von meiner Omi.
    Von Audi war ich bisher kein fan, überteuerter VW... aber die aktuellen sind schön gezeichnet, schöne Autos.
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 23.01.2014, 22:14    Titel:
    Groschengrab ist schlecht.
    Für welchen Du Dich entscheidest, hängt von Deinem Geschmack und den Vorgaben ab, die Du bekommst.
    Was die kosten, hängt von Deinen Vorgaben und von Deinen Ansprüchen ab. Wahrscheinlich musst Du einen Diesel nehmen. Vielleicht sogar ein festes Navi. Ich schätze bei 30-35.000 geht´s los.

    Ich nehme an, dass Du einen Kombi willst, wenn Du jetzt schon einen fährst.
    Wenn Du sehr viel privat fährst, lohnt sich ein Firmenwagen natürlich zunehmend mehr. Denk aber daran, dass Du die Kilometer zur Arbeit versteuern musst. Wenn das die vielen "privaten" Kilometer sind, lohnt es sich nicht.
    Schau aber auf die Vereinbarung, die Du ganz sicher unterzeichnen musst. Urlaubsfahrten sind bei einigen Firmen ausgenommen.

    Ich wollte eigentlich nur sagen: Nimm das nicht alles so einfach hin, sondern überlege Dir das gut und achte auf die Fallstricke.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Offtopic - Plauderecke » Autofrage » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter



    Gehe zu:  



    » offroad-CULT:  Impressum