RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

E-Revo Diff Probleme

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » E-Revo Diff Probleme » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Mexor
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 24.03.2017
    Beiträge: 24

    BeitragVerfasst am: 24.03.2017, 11:13    Titel: E-Revo Diff Probleme
    Hallo RC Gemeinde.
    Ich bin ganz neu im Forum und möchte erst mal mit einer Frage anfangen.

    Ich fahre jetzt seit guten 8 Monaten RC cars. Einer meiner ersten war der E-Revo 1/8.
    Diesen habe ich als Brushed Version gebraucht gekauft und nach ca 4 Monaten auf CC Mamba Monster X umgebaut.
    Gefahren wird der gute auf 4S und 6S ca 50/50. Mit den Standard Plastik wellen.
    Ich hatte nie Diff Probleme bis ich vor gut 3 Wochen die Proline Trencher X draufgezogen habe.
    In diesen 3 Wochen hat es mir erst ein Tellerzahnrad hinten und dann gestern auch noch das vordere gekostet. Beide Teller leiden an Zahnausfall und die Zähne wurden in U Form rund geschliffen.

    Die Kosten sind jetzt nicht so das schlimme, bekomme ein GANZES diff im Gehäuse mit Kugellager für 22€. Aber alleine der Zeitaufwand für den Aus- und Einbau ist ned so ohne XD.

    Jetzt meine Frage, was meint ihr dazu? Liegt das wirklich an den Reifen, die viel viel mehr Grip bringen als die alten? Sollte ich vll mal den Regler auf Punch und Bremsleistung einstellen? Oder kann es auch sein das im Brushed und BL Revo verschiedene Härtegrade verbaut sind?
    Was meint ihr? Habe nicht Lust jeden Monat ein diff zu wechseln.

    Danke im voraus.

    MfG: Mexor
    Nach oben
    Wu134
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 25.07.2012
    Beiträge: 98
    Wohnort: Ulm

    BeitragVerfasst am: 24.03.2017, 14:47    Titel:
    Hallo,

    mit den Proline Trenchers hast du größere, schwerere und mehr Haftung aufbauende Reifen montiert. All dies bedeutet für deine Diffs mehr Arbeit.

    Beim E-Revo ist das "Problem" (haben aber auch viele andere Hersteller und Modelle), dass du Spiel im Diff hast, das heißt, dass unter Last, sich das Tellerrad sich vom antriebsseitigen Kegelrad entfernt und durch das erhöhte Spiel die Probleme anfangen. Lösen kann man es, indem man die Diffs "shimmt", also dünne Scheiben unterlegt, so dass die Bewegungen zwischen den Zahnrädern nicht mehr möglich sind und immer der optimale Abstand zwischen den Zahnrädern eingehalten wird. Kannst dir dazu im Youtube ein paar Videos anschauen, da wird es teilweise gut erklärt und gezeigt.

    Mit weniger Punch kannst du etwas helfen. Und die allseits beliebten Backflips sind Gift für die Diffs.

    Gruß Klaus
    _________________
    Aktuell: Tamiya TT02 BMW E30 M3, HPI Sprint 2 Skyline R34, Arrma Granite, ECX Barrage

    Vergangenheit: HPI E10 Drift, Wheely King, Micro RS4, Savage XS SS Flux; Vaterra Kemora, V100 Camaro; Traxxas E-Revo 1:16, Mustang 1:16; Kyosho Rage; Tamiya TT02T Sandshaker
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 472

    BeitragVerfasst am: 24.03.2017, 14:50    Titel:
    das Diffproblem vom Revo sind ne schwachstelle... man kann da aber durchaus entgegen wirken.
    Der Hauptgrund sind wirklich die grossen Felgen welche zu mehr Belastung führen.

    mit Shimen und entsprechend eingestellter Rutschkupplung bekommt man das Problem jedoch ganz gut in den Griff.
    Reglereinstellungen ein bisschen drosseln ist ebenfalls Hilfreich, Leistung ist auch dann noch genug da.
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen
    Nach oben
    rhylsadar
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 03.02.2004
    Beiträge: 602
    Wohnort: Schweiz

    BeitragVerfasst am: 24.03.2017, 19:22    Titel:

    wenn du die diffs ersetzt ist es wichtig alles zu ersetzen. auch die housings etc. wie erwähnt können einstellungen am esc, slipper und der fahrstil viel helfen.

    nichtsdestotrotz wirst du mE mit den grossen trencher weiterhin probleme kriegen mit den diffs (insb. mit 6s).

    jetzt kannst du die ganze runde machen: diffs verstärken (z.b. mit alu cases, oder gleich den losi diff mod machen), dann werden die wellen die "schwachstelle" sein, dann werden die wellen auf stahl getauscht, dann wird eventuell wieder das diff nachgeben. das ganze wird einiges an geld und nerven kosten.

    die andere variante wäre die originalen diffs neu sauber aufbauen mit shiming falls nötig und leichte reifen montieren und fun haben und die trencher für die fotos missbrauchen.

    greets
    rhylsadar
    _________________
    exercitatio artem paravit.
    rc-independent.com
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 447

    BeitragVerfasst am: 25.03.2017, 04:05    Titel:
    Kurze und bündige Empfehlung: Zieh wieder die Stock-Schluffen auf.

