RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Brushless "umrechnen" ...

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Brushless "umrechnen" ... » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Xerophobie
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 29.08.2008
    Beiträge: 236
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 30.09.2008, 21:02    Titel: Brushless "umrechnen" ...
    Hi
    Ich hab mal eine Frage bezüglich Brushless-Motoren...

    Bsp: Wenn man einen Brushed Motor mit 10T hat und einen Brushless mit 10T hat, ist der brushed ja schneller ...
    Aber um wie viel ?
    Kann man das irgendiwe umrechnen ? (zb brushed motoren sind immer um 5T "schneller")

    ps: ich hoffe, dass man meine Frage verstehen kann !!! Smile


    lg,
    stefan
    _________________

    Stolzer Besitzer eines Associated B4 Factory Team
    RC-Chat beitreten: hier klicken
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 30.09.2008, 21:13    Titel:
    Wieso willst du dies umrechnen?Spielt ja eh keine Rolle,da ein Brushed mit weniger Turns nicht unbedingt schneller als ein Brushless sein muss.Beim Brushless spielen da immer auch die Magnete ne riesen Rolle.Ein 4,5T Brushless mit 14mm sintered Rotor ist trotz weniger Windungen um einiges "schneller" als ein 6x1 Brushed.Und mit einem bonded Rotor wäre er noch schneller.
    Nur was bringt einem der ganze Speed,wenn man damit nicht eine vernünftige Runde drehen kann?Deshalb gibt es auch nirgends so ne Tabelle,weil es einfach unsinnig wär.Brushless ist ja auch nicht Brushless.Da gibt es Star und Delta Wicklungen und auch die unterschieden sich je nach Hersteller.
    Würd mir darüber also gar nicht gross den Kopf zerbrechen und einfach fahren.Willst du es aber unbedingt wissen,dann hol dir den LRP Katalog von 2008.Dort hat es ne Tabelle drin.
    _________________

    Nach oben
    Xerophobie
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 29.08.2008
    Beiträge: 236
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 30.09.2008, 21:19    Titel:
    Ok ...
    Ich habe derzeit einen No-Name Brushed motor mit 17T ... Den find ich echt klasse ... wobei es n bissl schneller sein könnte ... (so ca 12T) ...
    und ich möchte mir vl mal nen brushless kaufen ...
    Und jetzt wollt ich halt wissen, was ich da für einen "bräuchte" um auf die 12T von nem brushed zu kommen (ZIRKA!!!)

    lg,
    stefan
    _________________

    Stolzer Besitzer eines Associated B4 Factory Team
    RC-Chat beitreten: hier klicken
    Nach oben
    RobertvonGoess
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 12.08.2007
    Beiträge: 318
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 30.09.2008, 21:40    Titel:
    Nehmen wir kurz an, der (Bürsten-)Motor Deiner Wahl hat eine Leerlaufdrehzahl von 60.000 U/Min bei 7,2V.

    Das entspricht der Angabe von (60.000 / 7,2) = 8333 kV beim Brushlessmotor.

    Dann kannst Du noch die Leistung der beiden Motoren vergleichen. Allerdings nur, wenn beide Angaben auf die gleiche Spannung bezogen sind.

    Und das wars dann. Viel mehr wirst Du nicht vergleichen können.
    _________________
    Robert in Not. Kein Geld für Signatur vorhanden.
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 01.10.2008, 06:37    Titel:
    Schau,auch wenn du nen guten 17T Bürstenmotor hast(kommt sicher nicht an meinen Corally ran:37000-41050 U/min bei 7,2V),ist ein vergleichbarer Brushlessmotor(9,5T) schneller.Im Bereich 12T wäre z.B. Motoren mit 6,5T bis 7,5T(Sternwicklung).Aber bei so einem Motor ist dann ein sehr guter Regler voraussetzung.Mit nem 6,5T ist man eigentlich in nem guten Bereich,wenn man Offroad oder auf grösseren Glattbahnstrecken fahren will.Auf engen und kleinen Kursen bringt so einer nichts,da müsste man zwischen 7,5T bis 9,5T nehmen.
    Denn Brushlessmotoren sind sehr übersetzungs- und hitzeempfindlich,der Regler auch.Willst du also auf ner kleinen Strecke fahren,wäre ein eher zahmer Motor viel besser.Und wenn du nur auf Parkplätzen rumgurkst,dann kannst du dir auch das Carson Dragster Pro mit 6,5T Motor zulegen.Kostet etwas weniger als € 200.- und ist für den Parkplatz idea.Oder sonst den Carson Dragsterl mit Shooter 8T.Denn nur für auf dem Parkplatz macht es wenig Sinn,wenn du dir für € 200.- nen Regler und für € 100.- nen Motor kaufst.
    _________________

    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Brushless "umrechnen" ... » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Kyosho Nitro Blizard Brushless othello 8 05.04.2022, 21:38
    Keine neuen Beiträge XRAY XB(8?) Brushless-Umbau stoffl96 1 18.11.2021, 20:44
    Keine neuen Beiträge Suche LRP S8BXe 1:8 Brushless buggy PyroBots 0 01.07.2021, 22:28
    Keine neuen Beiträge "Beside the Race" - RC Rennsport mit anderen Augen Elektroman99 7 26.11.2019, 10:52
    Keine neuen Beiträge Motorhalter Mugen Mbx5T Brushless ?! Christi@n 1 03.01.2019, 18:54

    » offroad-CULT:  Impressum