    Nur die erzeugen offensichtlich den 'Slipper-Efekt', der die Antriebskomponenten vor Schaden schützt.
    Mehr geht halt für dieses Auto nivht, ohne in einer Materislschlacht zu enden.
    Nach oben
    rhylsadar
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 03.02.2004
    Beiträge: 602
    Wohnort: Schweiz

    BeitragVerfasst am: 25.03.2017, 10:48    Titel:
    Very Happy so extrem ist es natürlich nicht.
    es gibt schon alternative reifen die sich am revo gut machen. beispielsweise: proline badlands, proline shockwaves, hpi dirt bonz, hpi dirt claws, traxxas response um eine paar zu nennen.

    ich bin häufig mit losi zombies gefahren. die findet man leider kaum mehr.



    es ist aber sicher so, dass der revo von hause aus nicht als "panzer" superrobust geboren ist. dafür ist er in der regel mind. ein kilogramm leichter als andere trucks in der grössenordnung. zudem ist der revo von seinem fahrwerk her sehr flexibel einsetzbar (als strassenflitzer, sogar auf der rennbahn fahrbar oder als "monstertruck"). nimmt man den revo als das was er ist ist er meines erachtens ein sehr vielseitig einsetzbares rc car mit cooler optik.

    greets
    rhylsadar
    _________________
    exercitatio artem paravit.
    rc-independent.com
    Nach oben
    Wu134
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 25.07.2012
    Beiträge: 98
    Wohnort: Ulm

    BeitragVerfasst am: 25.03.2017, 13:38    Titel:
    Hallo,

    ich würde mal sagen, Punch und Bremse etwas dezenter, vorsichtiger fahren und mal sehen, wie es dann ist. Eventuell waren die Diffs von den vorherigen 8 Monaten schon etwas angegriffen, so dass die Trenchers nur vorzeitig etwas gezeigt haben, was sowieso gekommen wäre. Vielleicht sind auch die Antriebswellen oder Radlager beschädigt. Durch starke Vibrationen und Bewegungen der Antriebswellen können die Diffs auch beschädigt werden. Von daher auch mal kontrollieren, ob die Antriebswellen schlagen.

    Andererseits muss man schon sagen, dass ein ERBE an 6S ein Biest ist und da 44 € Diff-Austausch in 8 Monaten vertretbar sind.

    Gruß Klaus
    _________________
    Aktuell: Tamiya TT02 BMW E30 M3, HPI Sprint 2 Skyline R34, Arrma Granite, ECX Barrage

    Vergangenheit: HPI E10 Drift, Wheely King, Micro RS4, Savage XS SS Flux; Vaterra Kemora, V100 Camaro; Traxxas E-Revo 1:16, Mustang 1:16; Kyosho Rage; Tamiya TT02T Sandshaker
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 25.03.2017, 15:14    Titel:
    Auch meine Empfehlung: Weg mit der trencher X

    Stock Reifen oder andere Reifen mit ähnlichen spezifikationen verwenden und deine Probleme gehören der Vergangenheit an.
    Nach oben
    Mexor
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 24.03.2017
    Beiträge: 24

    BeitragVerfasst am: 27.03.2017, 07:35    Titel:
    Danke erst mal für die vielen Antworten.

    Beide Diffs wurden jetzt geshimmt, und ich hoffe das es so etwas länger hält.
    Das spiel vom Triebling ist ja wirklich recht hoch.
    Und ich Arbeite stark an meinen Gaßfinger Smile
    Bei den Reifen sind mir die Traxxas Response ins Auge gefallen sind 3.8 und das Gummi ist recht günstig zum Nachkaufen falls es mal nen Reifen kostet.
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Reifen? Wie weich sind diese und Ballonieren sie sehr?

    Denn gestern hat es mir leider schon den ersten der nagelneuen Trencher X gekostet.
    Leichter Riss in U Form mitten auf der Lauffläche. Muss wohl ein sehr spitzer Stein oder ne Scherbe gewesen sein. Ich werde es erst mal mit nem Fahrrad Flickset versuchen.
    Wenn alles nichts bringt kommen wie gesagt neue Reifen ins Haus.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 27.03.2017, 12:51    Titel:
    Nein die Reifen kannst du mit Sekundenkleber reparieren.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » E-Revo Diff Probleme » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Probleme mit meinem Quicrun 8BL150 Thoni73 0 11.09.2017, 19:14
    Keine neuen Beiträge Brushed E-Revo Motor brennt immer wieder durch MueKo 6 12.05.2017, 19:16
    Keine neuen Beiträge E Revo Vorderrad dreht falsch herum FranzP 2 01.05.2017, 13:25
    Keine neuen Beiträge E-Revo sinnvolle Basher Hopups Mexor 7 03.04.2017, 10:26
    Keine neuen Beiträge Hobbywing EZRUN WP-SC8 120 A Probleme TT-Bush 2 26.11.2016, 14:09

    » offroad-CULT:  Impressum